Phimose mit Ende 20, Dehntherapie noch möglich?

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Phimose mit Ende 20, Dehntherapie noch möglich?

      Hallo zusammen,

      ich bin 27 und habe eine vollständige Phimose, sprich ich kann meine Vorhaut im schlaffen sowie im erigierten Zustand nicht zurückziehen. War jetzt beim Urologen und der hatte mir relativ schnell eine Beschneidung empfohlen, die ich eigtl möglichst umgehen möchte. Wir haben uns daher zunächst auf eine Dehntherapie mit Salbe geeinigt, die nach Aussage vom Urologen allerdings keine hohen Erfolgaussichten verspricht (wegen meinem Alter).
      Gibt es hier welche die eine ähnliche Problematik hatten, vor allem im eher höheren Alter? War bei euch die Dehntherapie erfolgreich? Falls ja, wielange hat der Heilungsprozess etwa gedauert? Oder ist es mit Ende 20 tatsächlich zu spät für ne Salbentherapie? Wäre über ein paar Erfahrungswerte sehr dankbar.

      Vielen Dank für's Lesen!
    • [short:version]
      Ganz einfach: versuch es doch mal :)
      ---------------------------------------------------------------------------------------------------
      [long:version]
      Über das "hätte - könnte - sollte" kann man viel philosophieren, aber Du wirst es nie wissen,
      ob es bei Dir funktioniert hätte, wenn Du es nicht ernsthaft versuchst.

      So habe ich es damals gemacht. Einfach ernsthaft versucht.
      Auch ich war mir mit meinem Arzt einig, daß wir erst Salben und Dehnen versuchen.
      Er sagte, ich solle erstmal 14 Tage nur salben, um die Haut etwas weicher zu machen.
      Außerdem gewöhnt man sich so schonmal an das abendliche Eincrem - Ritual.

      Dann salben und dehnen, so gut es geht.
      Und nicht übertreiben wegen Rissen.
      Weiter eincremen nicht vergessen.

      Einige Wochen dachte ich, es geht gar nix voran. Manchmal hat man wiederum deutliche Fortschritte gemerkt.
      Dann war mal wieder ein Einriss in der Vorhaut - das tut tierisch weh und braucht eine Weile, bis das heilt.
      So lange kann man nicht dehnen und manchmal ist es nach der Heilung wieder ein Stück enger als zuvor.
      Dehnen in der Badewanne oder direkt nach dem Baden ist fast immer eine gute Idee. Probiere aus, wie es für Dich angenehm geht.
      Mir half abends die Salbe vom Arzt und morgens Bepanthen besser als nur die Salbe vom Arzt, das kann bei Dir aber anders sein.
      Creme dünn, aber regelmäßig ein. Du kannst vergessene Salbungen nicht aufholen, indem Du doppelt so viel Creme nimmst.
      Genauso kann man einen Nicht-Dehn-Tag nicht aufholen, indem man am nächsten Tag doppelt so viel trainiert.
      Achte auf Hygiene - immerhin ist der Penis ziemlich dauerhaft mit einer Creme eingerieben und somit "feucht".
      Übertreib es aber auch nicht - es braucht keine scharfen Reinigungsmittel - genug warmes Wasser reicht.
      Hast Du jemanden, dem Du genug vertraust, um ihn / sie mit auf diese Reise zu nehmen ?
      Vertrau Dich evtl. diesem Menschen an. Es könnte helfen, wenn Du jemanden an Deiner Seite weißt.

      Bei mir hat das Salben und Dehnen mit Rückschlägen einige Monate gedauert. aber es hat über die Zeit funktioniert.
      Ja, ich war damals noch unter 18, aber wenn Du schaust, was sich manche Leute für Ohrtunnel dehnen,
      auch weit in ihren 30ern, würde ich mir um dein "hohes Alter" erstmal noch keine Sorgen machen :rolleyes:

      Man muss wirklich etwas Motivation mitbringen, um das durchzuhalten.
      Trotzdem finde ich, daß man für die Mühen belohnt wird.

      Fragen ? fragen !

      LG
      karli
    • karli wrote:

      [short:version]
      Ganz einfach: versuch es doch mal :)
      ---------------------------------------------------------------------------------------------------
      [long:version]
      Über das "hätte - könnte - sollte" kann man viel philosophieren, aber Du wirst es nie wissen,
      ob es bei Dir funktioniert hätte, wenn Du es nicht ernsthaft versuchst.

      So habe ich es damals gemacht. Einfach ernsthaft versucht.
      Auch ich war mir mit meinem Arzt einig, daß wir erst Salben und Dehnen versuchen.
      Er sagte, ich solle erstmal 14 Tage nur salben, um die Haut etwas weicher zu machen.
      Außerdem gewöhnt man sich so schonmal an das abendliche Eincrem - Ritual.

      Dann salben und dehnen, so gut es geht.
      Und nicht übertreiben wegen Rissen.
      Weiter eincremen nicht vergessen.

      Einige Wochen dachte ich, es geht gar nix voran. Manchmal hat man wiederum deutliche Fortschritte gemerkt.
      Dann war mal wieder ein Einriss in der Vorhaut - das tut tierisch weh und braucht eine Weile, bis das heilt.
      So lange kann man nicht dehnen und manchmal ist es nach der Heilung wieder ein Stück enger als zuvor.
      Dehnen in der Badewanne oder direkt nach dem Baden ist fast immer eine gute Idee. Probiere aus, wie es für Dich angenehm geht.
      Mir half abends die Salbe vom Arzt und morgens Bepanthen besser als nur die Salbe vom Arzt, das kann bei Dir aber anders sein.
      Creme dünn, aber regelmäßig ein. Du kannst vergessene Salbungen nicht aufholen, indem Du doppelt so viel Creme nimmst.
      Genauso kann man einen Nicht-Dehn-Tag nicht aufholen, indem man am nächsten Tag doppelt so viel trainiert.
      Achte auf Hygiene - immerhin ist der Penis ziemlich dauerhaft mit einer Creme eingerieben und somit "feucht".
      Übertreib es aber auch nicht - es braucht keine scharfen Reinigungsmittel - genug warmes Wasser reicht.
      Hast Du jemanden, dem Du genug vertraust, um ihn / sie mit auf diese Reise zu nehmen ?
      Vertrau Dich evtl. diesem Menschen an. Es könnte helfen, wenn Du jemanden an Deiner Seite weißt.

      Bei mir hat das Salben und Dehnen mit Rückschlägen einige Monate gedauert. aber es hat über die Zeit funktioniert.
      Ja, ich war damals noch unter 18, aber wenn Du schaust, was sich manche Leute für Ohrtunnel dehnen,
      auch weit in ihren 30ern, würde ich mir um dein "hohes Alter" erstmal noch keine Sorgen machen :rolleyes:

      Man muss wirklich etwas Motivation mitbringen, um das durchzuhalten.
      Trotzdem finde ich, daß man für die Mühen belohnt wird.

      Fragen ? fragen !

      LG
      karli


      Hey Karli,


      vielen Dank dir für deine ausführliche Antwort und die Tipps! :)


      Ja versuchen werde ich das auf jeden Fall, habe beim Urologen ja auch drauf bestanden, das erstmal so zu probieren. Mir hat sich nur die Frage gestellt, ob die vollständige Phimose im Erwachsenenalter mithilfe konservativer Therapiemethoden wirklich kaum noch heilbar ist (eben laut Aussage vom Urologen). Ich bin da auch skeptisch, da sich die Haut in fast jedem Alter zu einem gewissen Maß auch plastisch deformieren kann. Bei mir ist halt auch das Ding, dass ich noch Jungfrau bin und ich das eigtl in kommender Zeit "beenden" möchte. Nur wenn ich weiß, dass so eine Dehntherapie in jedem Fall einige Monate oder sogar Jahre dauert (wohl ohne der Sicherheit, dass es am Ende wirklich funktioniert), ist das schon ne bittere Pille. Naja, mal sehen, in ein paar Monaten werde ich es wohl wissen :D
    • Hallo Mathaeu,

      wieder 2 Versionen.... :

      [short:version]
      Das "Jungfrau" sein kannst Du auch mit einer engen Vorhaut beenden :)

      ---------------------------------------------------------------------------------------------------
      [long:version]
      Eine enge Vorhaut muss nicht unbedingt ein Fehler oder Makel sein.
      Es gibt Jungs und Männer, die leben sehr gut damit und haben auch Sex.
      Das soll Dich aber bitte nicht demotivieren... es soll nur zeigen, daß das eine nix mit dem anderen zu tun hat.

      Zumindest in einer Beziehung geht es nicht darum, alles perfekt zu machen / zu haben, sondern menschlich und zärtlich zu sein.
      Da zählen dann eher so Dinge, wie dem / der anderen gegenüber etwas liebevoll und aufmerksam zu sein.

      Selbst bei einem One-Night-Stand ist der Zustand Deiner Vorhaut eher von untergeordnetem Interesse.
      Wenn Ihr Euch gut versteht, werdet Ihr schon einen Weg finden, Eure Sexualität auszuleben. Nur Mut !

      Ja, Du bist vielleicht verunsichert - aber das sind alle beim ersten Mal. Egal, wie die Geschlechtsteile aussehen.
      Das erste Mal wird sooo hochstilisiert, aber ist dann banaler als man denkt. Man probiert sich halt aus.
      Kaum einer hat beim ersten Mal den besten Sex seines Lebens. So ist das halt. So bleibt später die Chance einer Steigerung.
      Man lernt sich eben nur nach und nach kennen. Sowohl sich selbst - als auch seinen Partner :P

      Mechanisch könnte evtl. das Tragen eines Kondoms helfen (einfach so drüber).
      Probier es mal vorher alleine aus und schau, wie das möglichst angenehm für dich ist.
      Mir ist klar, daß Du den Teil der Bedienungsanleitung "Ziehen Sie Ihre Vorhaut zurück und platzieren Sie das Kondom..." nicht ganz erfüllen kannst.
      Aber die funktionieren auch so. Ein Kondom ist auch aus anderen Gründen ratsam, wenn man das erste Mal Sex hat ...

      So long
      karli

    • Die männliche Vorhaut ist kein Hautlappen, sondern ein hoch spezialisiertes und sensibles Organ.

      Wer seinen natürlichen und vollkommen gesunden Körper als unhygienisch und unästhetisch empfindet, hat die Ursache für seine Probleme nicht bei seinem Schwanz zu suchen, sondern in einer grundsätzlich falschen Einstellung gegenüber seinem Körper und seiner Sexualität.
    • Mathaeu wrote:

      Ich bin da auch skeptisch, da sich die Haut in fast jedem Alter zu einem gewissen Maß auch plastisch deformieren kann.
      Genau. Denn in Grunde hieße das sonst, dass ältere Menschen platzen, sobald sie etwas dicker werden, da sich die Haut bei ihnen nicht mehr dehnen und wachsen kann.
      Sowas ist natürlich Blödsinn. Und deshalb funktioniert auch das Dehnen einer Phimose bei Erwachsenen. Das einzige, was nicht mehr so gut funktioniert, ist der Effekt der Kortisonsalbe. Aber das wars dann auch schon mit den Einschränkungen.
      Wenn aus Recht Unrecht wird, wird Widerstand zur Pflicht! (Bertold Brecht)
      Bräuche und Traditionen können den Menschen an jegliche Abscheulichkeiten gewöhnen (G.B. Shaw)
      Nicht unseren Vorvätern wollen wir trachten uns würdig zu zeigen - nein: unserer Enkelkinder! (Bertha von Suttner)
      tredition.de/autoren/clemens-b…-schnitt-paperback-44889/
    • Vielen Dank euch für die Antworten! :)

      Ich mache aktuell die ersten Fortschritte - kann die Vorhaut im schlaffen Zustand jetzt zu ca. 90% zurückziehen, vor einer Woche waren es nur max. 50 %. Kann aber auch daran liegen, dass die Vorhaut unter der Salbe stärker elastifiziert ist und deshalb bereits nach einer Woche deutliche Fortschritte eintreten. Dennoch, sowas motiviert weiter zu machen. Werde mal in ein paar Wochen nochmal berichten wie der aktuelle Stand dann ist :)
    • Hallo zusammen,


      wie in meinem obigen Beitrag erwähnt, möchte ich einfach mal ein kurzes Feedback geben und Euch auch in diesem Zusammenhang um Rat fragen:


      Ich habe die Dehntherapie auf eigene Faust weiter gemacht (bin in der Zwischenzeit umgezogen und nicht mehr zum Urologen gegangen). Ich kann mittlerweile die Vorhaut im schlaffen Zustand problemlos zurückziehen. Im erigierten Zustand geht das leider nur „weitgehend“ zu etwa 70-80 %. Allerdings bin ich schonmal froh für diese kleinen Erfolge, insb. da meine Vorhaut anfangs auch im schlaffen Zustand maximal verengt war und der Urologe mir hier auch keine Chancen auf Besserung eingeräumt hat.

      Ich habe mal eine Schema Skizze als Bild beigefügt, um meine aktuelle Phimose in einer Erektion besser zu illustrieren (keine Sorge, das sind keine echten Bilder meines Johannes) Ich liege hier bei Type 1.


      Ich habe seit etwa 6 Wochen auch aufgehört, die Salbe aufzutragen, um einfach mal zu sehen, ob die Phimose zurückkehrt. Zum Glück habe ich keine Rückschritte gemacht, d.h. die gedehnte Vorhaut bleibt so gedehnt.


      Nun zu meinem Anliegen: Ich würde jetzt gerne nochmal eine weitere Dehntherapie anfangen, um möglichst auch die Vorhaut über meinen erigierten Penis irgwann komplett zurückziehen zu können und somit die Phimose zu beenden. Allerdings würde ich das vorzugsweise mit einer anderen Salbe machen, bspw. mit Babyöl. Habt ihr hierzu Erfahrung? Bzw. könnt ihr mir eine bestimmte nicht kortisonhaltige Salbe empfehlen?


      Wäre über eine Rückmeldung echt mega dankbar :)
      Images
      • Phimose.jpg

        23.51 kB, 672×378, viewed 136 times
    • Hallo Mathaeu,

      Glückwunsch erstmal zu diesem Erfolg! Das ist doch schon ein super Ergebnis. (nocut)

      Um die Phimose auch bei Erektionen weg zu bekommen, kann ich dir echt Ohrtunnel empfehlen, die du im Durchmesser schrittweise erhöhst, bis du den Umfang deines erigierten Penis erreicht hast. Es ist manchmal echt schwer ausreichend stabile Tunnel in allen Durchmessern zu finden, aber mit etwas Recherche geht es. Ich hatte damals bei Ebay einen guten Shop gefunden, den ich dir auch bei Bedarf nennen kann. Wie hast du denn bisher gedehnt?

      Bei mir hat es sich bewährt, immer Creme beim einführen der Tunnel zu nutzen. Wichtig ist, dass die Dehnung nur so stark ist, dass es nicht schmerzt. Der Vorteil von den Tunneln aus Silikon ist außerdem, dass du die auch über längere Zeit tragen kannst, ohne dass sie stören. Z.B. halten sie auch, wenn du mal in die Hocke gehst. Ich trage sie in der Regel zwei bis vier Stunden am Tag. Manchmal mit einer Pause dazwischen, aber z.B. auch beim Radfahren und bemerke das garnicht. Eine kortisonhaltige Salbe hat einfach den Vorteil, Entzündungen zu verhindern. Du kannst aber auch Kakaobutter (sehr gut, da sie die Haut sehr weich macht) nehmen. Ich nutze z.B. die Wind und Wettercreme von Bübchen mit Sheabutter.

      Außerdem kann ich aus meiner Erfahrung noch sagen, dass der Dehnerfolg bei mir wieder zurückgeht, wenn ich lange Zeit garnicht mehr dehne. Deswegen trage ich einen Ring mindestens einmal pro Woche die erwähnten zwei bis vier Stunden.

      Weiterhin viel Erfolg!
    • TheScientist wrote:

      Um die Phimose auch bei Erektionen weg zu bekommen, kann ich dir echt Ohrtunnel empfehlen, die du im Durchmesser schrittweise erhöhst, bis du den Umfang deines erigierten Penis erreicht hast. Es ist manchmal echt schwer ausreichend stabile Tunnel in allen Durchmessern zu finden, aber mit etwas Recherche geht es. Ich hatte damals bei Ebay einen guten Shop gefunden, den ich dir auch bei Bedarf nennen kann. Wie hast du denn bisher gedehnt?


      Hey, vielen Dank dir für die hilfreichen Tipps! :)


      Ja bin aktuell echt motiviert – möchte das Ganze ohne OP schaffen und damit auch anderen Mut machen, einer Dehntherapie im Erwachsenenalter zumindest eine Chance zu geben und sich nicht sofort unters Messer zu legen, selbst wenn der Arzt die Situation als alternativlos ansieht.


      Ich habe bisher immer klassisch versucht, die Vorhaut mind. 2-3 mal am Tag einfach zurück zu ziehen und das dann für einige Minuten zu halten. Wird aber mit zunehmendem Durchmesser immer schwieriger, da man entweder ne Latte braucht oder das mit den Händen irgwie machen muss. Von demher ist der Tipp mit den Ohrtunneln echt gut! Gibt glaub ich auch "Phimocure" oder so, kann mir aber vorstellen, dass die etwas teurer sind.


      Schreib mir gerne mal, in welchem Ebay Shop du die gekauft hast? Wäre echt korrekt.


      Wünsche dir auf jeden Fall auch weiterhin viel Erfolg!
    • Na sehr gerne doch! :thumbup:

      Man kann Haut ja wirklich fast immer dehnen und muss nur wirklich selten operieren. Leider wissen das die Ärzte oft einfach nicht. Ich konnte bisher auch noch keine einzige Studie zur Dehntherapie finden und bei der evidenzbasierten Medizin, ist das eben ein Problem... dann lernt das einfach kein Arzt in seiner Ausbildung.

      Die Links hab ich dir per PN gesendet. Mit der Methode, wie du sie bisher anwendest, kommt man eben irgendwann an seine Grenzen. Das Problem ist ja, das der Eichelrand einen größeren Umfang hat als der Schaft. Damit alles schmerz und verkanntungsfrei funktioniert, muss ja aber die Vorhautöffnung so groß sein wie die dickste Stelle des Penis. :D

      Um herauszufinden, welchen Durchmesser du brauchst, kannst du übrigens ein Maßband um die verengte Stelle drumherum legen und dann den Druchmesser berechnen (alternativ geht auch ein Faden und dann mit Lineal messen). Hier gibt es auch einen Online-Rechner: mathepower.com/kreis.php

      Beste Grüße
      (nocut)
    • Ich habe sie hier bestellt

      flesh-tunnel-shop.de/silikon-tunnel

      Die männliche Vorhaut ist kein Hautlappen, sondern ein hoch spezialisiertes und sensibles Organ.

      Wer seinen natürlichen und vollkommen gesunden Körper als unhygienisch und unästhetisch empfindet, hat die Ursache für seine Probleme nicht bei seinem Schwanz zu suchen, sondern in einer grundsätzlich falschen Einstellung gegenüber seinem Körper und seiner Sexualität.
    • Hi, habe das selbe Problem mit Anfang 20 und bin jetzt im schlaffen und im steifen Zustand nicht in der Lage, die Vorhaut zurückzuziehen. Sex klappte bisher allerdings immer problemlos.

      Im schlaffen Zustand komme ich ungefähr bis Typ 2 bei der Grafik und im erigierten etwas mehr als Typ 3.

      Ich war nun beim Urologen, einfach aus kosmetischen Gründen, der mir eine Beschneidung empfohlen hat, was ich natürlich nicht wollte. Jetzt habe ich Betamethason 0,1% bekommen und trage die Salbe täglich 2-3x auf und dehne, also ziehe so weit wie möglich zurück und halte, mehrmals am Tag. Das ist jetzt etwa eine Woche her, aber die Fortschritte sind wenn überhaupt minimal!
      Das einzige was ich bemerkt hab, ist dass die Vorhaut deutlich elastischer und weicher geworden ist.

      Wie lange hat es bei dir gedauert, bis du sichtbare Erfolge gespürt hast?

      LG :)
    • henas110 wrote:

      Wie lange hat es bei dir gedauert, bis du sichtbare Erfolge gespürt hast?
      Hey henas110,

      also bei mir hat es schätzungsweise etwas mehr als einen Monat gedauert, bis ich die Vorhaut im schlaffen Zustand komplett zurückziehen konnte. Vllt wäre das auch schon eher gegangen - brauchte nur etwas Überwindung, da ich net 100%ig wusste, ob sie ausreichend gedehnt war, um von hinter der Eichel auch wieder nach vorne zu rutschen (Einfach um ne Paraphimose zu verhindern)
      Die weitere Dehnung im erigierten Zustand hat dann was länger gedauert - hatte dann nochmal etwa 2 Monate gebraucht, bis ich bei etwa Type 1 war.


      Zusammenfassend kann ich aber sagen, dass der Dehnungserfolg gefühlt nicht linear steigt, sondern es sich manchmal Tage oder Wochen gefühlt nix tut und man dann plötzlich doch Erfolge sieht.
      Also ich kann dich daher nur ermutigen, weiter dran zu bleiben!

      Wünsche dir viel Erfolg! :)