HÖRT AUF EURE JUNGEN ZU BESCHNEIDEN

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Alles in allem sicher ein lobenswerter Appell.

      Manche Formulierungen sind aber doch unglücklich:



      ...aber das eigentlich auch nur im schlaffen Zustand.
      Wenn ihr erregt seid, dann dehnt sich diese Haut nach hinten - und - tada! da habt ihr euren beschnittenen Penis! Das ist wirklich no difference. Der einzige Unterschied ist, dass beschnittene Penisse eine viel härtere und trockenere Eichel haben.
      Das ist natürlich nicht der einzige Unterschied.

      Wenn ihr nicht verhütet, dann könnt ihr euch über diese Schleimhaut Krankheiten einfangen, das ist schon richtig, und wenn ihr beschnitten seid, dann trocknet die aus, und dann kann es nicht mehr passieren.
      Auch, wenn das anschließend relativiert oder auf den Kopf gestellt wird.

      Unpassend finde ich auch die Micky-Maus-Stimme, mit der die Aussagen von Betroffenen vorgelesen werden. Und Ausdrücke wie "barbarisch" sind in dem Zusammenhang auch nicht hilfreich.
      Mein Penis gehört mir!
      Und der des kleinen Jungen gehört dem kleinen Jungen - alle Teile davon!
      His foreskin, his choice!
    • Es gibt sicherlich kleinere Fehler, er stellt zum Beispiel auch das Absaugen mit dem Mund als "die" jüdische Beschneidung dar (sagt aber vorher explizit, dass er sich mit der Tradition nicht auskennt und immerhin hatte Rabbiner Teichtel die Mezizah im März 2013 vor eingeladenen Journalisten praktiziert).

      Kleinere Kratzer und Mängel tun der Qualität des 20-Minuten-Videos aber meiner Meinung nach keinen Abbruch.

      Die Micky-Mouse-Stimme stört mich auch nicht. Das ist ein Szene-Video mit ein paar Stilmitteln, die man dort richtig versteht und einordnen kann.