Konservative versus operative Therapie der kindlichen Phimose

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Konservative versus operative Therapie der kindlichen Phimose

      Denise Nadja Maria Brönner, Dissertation Uni Würzburg


      In den meisten Fällen kann die Pa-
      raphimose manuell wieder reponiert werden, manchmal kann auch die Anwendung von
      Eis, Hyaluronidase-Injektionen oder gar eine operative Intervention notwendig werden
      [12].

      Bei Männern mit einer Phimose besteht ein geringfügig erhöhtes Risiko an einem Pe-
      niskarzinom zu erkranken [20]. Allerdings bietet eine Zirkumzision keinen sicheren
      Schutz vor dieser Erkrankung, weshalb eine prophylaktische Zirkumzision nicht ge-
      rechtfertigt ist. Ausreichende Hygiene, der Verzicht auf Tabakkonsum und ein risiko-
      armes Sexualverhalten stellen weitaus wichtigere präventive Faktoren dar [21].
      Entgegen ursprünglicher Ansichten wurde bereits 1982 eine Korrelation zwischen einer
      Phimose und dem Auftreten eines Prostatakarzinoms des Patienten beziehungsweise
      eines Zervixkarzinoms bei der Sexualpartnerin ausgeschlossen [22].


      Bereits im Jahr 1986 wurde die Möglichkeit der Phimosenbehandlung mittels topischer
      Applikation von Steroiden in einer deutschen Fachzeitschrift erwähnt [32]. Diese vor-
      hauterhaltende Behandlungsform nahm im Laufe der Jahre an Bedeutung und Stellen-
      wert zu und ist mittlerweile die Therapie der Wahl bei Vorhautverengungen.

      Besonders wichtig bei dieser
      Form der Phimosentherapie ist die vorab ausführliche Einweisung der Eltern des Patien-
      ten in die richtige Applikation der Salbe. Die Creme wird über vier bis acht Wochen

      Relativ indiziert ist die Zirkumzision bei Schmerzen, Ballonieren während der Miktion
      sowie zur Prophylaxe von Harnwegsinfektionen infolge eines dilatierenden vesiko-
      ureteralen Refluxes.

      Ballonieren allein kann doch wohl keine Indikation sein?

      Wenn demzufolge eine willkürliche Altersgrenze von zwei Jahren festlegt
      wird und alle jüngeren Patienten herausgerechnet werden, ergibt sich ein etwas höheres
      mittleres Alter bei Diagnosestellung einer „echten“ Phimose von fünf Jahren und zwei
      Monaten mit einer Standardabweichung von zwei Jahren und sechs Monaten. Der Me-
      dian in diesem Fall liegt bei fünf Jahren.

      Was ist eine echte Phimose in Anführungszeichen? Und warum soll man mit fünf überhaupt schon was machen?

      Von Säuglingen bis in die Jugend sind alle Alters-
      klassen vertreten, insgesamt 60 % (9/15) der Kinder unter zwei Jahren wurden einer
      lokalen Steroidtherapie zugeführt.

      Unter zwei Jahren?

      An Nebenwirkungen, die in direktem Zusammenhang mit dem chirurgischen Eingriff
      stehen, traten bei fast einem Fünftel (7/38) Wundheilungsstörungen auf, 16 % (6/38)
      berichteten über eine postoperative Ödembildung. Bei 13 % (5/38) wurden Nachblutun-
      gen, bei 5 % (2/38) Infektionen beschrieben. In je einem Fall entstanden eine Vernar-
      bung der Wunde, ein Hämatom und ein erneutes Verkleben des Vorhautrestes.
      Mehr als zwei von drei Kindern (27/38) klagten über Schmerzen, wobei von milden zu
      unerträglichen Schmerzen alle Stufen vertreten waren. Dies stellte somit mit Abstand
      die häufigste Nebenwirkung der Operation dar.....


      Eltern über spezifische Veränderungen des Kindes, die nach dem operativen Eingriff
      erstmalig auftraten und auffällig wurden. So fiel knapp einem Fünftel (7/38) der Ange-
      hörigen ein vermehrtes Schreien und gehäuftes Weinen des Kindes auf. Auffallend ist
      auch die gesteigerte Anhänglichkeit, die bei jedem zehnten (4/38) operierten Jungen
      auftrat.....


      Die Manipulation an Geschlechtsteilen inklusive der Entfernung der Vorhaut ist oft mit
      der Angst vor einer Kastration gleichgesetzt [83]. Laut einer Studie im Jahr 2001 sind
      beschnittene Männer oft unglücklich darüber, zirkumzidiert worden zu sein und fühlen
      sich inkomplett. Bei 74 % der beschnittenen Männer wurde ein verringertes Selbstwert-
      gefühl festgestellt. Einige stellen eine Zirkumzision gar mit einer Amputation gleich
      [81].
      Zirkumzisionen lösen nachweisbar sowohl temporäre als auch bleibende Störungen der
      sexuellen Identifikation der Patienten aus [83]. Viele Männer, bei denen in der Kindheit
      eine Zirkumzision durchgeführt wurde, kontaktierten von sich aus das Zirkumzision
      Resource Center in Boston und berichteten über Scham- und Verlustgefühle sowie über
      Neid auf nicht beschnittene Männer [84]. Gefühle der Selbstentfremdung können gar so
      extreme Maße annehmen, dass sie in einer therapiebedürftigen Dysmorphophobie enden
      [26].....



      4.3.2 Postoperative Komplikationen
      76 % (29/38) aller operierten Patienten litten unter postoperativen Nebenwirkungen.
      Davon beschrieb fast jeder Zweite die unerwünschten Wirkungen als „stark“ oder „un-
      erträglich“, wie in Abbildung 17 dargestellt. Nur ein Patient empfand die eingetretenen
      Nebenwirkungen als „mild“.
      opus.bibliothek.uni-wuerzburg.…er-kindlichen-Phimose.pdf
      Ein Recht auf ein Leben mit vollständigen Genitalien muss in Deutschland möglich sein


    • Selbstbestimmung wrote:

      (Klicken um eine Quelle anzugeben)therapiebedürftigen Dysmorphophobie
      opus.bibliothek.uni-wuerzburg.…er-kindlichen-Phimose.pdf

      Morselli definierte eine Gruppe von drei Symptomen (Trias) –
      • wahnhafte Überzeugung, von einem körperlichen Defekt betroffen zu sein
      • Scham gegenüber Mitmenschen und
      • sexuelle Hemmung
      – als pathognomonisch für die Erkrankung.


      „Diese Menschen haben ein gestörtes Selbstbild. Wenn ein 140 Kilogramm schwerer, muskelbepackter Mann, der zehn Kilogramm abnimmt, nicht mehr aus dem Haus herausgeht, weil er denkt, er wäre zu dünn – dann ist er krank.“

      de.wikipedia.org/wiki/Dysmorphophobie



      Meine Überzeugung, von einem körperlichen Defekt betroffen zu sein ist aber nicht ,,wahnhaft''.
      (Pino) Nicht die Wahrheit tut weh. Sondern die Lügen davor.
      ~Die eigene Freiheit sollte da aufhören, wo die Rechte des Anderen beginnen.~
    • Philip wrote:

      wahnhafte Überzeugung, von einem körperlichen Defekt betroffen zu sein

      Die wahnhafte Überzeugung, keine Vorhaut mehr zu haben, ja, nee, ist klar. Vorhaut ist ja reine Kopfsache.

      Wenn man sich ganz fest vorstellt, eine Vorhaut zu haben, dann hat man auch wieder all die Empfindungen.... :FP01
      Ein Recht auf ein Leben mit vollständigen Genitalien muss in Deutschland möglich sein