Phimose,... nach der OP

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Phimose,... nach der OP

      Hey Forum,
      Ich bin 14 Jahre alt und habe eine Frage, ich hoffe hier kann mir jemand helfen!
      Ich hatte gestern meine Phimose OP, da dies notwendig war. Und nun mache ich mir große Sorgen um um meinen penis, da dieser nun irgendwie kleiner ist, und ich wollte fragen ob das normal ist und er Sich nur zurück gezogen hat und wiederkommt?
      Außerdem finde ich sieht es da unten irgendwie jetzt komisch aus finde ich und nicht schön. Meine Ärztin sagt das geht bald weg, es muss sich nur verwachsen. Dennoch hab ich jetzt die Frage ob mein penis dann auch wieder normal wird und wieder so groß wird wie er war! Wer mir helfen möchte / kann, dem kann ich auch Fotos schicken, ich schicke sie jetzt hier noch nicht rein, da das nicht so schön aussieht und ich nicht will das sich leute davor erschrecken.

      Liebe Grüße Flo

      The post was edited 1 time, last by Florentin: Musste noch kurz etwas hinzufügen ().

    • Servus Florentin, herzlich Willkommen hier im Forum.

      Wenn dich da was beunruhigt, du meinst, dass da was nicht stimmt, dann musst du zu einem Arzt...niemand kann und darf dir da per Ferndiagnose was raten, nicht mal ein Arzt...und wir hier im Forum genauso wenig. Stell bitte keine Bilder ein...die bringen dich da auch nicht weiter...

      Außerpflegen, abwarten, wie das ganze verheilt und das im Endergebnis ausschaut...mehr kannst du momentan eh nicht machen?

      Warum war diese Phimose OP notwendig, was waren deine Beschwerden...und was für Alternativen wurden dir angeboten?
      Menschen wurden erschaffen, um geliebt zu werden. Dinge wurden erschaffen, um benutzt zu werden. Der Grund, warum sich die Welt im Chaos befindet ist, weil Dinge geliebt und Menschen benutzt werden. -Dalai Lama
    • Die OP war notwendig meinte der Arzt, da dies schon doll phimose war, meinte er. Außerdem meinte er das bei mir z. B. Phimostop nicht helfen würde. Deswegen habe ich mich auf die OP eingelassen.
      Meine Beschwerden waren, das ich meine Vorhaut nicht ganz zurück ziehen konnte, im steifen Zustand. Im schlaffen Zustand ging es.
      Ich habe jetzt gerade weniger Schmerzen, als gestern und Dad freut mich. Ich hoffe auch das, dass nun besser wird und du hast mir jetzt auch ein bisschen Hoffnung gemacht! Ich warte jetzt erstmal ab und hoffe es ist nach der verheilung, wieder alles gut!

      Liebe Grüße flo
    • 14 Jahre ist noch kein Zeitpunkt für eine eventuelle OP. Gerade dann nicht. Mit der Pupertät wächst der Penis und deshalb wartet man in jedem Falle bis zum Ende der Pupertät, mit irgendwelchen Maßnahmen. Ausserdem wieso sollte Phimostop nicht helfen. Kann man das vorher voraussehen? :FP01 :FP02

      Die männliche Vorhaut ist kein Hautlappen, sondern ein hoch spezialisiertes und sensibles Organ.

      Wer seinen natürlichen und vollkommen gesunden Körper als unhygienisch und unästhetisch empfindet, hat die Ursache für seine Probleme nicht bei seinem Schwanz zu suchen, sondern in einer grundsätzlich falschen Einstellung gegenüber seinem Körper und seiner Sexualität.
    • John 1984 wrote:

      14 Jahre ist noch kein Zeitpunkt für eine eventuelle OP. Gerade dann nicht.
      Es sei denn, man will noch schnell die Knete für eine überflüssige OP einstreichen, bevor sich das kleine Problem ganz von selber löst. Gerade bei einer relativen Phimose, was in dem Alter sehr häufig vorkommt.

      Lieber Florentin,
      das ist jetzt sehr schade, dass du dich nicht vorher an dieses Forum gewandt hast.
      Ab ist ab, damit musst du jetzt leider klar kommen. Hier bekommst du aber Tipps, wie du die Folgen mindern kannst.
      Hat man dir im Ernst gesagt, das wächst wieder nach, oder habe ich das falsch verstanden? Du bist doch keine Eidechse!
    • Hallo Florentin,

      du kannst hier ruhig Fotos einstellen, dafür gibt es ja die Spoiler-Funktion (die zweite Taste von rechts über dem Beitrag) - dann braucht niemand die Bilder zu sehen, der sie nicht sehen will.


      Mir fällt gerade ein, du bist ja 14 - da geht das vmtl. aus rechtlichen Gründen nicht.


      Ein vollständiger Penis wirkt in der Regel optisch etwas größer aus als ein vorhautloser. Das ist aber kein großer Unterschied. Es gibt aber nach Zirkumzisionen auch ein Phänomen namens "buried penis", anscheinend tritt das aber eher bei Zirkumzisionen im Baby-Alter auf. Wenn du meinst, dass bei dir etwas falsch gelaufen ist, solltest du eine zweite ärztliche Meinung einholen.

      Was ich nicht ganz verstehe:

      Florentin wrote:

      Meine Beschwerden waren, das ich meine Vorhaut nicht ganz zurück ziehen konnte, im steifen Zustand. Im schlaffen Zustand ging es.
      Also Schmerzen hattest du nicht, säubern konntest du deinen Johnny auch - wo waren jetzt die Beschwerden? Warum wolltest du deine Vorhaut im steifen Zustand unbedingt "vollständig zurückziehen"?
      Mein Penis gehört mir!
      Und der des kleinen Jungen gehört dem kleinen Jungen - alle Teile davon!
      His foreskin, his choice!
    • Florentin wrote:

      Die OP war notwendig meinte der Arzt, da dies schon doll phimose war, meinte er
      Soso, meinte er? Eine rel. Phimose als "doll" Phimose bezeichnen? Die man gleich operativ behandeln muss? Ganz auf der Höhe der Erkenntnisse über die Vorhaut, der Behandlungsmöglichkeiten bei Verengung, scheint mir der aber nicht gewesen zu sein?

      Florentin wrote:

      Außerdem meinte er das bei mir z. B. Phimostop nicht helfen würde
      Er kennt Phimostop? ich kenne nur sehr wenige Ärzte, die diese Behandlungsmöglichkeit kennen...aber die es kennen und ihren Patienten empfohlen haben, haben mir eigentlich immer nur pos. darüber berichtet...

      Florentin wrote:

      Deswegen habe ich mich auf die OP eingelassen.
      Was für eine OP wurde eigentlich bei dir genau gemacht? Es gibt unzählige Op Möglichkeiten bei Phimose...wurden die dir alle vorgestellt, die Wahl gelassen? Bzw. haben ja eigentlich deine Eltern da zustimmen und unterschreiben müssen? Standen die dir da bei der Beratung nicht bei...gerade dein Vater?

      Florentin wrote:

      Ich warte jetzt erstmal ab und hoffe es ist nach der verheilung, wieder alles gut!
      Das hoffe ich natürlich auch für dich...
      Menschen wurden erschaffen, um geliebt zu werden. Dinge wurden erschaffen, um benutzt zu werden. Der Grund, warum sich die Welt im Chaos befindet ist, weil Dinge geliebt und Menschen benutzt werden. -Dalai Lama
    • O Gott ich hab jetzt ein bisschen Angst bekommen, als ich das hier alles gelesen hab... Ich werde morgen früh dort einmal anrufen weil ich das hinterfragen will und ich habe jetzt ganzschöne sorgen. Ich hoffe es wird wieder alles gut. Und ich werde morgen das mal hinterfragen. Liebe Grüße euer flo. Ich sage euch morgen wie es ausgegangen ist.
    • Florentin wrote:

      O Gott ich hab jetzt ein bisschen Angst bekommen, als ich das hier alles gelesen hab... Ich werde morgen früh dort einmal anrufen weil ich das hinterfragen will und ich habe jetzt ganzschöne sorgen. Ich hoffe es wird wieder alles gut. Und ich werde morgen das mal hinterfragen. Liebe Grüße euer flo. Ich sage euch morgen wie es ausgegangen ist.
      Leider ist das Kind respk. Die Vorhaut nun leider in den Brunnen gefallen, da wird auch ein Telefonat nicht mehr viel ändern.

      Die männliche Vorhaut ist kein Hautlappen, sondern ein hoch spezialisiertes und sensibles Organ.

      Wer seinen natürlichen und vollkommen gesunden Körper als unhygienisch und unästhetisch empfindet, hat die Ursache für seine Probleme nicht bei seinem Schwanz zu suchen, sondern in einer grundsätzlich falschen Einstellung gegenüber seinem Körper und seiner Sexualität.
    • Florentin wrote:

      O Gott ich hab jetzt ein bisschen Angst bekommen, als ich das hier alles gelesen hab...
      Ähh...vor was hast du denn genau hier Angst bekommen, was wurde hier im Thread geschrieben, was dir Angst macht?

      Florentin wrote:

      Ich sage euch morgen wie es ausgegangen ist.
      Wie dein Anruf ausgeht...ich kann es mir fast denken...lieber wäre mir aber, du würdest mir meine obigen Fragen beantworten...
      Menschen wurden erschaffen, um geliebt zu werden. Dinge wurden erschaffen, um benutzt zu werden. Der Grund, warum sich die Welt im Chaos befindet ist, weil Dinge geliebt und Menschen benutzt werden. -Dalai Lama
    • @all welche Folgen der Eingriff (wir wissen ja nicht mal WAS gemacht wurde) für ihn hat...kann keiner vorhersagen...?
      Menschen wurden erschaffen, um geliebt zu werden. Dinge wurden erschaffen, um benutzt zu werden. Der Grund, warum sich die Welt im Chaos befindet ist, weil Dinge geliebt und Menschen benutzt werden. -Dalai Lama
    • Nun, ob du später mal Probleme bekommst mit starken Sensibilitätsverlust oder nicht, kann dir keiner hier im voraus sagen, da niemand hier eine funktionsfähige Glaskugel besitzt die diese Info hergibt. Es gibt Männer die haben massive Probleme, es gibt aber auch welche die habe keine oder nur leichte Probleme. Wie sich das bei dir entwickelt, weiß nur der liebe Gott. Es wäre in der Tat besser gewesen, sich vor der Beschneidung schlau zu machen und sich eine Zweitmeinung einzuholen.
      Nach welchem Stil wurdest du beschnitten bzw konntest du dir überhaupt einen Beschneidungsstil aussuchen?
    • Hab grad was interessantes zu den Aussagen deines Arztes zu Hilfsmitteln beim Dehnen wie Phimostop/Phimocure gelesen...und auch zu Varianten bei Beschneidung...
      onmeda.de/forum/männergesundhe…ter-vernarbung-verhindern

      "Ich kenne die radikal-Einstellung meiner Kollegen gut und teile sie nicht. Man kann sehr wohl eine kosmetisch schöne und sparsame Circumcision machen!
      Mit guter Pflege und Phimocure-System ist eine Circumcision oft gar ganz zu vermeiden."

      Wäre interessant wie dein Arzt, der dich beschnitten hat, zu rituellen Beschneidungen bei Jungen steht? Den gute Ärzte lehnen Eingriffe ohne Indikation an nicht einsichts- und einwilligungsfähigen Menschen strikt ab, weil das gegen die Regeln der ärztlichen Kunst verstößt. Ärzte die solche Eingriffe vornehmen, denen ist nicht zu trauen...die sollten sich mal Gedanken über ihre Profession machen (ich finde, denen sollte man die ärztliche Approbation entziehen...)
      Menschen wurden erschaffen, um geliebt zu werden. Dinge wurden erschaffen, um benutzt zu werden. Der Grund, warum sich die Welt im Chaos befindet ist, weil Dinge geliebt und Menschen benutzt werden. -Dalai Lama
    • Eine physiologische Phimose kann sich noch bis 18 auswachsen:

      The foreskin gradually becomes retractable over a variable period of time ranging from birth to 18 years of age or more.

      "Die Vorhaut wird im Laufe einer variablen Zeitspanne, die von der Geburt bis zum Alter von 18 Jahren reicht nach und nach zurückziehbar"

      Eine pathologische Phimose ist sehr selten:

      The incidence of pathological phimosis is 0.4 per 1000 boys per year or 0.6% of boys are affected by their 15th birthday. This is much lesser than physiological phimosis, which is common in younger children and decreases with age

      "Die Inzidenz einer pathologischen Phimose beträgt 0,4 pro 1000 Jungen oder 0,6% der Jungen sind vor ihrem 15. Gebutstag davon betroffen. Dies ist viel weniger als [bei der] physiologische Phimose, die in jüngeren Kinder häufig ist und mit dem Alter abnimmt."

      ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC3329654/
      Mein Penis gehört mir!
      Und der des kleinen Jungen gehört dem kleinen Jungen - alle Teile davon!
      His foreskin, his choice!
    • Lieber Florentin,

      schade dass du dich nicht mehr meldest...es hätte mich brennend interessiert, wie du aufgeklärt wurdest über die Behandlungsmöglichkeiten, was bei dir eigentlich gemacht wurde, was deine Eltern, insbesondere dein Vater, dazu meinten...

      Die Op, ich kann jetzt nur vermuten was bei dir gemacht wurde...aber wenn du beschreibst, dass du deinen Penis als kleiner wahrnimmst...spricht eigentlich nur für die Aufklärung/Standard OP bei einem Urologen, der nichts anderes kann wie radikal beschneiden? Gerade in deinem Fall, einer leichten Phimose, wären sicher andere, weniger invasive Möglichkeiten eine Option gewesen?

      Wenn sich Erwachsene auf eigenen Wunsch ohne jede med. Notwendigkeit beschneiden lassen, weil sie ihren vollkommen gesunden und natürlichen Körper als unästhetisch, unhygienisch oder was weiß ich noch alles empfinden, so ist das deren Sache.
      Aber wenn Eltern, Jugendliche wie du oder erwachsene Männer, die sich wegen einer Verengung bei Ärzten Hilfesuchen und von denen nicht über das mögliche aufgeklärt werden, sondern nur über das was diese Ärzte für richtig halten bzw. können, oder wenn Ärzte an nicht einsichts- und einwilligungsfähigen Menschen operative Eingriffe ohne jedwede med. Indikation vornehmen...das sind für mich keine Ärzte, die haben diesen Titel nicht verdient...

      Natürlich hoffe ich (ich denke auch alle anderen hier im Forum), dass der Eingriff dir helfen wird, er deine Probleme, deinen Leidensdruck behoben hat (auch wenn mir nicht ganz klar war, was dein Leidensdruck war...)
      Dir alles gute...
      Menschen wurden erschaffen, um geliebt zu werden. Dinge wurden erschaffen, um benutzt zu werden. Der Grund, warum sich die Welt im Chaos befindet ist, weil Dinge geliebt und Menschen benutzt werden. -Dalai Lama
    • Noch etwas, weil ich dieses Video, die Aussagen dieses Arztes sehr gut finde. Es gibt nicht DIE Lösung bei Vorhautverengungen, es gibt nur die individuelle Einzellösung, die abgestimmt sein muss auf Befund, Probleme, persönlichen Vorlieben. Nur eine individuelle, VOLLSTÄNDIG aufgeklärte Entscheidung kann passen...auch wenn ich das bei dir eher nicht vermute, kann es trotzdem passen ;)
      Menschen wurden erschaffen, um geliebt zu werden. Dinge wurden erschaffen, um benutzt zu werden. Der Grund, warum sich die Welt im Chaos befindet ist, weil Dinge geliebt und Menschen benutzt werden. -Dalai Lama