Tightening of the foreskin (phimosis) within first 15 months

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Tightening of the foreskin (phimosis) within first 15 months

      Problems that can occur



      Tightening of the foreskin (phimosis) within first 15 months - Natural baby boys: 3 to 4 out of 100

      Ist das ein Problem?

      wheatfieldpediatrics.com/Patie…A81EAB2BF6}&ID=HW5aa41834
      Deutscher Bundestag 2013: "Mädchen sind toll, so wie sie sind. Und niemand hat das Recht ihnen weh zu tun und an ihrer Vulva etwas abzuschneiden"
      Deutscher Bundestag 2012: "Jungen sind nicht unbedingt toll, so wie sie sind. Und alle Eltern haben das Recht ihnen weh zu tun und an ihrem Penis etwas abzuschneiden"
    • Sokrates wrote:

      Ich weiß ehrlich nicht, warum man dieser Webseite hier Aufmerksamkeit schenkt.
      Was soll das Gemecker? Meinst du ein Seite namens "Wunderweib" ist so viel relevanter? ?(
      Deutscher Bundestag 2013: "Mädchen sind toll, so wie sie sind. Und niemand hat das Recht ihnen weh zu tun und an ihrer Vulva etwas abzuschneiden"
      Deutscher Bundestag 2012: "Jungen sind nicht unbedingt toll, so wie sie sind. Und alle Eltern haben das Recht ihnen weh zu tun und an ihrem Penis etwas abzuschneiden"
    • Du hast recht, die Seite Wunderweib ist wirklich nicht viel relevanter. Normalerweise hätte ich auch nichts dazu geschrieben. Ich war damals wohl in der Stimmung dazu. Anderseits ist es eine deutschsprachige Seite und es besteht zumindest zumindest die realistische Chance, dass jemand diese Seite liest und sich von ihr beeinflussen lässt.


      Aber wer im deutschsprachigen Sprachraum würde je auf diese Seite einer Kinderarztpraxis aus der amerikanischen Provinzstadt "Wheatfield" Beachtung schenken, wenn es hier im Forum nicht berichtet würde.

      Auch liest sich dein Beitrag für den oberflächlichen Leser - "Tightening of the foreskin (phimosis) within first 15 months - Natural baby boys: 3 to 4 out of 100 - Ist das ein Problem?" - eine möglicherweise medizinisch korrekte Äußerung oder zumindest eine diskutable Position - und kein unbelegter Fehlinformation, der auf einer völligen Unkenntnis der normalen Vorhautentwicklung fußt.





      Und wie Du weißt: Bei diesem Thema ist es recht einfach, irgendeine Unsinn in die Welt zu setzen, aber es kostet dann sehr viel Aufwand und Argumentation, um ihn zu widerlegen.

      Wenn man derartige Fehlinformationen von Webseiten im Forum schon verbreitet, dann sollte man sie auch gleich widerlegen bzw. korrekte Information liefern, statt sie unkommentiert und unkorrigiert weiter zu verbreiten. Wenn man das nicht tut, dann ist es besser, insbesondere wenn es sich um eine relati irrelevante, einflusslose Seite ist, besser nichts dazu schreiben.

      The post was edited 1 time, last by Sokrates ().