eurocirc erfahrungen

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • eurocirc erfahrungen

      Hallo
      falls ich dies hier im falschen unterforum eingetragen habe, dann bitte ich um entschuldigung (finde sonst nichts wo es rein passen könnte)

      Ich habe mich im eurocirc forum angemeldet, weil dort ausschließlich positive Berichte zum thema beschneidung zu finden sind... so weit so gut

      Ich habe dort einen Thread eröffnet wo ich geschrieben habe, dass ich Sexuelle Probleme habe und restoren möchte und ich nach Erfahrungen suche von Männern die im Erwachsenen alter beschnitten wurden..
      mein Thread wurde abgelehnt mit der Begründung ich hätte mir von *Bechneidungsgegner* das Hirn waschen lassen...

      Sie sagten dass es nicht der Wahrheit entsrpäche dass die Sexualität negativ beeinflusst wird (und dass obwohl ich es am eigenen Leibe spüre)
      sie meinten ich hätte durch die Negativ berichte eine Depression entwickelt (dachte eigendlich dass ferndiagnosen verboten in DE wären?)
      naja also ist dieses Forum wohl eher unseriös anzusehen
      Schade, denn ich wollte eigendlich mal mit den Männern reden die ausschlieslich Positive erfahrungen mit ihrer Beschneidung gemacht haben und es mit mir abgleichen
      Dachte dass eurocirc seriös ist, da man viele angaben machen muss und die Threads erst genehmigt werden müssen..
      aber scheinbar sind dort nur Positive berichte erlaubt und negatives wird als hirnwäsche von beschneidungsgegnern abgetan
      Bin ein wenig schockiert darüber
    • Ich habe mit diesem ganz speziellen Forum diese Erfahrungen ebenfalls gemacht. Zunächst ist man geblendet von der thematischen Ausrichtung des Boards, doch sehr bald wird klar, dass dort Fetischisten am Werk sind - völlig verblendet.
      Dabei find ich es gar nicht mal verwerflich, sexuell durch das Thema Beschneidung erregt zu werden, die Welt der sexuellen Spielarten und Phantasien ist unermesslich und für jede Vorliebe gibt es wohl Anhänger.
      Was ich hier so furchtbar finde, ist die Manipulation, die dort betrieben wird. Kritische Stimmen werden nicht freigeschaltet, die "Beschneidung" jedem empfohlen, selbst bei kleinen Jungen, aus "hygienischen", optischen und prophylaktischen Gründen. Mir fällt dazu nichts anderes ein als "pervers".

      Ja, auch unser Forum hat gewissen "Hürden" und auch wir haben schon Nutzer für ihre Sichtweisen und Beiträge gesperrt.
      Den größten Unterschied dabei sehe ich jedoch darin, dass wir uns auf medizinische Fakten stützen und auf die freie, informierte Entscheidung des Einzelnen setzen.
      Und das bedeutet zum Beispiel, den Nutzen und die Funktion der Vorhaut zu benennen, auf die großen Verluste und Schäden durch die Op hinzuweisen, negativ Betroffenen die Möglichkeit zu geben, sich zu öffnen und zu sprechen, Eltern aufzuklären und damit Jungen vor unsinnigen Eingriffen in ihre körperliche Unversehrtheit und sexuelle Selbstbestimmung zu bewahren.
      Positive Stimmen im Sinne von "ich bin zufrieden mit dem, was ich habe und sehe die Beschneidung für mich als gute Entscheidung an" sind durchaus berechtigt, jedoch für die Ausrichtung des Forums nicht relevant.

      Das von Dir erwähnte Forum arbeitet in all diesen Punkten diametral unterschiedlich. Deshalb halte ich - wie Du - Eurocirc für in höchstem Maße unseriös und gefährlich.
      Wenn aus Recht Unrecht wird, wird Widerstand zur Pflicht! (Bertold Brecht)
      Bräuche und Traditionen können den Menschen an jegliche Abscheulichkeiten gewöhnen (G.B. Shaw)
      Nicht unseren Vorvätern wollen wir trachten uns würdig zu zeigen - nein: unserer Enkelkinder! (Bertha von Suttner)
      tredition.de/autoren/clemens-b…-schnitt-paperback-44889/
    • Ich hab' da vor Jahren auch mal reingeschaut. Frei nach Schiller "Da wandte sich der Gast mit Grausen".

      EC ist ganz simpel gestrickt: "Beschneidung - guuuuut!!!. Stramm, ganz stramm, noch strammer! Sieht so geil aus!"

      Und entweder, du fällst in diesen Chor ein, oder du wirst weggeknipst.

      Es bleibt die Frage, welche User dort echt sind oder Sockenpuppen. Und ob eine interessierte Lobby dieses Forum sponsert.

      Mir tun die Männer leid, die Probleme mit ihrer Vorhaut haben, dort "beraten" werden und die Zirkumzision hinterher bereuen.

      Interessanterweise gibt es ähnlichen "ästhetischen" Fetischismus auch auf der weiblichen Seite. Nennt sich dann "Labiakorrektur", etc bzw. "Designer-Muschi".

      Es gibt immer Menschen, die mit ihrem ganz normalen und gesunden Körper nicht zufrieden sind, die meinen, den irgendwie noch optimieren/modifizieren zu müssen. Das kann schnell richtig pathologische Züge annehmen, z.B. 20 "Schönheitsoperationen" an einem Tag.

      Für Zaster machen manche Ärzte alles. Was dann am Ende dabei herauskommt (besonders, wenn es zu Komplikationen kommt) ist manchmal mehr als gruselig.
      Where have all the foreskins gone
      long time passing
      where have all the foreskins gone
      long time ago
      where have all the foreskins gone
      doctors cut them one by one
      When will we ever learn, when will we ever learn?
    • Meine Vermutung ist eher das viele Leute bei Eurocirc angemeldet sind die noch nicht beschnitten sind. Und selbst wenn Mitglieder beschnitten sind wird alles versucht gar kein negatives Wort über Beschneidung zu schreiben. Vermutlich kriegen manche Urologen sogar noch eine Beschneidungsprämie. Nach persönlicher Anmeldung kann man sich sogar einen erfahrenen Urologen für Beschneidung aussuchen. Wie hier im Link zu sehen ist.

      eurocirc.org/beschneidung_arztempfehlung.php

      Normal finde ich das wirklich nicht.
    • ich kann mir aber auch kaum vorstellen dass eine Beschneidung für einen chirurgen so viel Geld bringen würde, dass da so ein System aufgezogen wird.
      Ich denke mal eher dass es wirklich so ist (dass die dort im Forum eher Fetisch orientiert sind)
      vlt haben die dort ja auch nicht ganz so unrecht (bitte steinigt mich jetzt nicht) :/
      Aber es heißt ja immer, das größte Sexualorgan sitzt zwichen den Ohren
      Und wenn man immer sich mit den Nachteilen beschäftigt ist es ja logisch dass man dann am ende nichts mehr spürt.
      Vlt ist es ja doch mehr eine Kopfsache?
      nichts desto trotz ist dieses eurocirc Forum eher nicht so geeignet um sich eine neutrale Meinung zu bilden.

      aber mal von den gesammten aspekt der Beschneidung und den Negativ Folgen runter zu kommen.
      Was müsste man tun um die Sexualität wieder geniesen zu können?
      eine Therapie? und wenn ja, kann einen eine Therapie ja auch nicht die fehlenden Nerven / Vorhaut zurück bringen. Sie kann maximal einen eine andere sicht auf die dinge geben.
      Gibt es hier denn jemand der mit seiner Sexualität als Beschnittener vollkommen glücklich ist?
    • Pat901 wrote:

      ich kann mir aber auch kaum vorstellen dass eine Beschneidung für einen chirurgen so viel Geld bringen würde, dass da so ein System aufgezogen wird.
      Ich denke mal eher dass es wirklich so ist (dass die dort im Forum eher Fetisch orientiert sind)
      Möglicherweise zahlen die empfohlenen Ärzte dafür, dass sie vermittelt werden. Ob sich der Aufwand lohnt, ist fraglich, daher kommt sicherlich auch die fetisch Orientierung dazu.

      Pat901 wrote:

      Aber es heißt ja immer, das größte Sexualorgan sitzt zwichen den Ohren
      Und wenn man immer sich mit den Nachteilen beschäftigt ist es ja logisch dass man dann am ende nichts mehr spürt.
      Vlt ist es ja doch mehr eine Kopfsache?
      Ich denke es ist eine Kombination aus beidem. Also Kopfsache und Gefühl.

      Pat901 wrote:

      Gibt es hier denn jemand der mit seiner Sexualität als Beschnittener vollkommen glücklich ist?
      Ich bin zufrieden, es geht mir nichts ab. Natürlich denke ich manchmal daran, wie würde es sich anfühlen würde, wenn ich meine Vorhaut noch hätte. Aber für mich war es die beste Lösung weil die Vernarbungen und Entzündung eher schlimmer wurden.
    • Das der Beitrag bei eurocirc abgelehnt wurde, wundert mich nicht. Dort darf ausschließlich positiv über die Beschneidung geschrieben werden.
      Die Beiträge bei eurocirc darf man nicht überbewerten. So viele Schreiber gibt es dort nicht hinzu kommt noch dass dort Selbstgespräche stattfinden, also eine Person unter verschiedenen Namen Beiträge schreibt und die Beschneidung hochleben lässt.

      Grundsätzlich gilt, dass Foren wo nur einseitig gepostet werden darf, man vergessen kann. Die Beiträge in solchen Foren sind nichts wert.
    • seppel wrote:


      hinzu kommt noch dass dort Selbstgespräche stattfinden, also eine Person unter verschiedenen Namen Beiträge schreibt und die Beschneidung hochleben lässt.
      gibt es dafür Beweise?
      ist ja heftig... man muss sich mal überlegen wenn jetzt ein Mann der eine phimose hat sich dort beraten lässt
      und es dann Bereut... sowas gehört mMn angezeigt -.-
    • Ja, wenn man da mitliest bekommt man schon manchmal das Gefühl, dass verschiedene Teilnehmer irgendwie ähnlich schreiben.
      Allerdings habe ich keine Beweise ob das wirklich stimmt bzw. welche User dort gefaked sind.
      Ich war auch dort angemeldet, und interessant ist, dass alle Beiträge erst von einem Moderator gelesen und korrigiert werden.
      Bei meinem ersten Beitrag war ich sehr überrascht, weil dieser um Bilder ergänzt wurde.
      Später habe ich dann gemerkt, dass dort sehr stark zensiert wird bzw. Beiträge aus teilweise erst garnicht veröffentlicht wurden.

      Zum Thema Zensur und Meinungsfreiheit hatte ich einmal einen Disput mit dem Moderator Jens Jansen.
      Weil ich das Email nicht veröffentlichen will hier ein paar Auszüge zum Inhalt.

      Die Definition von Zensur ist laut Herr Jansen staatliche Kontrolle. Da bei Eurocirc nur private Leute ehrenamtlich arbeiten kann also nicht von Zensur die Rede sein.
      Eingriffe der Moderatoren dienen dazu den Schwachsinn rauszufiltern und ein gewisses Niveau einzuhalten.
      Der Austausch von PN's ist mit Absicht nicht gegeben um einen öffentlichen Austausch unter den Nutzern zu gewährleisten (ein reger Austausch wird schon alleine dadurch unterbunden, dass die Beiträge immer erst von den Moderatoren kontrolliert werden und deutlich nach Verfassung veröffentlicht werden - ein Austausch mit mehrtägiger Verzögerung und zudem je nachdem noch zensiert)

      Das ganze nennt sich nach Definition Eurocirc "moderiertes Forum" und von denen sollte es scheinbar eine Menge geben. Ich kenne viele Foren, aber kein solches. Ich kenne nur Foren in welche User generell ohne Zensur posten können und sich zudem gegenseitig via PN kontaktieren können. Auch diese Foren werden moderiert. Allerdings werden dann nur entsprechend Beiträge verschoben, Hinweise gegeben oder auch Beiträge nach Hinweis gelöscht. Aber sicher nicht werden Beiträge inhaltlich verändert und im Namen des Verfassers veröffentlicht, ohne dessen Freigabe für die Umformulierung erbeten zu haben. Es wird nichtmal ein Hinweis gemacht, dass der Beitrag durch einen Moderator angepasst wurde. Weder an den Verfasser, noch öffentlich im Forum.

      Er gibt mir gegenüber zu, dass Eurocirc pro Beschneidung eingestellt ist, relativiert diese Aussage jedoch dadurch, dass es nur Foren Pro sowie Contra gibt, keine neutralen. Er brüstet sich aber, dass Sie schon viele kritische Beiträge zum Thema zugelassen haben und sich immer über interessante Diskussionen freuen.
      Kritische Beiträge zur Beschneidung habe ich auf der Webseite noch nicht gefunden. Allenfalls Fragen zu Nachteilen, welche dann positiv beantwortet wurden, aber was diese Antworten Wert sind weiss jeder, der mal selbst dort mitgeschrieben hat. Leider wissen es die vielen Lesenden, welche dort nicht schreiben, nicht.

      Nicht falsch verstehen: Ich bin kein Beschneidungsgegner! Aber ich stelle die Machenschaften von Eurocirc auch in Frage.
    • Pat901 wrote:

      ich kann mir aber auch kaum vorstellen dass eine Beschneidung für einen chirurgen so viel Geld bringen würde, dass da so ein System aufgezogen wird.
      Ich denke mal eher dass es wirklich so ist (dass die dort im Forum eher Fetisch orientiert sind)
      vlt haben die dort ja auch nicht ganz so unrecht (bitte steinigt mich jetzt nicht) :/
      Aber es heißt ja immer, das größte Sexualorgan sitzt zwichen den Ohren
      Und wenn man immer sich mit den Nachteilen beschäftigt ist es ja logisch dass man dann am ende nichts mehr spürt.
      Vlt ist es ja doch mehr eine Kopfsache?
      nichts desto trotz ist dieses eurocirc Forum eher nicht so geeignet um sich eine neutrale Meinung zu bilden.

      aber mal von den gesammten aspekt der Beschneidung und den Negativ Folgen runter zu kommen.
      Was müsste man tun um die Sexualität wieder geniesen zu können?
      eine Therapie? und wenn ja, kann einen eine Therapie ja auch nicht die fehlenden Nerven / Vorhaut zurück bringen. Sie kann maximal einen eine andere sicht auf die dinge geben.
      Gibt es hier denn jemand der mit seiner Sexualität als Beschnittener vollkommen glücklich ist?
      Der Kopf spielt vielleicht auch ne kleine Rolle, aber ich persönlich denke eher weniger.
      Ich bin seit meinem 13 Lebensjahr komplett „beschnitten“ und ich habe meine negativen Gefühle bezüglich meiner „Beschneidung“ weggesperrt, beziehungsweise waren die mir lange Zeit nicht bewusst. Ich hatte trotzdem nicht wirklich ein besseres Empfinden, nur weil ich mir bezüglich meiner „Beschneidung“ anfangs keine Gedanken gemacht habe.
    • Blank wrote:

      Nicht falsch verstehen: Ich bin kein Beschneidungsgegner!
      Sind wir hier alle nicht!

      Wir sind nur dafür, dass jeder Mann selbst entscheiden darf, ob er den Rest seines Lebens auf seine Vorhaut und die mit ihr verbundenen Funktionen und Sensibilität verzichten möchte.
      Nachdem er sich gründlich über alle Risiken und Nebenwirkungen informiert hat.

      Wir halten die körperliche Unversehrtheit tatsächlich für ein Grundrecht aller Menschen - unabhängig vom Geschlecht.

      Deine Erfahrungen mit Eurocirc - so ähnlich habe ich mir das vorgestellt. :FP01
      Where have all the foreskins gone
      long time passing
      where have all the foreskins gone
      long time ago
      where have all the foreskins gone
      doctors cut them one by one
      When will we ever learn, when will we ever learn?