Wie kann man mangelhafte sexuelle Leistungen vor der Partnerin rechtfertigen?

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Wie kann man mangelhafte sexuelle Leistungen vor der Partnerin rechtfertigen?

      Ich mag zwar wie ein Perversling klingen, aber das ist mir egal.



      Ich hatte schon häufig Halluszinationen davon, wie mich künftige Liebespartnerinnen wegen meiner Zirkumzision verlassen.
      Wie sie sagen „Du bist ja nicht ANNÄHERND so gut wie mein letzter[ unbeschnittener Liebespartner]! Der war ja viel besser! Was ist da los mit dir?!” und „Igitt! Sowas abartiges habe ich ja noch nie gesehen”. Wie kann ich angemessen darauf reagieren?



      Wie soll meine zukünftige Partnerin stolz darauf sein, mit jemanden (aber wahrscheinlich nicht mehr lange) zusammen zu sein, der sexuell schwerwiegend behindert ist? Wie andere Frauen die Vorhaut derer Partner voller Freude und Ekstasie auskosten, während ich dagegen nichts vergleichbares liefern kann.

      Was, wenn sie anderen erzählt, dass ich diese Behinderung habe?



      :::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::
      Diese widerlichen verharmlosenden YouTube-Videos, welche behaupten Zirkumzision sei harmlos, sollten alle gelöscht werden. Zirkumzision uist nicht harmlos. Woher ich das weiß? EIGENE ERFAHRUNG.


      Um beim Masturbieren zu einem Höhepunkt zu kommen, muss ich ganz schnell die Selbstbefriedigunsgbewegung durchführen, wärhend Unbeschnittene mit leichten, sanften, langsamen Bewegungen in kürzester Zeit ohne große Anstrengung mehrere Orgasmen erreichen. (Quelle: Can-Fap.net).

      Dazu braucht man die Ridged Band. Diese kann derzeit durch kein Restoring der Welt wiederhergestellt werden.

      Die Ridged Band ist das Äquivalent der Klitoris.



      Dieses Video beschreibt meine Beschneidung ziemlich genau. *Kotz*
    • Also mehrere Orgasmen ganz schnell hintereinander sind auch für die meisten Männer mit Vorhaut nicht möglich. Mitunter ist ein zweiter drin. Kann ich aber bei mir an zwei Händen abzählen. Da muss aber wirklich alles passen.

      Auch mit Vorhaut kommt es aber genauso vor das man nicht zum Orgasmus kommen kann. Blöde Situation wenn die Partnerin a) keine Lust mehr hat und/oder b) meint das sie wohl nicht genug erotische Ausstrahlung hat um einen zum Orgasmus zu bringen.

      Das ist zu mindest meine Erfahrung als Heterosexueller Mann.

      Eine Frau die offen ist und einen liebt wird niemanden wegen einer fehlenden Vorhaut verlassen.

      Doofe Frage wie lange brauchst du im schnitt alleine um zum Höhepunkt zu kommen?
    • Zum einen, was sind "mangelhafte sexuelle Leistungen",

      zum anderen...lieber TruthSeeker, deine Beiträge und deine Fragen ähneln doch sehr denen von User CCrippled...kann es sein, dass ihr ein und dieselbe Person seid? Mehrfachregistrierungen widersprechen aber der Forumsnetiquette...wenn dem so ist, ich glaube es ist kein Problem das zusammenzulegen unter EINEM Namen...
      Menschen wurden erschaffen, um geliebt zu werden. Dinge wurden erschaffen, um benutzt zu werden. Der Grund, warum sich die Welt im Chaos befindet ist, weil Dinge geliebt und Menschen benutzt werden. -Dalai Lama
    • Hi TruthSeeker,

      da muss ich Urolüge zustimmen, dass die Art und Weise der Beiträge sehr denen von CCrippled ähneln und man schon seit längerer Zeit keinen Post mehr von ihm gelesen hat. Solltet ihr wider erwartend nicht die gleiche Person sein, könnt ihr euch ja vielleicht mal Austauschen und gegenseitig aufbauen, da ihr scheinbar einige Gemeinsamkeiten habt.

      Ich bin auch beschnitten und habe es geschafft (noch gar nicht lange her) zwei mal, mit einer kurzen Pause von ca. 20 Minuten, zum Höhepunkt zu kommen. Ein mal sogar ein drittes Mal, danach war aber auch echt Ende im Gelände :D
      Meine Eichel ist, außer beim Schlafen, ständig durch Äußere Einflüsse geschützt und ich restore auch.
      Zum Orgasmus zu kommen war für mich früher auch nicht möglich.

      Mein Tipp an alle, die mit diesem Problem zu kämpfen haben: Ihr solltet eurem Körper klar machen, dass die Reibung die beim Sex entsteht nicht weiterhin als störend, sondern als angenehm empfunden wird. Das ist deswegen wichtig, weil nach einer Beschneidung ein Körperteil ungeschützt ist und dabei Reize durch z.B. rauen Stoff der Wäsche als störend oder sogar schmerzhaft empfunden werden. Unser Gehirn ist in der Lage einen dauerhaften Schmerz irgendwann auszublenden um die Person nicht ständig damit zu belasten. Leider ist diese Empfindung auch für das “gute Gefühl“ beim Sex zuständig. Deshalb muss man sich in diesen Situationen immer wieder bewusst machen, dass das was da gerade passiert ausschließlich positiv zu bewerten ist. Das erfordert zwar etwas Training, aber wenn die ersten Erfolge kommen wird dies umso mehr positiv verstärkt und diese Empfindung wieder mit schönen und nicht mehr mit unangenehmen oder schmerzenden Situationen verknüpft. Konzentriert euch ganz bewusst auf diese angenehmen Reize und auf nichts anderes. Vor allem nicht darauf, dass man vom Partner abgelehnt werden könnte. Schließlich seid ihr ja bereits schon soweit gekommen, dass jemand dieses Erlebnis mit euch teilen möchte. Jetzt geht es eigentlich nur noch darum das Ganze für beide möglichst erfolgreich zum Abschluss zu bringen. Und selbst wenn es nicht beim ersten mal klappt, dann vielleicht beim zweiten oder dritten mal.

      Es gibt dafür natürlich keine Garantie, dass diese Vorgehensweise auch bei euch funktioniert. Ich teile hier nur meine Erfahrungen und hoffe dem einen oder anderen damit helfen zu können.
    • Cabrio1988 wrote:

      Ich teile hier nur meine Erfahrungen und hoffe dem einen oder anderen damit helfen zu können.
      Danke vielmals, Cabrio1988.
      Auch mit Blick auf diejenigen Trolle, die uns hier regelmäßig unterstellen, es ginge in diesem Forum vorrangig darum, uns gegenseitig in die Opferrolle zu drängen und uns darin zu suhlen.
      Nein, ganz im Gegenteil. Das hier soll ein geschützter Raum sein, in dem man offen über Probleme, Einschränkungen und Sorgen sprechen kann und von den anderen Verständnis, Zuspruch und Hilfe erfährt.
      So wie jetzt beispielsweise von Dir.
      Wenn aus Recht Unrecht wird, wird Widerstand zur Pflicht! (Bertold Brecht)
      Bräuche und Traditionen können den Menschen an jegliche Abscheulichkeiten gewöhnen (G.B. Shaw)
      Nicht unseren Vorvätern wollen wir trachten uns würdig zu zeigen - nein: unserer Enkelkinder! (Bertha von Suttner)
      tredition.de/autoren/clemens-b…-schnitt-paperback-44889/
    • brokendream wrote:

      Doofe Frage wie lange brauchst du im schnitt alleine um zum Höhepunkt zu kommen?
      Manchmal 1 Minute, manchmal 10 Minuten, manchmal geht es überhaupt nicht.

      Aber der Höhepunkt dauert keine 10 Sekunden und ist schnell vorbei.

      Urolüge wrote:

      Zum einen, was sind "mangelhafte sexuelle Leistungen",
      Siehe:
      Und foreskinfunctions.com/
      Und:


      Urolüge wrote:

      CCrippled
      Ist das der Betreiber vom YouTube-Kanal CircumCrippled TV?

      Cabrio1988 wrote:

      Ich bin auch beschnitten und habe es geschafft (noch gar nicht lange her) zwei mal, mit einer kurzen Pause von ca. 20 Minuten, zum Höhepunkt zu kommen. Ein mal sogar ein drittes Mal, danach war aber auch echt Ende im Gelände
      Meine Eichel ist, außer beim Schlafen, ständig durch Äußere Einflüsse geschützt und ich restore auch.
      Zum Orgasmus zu kommen war für mich früher auch nicht möglich.

      Mein Tipp an alle, die mit diesem Problem zu kämpfen haben: Ihr solltet eurem Körper klar machen, dass die Reibung die beim Sex entsteht nicht weiterhin als störend, sondern als angenehm empfunden wird. Das ist deswegen wichtig, weil nach einer Beschneidung ein Körperteil ungeschützt ist und dabei Reize durch z.B. rauen Stoff der Wäsche als störend oder sogar schmerzhaft empfunden werden. Unser Gehirn ist in der Lage einen dauerhaften Schmerz irgendwann auszublenden um die Person nicht ständig damit zu belasten. Leider ist diese Empfindung auch für das “gute Gefühl“ beim Sex zuständig. Deshalb muss man sich in diesen Situationen immer wieder bewusst machen, dass das was da gerade passiert ausschließlich positiv zu bewerten ist. Das erfordert zwar etwas Training, aber wenn die ersten Erfolge kommen wird dies umso mehr positiv verstärkt und diese Empfindung wieder mit schönen und nicht mehr mit unangenehmen oder schmerzenden Situationen verknüpft. Konzentriert euch ganz bewusst auf diese angenehmen Reize und auf nichts anderes. Vor allem nicht darauf, dass man vom Partner abgelehnt werden könnte. Schließlich seid ihr ja bereits schon soweit gekommen, dass jemand dieses Erlebnis mit euch teilen möchte. Jetzt geht es eigentlich nur noch darum das Ganze für beide möglichst erfolgreich zum Abschluss zu bringen. Und selbst wenn es nicht beim ersten mal klappt, dann vielleicht beim zweiten oder dritten mal.

      Es gibt dafür natürlich keine Garantie, dass diese Vorgehensweise auch bei euch funktioniert. Ich teile hier nur meine Erfahrungen und hoffe dem einen oder anderen damit helfen zu können.
      All dieser Aufwand wegen einem Schnitt.
      Ich kann echt nicht fassen: WARUM ist sowas noch LEGAL?

      Zirkumzision ist die einzige legale Methode, einen Menschen zu Foltern.

      Ich wurde GESUND geboren. Ohne Krebs. Ohne Diabetes. Ohne genetischen Defekte. Und dann ruiniert SOWAS mein Leben. Sowas VERMEIDBAERS. Existenzkrise, Gerascophobie und Nihi***mus. Ich HASSE Nihilismus.



      Ich fühle mich machtlos weil jemand mich anonym verkrüppelt hat. Jetzt weigern sich meine Eltern, Informationen rauszurücken, und verleugnen es auch noch mit dem Argument:

      „Wer weiß was passiert wäre, wenn du nicht Beschn***** worden wärst?”



      Daran halten die sich fest.





    • Nein. Ich glaube besser genutzt wäre die Zeit nur wenn man wirkliche Hilfe anbieten könnte, auch wenn ich nicht weiß wie die aussehen kann. Wir wissen ja noch nicht einmal wie die Beschneidung (Blödes Wort dafür) ausgeführt wurde. Ob schon mit dem DTR etwas zu machen wäre oder mit dem Supercanister angefangen werden müsste. Aber das wichtigste wäre: Nicht Lamentieren sondern anfangen damit. Von selbst kommt nichts. Wer das gewesen ist ist völlig unerheblich, wichtig ist nur ob und inwieweit es korrigiert werden kann. Aber wer nicht damit anfängt wird auch nie fertig werden. Und um so später desto schwieriger, ich weiß das aus eigener Erfahrung. Ich laufe auch soviel wie möglich mit dem Teil und Gewicht dran herum (In der Wohnung nackt) auch jetzt. Auch wenn es lange dauert, irgendwann bin ich mit dem Ergebnis zufrieden. Aber nur Reden oder Schreiben und sich selber zerfressen bringt keinen Millimeter.
      Alfred
      Die Menschheit war schon immer bereit, Themen im umgekehrten Verhältnis zu ihrer Wichtigkeit zu diskutieren. Je mehr eine Frage uns alle berührt, umso mehr gilt daher, dass selbst kluge Menschen behaupten, die Frage existiert überhaupt nicht.--Samuel Butler--
      [list][*]
      [/list]
    • TruthSeeker wrote:

      Jemand hat irgendwann auf ihn geantwortet: „Entschuldigung, aber wen interessiert es?”
      Kann sein...da waren mehrere Posts an ihn, die ich auch nicht so toll, schon eher verletzend fand...

      TruthSeeker wrote:

      Kann es sein, dass diese verachtende Bemerkung ihn vertrieben hat?
      Wird wohl so sein...hoffe, dass an dich auch keine verletzende oder verachtende Worte kommen...eigentlich sollte das hier in dem Forum nicht vorkommen...
      Menschen wurden erschaffen, um geliebt zu werden. Dinge wurden erschaffen, um benutzt zu werden. Der Grund, warum sich die Welt im Chaos befindet ist, weil Dinge geliebt und Menschen benutzt werden. -Dalai Lama
    • Aber ganz nebenher. Von Leistung kann man bein Sex überhaupt nicht reden. Es ist keine sportliche Disziplin bei der es etwas zu gewinnen gibt, außer der GEMEINSAMEN Befriedigung. Es geht nicht um Pokale und Medallien. Alles was beiden Spass macht ist gut. Es geht schon gar nicht darum jedes mal einen Orgasmus der ja gar nichts mit der Ejakulation zu tun hat zu erleben. Das schafft niemand. Sowas schönes haben auch andere nur alle par Monate und schon gar nicht mehrmals hintereinander. Zu rechtfertigen gibt es da auch nichts wenns nicht klappt, was ja dann zwangsläufig die meiste Zeit so ist. Frauen haben es da wohl etwas leichter, ist halt so. Wichtig ist eben nur jemanden zu finden der an den gleichen Dingen Freude hat wie man selbst, seien es "Spielzeuge" oder Geräte die auch schon einmal recht nett sein können. Also wenn es so weit ist keinen Kopf machen sondern einfach machen und schauen was passiert.
      Alfred
      Die Menschheit war schon immer bereit, Themen im umgekehrten Verhältnis zu ihrer Wichtigkeit zu diskutieren. Je mehr eine Frage uns alle berührt, umso mehr gilt daher, dass selbst kluge Menschen behaupten, die Frage existiert überhaupt nicht.--Samuel Butler--
      [list][*]
      [/list]
    • Tursiops wrote:

      Frauen haben es da wohl etwas leichter, ist halt so.
      Weiß nicht. Freuen ticken sexuell einfach anders als Männer. Die haben dann z.B. "Kopfweh" oder sind einfach nicht in der Stimmung, wenn er ganz scharf drauf ist. Da "klappt" es eben auch nicht immer. Das alles auf einen Nenner zu bringen ist die hohe Kunst, und manche Beziehungen scheitern daran. Man muss schon gegenseitig Verständnis haben und auch nachsichtig und rücksichtsvoll sein.
      Where have all the foreskins gone
      long time passing
      where have all the foreskins gone
      long time ago
      where have all the foreskins gone
      doctors cut them one by one

      When will we ever learn, when will we ever learn?
    • Rechtfertigen braucht sich niemand.... Es muss als gegebener Zustand bezeichnet werden....und auch so akzeptiert werden von der Partnerin. Dabei ist ein offener Umgang mit diesem Thema ganz wichtig...
      Sonst läuft es nicht mit der Partnerschaft auf Dauer.

      Die Beschneidung von meinem Mann ist nun
      Bald 3 Jahre her. Wir sind 30 Jahre ein Paar.
      Auch für uns hat sich viel in Sachen Sex geändert. Er hatte bisher seitdem nur 2 x einen Orgasmus mit Ejakulation.....und er merkte es nicht wirklich . Er meinte....es ist ganz anders als vor der Op.

      Trotzdem haben wir regelmässig Streicheleinheiten und er versucht mich dabei mit
      Hilfsmitteln immer zum Orgasmus zu bringen. Das WIE ist doch dabei egal...denke ich.....
      Mir tut es nur in der Seele leid, dass er es nicht mehr als angenehm empfinden kann.

      The post was edited 2 times, last by Lulu ().

    • Lieber TruthSeeker,

      Ob ich dir oder CCrippled schreibe, glaub egal, alles was ich an CCrippled schrieb...sind auch alle Antworten auf deine Fragen...

      was dir angetan wurde steht außer Frage, eine Riesenschweinerei...darüber kann/darfst/musst du dich beklagen, es aber auch annehmen als unlöschbarer Teil deines Lebens...aber...

      Du kannst weiterrecherchieren, zusammentragen was einem mit diesem Eingriff und dem Verlust der Vorhaut für Nachteile entstehen können...und sie auf dich übertragen, dass du alle diese Nachteile haben und damit leben musst...

      Aber wird dich das alles weiterbringen? Du beklagst die Nachteile...die du beim Sex haben könntest...hast sie aber noch gar nie erlebt? Willst es gar nicht versuchen...Liebe, Beziehung, Leben...ist mehr als nur Sex...

      Dein Name TruthSeeker, Wahrheitssucher...gefällt mir besser wie "Verkrüppelt"...such die Wahrheit, aber nicht im außen, vergleiche dich nicht mit anderen...sondern mach deine eigenen Erfahrungen, such die Wahrheit in dir...aber alleine schafft man das nicht, da braucht man jemanden, der einem hilft...

      Dieses Gedicht von Hildegard von Bingen möchte ich dir noch mit auf den Weg geben...in der Hoffnung, dass du es irgendwann verstehen...und auch beherzigen wirst:

      Wir müssen auf unsere Seelen hören,
      wenn wir gesund werden wollen.
      Letztlich sind wir hier,
      weil es kein Entrinnen vor uns selbst gibt.
      Solange der Mensch sich nicht selbst
      in den Augen und im Herzen seiner Mitmenschen begegnet,
      ist er auf der Flucht.
      Solange er nicht zulässt,
      dass seine Mitmenschen an seinem Innersten teilhaben,
      gibt es keine Geborgenheit.
      Solange er sich fürchtet durchschaut zu werden,
      kann er weder sich selbst noch andere erkennen,
      er wird allein sein.
      „Alles ist mit Allem verbunden.“
      Menschen wurden erschaffen, um geliebt zu werden. Dinge wurden erschaffen, um benutzt zu werden. Der Grund, warum sich die Welt im Chaos befindet ist, weil Dinge geliebt und Menschen benutzt werden. -Dalai Lama