Behandelt wie ein Sklave.

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Behandelt wie ein Sklave.

      Als mir als Kind die Menschenrechte gebrochen wurden, konnte ich mich nicht wehren.
      Ich leide Jahrelang psyschich darunter, dass ich zu der Minderheit gehöre, welche nicht ordnungsgemäß am Leben teil haben können.
      Ich habe auch das Gefühl, dass ich nicht geliebt werden kann.
      Ich sehe überall in der öffentlichkeit Liebespaare, von denen die meißten Männer wohl intakt sind. Eine Utopie aus meiner Sicht.
      Ich wurde mit der einzigen legalen Foltermethode behandelt wie ein Sklave, dennoch glauben manche Beschneidung sei in Ordnung.

      Ich dachte mein ganzes Leben lang, dass es normal sei, dass ein Orgasmus keine 10 Sekunden lang dauert, dass man erst langsam zum Höhepunkt klettert, und dass man über 10 Minuten wartet, bis es wieder geht.
      Ich hatte schon immer das Gefühl, dass da etwas fehlt.
      Ich dachte, dass die schmerzen der Erektion völlig normal sein und eines Tages weg sein würden.

      Dann fand ich die Website can-fap.net.

      Anscheinend spürt ein intakter Mann, besonders dank der Ridged Band, anscheinend binnen Sekunden und dauerhaft die selben Gefühle verspüren, die beschnittene Männer jede Viertelstunde für wenige Sekunden verspüren. Das ist wie der Vergleich zwischen einem Renault Twingo (erste Generation) und einem Audi Q7. Aber es kommt noch mehr:

      Die wahren, intakten Orgasmen sind anscheinend nicht nur deutlich intensiver als die verkrüppelten Zirkumzisionsorgasmen, so sehr, dass sie in den gesamten Körper zu spüren sind (Full-Body-Orgasm), sondern halten über 20 Sekunden und sind fünfmal in zwei Minuten möglich.


      5 Mal vollwertiger Orgasmus in 2 Minuten versus 1 Mal semi-Orgasmus in 10-60 Minuten…


      Grafische Darstellung der Orgasmusfrequenz:


      |||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||INTAKT||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||
      |-----------------------|--------------------| BESCHNITTEN ------------- |-------------------------------------- |


      Dann fand ich dieses Video:


      Seitdem habe ich eine starke Thanatophobie. Ich werde alt sein und dann sterben, bevor ich jemals die unbeschreiblichsten menschlichen Glücksgefühle, diese unbegrenzte Ekstasie, diese enge Form von Intimität jemals erleben konnte.
      Stattdessen wird der Anblick meines verstümmelten Gliedes jede Frau wegekeln.

      Ich wurde mit einer Penislänge geboren, die sich viele Menschen wünschen. Doch dieses Geschenk, welches mir die Natur gemacht hat, wurde für immer IRREVERSIBEL zerstört.

      Ich gehöre zur Minderheit, dem die Rechte §1, §2 und §3 des Grundgesetzes vorenthalten wurden.
    • seppel wrote:

      Wie wurdest du beschnitten?
      Zum Glück nicht mit Gomco.
      Genaue Methode unbekannt.


      seppel wrote:

      Hast du da profesionelle Hilfe?
      Noch nicht. Ich traue mich nicht, im echten Leben mit jemanden darüber zu sprechen, da so wenig wie mögliche Menschen wissen sollen, dass ich ein Rentnerpenis habe. Er ist zwar überdurchschnittlich lang, aber sexuell verkrüppelt.

      Ich habe in der genetischen Lotterie nur einen langen Penis gewonnen, damit man ihn nachträglich künstlich zerstört.


      seppel wrote:

      Schon einmal an Restoring gedacht?
      Ja. Aber ich bin mir nicht sicher, ob das Nebenwirkungen hat. Und Schmerzen. Und was da schief gehen kann…