Wenn sich Eurocircler selbst verstümmeln

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Wenn sich Eurocircler selbst verstümmeln

      240904.forumromanum.com/member…irc_diskussionsforum.html
      Ist zwar schon etwas älter aber sehr Informativ und beinahe lustig.

      Ich las von der vollständigen Regeneration der Nerven im Penis und dass es dauert, bis sich das "Endgefühl" eingestellt hat

      Die Dummheit hat manchmal keine Grenzen.

      Ich glaube auch nicht dass seine Freundin seine "animalischen Stöße" noch lange ertragen möchte.
    • 4 Tage später:
      RE: Regeneration der Nerven , 06 Dec. 2013 15:43

      Hallo!

      Vielen lieben Dank für JEDE Antwort, doch Leute,


      ICH HABE KAUM GEFÜHL, bekomme keine vollständigen Erektionen mehr, komme zwar bei GV und MB aber er wird nicht mehr richtig hart!!!

      Ich sterbe vor Ungewissheit, ob es bei diesem Gefühlszustand bleibt oder ich mich an das neue Gefühl gewöhne und es noch besser wird... ??? Habe solche Angst, die immer schlimmer wird, je mehr ich über den Gefühlsverlust bei low & tight lese... ICH KANN NICHT MEHR!!!

      Was mich einfach nur ABSOLUT fertig macht, ist die Frage, ob meine hauptsächlich erogene Zone vll die Vorhaut war und ich ohne nie wieder derartig guten Sex haben kann wie zuvor, weil einfach kaum Gefühl da ist...??? Ich bin nervlich am Ende, kann kaum arbeiten, mich auf nichts konzentrieren und sterbe vor Ungewissheit!!!

      ICH FLEHE JEDEN (vor allem alle mit low & tight) Leser an:

      BITTE BITTE BITTE teilt mir eure Erfahrungen mit, was den Gefühlsverlust nach der Beschneidung betrifft und wie sich anschließend das Gefühl entwickelt hat... kann echt nicht mehr....


      War es bei euch vll auch so??? Dass ihr anfangs SCHOCKIERT wart und sich das aber mit den Monaten danach normalisiert hat??? sich wieder Gefühl entwickelt hat??? Hattet ihr vll sogar auch Erektionsprobleme nach dem Cut???

      ICH FLEHE EUCH AN - HELFT MIR!!!

      PS: Anatomisch ist alles in Ordnung, war bei 3 Ärzten mittlerweile, alle sagen mir, das legt sich...

      BITTE HELFT MIR, BIN TOTAL AM ENDE...

      Liebe Grüße

      Zaza
    • Vor einigen Jahren sind Forscher da drauf gekommen das die Klitoris nicht nur ein Knubel in der Vulva ist sondern das Gewebe weit in den Körper rein geht.
      Über Jahrzehnte wurde genau durch dieses Gewebe bei einer Hysterektomie geschnitten.
      Heute weiß man es besser.

      Die Frage ist was weiß die Wissenschaft wirklich über die Anatomie des Penis momentan.
      Das da einiges an nicht aktuellen Wissen in Büchern, Köpfen und Internet noch im Umlauf ist wird kann man schwer ändern.
    • brokendream wrote:

      Vor einigen Jahren sind Forscher da drauf gekommen das die Klitoris nicht nur ein Knubel in der Vulva ist sondern das Gewebe weit in den Körper rein geht.
      Die Klitoris ist ein innenliegender Schwellkörper mit 2 "Beinchen", Pendant zum männlichen Schwellkörper, was bei FGM meist entfernt wird, sind Klitoriseichel und/oder deren Praeputium...eine Klitorisentfernung, das entfernen dieses innenliegenden Schwellkörpers mit primitiven Mitteln...würde keine weibliche Person überleben...

      Wenn ich dann immer wieder lese oder vorgeworfen bekomme "bei Frauen ist das viel schlimmer, FGM ist wie wenn man einem Mann den Penis komplett entfernen würde"...was soll man da noch sagen?
      Menschen wurden erschaffen, um geliebt zu werden. Dinge wurden erschaffen, um benutzt zu werden. Der Grund, warum sich die Welt im Chaos befindet ist, weil Dinge geliebt und Menschen benutzt werden. -Dalai Lama
    • Ich bin mit der weiblichen Anatomie soweit sie bekannt ist durchaus vertraut.
      Ich wollte das nur etwas einfach darstellen.

      Fakt ist das sowohl bei Männern als auch Frauen erst in den letzten Jahren die Nervenstrukturen der Geschlechtsorgane erkannt wurden.

      Was wir hier im Forum über die Funktionen und Sensibilität der Vorhaut wissen war doch vor gut 30 Jahren unbekannt.
      Da war doch nur als Auswirkung einer Beschneidung bekannt das die Haut der Eichel dicker wird. Die Vorhaut oder das Frenulum wurden praktisch gar nicht aus medizinischer Sicht als erogene Zone betrachtet.
      Bei der Anatomie von Vulva und Vagina sah das ähnlich aus.
    • Ich würde etwas anderes sagen.

      Selbstbestimmung wrote:


      Das optische Ergebnis ist sehr schön und der Arzt hat gute Arbeit geleistet.
      Operation gelungen - Patient tot.

      Operation gelungen - Patient auf Lebenszeit verstümmelt. :( Was da an Nerven weg geschnitten werden, kommt nie wieder. Auch nicht durch eine Dehnung.
    • Vor 460 Jahren entdeckt: Die Klitoris als „Platz der weiblichen Lust“

      Die wissenschaftliche Erstbeschreibung der Klitoris durch den Anatomen Realdo Colombo aus Padua im Jahre 1559 ist ein häufig untersuchtes Beispiel der Medizin- und Sexualforschungsgeschichte. In seinem anatomischen Werk de re anatomica beanspruchte Colombo für sich, die Klitoris als „Platz der weiblichen Lust“ entdeckt zu haben. Man wird, „wenn man sie berührt, bemerken, dass sie ein bisschen härter und länglich wird, so sehr, dass sie sich als eine Art männliches Glied erweist“.

      de.wikipedia.org/wiki/Klitoris

      Forschungen zur Innervation der Vorhaut des Penis datieren bis zurück in die Dreißiger Jahre des 20. Jahrhunderts

      earlier research that had been done, including research that had been done as early as the 1930s

      H.C. Bazett, et. al., “Depth, Distributioin and Probably Identification in the Prepuce of Sensory End-Organs Concerned in Sensations of Temperature and Touch; Thermometric Conductivity,” Archives of Neurology and Psychiatry 27 (1932)

      thecircumcisiondecision.com/20000-nerve-endings/

      1932

      The first such study we identified was that of Bazett et al.

      ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC4498824/

      Nachfolgend entstanden aus Hochrechnungen die bekannten Zahlen
      entweder
      10.000 Nervenenden
      oder
      20.000 Nervenenden (oft genannt, offenbar nicht wiederlegt)
      oder
      20.000 bis 70.000 ...

      1997 hat Paul M. Fleiss ( The Case Against Circumcision ) den Mut gehabt zu sagen, was alles bei einer Zirkumzision amputiert wird:

      circumcision cuts off more than 3 feet of veins, arteries, and capillaries, 240 feet of nerves, and more than 20,000 nerve endings

      mothersagainstcirc.org/fleiss.html
      A foreskin is a birth right, not a birth defect.

      The post was edited 5 times, last by Saimaa ().

    • Zwei Anmerkungen:

      1. Zum Thema der 20.000 Nervenenden:

      Saimaa wrote:

      Nachfolgend entstanden aus Hochrechnungen die bekannten Zahlen
      entweder
      10.000 Nervenenden
      oder
      20.000 Nervenenden (oft genannt, offenbar nicht wiederlegt)
      oder
      20.000 bis 70.000 ...
      Diese Zahlen wurden nie belegt, sondern entstanden, wie Saimaa schon erwähnte durch Hochrechnung fragwürdiger Basiszahlen und wurden inzwischen widerlegt:
      de.intactiwiki.org/index.php/20.000_Nervenenden
      Hier heißt es unter Punkt 1.8 Fazit:

      Es ist Zeit für die Beschneidungsgegner, sich von der übertriebenen Anzahl von 20.000 Nerven­enden in der Vorhaut zu trennen. Solange die Anzahl nicht wissenschaftlich nachgewiesen werden kann, genügt es zu sagen, dass die Vorhaut sehr dicht innerviert und für feine Berührungen empfindlicher als die Eichel ist.[5],[6] Andernfalls leiden Glaubwürdigkeit und Überzeugungskraft der Intaktivisten-Bewegung, die sich so unnötig angreifbar macht.
      Aussagen über die Vorhautanatomie sollten evidenzbasiert auf Studien beruhen, veröffentlicht in wissenschaftlichen Zeitschriften, damit sie kontrollierbar und nachvollziehbar sind. Das sollte ernst genommen werden. Publikationen mit der 20.000-Legende sollten nicht mehr verbreitet werden. Wir sollten sicherstellen, dass unsere Artikel korrekt sind und Korrekturhinweise zu veröffentlichten Artikeln hinzufügen, wenn möglich.
      "Wenn du einen Fehler machst und ihn nicht korrigierst, das ist ein Fehler."
      – Konfuzius

      Dem ist wohl nichts hinzuzufügen.

      2. Wir entfernen uns mal wieder vom ursprünglichen Thema. Bitte darauf achten, themenbezogen zu antworten und Diskussionen nicht abgleiten zu lassen.
      (zurück zum Thema)
      Danke.
      Wenn aus Recht Unrecht wird, wird Widerstand zur Pflicht! (Bertold Brecht)
      Bräuche und Traditionen können den Menschen an jegliche Abscheulichkeiten gewöhnen (G.B. Shaw)
      Nicht unseren Vorvätern wollen wir trachten uns würdig zu zeigen - nein: unserer Enkelkinder! (Bertha von Suttner)
      tredition.de/autoren/clemens-b…-schnitt-paperback-44889/
    • Ich glaube vieles bei denen ist Fake und von irgendwelchen schwulen Beschneidungsfetischisten stammt. Ich hoffe das zu mindestens.

      Gismara wrote:

      Die Beschneidung von meinem Großen ist jetzt ziemlich genau ein Jahr her und alles ist damals völlig problemlos verlaufen. Bis heute hat er keine Probleme mehr und sich nicht mehr beklagt.

      Ich habe mich mittlerweile entschieden auch meinen jetzt 7 Jahre alten Sohn beschneiden zu lassen, auch wenn es bei ihm eigentlich keinen zwingenden medizinischen Grund gibt. Ich habe mich im vergangen Jahr viel zum Thema belesen und bin sicher, dass es die richtige Entscheidung ist. Die Ärztin, die meinen Großen beschnitten hat, wäre bereit die Operation durchzuführen und auch mein Sohn ist dazu bereit.

      Bei meinem Großen hatte ich damals wie hier im Forum berichtet die Ärztin gebeten die Vorhautvollständig zu entfernen.
      Das Ergebnis jetzt nach einem Jahr ist, dass die innere und äußere Vorhaut zusammen mit dem Bändchen komplett entfernt wurden und die Narbe direkt hinter der Eichel verläuft. Die Haut ist ganz glatt und wirft keine Falten.
      Wie straff das alles ist, wenn sein Penis erigiert ist oder er in den nächsten Jahren wächst, weiß ich natürlich nicht.
      Das kosmetische Ergebnis ist auf jeden Fall sehr gut, aber ich mache mir doch ein bisschen Sorgen, dass das zu radikal war, weil ja praktisch alles entfernt wurde. Andererseits möchte ich aber auch nicht, dass die Jungs sich zu sehr unterscheiden und den großen mit der Nase darauf stoßen, dass auch weniger möglich gewesen wäre.

      Was meint ihr?

      eurocirc.org/beschneidungsfrag…s_beschnitten_werden_.php
    • Ja, die Wahrscheinlichkeit, dass wir es hier mit der Wi...vorlage eines Fetischisten zu tun haben, scheint doch recht groß.
      Wenn aus Recht Unrecht wird, wird Widerstand zur Pflicht! (Bertold Brecht)
      Bräuche und Traditionen können den Menschen an jegliche Abscheulichkeiten gewöhnen (G.B. Shaw)
      Nicht unseren Vorvätern wollen wir trachten uns würdig zu zeigen - nein: unserer Enkelkinder! (Bertha von Suttner)
      tredition.de/autoren/clemens-b…-schnitt-paperback-44889/