Ein ganz normaler Polizeieinsatz

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Ein ganz normaler Polizeieinsatz

      Bitte weitergehen, hier gibts nicht das Geringste zu sehen Leute!


      Herr Polizeipolizist wrote:

      Beim #Polizei #Notruf wird gemeldet, dass nebenan ein kleines Kind furchtbar schreit. Man vermutet, dass es verprügelt wird.Kollegen fahren an, stellen fest, dass das Kind wegen der Folgeschmerzen einer religiösen Beschneidung schreit.
      ...
      Die Kollegen rücken wieder ab. Kein strafrechtlich relevanter Sachverhalt.Hätten die Eltern ihm den Hintern versohlen lassen, hätte ihnen eine Strafanzeige geblüht.So haben sie ihm "nur" ein Körperteil abschneiden lassen, was -wegen Religion- völlig ok ist.
      Wenn aus Recht Unrecht wird, wird Widerstand zur Pflicht! (Bertold Brecht)
      Bräuche und Traditionen können den Menschen an jegliche Abscheulichkeiten gewöhnen (G.B. Shaw)
      Nicht unseren Vorvätern wollen wir trachten uns würdig zu zeigen - nein: unserer Enkelkinder! (Bertha von Suttner)
      tredition.de/autoren/clemens-b…-schnitt-paperback-44889/
    • Vorsicht! Wegen so einem Post hab ich schon einmal eine Abmahnung bekommen.
      Die Menschheit war schon immer bereit, Themen im umgekehrten Verhältnis zu ihrer Wichtigkeit zu diskutieren. Je mehr eine Frage uns alle berührt, umso mehr gilt daher, dass selbst kluge Menschen behaupten, die Frage existiert überhaupt nicht.--Samuel Butler--
      [list][*]
      [/list]
    • Ach, Du meinst das hier?
      Wissenschaftlicher Dienst des Bundestages

      Nun ja, da geht es schon um Grundsätzliches:
      Du hast Dich ganz speziell auf Moslems bezogen. Deine Aussage konnte man durchaus auch so verstehen, als dass Moslems generell ein Problem sein könnten. So eine Aussage ist spekulativ, heikel und von unserer Charta nicht gedeckt.

      In dem zitierten Tweet wird die aktuelle Rechtslage beschrieben.
      §1631d BGB erlaubt, Jungen die gesunde Vorhaut abschneiden zu lassen, auch aus religiösen Gründen. Sie zu verprügeln, ist allerdings verboten und kann Strafen nach sich ziehen.
      Das ist eine Tatsache.
      Wenn aus Recht Unrecht wird, wird Widerstand zur Pflicht! (Bertold Brecht)
      Bräuche und Traditionen können den Menschen an jegliche Abscheulichkeiten gewöhnen (G.B. Shaw)
      Nicht unseren Vorvätern wollen wir trachten uns würdig zu zeigen - nein: unserer Enkelkinder! (Bertha von Suttner)
      tredition.de/autoren/clemens-b…-schnitt-paperback-44889/