Minou Friele: Beschneidung nicht-einwilligungsfähiger Jungen

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Minou Friele: Beschneidung nicht-einwilligungsfähiger Jungen

      Indeed, as the history of female circumcision suggests, if male circumcision were confined to developing nations, it would by now have emerged as an international cause celebre, stirring passionate opposition from feminists, physicians, politicians, and the global human rights community.
      If routine medical circumcision didn't exist today, no one would dare to invent it.


      David Gollaher
    • Ich würde eher sagen, dass die Beschneidung in Deutschland aktuell vor allem von Angehörigen der in Sachen Vorhaut schlecht ausgebildeten Medizinern praktiziert wird...
      Menschen wurden erschaffen, um geliebt zu werden. Dinge wurden erschaffen, um benutzt zu werden. Der Grund, warum sich die Welt im Chaos befindet ist, weil Dinge geliebt und Menschen benutzt werden. -Dalai Lama
    • Es ist in der Tat erstaunlich, dass der größte Teil der Vorhautamputationen noch immer mit schöner Regelmäßigkeit durchs Raster fällt.
      "Medizinisch nicht indiziert" wird meist gleichgesetzt mit "rituell". Sobald ein Arzt involviert ist, unterbleibt das Hinterfragen und die Kritik verstummt.
      Wenn aus Recht Unrecht wird, wird Widerstand zur Pflicht! (Bertold Brecht)
      Bräuche und Traditionen können den Menschen an jegliche Abscheulichkeiten gewöhnen (G.B. Shaw)
      Nicht unseren Vorvätern wollen wir trachten uns würdig zu zeigen - nein: unserer Enkelkinder! (Bertha von Suttner)
      tredition.de/autoren/clemens-b…-schnitt-paperback-44889/
    • Ich krame mal kurz in meinem besonders schlechten Gedächtnis... was haben wir denn alles für Grundlagen und Annahmen im Hinblick auf Zahlen von Kindern, deren Präputium aus quasimedizinischen Gründen amputiert wird?

      Die KIGGS-STUDIE war ja immer der wichtigste Anhaltspunkt, irgendwas bimmelt bei mir auch noch im Hinterkopf Richtung Techniker Krankenkasse...
    • Wenn aus Recht Unrecht wird, wird Widerstand zur Pflicht! (Bertold Brecht)
      Bräuche und Traditionen können den Menschen an jegliche Abscheulichkeiten gewöhnen (G.B. Shaw)
      Nicht unseren Vorvätern wollen wir trachten uns würdig zu zeigen - nein: unserer Enkelkinder! (Bertha von Suttner)
      tredition.de/autoren/clemens-b…-schnitt-paperback-44889/
    • Maria Werner wrote:

      irgendwas bimmelt bei mir auch noch im Hinterkopf Richtung Techniker Krankenkasse...
      Diese Zahlen der TK...wenn ich das überschlage, wie hoch der Anteil der dort Versicherten ist, und wieviele Beschneidungen die 2011 bezahlten...soviele Vorhäute können deren Mitglieder gar nicht haben...

      Maria Werner wrote:

      was haben wir denn alles für Grundlagen und Annahmen im Hinblick auf Zahlen von Kindern, deren Präputium aus quasimedizinischen Gründen amputiert wird?
      Grundlage für Zahlen, war für mich bisher immer dieser Artikel
      Scheindiagnose Phimose - Beschneidung ohne Not
      der wohl leider nicht mehr verfügbar zu sein scheint...

      Dr. Kupferschmid ging darin von 28.000 unnützen Beschneidungen jährlich aus, 10% aller Jungen würden unter pseudomed. Gründen die Vorhaut genommen. 1% wäre "normal"...

      Ich glaube nicht, dass die rituellen Beschneidungen dermaßen hohe Zahlen erreichen, denke wie Weguer:

      Weguer wrote:

      Es ist in der Tat erstaunlich, dass der größte Teil der Vorhautamputationen noch immer mit schöner Regelmäßigkeit durchs Raster fällt.
      Menschen wurden erschaffen, um geliebt zu werden. Dinge wurden erschaffen, um benutzt zu werden. Der Grund, warum sich die Welt im Chaos befindet ist, weil Dinge geliebt und Menschen benutzt werden. -Dalai Lama