Erol Özkaraca verlässt SPD.

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Erol Özkaraca verlässt SPD.

      Erol Özkaraca hat der SPD nach über 22 Jahren den Rücken gekehrt. Als Gründe nannte er eine zu laxen Umgang der SPD "mit dem politischen Islam und Islamisten"
      berliner-zeitung.de/berlin/pro…-aus-der-spd-aus-26227118

      Özkara bezeichnet sich selbst als sakulären Muslim. Er ist ein strikter des Befürworter des Berliner Neutralitätsgesetzes und liberal-sakulärer Werte und hat sich in der Vergangenheit immer wieder gegen Bemühungen ausgesprochen beides aufzuweichen.

      So hatte sich Özkara nach dem Kölner Beschneidungsurteil für die Rechte von Kindern auf körperliche Unversehrheit stark gemacht und auch einige Artikel zum Thema verfasst:



      Von 2011 bis 2016 war er Mitglied des Berliner Abgeordnetenhauses. Anscheinend geriet er mit seinen politischen Positionen immer mehr in die Minderheitenposition in der SPD. 2016 verweigerte ihm die Partei einen sicheren Listenplatz auf der Landesliste.

      The post was edited 3 times, last by Sokrates ().

    • Ich frage mich schon lange, wann die wenigen verbliebenen ernstzunehmenden Politiker in dieser Partei das Handtuch werfen.
      Das war mal die progressive Kraft in Deutschland!
      Seit 2012 sind sie in der Bronzezeit. Eine Partei mit einer großen Geschichte, die abgewirtschaftet hat. Da ändert auch kein Kaninchen namens Martin aus dem Hut was dran.

      There is no skin like foreskin