MOGiS e.V. und pro familia NRW: Videocollage Podiumsdiskussionen "Genitale Selbstbestimmung" Mai 2016

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Sehr interessant, besonders die Vorträge von Bernhard, Franz und Kupferschmid! :thumbup:

      Was deucht uns das doch bekannt:

      Renate Bernhard wrote:


      ...weil die Leute sagten ja, hm, eh, ekeliges Thema, Tabuthema... bitte, wir wollen uns doch nicht einmischen in fremde Kulturen und fremde Religionen, Religionsfreiheit und all solche Sachen, ... Kolonialismus [in Anbetracht unserer Geschichte..] wir haben uns schon genug eingemischt...
      Hygiene, das sieht nicht gut aus, die Kinder schreien immer, weil das juckt, deshalb muss man das Ding abschneiden, weil das stört
      Oh deep in my heart
      I do believe
      we shall overcome GM some day
    • Pizarro73 wrote:

      Und Lust macht frei und unabhängig..."

      Lust, Freiheit, Unabhängigkeit. Vokabeln, die man im streng religiösen Umfeld nicht oft findet.
      • Die Vorhaut kann mit einer Rosenknospe verglichen werden. Wie eine Rosenknospe wird sie erst blühen, wenn die Zeit gekommen ist. Niemand öffnet eine Rosenknospe, um sie zum Blühen zu bringen (Dr. med. H. L. Tan).
      • Alle Wahrheit verläuft in drei Stadien: Im ersten wird sie verlacht. Im zweiten wird sie vehement bekämpft. Im dritten wird sie als selbstverständlich anerkannt (Arthur Schopenhauer).
      • Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt (Thomas Mann)