Vorstellung und Tipps/Hilfsmittel

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Vorstellung und Tipps/Hilfsmittel

      Ich wurde in den frühen 70er mit ca. 4 Jahren beschnitten. Mit ca. 34 ließ ich mich nochmals „nach“-beschneiden, da durch das damalige Nahtmaterial sich kleine Kanäle bildeten. So wurde aus einer straffen Beschneidung eine noch straffere ;) Die Naht/ Narbe lag dann, mit kleinen Abweichungen, fast genau hinter dem Eichelrand.
      Ich bin seit ca. einem Jahr stiller Mitleser. Durch Zufall bin ich auf diese Seite damals gestoßen und ich muss sagen, es war richtig befreiend zu wissen, dass man nicht alleine mit diesem Problemen ist.
      Und damit meine ich nicht alleine die Verunstaltung und die Komplexe darüber, sondern vor allem die genommene sexuelle Erfüllung. Und hier meine ich den Geschlechtsverkehr der eher einem verkrampften Gestochere ähnelt.

      Aaaaaber – es gibt Hoffnung! - dazu weiter unten

      Ich restauriere seit ca. 5 Monaten (eigentlich schon länger - aber vorher nie richtig) mit dem DTR dual tension und air, manuell und mit TLC. Ich persönlich bevorzuge den DTR. Die Hülsen des TLC benutze ich über Nacht als Retainer, da diese bei nächtlichen Erektion angenehmer sind und auch in keiner Schlafposition stören (bin Bauschläfer).

      Der Grund warum ich mich hier angemeldet habe ist der, dass ich evtl. anderen die Suche nach Einzelteile / Hilfsmittel ersparen kann. Hier eine Liste von den in Deutschland erhältlichen Hilfsmittel:

      Klebeplaster für die Harnröhre bei der DTR air-Methode: Ist eine Pflasterrolle (nur die Klebefläche- aber sehr dünn) zum Zuschneiden. Besteht aus drei Schichten. Die mittlere Schicht, ist die die benutzt wird. Ist ein ziemliches Gefummle, aber mit der Zeit hat man es raus. Kann in der Apotheke bestellt werden unter: Fixomull transparent 100 cm x 2 m, PZN: 03643282

      Silikon skin benötigt man um der ganzen eingespannten Haut mehr Halt zu geben. Diese wir über die DTR-„Glocke“ gestülpt, damit die Haut unten nicht wegrutschen kann. Hier ein Link: foreskinrestore.com/Skin.html
      Bestellen kann man dies ebenso in der Apotheke unter:
      UltraFlex Urinalkondom latexfrei 36 mmm PZN: 03947094

      Gripper / Flaschensauger: Die original Gripper sind die DrBrowns Wide-Neck Level 1. Der DTR wurde vom Durchmesser danach angefertigt. Ich glaube, ich habe mittlerweile schon all Gripper durch, die in Deutschland erhältlich sind. Leider sind die deutschen Gripper entweder zu weit, zu eng, die Seitenwände zu konisch oder einfach zu kurz um genügend Haut zu halten. Ich bestelle mittlerweile nur noch die Dr.Browns in eBay. Falls jemand die Gripper mit Löcher bevorzugt – die Löcher können mit einer Lochzange 3,5mm (Originalmaß) gestanzt werden. (Wichtig ist, die Gripper täglich mit einem Neutralreiniger (zB. Frosch) reinigen, das erhöht die Haltbarkeit.

      Haargummi(scrunchy) wird benötigt, dass sich der Gripper nicht immer nach oben drückt. Dadurch besteht mehr Halt. Hier ein Link – ganz unten das vorvorletze Bild. Da sieht man den schwarzen Haargummi.foreskinrestore.com/air_DTR1.html.
      Denn Haargummi wickelt man dann 3x um den „DTR-Hals“
      Bestellen kann man diese u.a. in ebay. Mann muss darauf achten, dass diese keine Metallverbindung haben. Einfach mal in google oder ebay unter „Haargummi schwarz“ suchen.

      Wattepads benötigt man, um die Druckstelle auf der Eichel zu verhindern. Diese werden bevor der DTR angelegt wird, unterhalb der Glocke gelegt, damit die Eichel geschützt wird. Am Besten sind hier die billigen Wattepads vom DM (Eigenmarke ebelin), da diese dünner sind als die Markenprodukte.


      Hautpflege: Hier kann ich nur aus meinen eigenen Erfahrungen sprechen. Alle pflanzlichen Öle straffen eher. Alle paraffinhaltigen Cremes und dergleichen unterstützten hier mehr. Bewährt hat sich Deumavan (Apotheke PZN 03084210 ) auch zur Selbstbefriedigung, die Bepanthen Wund-und Heilsalbe für das „Einweichen“ der Narben (Apotheke PZN 01578847) und reines Vitamin E (Tocopherol). Vitamin E am Besten immer abends einmassieren oder wenn die Haut sehr gereizt ist. Erhältlich ist dieses in eBay u.a. beim Verkäufer: salandisgbr. Dort nach Vitamin E suchen. Wird in einer Braunglasflasche geliefert. Die Kapseln aus den Drogeriemärkten waren nicht so der Renner.


      Eine Alternative zu den Restoregeräten hab ich durch Zufall in youtube entdeckt. Allerdings muss man sich hierzu bei youtube anmelden. Weil es hier auch einige junge Leser gibt, die Probleme mit der Bestellung aus dem Ausland haben, gibt es hier evtl. eine Alternative die nur aus Gripper / Flaschensauger besteht. Ich selber habe keine Erfahrung damit.youtube.com/watch?v=i3iI9OxSGCY, Falls der Link nicht funktioniert – hier der Suchtext: DIY foreskin restoration on a budget (nudity)

      Leider gibt es in Deutschland noch keinen Vertrieb für Restoregeräte. So bleibt entweder das teure Porto oder man geht basteln. Ich benötige derzeit längere Stangen (Push rods) für den DTR. Ich hab mir Polyamidstangen mit 6 mm Durchmesser besorgt und werde diese mit einem Gewinde versehen. Mal schaun ob´s klappt.

      Zu guter Letzt:
      Zuversicht– tja – die kann man nicht kaufen – aber, man muss den DTR in sein Leben einbauen und irgendwann fehlt auch was, wenn er mal nicht dran ist. Ich trage ihn mittlerweile sogar im Büro unter der Jeans. Wenn er mal schmerzt, einfach die Spannung mit den Schrauben etwas lösen, oder den DTR neu anlegen.
      Ich kann euch versichern, – ich habe jetzt nur ca. 5 Monate hinter mir, aber das Gefühl bei der Selbstbefriedigung macht mich jetzt schon glücklich ;-). Man merkt die Unterschiede.
      Leider wölbt sich die Haut derzeit im Normalzustand noch vor dem Eichelkranz (abhängig vom Allgemeinbefinden). Aber von einem ursprünglich sehr straffen Zustand ist der Erfolg jetzt schon gut sichtbar.

      The post was edited 4 times, last by Priapos ().

    • Priapos wrote:

      Klebeplaster für die Harnröhre bei der DTR air-Methode: Ist eine Pflasterrolle (nur die Klebefläche- aber sehr dünn) zum Zuschneiden. Besteht aus drei Schichten. Die mittlere Schicht, ist die die benutzt wird. Ist ein ziemliches Gefummle, aber mit der Zeit hat man es raus. Kann in der Apotheke bestellt werden unter: Fixomull transparent 100 cm x 2 m, PZN: 03643282
      Da tuts Hansaplast Aqua Protect auch. Und ist wesentlich billiger.

      Priapos wrote:

      Gripper / Flaschensauger: Die original Gripper sind die DrBrowns Wide-Neck Level 1. Der DTR wurde vom Durchmesser danach angefertigt. Ich glaube, ich habe mittlerweile schon all Gripper durch, die in Deutschland erhältlich sind. Leider sind die deutschen Gripper entweder zu weit, zu eng, die Seitenwände zu konisch oder einfach zu kurz um genügend Haut zu halten. Ich bestelle mittlerweile nur noch die Dr.Browns in eBay. Falls jemand die Gripper mit Löcher bevorzugt – die Löcher können mit einer Lochzange 3,5mm (Originalmaß) gestanzt werden. (Wichtig ist, die Gripper täglich mit einem Neutralreiniger (zB. Frosch) reinigen, das erhöht die Haltbarkeit.
      Bei mir funktionieren die von DM einwandfrei.

    • Ein kleines update:

      Wie ich schon beschrieben habe, bin ich derzeit mit der Selbstherstellung von Ersatzteilen für den DTR beschäftigt:
      Derzeit benötige ich längere Stangen für den DTR. Nach der Beschreibung des DTR-Erfinders bestehen diese aus Nylon. In Deutschland erhält man unter der Bezeichnung Nylon das Material Polyamid 6.6. Diese entspricht aber nicht dem gleichem Material. Nach langen Recherchieren fand ich heraus, dass das richtige Material in Deutschland unter POM käuflich ist. Also für die Herstellung der Stangen wird benötigt (gibt’s alles in ebay):

      - POM Rundstab Durchmesser 6 mm
      - Gewindeschneideisen: PROFI Schneideisen DIN 223 UNC 1/4 Stativgewinde(das ist ein gröberes Gewinde). Das ist nur der Einsatz.


      Bin selbst nur ein Bürohengst, aber das lässt sich mit leichter handwerklicher Begabung selbst herstellen.


      Vielleicht lässt sich auch Anderes selbst herstellen, nachdem ich jetzt das Material schon ausfindig gemacht habe.
    • Hallo Priapos,
      danke für diese Initiative!
      Ich habe mir ebenfalls schon längere Push-Rods hergestellt, weil die Standardstangen zu kurz geworden sind :thumbup:
      Es ist auch richtig, dass das Nylonmaterial, also Polyamid, nicht exakt dem Material entspricht, das ursprünglich verwendet wurde. Das ist aber kein Problem. Die wichtigen Eigenschaften sind alle vorhanden, ich würde sogar sagen, dieses Polyamid ist sogar besser. Es scheint dichter zu sein, wodurch es eine glattere Oberfläche aufweist und etwas biegesteifer ist. Sägen, bohren und Gewindeschneiden sind problemlos möglich.
      Ich habe diese neuen Pushrods nun schon seit mehr als einem Jahr in Gebrauch, Nachteile gibt es keine.
      Wenn aus Recht Unrecht wird, wird Widerstand zur Pflicht! (Bertold Brecht)
      Bräuche und Traditionen können den Menschen an jegliche Abscheulichkeiten gewöhnen (G.B. Shaw)
      Nicht unseren Vorvätern wollen wir trachten uns würdig zu zeigen - nein: unserer Enkelkinder! (Bertha von Suttner)
      tredition.de/autoren/clemens-b…-schnitt-paperback-44889/
    • Hm, das Gewindeschneiden funktionierte eigentlich ganz gut. Wichtig ist z.B., dass Du nicht alles auf einmal zu schneiden versuchtst, sondern immer wieder eine halbe Umdrehung zurückdrehst. Damit trennst Du die Schneidespäne ab und das ganze geht einfacher. Gut, das ist zwar vor allem bei Metallschneidearbeiten wichtig, schadet aber auch bei Kunststoff nicht.

      Priapos wrote:

      Ich denke wir sollten uns hier in Deutschland für ein Replik selbstständig machen
      Ich kann Dir zumindest sagen, dass da momentan was am Laufen ist. Es ist aber noch zu früh, detaillierter drüber zu reden ;)
      Wenn aus Recht Unrecht wird, wird Widerstand zur Pflicht! (Bertold Brecht)
      Bräuche und Traditionen können den Menschen an jegliche Abscheulichkeiten gewöhnen (G.B. Shaw)
      Nicht unseren Vorvätern wollen wir trachten uns würdig zu zeigen - nein: unserer Enkelkinder! (Bertha von Suttner)
      tredition.de/autoren/clemens-b…-schnitt-paperback-44889/
    • Leute ich habe einen 3D-Drucker und die erforderliche Software dazu, um solche Teile zu produzieren...
      • Die Vorhaut kann mit einer Rosenknospe verglichen werden. Wie eine Rosenknospe wird sie erst blühen, wenn die Zeit gekommen ist. Niemand öffnet eine Rosenknospe, um sie zum Blühen zu bringen (Dr. med. H. L. Tan).
      • Alle Wahrheit verläuft in drei Stadien: Im ersten wird sie verlacht. Im zweiten wird sie vehement bekämpft. Im dritten wird sie als selbstverständlich anerkannt (Arthur Schopenhauer).
      • Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt (Thomas Mann)
    • Noch ein kleiner Erfahrungsaustausch, für alle die u.a. zusätzlich auch die DTR-Air-Methode anwenden. http://www.foreskinrestore.com/air_DTR1.html
      Der Erfinder benutzt dafür zur Fixierung des Schaftes eine elastische Bandage, die auch bei der Bestellung mitgeliefert wird (damit der Druck nicht in die Breite geht). Zusätzlich benutzt er noch ein Klettverschluss-Band darüber, damit der Druck in die Länge gesteigert wird. Meine Erfahrungen damit waren eher nicht so befriedigend, sodass ich nach einer Alternative für die Bandage suchte - und ich bin fündig geworden. In der Apotheke gibt es eine „Kohäsive Kompressionsbinde“unter der PZN 0537036 zu kaufen. Diese gibt es leider nur in dieser Länge zu kaufen. Man kann sie beliebig kürzen und sie ist auch wiederverwendbar. Die Kompressionsbinde ist stabiler/steifer in der Breite, aber nicht in der Länge und zusätzlich haftet sie ineinander, sodass kein zusätzliches Klettverschluss-Band mehr nötig ist. Und vor allen Dingen – man hat nicht so eine „Wulst“ in der Hose ;) Durch die „Steifheit“ entsteht mehr Druck in die Länge und sie ist zudem auch angenehmer zu tragen.
    • So, - nach langer Zeit wieder ein kleines Statement von mir und meinen neuen Erfahrungen mit dem Restoring, vielleicht hilft es auch jemanden.
      Wie ich schon geschrieben habe, hatte ich meines Erachtens zum Restoring leider die schlechtesten Voraussetzungen - sprich - die wenigste Haut (zweimalig „beschnitten“ mit zusätzlicher Narbenproblematik (Narben verbunden mit dem unterem Eichelkranz). Keine Hautbrücke, aber trotzdem zwei Narben, die das Restoring erheblich am Anfang erschwerte, da die Narben am Anfang rissen. Zeitweilig war ich echt am Verzweifeln und entmutigt (Aber ich denke, das kann jeder Restorer nachvollziehen). Wir sind halt nun mal amputiert und der „DTR“ ist unsere Prothese. Alleine durch das „Geschützsein“ der Eichel, ist dies schon mal ein enormer Zugewinn der Sensibilität, der sich am Anfang sehr zähe, aber immer mehr steigert. Die Prothese bleib halt unser Wegbegleiter, den man akzeptieren muss und der dann auch mal weg fällt. So, - Schluss mit der Moralpredigt.
      Meine neuesten Erfahrungen sind:
      Ein User hatte dies schon einmal beschrieben und das kann ich auch nur bestätigen.
      Ich glaube, das Beste ist die konstante „Tiefen-Befeuchtung“ der Haut um diese zu dehnen. Dies bekommt man mit normalen Creme nicht hin, sondern nur durch ein permanente Abdichtung. Wichtig ist hier die abendliche Hygiene (Haut und DTR!), da sich sonst schnell ein Pilz entwickeln kann und der kann auch zum Einreißen der Haut führen. Ich hege es so, wie in dem Erfahrungsbericht den ich hier schon mal eingestellt habe. Ich nehme prophylaktisch 2 mal die Woche Carnesten (Antipilzcreme) und damit habe ich gute Erfolge. Für die Narben (Problemstellen und rundum) benutze ein 40% Harnstoffsalbe (in der Apotheke erhältlich unter: PZN 10948208). Diese verwende ich gezielt rundum an der Beschneidungsnarbe bzw. an auch an meinen Problemnarben, sodass der Gripper noch hält. Die Narben werden dadurch geschmeidig und reißen nicht mehr.
      Die zweite Erfahrung die ich festgestellt habe ist: Den meisten Erfolg erreicht man durch, permanentem leichtem „Zug“, bzw. die Haut muss daran gehindert werden, sich zurück zu bilden. Pausen sind eher kontraproduktiv. Der Erfinder des DTR hat diese Wichtigkeit des Retainers auf seiner Seite schon erwähnt. Ich trage mittlerweile den Retainer im Büro . Zuerst hat sich die Haut vom Hoden immer mit eingeklemmt (enge Jeans), aber mit einem zusätzlichem Haargummi (oberhalb des Silikon-Halters) hat dieser sich bestens bewährt. In der Nacht trage ich den TLC (das weiße Teil und die Silikonhülse) da dieser bei einer Erektion nicht schmerzt. Hier entsteht durch das weiße Silikonteil ein leichter Zug, der die Haut daran hindert sich zurückzubilden.
      So, das war jetzt etwas lang. Aber zum Schluß muss ich sagen: Bleibt dran! Auch wenn man manchmal verzagt. Man kann nur gewinnen (auch wenn die Prothese uns Jahre begleitet) ;) Anderen, denen ein Körperglied fehlt, sie müssen mit eine Prothese eine Leben lang tragen. Bei uns hängt es nur vom „to do“ ab!
    • Geklaut und inspiriert von dieser Seite / dem Gerät: tlctugger.com/product/sizegenetics-extender-set/ , habe ich mich auf die Suche gemacht um eine Alternative für die „Knie-Methode“ zu finden, die ich immer mal anwende um den Dehnreiz möglichst mehr zu verteilen. Da die „Knie-Methode“ (die ich nicht um das Knie verwende, sondern den Gurt oder das Thera-Band um den Hals/das Schulterblatt und dann nach vorn binde) eher mit der Zeit unangenehm wird, habe ich dieses Gerät getestet und es als gut empfunden. Man braucht das Teil nicht bei dem Hersteller des TLC kaufen. Es gibt das Gerät in ebay unter dem Namen: Penis Pro Extender ArtNr. 272782283831 (wir in einer neutralen Packung geliefert) und kostet derzeit 22,80 € (mit Preisvorschlag günstiger). Ich verwende das Gerät nicht mit dem TLC, sondern mit dem DTR. Man kann dabei den DTR ganz normal verwenden (also mit Druck nach unten - stretchen der restlichen inneren Vorhaut). Zusätzlich kann man dann an den Schrauben des DTR´s einen Gummi befestigen, der an dem Oberteil des Penis Pro Extender durchgeschoben wird. Dadurch wird die Schafthaut zusätzlich gedehnt. Ich kann es wirklich empfehlen. Das Gerät ist auch in sich gefedert, sodass hier nichts extrem überstrapaziert wird.
    • Eine Alternative zum DTR bietet in ebay immer wieder mal der Verkäufer: arki19772014 z.B. ArtNr. 123810957962. Dieser kommt aus Polen (EU-Land). Nicht erschrecken lassen von der ins deutsch übersetzten Beschreibung. Ich habe den Kauf getestet und es verlief alles reibungslos. Die Bestellung kann man sich auch ganz bequem an ein Packstation schicken lassen. Es sind sogar mehr Teile vorhanden, als bei dem DTR kit. Leider bietet der Verkäufer nur immer eine kleine Anzahl an (dafür immer wieder). Ich habe mir diesen „DTR“ als zweites Modell gekauft, da ich immer zu faul bin den DTR umzubauen (ich benutze überwiegend die direct air-Method). Alle Teile vom original DTR passen auch auf dem Nachbau aus Polen.