Maria Klein-Schmeink: "...zum Teil auch das, was mit Beschneidung zu tun hat"

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Maria Klein-Schmeink: "...zum Teil auch das, was mit Beschneidung zu tun hat"

      "Ich halte das für katastrophal, man muss sich nur vorstellen, was das bedeutet, bei einigen afrikanischen Ländern, wo es die Debatte gibt, sie als sichere Herkunftsländer einzustufen, wo es um die Erfahrung von sexueller Gewalt geht, zum Teil auch das, was mit Beschneidung zu tun hat.

      Wovor die Jungen hier dann allerdings auch nicht sicher sind.

      Aber da kann Maria Klein-Schmeink nichts dafür:

      Am 12.12.2012:




      GRÜNE
      Münster
      Stimmverhalten: dagegen gestimmt

      deutschlandfunk.de/asylpaket-i…ml?dram:article_id=345438
      Ein Recht auf ein Leben mit vollständigen Genitalien muss in Deutschland möglich sein


    • Da gehört offenbar eine Menge Mumm für Abgeordnete dazu, dieses "heisse-Kartoffel-Wort" noch in kritischer Weise in den Mund zu nehmen. Denn offenbar wurde in den Parteien von oben "Ruhe im Karton" verordnet. "Das Thema ist gegessen!"
      Wenn man es nicht in einer Weise verwendet wie Thomas Oppermann, der bereitwillig die "Leitplanken" Art.2 und §223StGB mit eingerissen hat und sich dabei offenbar noch ganz toll findet.
      Oder der Oberjungenverstümmelungsposaunist Volker Beck.

      Dafür meine Hochachtung, Frau Klein-Schmeink!
      Ein Recht auf ein Leben mit vollständigen Genitalien muss in Deutschland möglich sein