Kein heiliges Buch steht über der Verfassung der Bundesrepublik Deutschland

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Kein heiliges Buch steht über der Verfassung der Bundesrepublik Deutschland

      Das ist ein Wort, Herr Özdemir!
      Und wie war das 2012 mit ihnen? Blackout?

      Frauen nicht die Hand geben, nein das ist doch nicht OK, aber Jungen die Hälfte der erogenen Oberfläche nehmen ist nicht schlimm - das sind ja keine FRAUEN. Nicht mal Mädchen.

      sueddeutsche.de/politik/partei…gruenen-gut-tut-1.2748084

      There is no skin like foreskin
    • In seinem Heuchlertum ähnelt Özdemir einem gewissen Heribert Prantl:


      Selbstredend gibt es Grenzen: Wenn die Würde des Menschen verletzt wird, wenn eine angeblich göttliche Leitkultur die Grundrechte negiert - dann sind die Grenzen überschritten.




      Toleranz bedeutet mitnichten, dass jeder machen kann, was er will.
      Toleranz heißt nicht Beliebigkeit, heißt nicht, dass man für alles
      Verständnis haben soll. Toleranz ist nichts Schrankenloses. Sie kann nur
      innerhalb klarer Grenzen existieren.


      Diese Grenzen setzt in Deutschland das deutsche Recht, nicht ein Koran oder sonst ein heiliges Buch. Wenn diese Grenzen nicht geachtet werden, wird aus Wohltat Plage.
      Gestatten, Heribert Prantl, "Experte" für Kinderrechte und Kinderrechtsverletzungen

      Grosses Geschwalle - und NICHTS dahinter

      Sie sind soeben verarscht worden... mal wieder.

      Wer für Menschenrechte (auch Kinderrechte sind Menschenrechte, sogar Jungenrechte) ist der hat in der Tat die Qual der Wahl. Was die Parteien angeht, was die Presserzeugnisse angeht. Ein Grausen, wohin man sich wendet.
      Da bleiben dann viele bei der Wahl zu Hause, bzw. dem Kiosk fern.

      There is no skin like foreskin
    • Cem Özdemir, Erdogan, Putin und des Menschen Selbstbestimmung

      Gerade auf WDR aufgeschnappt, Özdemir im Wahlkampf bei Türken, sinngemäß:

      Die einen sind für Erdogan, die anderen für Putin, egal, das Entscheidende - hier gilt das Grundgesetz, wer hier lebt und glücklich werden will muss akzeptieren, dass Mann und Frau gleichberechtigt sind, die Menschen müssen selbst entscheiden, wie sie leben wollen...
      Aber ob sie mit oder ohne Vorhaut leben wollen, das dürfen sie bei Cem Spaltzunge nicht entscheiden. Die Menschen. Männer sind auch Menschen.
      Und gleichberechtigt sind Männer und Frauen hier nicht. Dank u.a auch Cem Özdemir. Frauen haben ein Recht auf vollständige Genitalien, Männer nicht.

      Ach ja, das Grundgesetz, das angeblich hier gilt: Jeder hat das Recht auf körperliche Unversehrtheit.

      Und egal ist das auch nicht, ob Leute hier für Nationalisten und lupenreine Antidemokraten sind. Vor allem, wenn sie dann dank geschenktem Doppelpass auch noch hier die Politik mitbestimmen.

      There is no skin like foreskin
    • Zunächst muss jedem in Deutschland lebenden "Menschen" klar sein, wenn er einen Personalausweis besitzt, diese/r jenige kein Mensch ist und keine Menschenrechte in Anspruch nehmen kann. Artikel 1 BGB Die Würde des Menschen ist unantastbar !

      JEDER DER EINEN PERSONALAUSWEIS BESITZT HAT KEINE STAATSANGEHÖRIGKEIT, SONDERN IST NUR EINE JURISTISCHE PERSON IM HANDELSRECHT ALSO IST DIESE PERSON AUTOMATISCH EIN GEGENSTAND BZW EINE SACHE !

      siehe dazu § 1 BGB

      § 1
      Beginn der Rechtsfähigkeit


      Die Rechtsfähigkeit des Menschen beginnt mit der Vollendung der Geburt.

      Es ist ein Unterschied vor dem Gericht (welches eine Firma ohne hoheitliche Befugnisse ist) ob du ein HERR oder FRAU bist oder ein MENSCH!HERREN UND FRAUEN SIND GEGENSTÄNDE BZW JURISTISCHE PERSONEN --> Person = Sache !

      Bevor das nicht verstanden wird in den Köpfen, kann man sich erfolgslos mit §§§§§§ auseinandersetzen !!!!

      MENSCHEN HABEN RECHTE, Herren und Frauen keine !
      Die Gesetze, die wir ergänzen, sind die Gesetze der Natur, Herzrasen, Schweiß und Blut und Adrenalin pur !!!
    • Als Doppelstaatler frage ich mich gerade wes Eigentum ich nun eigentlich bin.
      Solche Prosa über "Personal"-Ausweise ist reichlich (off topic)
      Dieses Forum beschäftigt sich mit den negativen Folgen der Beschneidung.
      Dass manche sog. Intaktivisten auch noch Impfgegener, Chemtrail-Gegner, und was-weiß-ich-noch-alles sind, ist nur geeignet das Thema Beschneidung zu marginalisieren und ins exotische Abseits zu befördern.
      • Die Vorhaut kann mit einer Rosenknospe verglichen werden. Wie eine Rosenknospe wird sie erst blühen, wenn die Zeit gekommen ist. Niemand öffnet eine Rosenknospe, um sie zum Blühen zu bringen (Dr. med. H. L. Tan).
      • Alle Wahrheit verläuft in drei Stadien: Im ersten wird sie verlacht. Im zweiten wird sie vehement bekämpft. Im dritten wird sie als selbstverständlich anerkannt (Arthur Schopenhauer).
      • Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt (Thomas Mann)
    • Völlig richtig, das passt nicht hier rein aber:

      Es ist trotzdem wichtig um verschiedene Zusammenhänge zu verstehen, grade was die Zwangsbeschneidung von Jungen und Mädchen angeht. Dieser Post sollte nur den Standpunkt klar machen in dem wir uns hier in Deutschland befinden. Wenn ich mich als Gegner der Beschneidung im rechtlichen Bereich bewege, muss dieser Grundgedanke immer mit beachtet werden. Momentan entscheidet die Politik darüber ob Jungen und Mädchen in Deutschland unversehrt bleiben. Trigger !
      Die Gesetze, die wir ergänzen, sind die Gesetze der Natur, Herzrasen, Schweiß und Blut und Adrenalin pur !!!
    • Mr. "hängende Spitze", bzw "gespaltene Zunge", der Grünen-Boss Cem Özdemir heute morgen im Interview, nachdem ein deutlich höherer Prozentsatz der "Deutschtürken" für das Erdogan-Ermächtigungsgesetz gestimmt hatten als bei den Türken in der Türkei (also diejenigen, die mit den Folgen leben müssen):


      Cem Özdemir wrote:

      ...wie können wir dafür sorgen, dass ein Islam entsteht der auf dem Boden der deutschen Verfassung steht....
      Das wagt derjenige auszusprechen, der höchstpersönlich dem zweiten Artikel unserer Verfassung den Boden unter den Füßen weggezogen hat:


      Deutsche Verfassung wrote:

      Jeder hat das Recht auf Leben und körperliche Unversehrtheit
      ...wie können wir dafür sorgen, dass ein Islam entsteht der auf dem Boden der deutschen Verfassung steht....
      Keine verfassungswidrigen Extrawurstgesetze erlassen wäre da die allererste Maßnahme.
      Ich liebe solche "Verfassungsschwafler"!

      PS: 18.4.17, 7 Uhr 23, Interview, im dlf-Media Player, verlinken kriege ich nicht hin

      There is no skin like foreskin