Seid kurzer Zeit Beschnitten- Viele Fragen!

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Seid kurzer Zeit Beschnitten- Viele Fragen!

      Hallo,
      ich heiße Tim und bin 14 Jahre alt,

      Vor etwa drei Wochen wurde meine Vorhaut entfernt, weil sie zu eng war. Mit ca. 13 Jahrenhabe ersucht mir einen Runter zuholen, weil ich mich mit meinen Freunden darüber unterhalten habe. Ich habe dann festgestellt, dass ich die Vorhaut im steifen Zustand nicht über meine Eichel geschoben bekommen habe. Das hat mich schockiert und da ich Angst hatte, habe ich meinen Freunden erzählt, dass ich mir schon einen runtergeholt habe.
      Ich habe mich lange Zeit davor versteckt, bis ich dann mit meiner Mutter darüber gesprochen habe. Wir sind zum Arzt gefahren, der hat sich alles angeguckt und dann ging auch alles relativ schnell.
      Ich kam in eine Kinderklinik und dort wurde ich dann operiert. Die OP verlief gut und als ich zuhause war hat es die ersten 3-4 Tage ein bisschen geschmerzt und der Penis war auch sehr empfindlich. Nach ca- 2 1/2- 3 Wochen war dann alles verheilt und ich wollte zum ersten Mal im Leben mir einen runterholen, dabei habe ich festgestellt, dass ich gar nicht richtig weiß wie es geht und wie es sich überhaupt anfühlt.
      Jetzt überlege ich mir immer: bringt es dir jetzt was da rumzurubbeln und nicht zu wissen ob man kommt oder nicht.
      Und überhaupt, wenn ich jetzt länger die übergebliebene Haut hoch und runter ziehe spüre ich jetzt für meine Empfinden nichts besonderes. Ich weiß halt nicht wie es sich anfühlen muss, weil ich mir ja noch nie einen Runterholen konnte sowohl mit als auch ohne Vorhaut. ;(
      Kann mir vlt. jemand Tipps geben, wie man sich als beschnittener Junge überhaupt ein runterholt und vlt. ein bissel das Gefühl beschreiben?


      Vielen dank im voraus
      Lg Tim


      P.S.: Ich weiß nicht, ob es sowas gibt, aber ich habe Angst, dass ich gar keine Reize oder ähnliches Wahrnehme.... :S
      P.P.S.: ICh bin noch recht zurück geblieben in der Pupertät.



    • Hey das Problem hatte ich auch !!

      Ich hab mich mit 14 total bescheuert gefunden, dass ich einfach nicht weiß wie man sich einen runterholen soll.
      Also kleiner Tipp:

      Fasse in der Mitte deines Penis an und schiebe die normale Haut so weit nach oben , wie es schmerzfrei geht und wieder runter. Es ist wichtig , dass du die eventuellen Gefühlseinschränkungen durch deine Phantasie versuchst auszugleichen.

      Ich hatte so eig nie Probleme , du musst nur über einen Zeitraum von 3-5 Minuten an für dich erregende Gedanken denken und dazu evt mit etwas mehr Druck schieben.

      Pass aber auf , dass du nicht übertreibst , sonst können Risse entstehen :|

      Wie wurdest du eigenlich beschnitten , also welchen Stiel ? Hast du noch hellere innere Vorhaut oder eine erkennbare Narbe ?


      Gruß,
      Eisenhut :) (welcome)
    • Lieber Tim,
      danke, dass Du Dich hier meldest und fragst!
      Auch ich (mit sechs Jahren beschnitten) kann mich noch gut daran erinnern, dass ich in Deinem Alter lange gebraucht habe, um eine Art und Weise zu entwickeln, wie ich mir "erfolgreich" einen runter holen konnte. Ich wusste einfach auch nicht, wie es geht. Denn so, wie es Jungen mit Vorhaut machen, konnte ich es ja nicht.
      Durch die "Beschneidung" ist einem einfach der normale Weg dazu genommen, und wir müssen andere Wege erfinden, und das ist sehr individuell unterschiedlich, denn bei jedem wird unterschiedlich viel weggeschnitten.
      Lass Dich nicht verrückt machen. Es besteht bei all dem, beim Entdecken Deines Körpers und Deiner Gefühle, keine Eile. Finde heraus, welche Berührungen Dir gut tun, z.B. auslösen, dass Dein Penis sich versteift etc.
      Es gibt ein sehr gutes Buch, "Un-heil" von Mario Lichtenheldt. Dort beschreibt er u.a. auch, wie sich beschnittene Jungs helfen können. Vielleicht ist das für Dich hilfreich. Ansonsten: immer weiter fragen, dafür gibt es dieses Forum!
      LG
    • Hallo Tim,
      schön, dass Du hier bist!
      Auch ich kenne diese Situation, in der Du momentan bist, recht gut. Ich hatte auch keine Ahnung, was ich da eigentlich machen muss, um mich selber zu befriedigen und ich habe ziemlich lange gebraucht, bis ich es schließlich herausgefunden hatte.
      Dieses "Herausfinden" kann Dir keiner abnehmen und das ist auch gut so. Eine kleine Hilfestellung kann ich Dir aber geben:
      Da Deine Vorhaut fehlt und die Eichel nun direkt stimuliert wird, dürfte diese Stimulation nicht allzu angenehm sein. Sie ist zu intensiv, zu direkt, zu stark, vielleicht tut es sogar ein wenig weh. Das ist nicht der Sinn der Sache.
      Versuche, mit Gleitmittel die harte, unangenehme Reibung zu mindern, so dass nur möglichst sanfte Stimulation übrig bleibt, ähnlich der natürlichen Variante. Das hat auch den Vorteil, dass sich Deine Eichel nicht an diese viel zu starke Reizung gewöhnt und zu stark abstumpft. Und setz Dich vor allem nicht selbst unter Druck, indem Du auf Biegen und Brechen versuchst, "Erfolg" zu haben. Es geht hier um eine sehr schöne Sache und nicht darum, in irgendwas der Beste zu sein.
      Hab Geduld, das wird schon. ;)
      Wenn aus Recht Unrecht wird, wird Widerstand zur Pflicht! (Bertold Brecht)
      Bräuche und Traditionen können den Menschen an jegliche Abscheulichkeiten gewöhnen (G.B. Shaw)
      Nicht unseren Vorvätern wollen wir trachten uns würdig zu zeigen - nein: unserer Enkelkinder! (Bertha von Suttner)
      tredition.de/autoren/clemens-b…-schnitt-paperback-44889/
    • Hallo Tim,
      willkommen hier im Forum.

      Ich wurde schon beschnitten als ich zwei war, somit kenne ich es garnicht eine Vorhaut zu haben. In der Pubertät war meine Eichel dann schon ziemlich unempfindlich aber Not macht ja bekanntlich erfinderisch. Also was du machen kannst ist Daumen und Zeigefinger zu einem Ring formen und den um den hinteren Rand der Eichel legen und so massieren, oder du nimmst etwas Gleitcreme, Spucke geht übrigens auch und massierst deine Eichel mit Daumen und Zeigefinger. Was auch sehr angenehm sein kann, wenn du dein Glied am Bauch reibst, also mit der Hand an den Bauch drücken und dann hin und her rollen, reiben und massieren.
      Was für mich immer ein ziemlich schönes Gefühl war wenn ich im Bett lag die Hose vom Schlafzeug oder die Bettdecke stramm halten und mit der Eichelspitze daran reiben.
      Das sind mal so ein paar Techniken, aber das ist nur die eine Seite. Was du auf jeden Fall bedenken solltest: Lass dir Zeit, versuch dich ganz auf deinen Penis zu konzentrieren und jede Berührung zu genießen, der Weg ist das Ziel, und den Weg solltest du dir schön gestalten und das machen was dir gefällt.
      Du brauchst dich beim runter holen auch nicht nur auf den Penis beschränken. Schließlich hat der Mensch zwei Hände. Mit einer kannst du ihn rubbeln und massieren, mit der anderen kannst du zB. deine Brustwarzen streicheln oder deine Hoden massieren.
      Aber das alles findest du am besten in Ruhe selbst heraus, dann merkst du schon was dir gefällt. Hier kannst dich mal durchklicken, einiges was ich geschrieben habe steht da auch so drin: beschneidung-von-jungen.de/hom…verengung-phimose.html?L=