Pinned Ent-hüllt!

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Ent-hüllt!

      Die Beschneidung von Jungen - nur ein kleiner Schnitt?

      Verlag: tredition GmbH, Hamburg
      ISBN: 978-3-7323-4012-5


      Ali Utlu wrote:

      "Die meisten Betroffenen wachsen damit auf und werden deswegen auch nie dagegen argumentieren. Viele Männer schweigen aus Scham, zumal ihnen immer wieder eingeredet wird, dass es nicht so schlimm sei, was ihnen da angetan wurde. Ihnen wird immer wieder erzählt, dass es nur ein Stück Haut wäre und man sich nicht so anstellen solle."


      Das Dogma, das Abschneiden der Penisvorhaut sei harmlos und böte nur Vorteile, stellt seit Jahrhunderten sicher, dass Betroffene sich die Nachteile dieser irreversiblen Operation lieber schön reden oder schweigen, als sich zu ihren Verletzungen am Intimsten zu bekennen und über die oft weitreichenden Folgen offen zu sprechen.

      Sei es, dass sie tatsächlich von der Harmlosigkeit oder gar dem Nutzen der Vorhautbeschneidung überzeugt sind, oder weil sie schlicht nicht wahrhaben wollen, was ihnen aus Gründen überholter medizinischer Lehre, aus religiösem Gebot, althergebrachter Tradition oder aus zweifelhaften Hygiene- oder Moralvorstellungen tatsächlich angetan wurde.

      Brandon M. wrote:

      „Ich hasse es, beschnitten zu sein. Es ist das Schlimmste, was mir jemals angetan wurde.“


      In diesem Buch sind nun erstmals in deutscher Sprache Aussagen von Menschen gesammelt, die zu diesem brisanten Thema nicht länger schweigen wollen. Männer sprechen offen über die körperlichen und seelischen Verletzungen, die sie durch ihre Beschneidung erlitten haben, angefangen mit dem Autor selbst und seiner eigenen, packenden Geschichte. Aber auch indirekt Betroffene, wie Sexualpartner/innen beschnittener Männer sowie Eltern, die den Eingriff bei ihrem Sohn bedauern, brechen ihr Schweigen und rütteln damit an einem Tabu.

      Ein überaus wichtiger Beitrag zu einer Diskussion, die noch immer nicht ehrlich geführt wird.



      Ab sofort zu bestellen direkt im Shop des Verlages
      oder bei allen großen Online-Buchhändlern (Amazon, buecher.de, Libri (ebook.de), Thalia, buch.de, Osiander u.v.m.)
      oder beim Buchhändler um die Ecke.
      Wenn aus Recht Unrecht wird, wird Widerstand zur Pflicht! (Bertold Brecht)
      Bräuche und Traditionen können den Menschen an jegliche Abscheulichkeiten gewöhnen (G.B. Shaw)
      Nicht unseren Vorvätern wollen wir trachten uns würdig zu zeigen - nein: unserer Enkelkinder! (Bertha von Suttner)
      tredition.de/autoren/clemens-b…-schnitt-paperback-44889/
    • Außer bei Tredition finde ich es noch nirgends, Amazon ist für mich ein No-Go. Tredition bietet keine Vorkasse bei unter 49 Euro ungrad - Bestellungen und liefert nicht an Packstationen :( Schwierig

      Und bei den anderen Verdächtigen findet die Suche mit ISBN auch nichts - wahrscheinlich noch zu neu. Ich versuche es später noch einmal.
      Viele Grüße aus dem Rhein-Neckar-Raum

      Ich
    • Das Buch kann über die ISBN bei jedem Buchhändler bestellt werden. Also nicht nur online übers Internet, sondern auch althergebracht in jedem Buchladen.
      Tut mir leid, dass Du hier solche Schwierigkeiten hast, ich, aber das kriegen wir schon...
      Wenn aus Recht Unrecht wird, wird Widerstand zur Pflicht! (Bertold Brecht)
      Bräuche und Traditionen können den Menschen an jegliche Abscheulichkeiten gewöhnen (G.B. Shaw)
      Nicht unseren Vorvätern wollen wir trachten uns würdig zu zeigen - nein: unserer Enkelkinder! (Bertha von Suttner)
      tredition.de/autoren/clemens-b…-schnitt-paperback-44889/
    • Weguer wrote:

      Das Buch kann über die ISBN bei jedem Buchhändler bestellt werden. Also nicht nur online übers Internet, sondern auch althergebracht in jedem Buchladen.
      Tut mir leid, dass Du hier solche Schwierigkeiten hast, ich, aber das kriegen wir schon...

      Der Einzelhandel soll ja auch ein Stückchen vom Kuchen abbekommen ;)
      Wenn 50 Millionen Menschen etwas Dummes sagen, bleibt es trotzdem eine Dummheit. (Anatole France)
    • Mann, diese Leseprobe...auf der 2. Seite musste ich abbrechen...ich fing an zu...
      Alles was dort beschrieben wird, es kam wieder hoch, es waren genau die gleichen Empfindungen, die mich auch zu Versuchen trieben...das Gefühl selber Schuld zu sein...es gibt keine Lösung...man tut eigentlich allen einen Gefallen...das Gefühl von Frieden, wenn der Entschluss fest steht, man zur Tat schreitet, weil dann diese Qualen, dieses innere zerfleischen, ein Ende haben werden...die Scham hinterher...die verächtlichen Blicke und Kommentare...

      Da kam echt Zeug hoch...lange verdrängt...und jetzt fühlt es sich leichter an...als ob mir eine Last genommen wurde(ich konnte inzwischen den Rest lesen)
      Menschen wurden erschaffen, um geliebt zu werden. Dinge wurden erschaffen, um benutzt zu werden. Der Grund, warum sich die Welt im Chaos befindet ist, weil Dinge geliebt und Menschen benutzt werden. -Dalai Lama
    • Es ist daaaaa :rolleyes:

      Vielen Dank, lieber Weguer, für dieses Buch. Es ist super einfühlsam und dabei schonungslos ehrlich geschrieben. Wahnsinn, was da alles zusammenkommt. An manchen Stellen bekomme ich "Pipi" in den Augen.

      Vielen vielen Dank, das Du Dir diese Arbeit gemacht hast, das Buch ist so wichtig :love:
      "Those who cannot remember the past are condemned to repeat it"

      "Wer sich nicht an die Vergangenheit erinnern kann, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen."


      George Santayana (1863-1952)
    • Nein, "geplant" ist noch nichts. Dran gedacht, ja, aber konkret geplant noch nicht. Das ist eine Menge Arbeit und davon hab ich im Moment erstmal genug gehabt... ;)
      Aber das Thema ist zumindest schon mal in meinem Kopf...
      Wenn aus Recht Unrecht wird, wird Widerstand zur Pflicht! (Bertold Brecht)
      Bräuche und Traditionen können den Menschen an jegliche Abscheulichkeiten gewöhnen (G.B. Shaw)
      Nicht unseren Vorvätern wollen wir trachten uns würdig zu zeigen - nein: unserer Enkelkinder! (Bertha von Suttner)
      tredition.de/autoren/clemens-b…-schnitt-paperback-44889/
    • Mein Interview im Blog von Stefan Schritt
      abgeblogged.rz-etelsen.net/interview-mit-clemens-berger/
      Wenn aus Recht Unrecht wird, wird Widerstand zur Pflicht! (Bertold Brecht)
      Bräuche und Traditionen können den Menschen an jegliche Abscheulichkeiten gewöhnen (G.B. Shaw)
      Nicht unseren Vorvätern wollen wir trachten uns würdig zu zeigen - nein: unserer Enkelkinder! (Bertha von Suttner)
      tredition.de/autoren/clemens-b…-schnitt-paperback-44889/
    • maxsnake wrote:

      Würde gern liken, kann's aber nicht finden...

      (off topic) Nur mal schnell für einen Hinterwäldler bzgl. Soziale Netzwerke: Was ist der Sinn und Zweck etwas zu liken? Verbreitet es sich dann schneller? Wird es positiver angesehen? Kann es etwas verändern? Wenn nicht - warum dann liken?
      Viele Grüße aus dem Rhein-Neckar-Raum

      Ich
    • ich wrote:

      maxsnake wrote:

      Würde gern liken, kann's aber nicht finden...

      (off topic) Nur mal schnell für einen Hinterwäldler bzgl. Soziale Netzwerke: Was ist der Sinn und Zweck etwas zu liken? Verbreitet es sich dann schneller? Wird es positiver angesehen? Kann es etwas verändern? Wenn nicht - warum dann liken?
      Durch das "liken" können das Leute sehen, die mit einem selber verbunden sind, deshalb, JA dadurch verteilt es sich schneller.
      "Those who cannot remember the past are condemned to repeat it"

      "Wer sich nicht an die Vergangenheit erinnern kann, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen."


      George Santayana (1863-1952)
    • gateo.de/ein-tabuthema-enthull…neidung-aus-1237438.html/

      Clemens Bergner gibt in seinem aufrüttelndem Buch Betroffenen von Beschneidung eine bislang wenig gehörte Stimme. Diese Betroffenen berichten darüber, wie erschreckend blind selbst Ärzte und Psychologen sein können, wenn es gilt, offensichtliche Folgen einer Beschneidung zu erkennen. Jüdische und muslimische Männer erzählen, dass sie ihre Beschneidung keineswegs als das fröhliche Familienfest empfunden haben, als das es offizielle Religionsvertreter gerne dargestellt wissen möchten.
      Wenn aus Recht Unrecht wird, wird Widerstand zur Pflicht! (Bertold Brecht)
      Bräuche und Traditionen können den Menschen an jegliche Abscheulichkeiten gewöhnen (G.B. Shaw)
      Nicht unseren Vorvätern wollen wir trachten uns würdig zu zeigen - nein: unserer Enkelkinder! (Bertha von Suttner)
      tredition.de/autoren/clemens-b…-schnitt-paperback-44889/
    • Clemens Bergner offenbart in seinem Sachbuch “Ent-hüllt! Die Beschneidung von Jungen – Nur ein kleiner Schnitt?” Schmerzen, Verlust und Scham von Betroffenen.



      artikel-und-infos.de/tag/beschneidung/
      Obwohl das menschliche Genie in verschiedenen Erfindungen mit verschiedenen
      Mitteln zu einem und demselben Ziel antwortet, wird es nie eine Erfindung weder schöner,
      noch leichter, noch kürzer als die der Natur finden, weil in ihren
      Erfindungen nichts fehlt und nichts überflüssig ist." Leonardo da Vinci


    • Moin, :P

      ich fände es schön, wenn dieses Buch viele Kommentare und Meinungen bekommen würde. Auf den Buchseiten geht dies, soviel ich weiß, anonym. ;)

      gerade Amazon wäre m.M.n wichtig. Aber auch auf der Verlagseite kann kommentiert werden.

      LG

      Belasternchen ;) :||
      "Those who cannot remember the past are condemned to repeat it"

      "Wer sich nicht an die Vergangenheit erinnern kann, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen."


      George Santayana (1863-1952)
    • Rezension auf Mandat.de
      manndat.de/jungen/beschneidung…-ein-kleiner-schnitt.html

      Der Autor macht klar: Ohne die Betroffenen selbst zu hören, wird man dem Thema Jungenbeschneidung nicht gerecht werden können. Deshalb ist das Buch ein essentieller Beitrag zur Beschneidungsdebatte und für jeden, der sich damit ernsthaft und objektiv beschäftigen will, zu empfehlen.
      Wenn aus Recht Unrecht wird, wird Widerstand zur Pflicht! (Bertold Brecht)
      Bräuche und Traditionen können den Menschen an jegliche Abscheulichkeiten gewöhnen (G.B. Shaw)
      Nicht unseren Vorvätern wollen wir trachten uns würdig zu zeigen - nein: unserer Enkelkinder! (Bertha von Suttner)
      tredition.de/autoren/clemens-b…-schnitt-paperback-44889/
    • Eine exzellente Rezension von Bruno Köhler mit einem wunderbaren Schlusswort:


      [Das Buch] zeigt auch, dass es immer mehr „neue“, „sensible“ Männer gibt und immer mehr davon geben wird. Und diese sind und werden keine bequemen, keine pflegeleichten, keine stillen Männer, sondern unbequeme, fragende, laute Männer sein. Und das ist gut so.
    • Rezension auf dem Blog der Frankfurter Rundschau:frblog.de/bergner/
      So ist „Ent-hüllt!“ ein wichtiger Beitrag zu einer Debatte, ohne diese Debatte vollständig oder abschließend abzubilden. Das Buch ist zugleich Symptom eines Wandels: Derzeit wächst das Bewusstsein, dass dieser vermeintlich kleine Schnitt keine Kleinigkeit ist, sondern einen Eingriff in das Grundrecht von kleinen Jungen auf körperliche Unversehrtheit darstellt. Die Debatte ist also keineswegs zu Ende, auch wenn rasch Gesetze geändert wurden. Dieser Debatte ist vor allem eines zu wünschen: dass sie mit Bedacht geführt wird. Und dass den Männern, die sich in „Ent-hüllt!“ bekennen, zugehört wird. Genau das ist es, was vielen Debatten — nicht nur dieser — heutzutage fehlt: der Wille zum Zuhören.
      Wenn aus Recht Unrecht wird, wird Widerstand zur Pflicht! (Bertold Brecht)
      Bräuche und Traditionen können den Menschen an jegliche Abscheulichkeiten gewöhnen (G.B. Shaw)
      Nicht unseren Vorvätern wollen wir trachten uns würdig zu zeigen - nein: unserer Enkelkinder! (Bertha von Suttner)
      tredition.de/autoren/clemens-b…-schnitt-paperback-44889/
    • Ab heute Abend um 19:30 Uhr beginnt der einwöchige Blogtalk zwischen Clemens Bergner und Bronski. Kommentare sind möglich und erwünscht!
      frblog.de/blogtalk-bergner/
      Wenn aus Recht Unrecht wird, wird Widerstand zur Pflicht! (Bertold Brecht)
      Bräuche und Traditionen können den Menschen an jegliche Abscheulichkeiten gewöhnen (G.B. Shaw)
      Nicht unseren Vorvätern wollen wir trachten uns würdig zu zeigen - nein: unserer Enkelkinder! (Bertha von Suttner)
      tredition.de/autoren/clemens-b…-schnitt-paperback-44889/
    • Rezension beim hpd:


      hpd wrote:

      "Ent-hüllt!" ist im wahrsten Sinne des Wortes eine Enthüllung. Wer mit dem Thema bereits vertraut ist, der wird in diesem Buch vieles wiederfinden und dennoch ist die Masse und die brutale Ehrlichkeit neu, mit der die Betroffenen sich äußern. Beschneidungsgegner werden durch die Lektüre sicherlich in ihrer Haltung bestätigt. Die Befürworter von Beschneidung sollten danach zumindest die Behauptung aufgeben, es gäbe keinen Mann, der unter seiner Beschneidung litte.
      Wenn aus Recht Unrecht wird, wird Widerstand zur Pflicht! (Bertold Brecht)
      Bräuche und Traditionen können den Menschen an jegliche Abscheulichkeiten gewöhnen (G.B. Shaw)
      Nicht unseren Vorvätern wollen wir trachten uns würdig zu zeigen - nein: unserer Enkelkinder! (Bertha von Suttner)
      tredition.de/autoren/clemens-b…-schnitt-paperback-44889/
    • Ich habe UNICEF geärgert

      facebook.com/UNICEFdeutschland/posts/1649080235355108

      Hallo UNICEF

      es wird immer hervorgehoben wieschädlich FGM ist. Danke dafür. Es muss aber auch in die Köpfe derMenschen hinein das auch Männer unter MGM leiden. So soll an dieserStelle auf ein kürzlich erschienenes Buch aufmerksam gemacht werden,es heißt:

      "Ent-hüllt! Die Beschneidung vonJungen - Nur ein kleiner Schnitt?: Betroffene packen aus über -Schmerzen - Verlust - Scham Taschenbuch – 7. Juli 2015
      von Clemens Bergner (Autor)"

      Der Autor schildert in dem Buch sehreinfühlend aber auch schonungslos, wie ihn seine Beschneidung fastin den Suizid getrieben hätte und lässt, andere Betroffene und auchPartner/inen zu Wort kommen. Ein Buch, das jeder, der sich fürKinderrechte einsetzt, lesen sollte. Wer gegen FGM ist kommt auch anMGM nicht vorbei. Beides ist eine Verletzung, egal wie tief das beimEinzelnen greift.

      Rezensionen gibt es dazu auf

      frblog.de/bergner/

      hpd.de/artikel/12254

      sowie einen Blogtalk:

      frblog.de/blogtalk-bergner/
      "Those who cannot remember the past are condemned to repeat it"

      "Wer sich nicht an die Vergangenheit erinnern kann, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen."


      George Santayana (1863-1952)
    • Ach, erstmal wird UNICEF sich ärgern, nächste Woche bekommen die das Buch "Unaussprechliche Verstümmelungen: Beschnittene Männer sprechen darüber"

      von Lindsay R. Watson und Ulf Dunkel von mir an die Pinnwand. Dann vielleicht jede Woche ein Bild wo ein Mann sich äußert, abwechselnd englisch / deutsch ...

      Vielleicht tritt dann irgendwann mal ein Umdenken ein, ein Beitrag allein, vermag das nicht, befürchte ich
      "Those who cannot remember the past are condemned to repeat it"

      "Wer sich nicht an die Vergangenheit erinnern kann, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen."


      George Santayana (1863-1952)
    • Hinweis auf "Ent-hüllt!" in der Printausgabe 11/15 von "Psychologie Heute"
      Klein, aber fein.
      Files
      Wenn aus Recht Unrecht wird, wird Widerstand zur Pflicht! (Bertold Brecht)
      Bräuche und Traditionen können den Menschen an jegliche Abscheulichkeiten gewöhnen (G.B. Shaw)
      Nicht unseren Vorvätern wollen wir trachten uns würdig zu zeigen - nein: unserer Enkelkinder! (Bertha von Suttner)
      tredition.de/autoren/clemens-b…-schnitt-paperback-44889/
    • Auch nochmal von mir ein Danke Weguer für dies offene und ehrliche Buch. Ich hoffe es erfährt die Aufmerksamkeit die es verdient.

      Hab das Buch jetzt schon seit August, bin aber bis heute nicht weiter als bis Seite 94 gekommen. Ich muss oftmals nach wenigen Seiten das lesen unterbrechen oder manchmal auch ganz abbrechen, auch wenn ich das ganze nicht als Kind durch machen
      musste, finde ich mich doch in vielem was du beschreibst wieder.

      Gerade das Gespräch mit deinem Freund Michael hat mich ziemlich getroffen, denn dies ist einer der Punkte vor denen ich am meisten Angst habe. Mein bester Freund ist auch beschnitten, ich weiss es von ihm, er aber nicht von mir. Ich kann es auch nicht thematisieren, da ich tatsächlich eben Angst habe, dass er kein Verständnis dafür hat, dass er mich nicht versteht, mich nicht für voll nimmt.
      Natürlich könnte es auch sein das er Probleme damit hat, aber das Risiko kann ich nicht eingehen. Es würde definitiv der Freundschaft schaden, wenn er es nicht versteht.

      Ich hänge gerade eben auf jener Seite 94, auf der du von Tom R. berichtest, der von seinem Vater, einem Arzt, wegen angeblicher Phimose im alter von 6 Jahren beschnitten wurde. Hier gab es ein Gespräch zwischen dem Vater und einem indischen Kollegen, der darauf hin meinte:"Das ist gut, dann geht die ganze Energie in den Kopf!"
      Nach dieser Aussage hatte ich Tränen in den Augen und musste das Buch erstmal weg legen.
      Ich muss dieser Aussage leider zustimmen, denn es ist auch bei mir so!
      Seit meiner Beschneidung, ist meine ganze Energie in meinem Kopf, aber es ist definitiv keine positive Energie die mich da seitdem jeden Tag auf Schritt und Tritt begleitet.

      Von daher habe ich gerade auch in der heutigen Zeit überhaupt kein Verständnis für egal welche angeblichen Vorteile sich die Medizin oder Menschen immer wieder einfallen lassen, einen solchen Eingriff an kleinen wehrlosen Kindern durchzuführen. Der Eingriff wird auf jedenfall Narben hinterlassen, ob "nur" in kosmetischer Form, oder seelischer Form ist dabei nie absehbar. Deshalb sollte dieser Eingriff immer das letzte Mittel sein und wenn möglich erst als Erwaschsener nach eingehender Aufklärung über Langzeitfolgen erfolgen.

      Danke für dieses Buch :thumbup:
      Hoffentlich öffnet es endlich die Augen und Herzen derer, die viel zu lange weggeschaut haben und diese Op als doch "nur kleinen Schnitt" bezeichnet haben.
      Wenn 50 Millionen Menschen etwas Dummes sagen, bleibt es trotzdem eine Dummheit. (Anatole France)
    • Danke Dir! :love:

      Ich bin sehr froh, dass ich Tom R. noch rechtzeitig kennenlernen durfte. Die Schreibarbeit war eigentlich schon fertig, ich hab ihn noch ziemlich zum Schluss "dazwischengeschoben". Seine Beiträge haben auch mich sehr bewegt.

      Die Hoffnung, dass sich auch aufgrund dieses Buches was ändern wird, hege ich auch, wobei wir hier wohl leider einen sehr langen Atem haben müssen.
      Aber steter Tropfen höhlt den Stein.
      Wenn aus Recht Unrecht wird, wird Widerstand zur Pflicht! (Bertold Brecht)
      Bräuche und Traditionen können den Menschen an jegliche Abscheulichkeiten gewöhnen (G.B. Shaw)
      Nicht unseren Vorvätern wollen wir trachten uns würdig zu zeigen - nein: unserer Enkelkinder! (Bertha von Suttner)
      tredition.de/autoren/clemens-b…-schnitt-paperback-44889/