Nach Beschneidung schmerzen ? Kein Empfinden?

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Nach Beschneidung schmerzen ? Kein Empfinden?

      Guten tag allerseits,


      Ich wurde letzte woche Freitag (23.01.) komplett beschnitten. Einige Zeit vorher wurde mir das Vorhautbändchen (heißt glaube auch Frenlumplastik oder so ?) schon durchtrennt, weil der Arzt der Meinung war das dies das Problem sei. Leider war es nicht so, leider musste alles aufgrund einer Phimose entfernt werden. Ich habe mich zwar jetzt schon an einige Sachen so gewöhnt und auch festgestellt, dass meine Eichel viel umenpfindlicher ist, die Haut ist irgendwie dicker geworden an manchen stellen ? Sieht zumindest so aus. Ich habe mich gestern abend noch ein wenig im Netz umgeschaut , ich musste Sachen feststellen die haben mir die Sprache verschlagen bezüglich dem Thema Geschlechtsverkehr oder gar Onanieren. Das sind alles Sachen die mein Arzt mir gar nicht erzählte, ich fragte ihn noch vorher, ob damit irgendwelche Nachteile entstehen oder entstehen können. Er verneinte das ganze. Aber jetzt der Gedanke nie wieder wirklich Lust empfinden zu haben ? Ich kann mir das gar nicht ausmalen, ich bin gerade 19 Jahre & hatte noch nicht all zu viele Sexuelle Erfahrungen.


      Jetzt zu meiner eigentlichen Frage, ein Freund von mir wurde 1 Woche vorher beschnitten, hat dies aber wo anders machen lassen, er klagte hinterher über totale Schmerzen etc. Ich aber hingegen habe so gut wie keine Schmerzen, ausser wenn ich Nachts eine Erektion bekomme... Ich kann mir das nur so vorstellen, das bei ihm evtl. was falsch gelaufen ist, sonst hätte er ja keine Schmerzen oder ? Hängen eventuelle die Sexuellen Probleme damit zusammen ?


      So dann noch etwas, ich bin die letzten 2 Nächte nicht mehr wegen den Schmerzen der Morgendlichen Erektion aufgewacht, da wollte ich gestern Abend einfach einmal wissen ob diese Schmerzen nun auch weg sind. Also hab ich mir ein Film angemacht um es herauszufinden. Egal mit welcher Anstrengung ich versucht habe ihn zu Eregen.. Viel hat sich nicht getan :( Bleibt das jetzt immer so ? Der Gedanke alleine is schon zerschmetternd.


      Ich hoffe ihr könnt mir helfen :(


      PS: Ich wusste leider nicht in welches Forum ich das packen muss..
    • Hallo Doppelkorn,

      Doppelkorn wrote:

      ein Freund von mir wurde 1 Woche vorher beschnitten, hat dies aber wo anders machen lassen, er klagte hinterher über totale Schmerzen etc. Ich aber hingegen habe so gut wie keine Schmerzen, ausser wenn ich Nachts eine Erektion bekomme... Ich kann mir das nur so vorstellen, das bei ihm evtl. was falsch gelaufen ist, sonst hätte er ja keine Schmerzen oder ? Hängen eventuelle die Sexuellen Probleme damit zusammen ?
      so ganz habe ich Deine Frage noch nicht verstanden. Von welchen sexuellen Problemen sprichst Du hier?
      Nach so einer Operation Schmerzen zu haben, ist nichts ungewöhnliches, und dass Du inzwischen keine Schmerzen hast, ist ebenso nicht ungewöhnlich. Ich denke nicht, dass es einen "Normverlauf" gibt für die Zeit nach operativen Eingriffen. Bei dem einen gehts schneller und einfacher, beim anderen dauerts länger und verheilt nicht so leicht.
      Also deswegen würd ich mir noch keine Sorgen machen.

      Doppelkorn wrote:

      da wollte ich gestern Abend einfach einmal wissen ob diese Schmerzen nun auch weg sind. Also hab ich mir ein Film angemacht um es herauszufinden. Egal mit welcher Anstrengung ich versucht habe ihn zu Eregen.. Viel hat sich nicht getan Bleibt das jetzt immer so ? Der Gedanke alleine is schon zerschmetternd.
      Also, ich wäre an Deiner Stelle noch etwas vorsichtiger. Wenn die OP am 23.01. war, dann ist die Narbe noch viel zu frisch für irgendwelche Experimente. Du riskierst, dass die Narbe aufreisst!
      Lass es mal lieber ruhiger angehen...
      Und wenn alles richtig verheilt ist, kannst Du auch besser einschätzen, wie sensibel Dein Penis noch ist.
      Du solltest auch nicht "Erregbarkeit" mit "Sensibilität" verwechseln.
      Erregung spielt sich im Kopf ab, Reize jedoch werden vom Penis weitergeleitet. Wenn Du jetzt also, eine Woche nach der OP und nach einigen Tage voller Schmerzen nicht so erregbar bist, dann würde ich auf Angst und Verspannung verweisen.
      Wichtig ist, ob die Stimulation Deines Penis noch genauso gut funktioniert und Du noch genauso angenehme Gefühle dabei hast. Aber dazu lass Dir - wie schon gesagt - mal lieber noch etwas Zeit.
      Wenn aus Recht Unrecht wird, wird Widerstand zur Pflicht! (Bertold Brecht)
      Bräuche und Traditionen können den Menschen an jegliche Abscheulichkeiten gewöhnen (G.B. Shaw)
      Nicht unseren Vorvätern wollen wir trachten uns würdig zu zeigen - nein: unserer Enkelkinder! (Bertha von Suttner)
      tredition.de/autoren/clemens-b…-schnitt-paperback-44889/
    • Hallo Doppelkorn,

      Mach Dir jetzt keinen Kopf, was Deine Beschneidung für Auswirkungen für Dich haben wird, das kann noch keiner wissen. Manche sagen das Empfinden sei besser, andere merken keinen großen Unterschied, und wieder andere finden es zum *Brech*


      Was war eigentlich Dein genaues Problem mit Deiner Vorhaut?


      Hat Dir Dein Arzt auch die Möglichkeit einer Vorhautplastik genannt?


      Und immer wieder... warum hast Du Dich erst jetzt hier angemeldet? Mann vor einer Woche wärst Du hier mit Alternativen zur Beschneidung überhäuft worden...


      Grüße und lass von Deinen Erfahrungen hören...
      Menschen wurden erschaffen, um geliebt zu werden. Dinge wurden erschaffen, um benutzt zu werden. Der Grund, warum sich die Welt im Chaos befindet ist, weil Dinge geliebt und Menschen benutzt werden. -Dalai Lama
    • Hallo Doppelkorn,

      willkommen im Forum! (welcome)

      Angst ist kein guter Ratgeber. Ich schließe mich Weguer und Urolüge an - lass erst einmal die Wundheilung abklingen und schau dann, was passiert und wie es Dir geht.
      Dieses Forum ist ein Schutzraum für alle, denen es nicht gut geht mit ihrer Beschneidung. Aber das heißt nicht, verzweifeln zu müssen, im Gegenteil.
      Bitte bleibe erst einmal ruhig und warte die Entwicklungen ab. Was immer dann passieren mag, wir stehen Dir alle mit Rat und Tat zur Seite.

      Die mangelnde Aufklärung durch die Ärzte steht auf einem anderen Blatt. Ja, die Aufklärung ist in der Regel höchst mangelhaft, auch diejenige in diesen Aufklärungsbögen. Das Problem ist durchaus bekannt.
    • Doppelkorn wrote:

      Oder das das Sperma nur noch hinaus *tropft*
      Da kann ich Dich beruhigen, das hat sich bei mir nicht geändert, schießt immer noch gleich ^^

      Und bei Deinem Freund, Beschneidung ist erstens nicht gleich Beschneidung, die einen Ärzte lassen Teile von Frenulum und innerer Vorhaut stehen, die anderen schneiden da alles penibelst raus. schaben einem am ehemaligen Frenulum alles raus.

      Die Schmerzen bei ihm können auch von verletzten Nerven herrühren. Das kann sich wieder legen...

      Oder bleiben, wie bei mir...
      Menschen wurden erschaffen, um geliebt zu werden. Dinge wurden erschaffen, um benutzt zu werden. Der Grund, warum sich die Welt im Chaos befindet ist, weil Dinge geliebt und Menschen benutzt werden. -Dalai Lama
    • Doppelkorn wrote:

      Ich wurde letzte woche Freitag (23.01.) komplett beschnitten. Einige Zeit vorher wurde mir das Vorhautbändchen (heißt glaube auch Frenlumplastik oder so ?) schon durchtrennt, weil der Arzt der Meinung war das dies das Problem sei
      Hallo Doppelkorn, ich habe jetzt sehr lange überlegt, ob ich die Zeit in eine Antwort investieren soll oder nicht. Auch gerade deshalb, weil ich zurzeit vergrippt hier rumsitze. Da Du Aspekte angesprochen hast, die ich persönlich auch anprangere, schreibe ich ein paar Zeilen.

      Komisch, dass ein Arzt der Meinung ist, es K Ö N N E das Frenulum sein - und dann schnipseln wir halt mal daran herum und warten ab, ob es besser wird.

      Doppelkorn wrote:

      Leider war es nicht so, leider musste alles aufgrund einer Phimose entfernt werden.
      Leider war es das dann aber doch nicht und erst jetzt erkennt der Arzt (war es der selbe?), dass Du eine Phimose hast! Oder wurde die Diagnose dann nur gestellt, um eine Beschneidung abrechnen zu können? Das Problem hat sich mit der ersten OP nicht gegeben, dann beschneiden wir mal und schaun, ob es dann gut ist (Pino)

      Doppelkorn wrote:

      jetzt schon an einige Sachen so gewöhnt und auch festgestellt, dass meine Eichel viel umenpfindlicher ist, die Haut ist irgendwie dicker geworden an manchen stellen ?
      Ich würde sagen, dass das mal viel zu früh ist. Deine Vorhaut ist nicht mal 10 Tage ab, da ist noch keine Keratinschicht auf Deiner Eichel gewachsen. Falls Du den Eindruck hast, könnte es von einer Schwellung oder so sein.

      Doppelkorn wrote:

      Ich habe mich gestern abend noch ein wenig im Netz umgeschaut , ich musste Sachen feststellen die haben mir die Sprache verschlagen bezüglich dem Thema Geschlechtsverkehr oder gar Onanieren. Das sind alles Sachen die mein Arzt mir gar nicht erzählte, ich fragte ihn noch vorher, ob damit irgendwelche Nachteile entstehen oder entstehen können. Er verneinte das ganze. Aber jetzt der Gedanke nie wieder wirklich Lust empfinden zu haben ? Ich kann mir das gar nicht ausmalen, ich bin gerade 19 Jahre & hatte noch nicht all zu viele Sexuelle Erfahrungen.
      Ja-Doppelkorn-und hier muss ich doch anmerken, dass Du Dich vllt. auch vor der Beschneidung etwas mehr im WWW hättest aufhalten sollen. Eure Generation hat diese Gelegenheit. Ein paar hier und auch meine Person selbst wären froh gewesen damals noch andere Meinungen einholen zu können, als die der Ärzte!! Auch wenn im WWW nicht alles stimmt, aber ich hätte nach dem was ich heute weiß NIEMALS meine Unterschrift unter die Einwilligung gesetzt.
      Und hier ist unsere kleine Gemeinsamkeit: Diese Langzeitschäden sind den meisten Ärzten nicht bekannt und sie sind leider auch noch nicht wissenschafltich durch eine anerkannte randomisierte Studie bewiesen worden. Ich würde mir wünschen, dass diese in den Einwilligungserklärungen stehen müssen.

      Doppelkorn wrote:

      Ich hoffe ihr könnt mir helfen :(
      Momentan kann Dir hier noch keiner groß helfen; außer das, was eh schon geraten wurde. Lass erst einmal alles schön abheilen und lege nicht zu früh Hand an! Folge den Anweisungen Deines Arztes (wenn das der ist, der auf Verdacht mal so eben hier und da schnippelt......).

      In letzter Zeit waren so ein paar Trolle hier unterwegs-vllt. ist meine Antwort auch deswegen nicht ganz so empathisch. Trotzdem wünsche ich Dir alles Gute
      Viele Grüße aus dem Rhein-Neckar-Raum

      Ich
    • Urolüge wrote:

      Was war eigentlich Dein genaues Problem mit Deiner Vorhaut?
      Ich hatte probleme beim Sex diese überhaupt bis zur hälfe über die Eichel zu ziehen. Beim letzten mal ist auch die Haut beim Sex gerissen.. Das war ziehmlich schmerzhaft.
      Der Arzt wollte mir nicht glauben das es eine Phimose ist, hatte diese Probleme auch nur im Eregtem zustand.

      Urolüge wrote:

      Hat Dir Dein Arzt auch die Möglichkeit einer Vorhautplastik genannt?
      Nein.

      Maria Werner wrote:

      Wundheilung abklingen
      Wie lange dauert dieser Vorgang ?

      Urolüge wrote:

      das hat sich bei mir nicht geändert
      Naja bei anderen anscheinend schon... Haben zumindest einige im Internet drüber geklagt..

      ich wrote:

      Leider war es das dann aber doch nicht und erst jetzt erkennt der Arzt
      Im uneregten zustand konnte ich die Vorhaut ohne probleme über die Eichel ziehen, aber im erregten Zustand absolut unmöglich.. Das hatte ich ihm auch so mitgeteilt, da das Bändchen im unerregten Zustand
      die Eichel hinten runtergezogen hatte, ging er davon aus das dies daran schuld sei...

      ich wrote:

      könnte es von einer Schwellung oder so sein.
      Nein, meine Eichel war sichtbar nicht geschwollen.
    • Wie kann man sich nur derart in etwas hineinsteigern ohne vorher mal abzuwarten, wie das nun wirklich für einen persönlich ist? Wer nur schlechtes denkt, bekommt auch nur schlechtes. Ich glaube die meisten hier haben offenbar ein psychisches Problem mit ihrer Sexualität, was auf Hänseleien oder dummen Kommentare ihrer Jugend zurückzuführen ist, als ihr Selbstwertgefühl noch nicht sehr ausgeprägt war. Und so kam es dann, dass Sie sich sich einredeten und einbildeten jetzt hässlich und verstümmelt zu sein und der Sex sowieso keinen Spaß mehr bringt. Alles reine Kopfsache, aber gibt Millionen von Menschen die auf ihren beschnittenen Penis stolz sind und auch glücklich.
    • aber gibt Millionen von Menschen die auf ihren beschnittenen Penis stolz sind und auch glücklich.


      Woher weißt Du das? Hast Du sie alle befragt?
      Wer hat überhaupt je Männer gefragt, ob sie mit dem ihnen aufgezwungenen Zustand glücklich sind?

      Da kein als Kind Betroffener den Vergleich kennt, kann darüber gar keiner "glücklich" sein, weil er gar nicht wissen kann, ob es ihm mit vollständigem Genital besser ginge.
      Was Du "glücklich" nennst, sind also nichts weiter als sehr verständliche Kompensationsmechanismen auf einen Zustand, den man sich weder ausgesucht hat noch ändern kann. Da es sich auch noch um den Intimbereich handelt, liegt es sehr nahe, sich diesen Zustand eher schön zu reden als sich komplexen Problemfeldern zu stellen. Wenn man männliche Sexualität auf "Stehen und Spritzen" reduziert, was ja meist, aber nicht immer, auch nach einer Vorhautamputation möglich ist, denkt man als Betroffener schließlich, es sei alles normal so.

      Das geht übrigens auch Millionen "beschnittener" Frauen so. Sie gehen nicht in Massen auf die Strasse und wehren sich gegen ihr Schicksal. Sondern behaupten in der Regel, es ginge ihnen gut und geben das grausame Ritual sogar meistens weiter.
      Sie sie also "glücklich"?

      Niemand hat hier übrigens Doppelkorn dazu aufgerufen, verzweifelt zu sein. Im Gegenteil, jetzt, da es nunmal schon passiert ist, abzuwarten, wie es sich nach Abheilung der Wunde anfühlt.

      Zu Deiner "reinen Kopfsache" werde ich Dir jetzt nicht einen Anatomieaufsatz aufschreiben. Du hast selbst die Möglichkeit, Dich über die Bedeutung der Vorhaut für das sexuelle Erregungssystem zu informieren.
    • Ich habe euren Rat gesucht, weil in meinem Freundeskreis keiner war der im höheren Alter beschnitten wurde, sondern lediglich als Kind. Wenn man sich dann mal im Netz schlau macht & ließt von leuten die im höheren Alter beschnitten wurden, dass Sie massive Probleme damit haben & so gar keine Lust mehr auf Sex haben weil alles Taub ist, denke ich ist das schon ein Grund ein bisschen zu grübeln. Zumindest mir ging es gar nicht gut mit den Gedanken das bei mir die selben Probleme auftreten können, zu mal ich auch nicht so wirklich so viele Sexuelle Erfahrung gemacht habe. Klar heißt es zwar einfach abwarten, aber diese Ungewissheit ist einfach lästig. Sonst hätte ich hier nicht verzweifelt nach Hilfe gesucht.
    • Doppelkorn, warum lässt Du Dich beschneiden, und fängst dann im Internet an zu recherchieren? Hätte ich damals schon die Informationsmöglichkeiten gehabt wie Du heute...Ich hätte gedehnt, mit Salben, vielleicht sogar sowas wie Phimostop probiert. Denn heute glaube ich das dehnt sich alles.

      Nach meiner Beschneidung hatte ich sowas tolles, nennt sich Narbenphimose. Wollte zuerst keiner glauben, bis ich Fotos im erigierten zustand machte. Da hat sich dann keiner mehr rangetraut zu operieren oder korrigieren.

      Nach 13 Jahren hab wieder Bilder gemacht. Ich muss sagen, wenn man die Bilder vergleicht, das hat sich massiv gedehnt und gebessert. Aber die Probleme beim Sex und die Narbenschmerzen sind geblieben. Ein Arzt, den ich um Hilfe bat, meinte als er die Bilder gesehen hat "Sehen Sie, gut das damals nicht mehr nachoperiert wurde, das dehnt sich alles". Ich bin echt a bissle verklemmt und ruhig. Was und vor allem wie ich es dann zu Ihm sagte, hat mich selber erstaunt. Der war auf einmal einen Meter weiter weg...

      Und jetzt hör auf im Internet zu lesen und mach Dich nicht verrückt. Für viele ist das Ergebnis ECHT in Ordnung...
      Menschen wurden erschaffen, um geliebt zu werden. Dinge wurden erschaffen, um benutzt zu werden. Der Grund, warum sich die Welt im Chaos befindet ist, weil Dinge geliebt und Menschen benutzt werden. -Dalai Lama
    • kalliboy wrote:

      haben offenbar ein psychisches Problem mit ihrer Sexualität
      Fragt sich bloß wer?

      Was bewegt Männer, sich in einem Forum über die Vorzüge der Beschneidung auszutauschen? ( Da wärst Du, Kalle;, sicher besser aufgehoben, da kriegst Du das zu hören, was Du anscheinend brauchst...)
      Wenn ich das so toll fände, durch meine Beschneidung 5 mal am Tag könnte und das jedesmal mind. 2 Stunden, da hätte ich was anderes zu tun, als in einem Forum zu schreiben... ;)
      Menschen wurden erschaffen, um geliebt zu werden. Dinge wurden erschaffen, um benutzt zu werden. Der Grund, warum sich die Welt im Chaos befindet ist, weil Dinge geliebt und Menschen benutzt werden. -Dalai Lama