Dr. Stang, Passau

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Dr. Stang, Passau

      So, heute hatte ich einen neuen Termin bei einem anderen Urologen.
      Ein voller Erfolg! Ich hatte nicht gedacht, dass es tatsächlich noch Urologen gibt, die nicht geldgeil sofort das Messer wetzen und die Zirkumzision als Allheilmittel (vor allem für den eigenen Geldbeutel) sehen.

      1. Er hatte zwar noch keine Schilderung wie meine in der Praxis (unzufrieden und Probleme mit der Beschneidung). Aber er hörte mir aufmerksam zu, verstand und GLAUBTE mir. (Pluspunkt 1)
      2. Als ich ihm erzählte, wann und warum ich damals beschnitten wurde, konnte er das gar nicht fassen. Völlig falsche "Indikation" (Pluspunkt 2)
      3. Die Hautbrücke ist in der Mitte recht schmal, am Ansatz breit und das Gewebe narbig verhärtet, was der Grund dafür ist, dass sie oft so schmerzhaft zieht. Er riet mir aber von einer OP ab, da damit nur weitere Narben produziert werden und keinesfalls gesichert ist, dass alles so zusammenheilt, wie wir uns das im Idealfall vorstellen. Er würde lieber eine Kortisonsalbe einsetzen, die für ihn auch bei behandlungsbedürftigen, kindlichen Phimosen die erste Wahl einsetzen (Dicker Pluspunkt 3).
      Die Salbe wird die Hautbrücke zwar nicht entfernen, das Gewebe aber möglicherweise so erweichen, dass es dem Zug der Wiederherstellung besser gewachsen ist und sich dadurch besser dehnt. Und später, also nach dem erfolgreichen Restoring hab ich dann eh genug Haut, dass Erektionen nicht mehr schmerzhaft sind.
      4. Er beherrscht die Triple Inzision, oft sei diese aber gar nicht nötig, meist reiche ein einfacher Dorsalschnitt aus. Nur bei richtig schlimmen Schnürringen sei der Dreifachschnitt nötig. (Pluspunkt 4)
      5. Er ist strikt gegen rituelle Zirkumzisionen, weigert sich standhaft, diese auszuführen und ist der Meinung, dass der Gesetzgeber hier einen "Riesenfehler" gemacht hat. (Dicker Pluspunkt 5)
      6. Meine Wiederherstellung interessiert ihn sehr und ich soll ihm vielleicht den Fortschritt, auf jeden Fall aber das Ergebnis zeigen. ( (nocut) )


      Sollte also jemand im Passauer Raum einen guten Urologen suchen: Ich kenn da jemanden! :thumbsup:
      Wenn aus Recht Unrecht wird, wird Widerstand zur Pflicht! (Bertold Brecht)
      Bräuche und Traditionen können den Menschen an jegliche Abscheulichkeiten gewöhnen (G.B. Shaw)
      Nicht unseren Vorvätern wollen wir trachten uns würdig zu zeigen - nein: unserer Enkelkinder! (Bertha von Suttner)
      tredition.de/autoren/clemens-b…-schnitt-paperback-44889/

      The post was edited 1 time, last by Weguer ().

    • Ich weiß nicht, ob das wettbewerbsrechtlich in Ordnung ist. Mal unsere Rechtsabteilung fragen.
      Wenn aus Recht Unrecht wird, wird Widerstand zur Pflicht! (Bertold Brecht)
      Bräuche und Traditionen können den Menschen an jegliche Abscheulichkeiten gewöhnen (G.B. Shaw)
      Nicht unseren Vorvätern wollen wir trachten uns würdig zu zeigen - nein: unserer Enkelkinder! (Bertha von Suttner)
      tredition.de/autoren/clemens-b…-schnitt-paperback-44889/
    • Niemand kann dich hindern, genau deine Erfahrungen zum Besten zu geben.
      Frag aber den Arzt, ob ihm das recht ist, in Zusammenhang mit dem Forum gebracht zu werden.
      • Die Vorhaut kann mit einer Rosenknospe verglichen werden. Wie eine Rosenknospe wird sie erst blühen, wenn die Zeit gekommen ist. Niemand öffnet eine Rosenknospe, um sie zum Blühen zu bringen (Dr. med. H. L. Tan).
      • Alle Wahrheit verläuft in drei Stadien: Im ersten wird sie verlacht. Im zweiten wird sie vehement bekämpft. Im dritten wird sie als selbstverständlich anerkannt (Arthur Schopenhauer).
      • Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt (Thomas Mann)
    • :D
      In weiser Voraussicht habe ich genau das schon bei unserem Gespräch gemacht und er hat nichts dagegen.
      Also:



      Uropraxis
      Dr. med. Axel Stang
      Schießstattweg 60
      94032 Passau
      uropraxis-passau.de/
      Wenn aus Recht Unrecht wird, wird Widerstand zur Pflicht! (Bertold Brecht)
      Bräuche und Traditionen können den Menschen an jegliche Abscheulichkeiten gewöhnen (G.B. Shaw)
      Nicht unseren Vorvätern wollen wir trachten uns würdig zu zeigen - nein: unserer Enkelkinder! (Bertha von Suttner)
      tredition.de/autoren/clemens-b…-schnitt-paperback-44889/