John Harvey Kellogg, Gründervater der Routine-Kinderbeschneidung (RIC) in den USA

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • John Harvey Kellogg, Gründervater der Routine-Kinderbeschneidung (RIC) in den USA

      John Harvey Kellogg kredenzte Generationen von Kindern weltweit ein knuspriges Frühstück. Seine Cornflakes erinnern so manchen an eine glückliche Kindheit. Nur wenige wissen, dass er in den USA die routinemäßige Genitalverstümmelung von Kindern einführte, um Masturbation zu bekämpfen. Wurden anfangs beide Geschlechter beschnitten, so blieb die routinemäßige Beschneidung von Penissen kleiner männlicher Babys der Kultur der USA erhalten.

      Unkeuschen Knaben könne man die Hände am Bett anbinden oder ihnen eine käfigartige Vorrichtung am Geschlechtsteil anbringen. Kellogg: „Ein Mittel gegen Masturbation, das bei kleinen Jungen fast immer erfolgreich ist, ist die Beschneidung. Die Operation sollte von einem Arzt ohne Betäubung durchgeführt werden, weil der kurze Schmerz einen heilsamen Effekt hat, besonders, wenn er mit Gedanken an Strafe in Verbindung gebracht wird.“ Für Mädchen „...ist die Behandlung der Klitoris mit unverdünnter Karbolsäure (Phenol) hervorragend geeignet, die unnatürliche Erregung zu mindern.“ Bei „Nymphomanie“ könne die Klitoris entfernt werden.

      Auch in der Ehe sei Lust gefährlich. Ein in Lust gezeugtes Kind, meint er, „werde seine Leidenschaften abnormal entwickeln“. Wenn es nicht „ein Lotterbube oder eine Prostituierte“ werde, dann nur aufgrund ungewöhnlich glücklicher Umstände oder dem Wunder der göttlichen Gnade: Überhaupt sei das erste Ziel der Ehe die Aufrechterhaltung der Rasse. Dazu müsse es Heiratsrichtlinien geben.

      Gedanken beim Frühstück über Ehe, Ernährung und Erhaltung der Rasse « DiePresse.com

      John Harvey Kellogg, Plain Facts for Old and Young, 1881
      kostenloser Download hier:
      gutenberg.org/ebooks/19924

      The post was edited 2 times, last by Maria Werner ().

    • "„The fold of integument called the prepuce, which has been previously described, has upon its inner surface a large number of glands which produce a peculiar secretion. Under certain circumstances, and from inattention to personal cleanliness, this secretion may accumulate, and then often becomes the cause of irritation and serious disease. To prevent such disorders, and to insure cleanliness, the Jewish law required the removal of the prepuce, which constituted the rite of circumcision.“


      „In some countries, females are also circumcised by removal of the nymphæ. The object is the same as that of circumcision in the male.“

      Auszug aus: John Harvey Kellogg. „Plain Facts for Old and Young.“ iBooks.
      "Man muss diese versteinerten Verhältnisse dadurch zum Tanzen zwingen, dass man ihnen ihre eigne Melodie vorsingt!" K.M.
    • Hier noch mal ein Artikel zu dem Irren namens John Kellogg, auf dem der Jungenverstümmelungswahn in den USA beruht. Eigentlich ein (glückliches) Wunder, dass sich die Säurebehandlung für Mädchengenitalien nicht auch durchgesetzt hat.

      dailycampus.com/stories/2017/9…ays-beating-your-wheaties
      Willy Brandt: "Es wächst zusammen, was zusammen gehört"
      Leider gilt das nicht für die Teile des Penis.
      Einmal abgetrennt wächst die Vorhaut nicht mehr mit dem Rest-Penis zusammen.
      Nicht nach 40 Jahren, nicht nach einem Tag.
    • Die selbsternannte WELT widmet Kellogg einen Artikel:

      Cornflakes – das ultimative Mittel gegen den Sex
      Kellogg war ein entschiedener Gegner jeder Sexualität, die er für viele Leiden verantwortlich machte; nach eigener Aussage lebte er zeit seines Daseins enthaltsam.
      Sex führten ihm zufolge zu einer Schwächung des Körpers.
      Natürlich keine Rede davon, dass Kellogg die Verstümmelung von kleinen Jungen und die Karbolsäure-Verätzung der Klitoren von kleinen Mädchen wärmstens empfahl. Wir sind doch in der WELT! Wir wollen hier doch keine "heiklen Themen" aufgreifen!

      Kellogg war ganz klar ein Pädo-Sadist:

      The operation should be performed by a surgeon without administering an anesthetic, as the brief pain attending the operation will have a salutary effect upon the mind, especially if it be connected with the idea of punishment, as it may well be in some cases. The soreness which continues for several weeks interrupts the practice, and if it had not previously become too firmly fixed, it may be forgotten and not resumed

      Aber solche Sauereien erwähnt man doch nicht in der WELT!

      welt.de/geschichte/kopf-des-ta…Mittel-gegen-den-Sex.html
      Willy Brandt: "Es wächst zusammen, was zusammen gehört"
      Leider gilt das nicht für die Teile des Penis.
      Einmal abgetrennt wächst die Vorhaut nicht mehr mit dem Rest-Penis zusammen.
      Nicht nach 40 Jahren, nicht nach einem Tag.
    • Als ultimatives Mittel gegen Sex...hat der was anderes verbreitet wie Cornflakes...
      Menschen wurden erschaffen, um geliebt zu werden. Dinge wurden erschaffen, um benutzt zu werden. Der Grund, warum sich die Welt im Chaos befindet ist, weil Dinge geliebt und Menschen benutzt werden. -Dalai Lama
    • Urolüge wrote:

      hat der was anderes verbreitet wie Cornflakes...
      Ja, das ist besonders in den USA aber nur den wenigsten bewusst. Dort kennt man ihn als den netten Onkel mit den Corn Flakes. Dass seine Ansichten schuld an der weiten Verbreitung dieser Praxis war, haben nur die wenigsten auf dem Schirm. Obwohl er längst abgedankt hat und ich täglich Cerealien frühstücke, boykottiere ich trotzdem aus Überzeugung diese Marke.
      "The only thing necessary for the triumph of evil is for good men to do nothing"
    • der nette Onkel mit den Flakes war der Bruder des Sexneurotikers, Wiil Keith Kellogg...fairerweise muss man sagen, dass das nicht allein auf dem Mist von John Harvey Kellogg gewachsen ist, sondern das war damals en vogue und er war nicht der einzige, der das propagierte...
      Menschen wurden erschaffen, um geliebt zu werden. Dinge wurden erschaffen, um benutzt zu werden. Der Grund, warum sich die Welt im Chaos befindet ist, weil Dinge geliebt und Menschen benutzt werden. -Dalai Lama
    • Danke...kannte ich noch nicht (das mit dem allmorgendlichen Einlauf Liebhaber Kellogg schon...)

      Ärzte/Urologen verweisen oft auf die "Normalität" der Beschneidung in den USA...aber keiner weiß, warum das so ist/dort eingeführt w urde... :wacko: wollen sie auch nicht...?
      Menschen wurden erschaffen, um geliebt zu werden. Dinge wurden erschaffen, um benutzt zu werden. Der Grund, warum sich die Welt im Chaos befindet ist, weil Dinge geliebt und Menschen benutzt werden. -Dalai Lama
    • Jedenfalls passt es zur WELT und zu Springer, dass dieser Aspekt von Kelloggs Machenschaften komplett unter den Tisch fällt.
      Willy Brandt: "Es wächst zusammen, was zusammen gehört"
      Leider gilt das nicht für die Teile des Penis.
      Einmal abgetrennt wächst die Vorhaut nicht mehr mit dem Rest-Penis zusammen.
      Nicht nach 40 Jahren, nicht nach einem Tag.
    • Kellogs Todestag liegt jetzt 80 Jahre zurück.
      Der NDR erinnert in "Zeitzeichen" daran. Man würde so einen heute wohl "Influencer" nennen. Da ist was dran, leider.


      NDR wrote:

      Cornflakes gegen Sex
      Ja, wenn es nur die Cornflakes gewesen wären! Kellog war überhaupt gegen Sex, das war für ihn der Ruin des Körpers. Stattdessen auf den "Vibrationsstuhl". :whistling:
      Bloß kein scharf gewürztes Essen! Das erregt das Genital.
      Stattdessen Getreideschlabberpapp, Getreideschlabberpapp, und immer Getreideschlabberpapp. Und natürlich Einläufe! Immer wieder Einläufe, mit Seife und Paraffin. Gegen die "Sünden der Ausschweifung". Natürlich kein Alkohol und kein Kaffee, das freudlose Leben als Ideal. <X



      NDR wrote:

      ..denn wenn John Harvey Kellog irgend etwas noch mehr hasste als Fleisch, Alkohol, Zucker und Tabakkonsum - dann war es Sex.


      Kellog wrote:

      Als Wissenschaftler bin ich zu dem Schluss gekommen, dass Sex unnötig und gefährlich ist. Die Folgen sind unter Umständen tödlich...jede Erektion steht wie ein Flaggenmast auf ihrem Grab!


      Überall lauerten Exzesse und Sünden, die schlimmste von allen: "Masturbation ist der schleichende Meuchler in der Nacht!"
      "Die widerlichste Sünde ist die Selbstbefleckung!"
      Und dann ist natürlich die Verminderung des Genitals erste Bürgerpflicht. Ganz "geschlechtergerecht", bei Jungen wie bei Mädchen.

      ndr.de/nachrichten/info/John-H…egen-Sex,audio465522.html
      Willy Brandt: "Es wächst zusammen, was zusammen gehört"
      Leider gilt das nicht für die Teile des Penis.
      Einmal abgetrennt wächst die Vorhaut nicht mehr mit dem Rest-Penis zusammen.
      Nicht nach 40 Jahren, nicht nach einem Tag.
    • Die Vorhaut mit Silberdraht zusammen nähen - dieser durchgeknallte Psychopath war wirklich einfallsreich in seinem kinderfeindlichen Sadismus.


      In diesem Sinne schreibt er zur Therapie hartnäckiger Fälle von Selbstbefriedigung, man solle, wenn man schon nicht beschneide, mit ein oder mehreren Silberdraht-Nähten die Vorhaut verschließen, damit die Erektion schmerzhaft und eine Selbstbefriedigung nicht mehr möglich ist.

      Leider fand er viel Beachtung, sein "Ratgeber" fand 300.000 Käufer.

      Kellog selbst war offenbar Enddarm-Erotiker, dafür braucht man natürlich keine Vorhaut:

      Er verabreichte sich täglich lustvoll Einläufe und kommentierte sie so: »Ist Gott ein Mensch mit zwei Armen und Beinen wie ich? Hat er Augen, einen Kopf? Hat er einen Darm? Nun, ich schon, und deshalb bin ich wundervoller als er!«

      xD

      dhz-online.de/no_cache/archiv/…l/unverzichtbare-vorhaut/
      Willy Brandt: "Es wächst zusammen, was zusammen gehört"
      Leider gilt das nicht für die Teile des Penis.
      Einmal abgetrennt wächst die Vorhaut nicht mehr mit dem Rest-Penis zusammen.
      Nicht nach 40 Jahren, nicht nach einem Tag.
    • Ist Gott ein Mensch mit zwei Armen und Beinen wie ich? Hat er Augen, einen Kopf? Hat er einen Darm? Nun, ich schon, und deshalb bin ich wundervoller als er!«

      Hat er eine Vorhaut?

      Das eine anbeten...das andere verteufeln?
      Menschen wurden erschaffen, um geliebt zu werden. Dinge wurden erschaffen, um benutzt zu werden. Der Grund, warum sich die Welt im Chaos befindet ist, weil Dinge geliebt und Menschen benutzt werden. -Dalai Lama
    • Kellog war ein Scharlatan allererster Kategorie.
      Genitalverstümmelung von Kindern ist im Grunde auch eine Art Scharlatanerie.

      Ein falsches Heilsversprechen. Wird seit Jahrtausenden und heute immer noch mit Hilfe von falschen Heilsversprechen vertickt.

      Aaaaaber! April, April! John Harvey Kellog war ein GUUUTER!

      Ja, kein Scheiß, der war gegen "Beschneidung"!

      Alles andere ist ein Mythos, "folk tale".

      Meine Damen und Herren, sie erleben: die systematische Schönschreibung von Kellog durch die pro-BGM-Lobby (der einschlägig bekannte KlayCax ist auch mittenmang dabei) bei en.wikipedia! Treten sie näher!

      Hieß es November 2020 noch:


      As a leader of the anti-masturbation movement, Kellogg promoted extreme measures to prevent masturbation....

      In his Plain Facts for Old and Young,[39] he wrote:

      A remedy which is almost always successful in small boys is circumcision, especially when there is any degree of phimosis. The operation should be performed by a surgeon without administering an anesthetic, as the brief pain attending the operation will have a salutary effect upon the mind, especially if it be connected with the idea of punishment, as it may well be in some cases. The soreness which continues for several weeks interrupts the practice, and if it had not previously become too firmly fixed, it may be forgotten and not resumed....

      a method of treatment [to prevent masturbation] ... and we have employed it with entire satisfaction. It consists in the application of one or more silver sutures in such a way as to prevent erection. The prepuce, or foreskin, is drawn forward over the glans, and the needle to which the wire is attached is passed through from one side to the other. After drawing the wire through, the ends are twisted together, and cut off close. It is now impossible for an erection to occur, and the slight irritation thus produced acts as a most powerful means of overcoming the disposition to resort to the practice
      Ist inzwischen nach einem heftigen Edit-War alles rausgeflogen, wie kann man den armen John aber auch nur so mit seinen eigenen Ergüssen beschmutzen!

      "circumcision" taucht jetzt nur noch so auf:


      Misconceptions

      Several popular misconceptions falsely attribute various cultural practices, inventions, and historical events to Kellogg.[11][12] ....Another common misconception credits Kellogg with popularizing routine infant circumcision in the United States and broader Anglosphere.[11] This is incorrect.[114] Kellogg in fact criticized this growing belief among medical professionals, arguing that routine circumcision provided doubtful medical benefit, citing iatrogenically created meatal stenosis among the Jewish male population:[37]

      Eminent physicians have expressed the opinion that the practice would be a salutary one for all men...It is doubtful, however, whether as much harm as good does not result from circumcision, since it has been shown by extensive observation among the Jews that very great contraction of the meatus, or external orifice of the urethra, is exceedingly common among them, being undoubtedly the result of the prolonged irritation and subsequent cicatricial contraction resulting from circumcision in infancy.
      en.wikipedia.org/w/index.php?t…ey_Kellogg&action=history


      Hier kann die sadistischen, leibfeindlichen, kinderfeindlichen Absonderungen von Kellog jeder nachlesen:

      https://gutenberg.org/cache/epub/19924/pg19924-images.html *Brech* *Brech* *Brech*


      Jeder Junge hat zumindest am Anfang seines Lebens, oft auch noch viel später eine "Phimose". Und jeder Junge "rubbelt" oder "schubbert" irgendwann in seiner Kindheit.
      Die Empfehlungen Kellogs mussten in der damaligen Zeit bei Eltern den Eindruck erwecken, BGM sei bei eine Notwendigkeit um schlimmstes zu verhüten.

      Aber bei Wikipedia ist alles wieder in Butter. :rolleyes:
      Und KlayCax hat u.v.a.m. schnell noch eingefügt, Kellog sei ein "skilled surgeon", ein geschickter Chirurg gewesen. Mit einer lächerlichen Quellengabe, die selbst ohne jeden Beleg auskommt.
      Willy Brandt: "Es wächst zusammen, was zusammen gehört"
      Leider gilt das nicht für die Teile des Penis.
      Einmal abgetrennt wächst die Vorhaut nicht mehr mit dem Rest-Penis zusammen.
      Nicht nach 40 Jahren, nicht nach einem Tag.
    • Kellog wrote:

      Circumcision.—In cases of phimosis, in which irritation is produced by retained secretions, division of the prepuce, or circumcision, is the proper remedy. These cases are not infrequent, but the exciting cause of much of the difficulty is often overlooked. The same remedy is often useful in cases of long prepuce.
      Aber nein, Kellog hat sich gegen BGM ausgesprochen und das gar nicht propagiert! Kellog ist unschuldig, hat nix damit zu tun!

      Und dann noch eine anscheinend falsche Quellenangabe für:


      Kellogg in fact criticized this growing belief among medical professionals, arguing that routine circumcision provided doubtful medical benefit, citing iatrogenically created meatal stenosis among the Jewish male population:[37]
      "Quelle" 37:




      Ich habe in dem Werk Plain Facts for Old and Young von 1881


      gutenberg.org/cache/epub/19924/pg19924-images.html

      diese Passage nicht finden können.


      Die Suche nach "meatus" oder "external orifice" z.B. ergibt keinen Treffer. Seltsam!
      Willy Brandt: "Es wächst zusammen, was zusammen gehört"
      Leider gilt das nicht für die Teile des Penis.
      Einmal abgetrennt wächst die Vorhaut nicht mehr mit dem Rest-Penis zusammen.
      Nicht nach 40 Jahren, nicht nach einem Tag.
    • Anscheinend gibt es eine zweite Ausgabe von 1887 in dem jener Passus hinzugefügt wurde. Da war das Buch aber schon 10 Jahre auf dem Markt und hatte schon Schaden genug angerichtet.
      Diese kleine Relativierung rettet das ansonsten geschriebene allerdings auch nicht.
      Aber für die WP-BGM-Junta ist das natürlich das einzig relevante und zitatfähige.

      Denn z.B. das steht ja auch noch drin, und das hört sich doch sehr lobpreisend an und nicht "Kellogg in fact criticized this growing belief among medical professionals..."


      The same practice isfollowed by several modern nations dwelling in tropical climates; andit can scarcely be doubted that it is a very salutary one, and hascontributed very materially to the maintenance of that proverbialnational health for which the Jews are celebrated.
      Kellog als Kritiker von BGM hinzustellen stellt alles auf den Kopf.

      archive.org/details/plainfaorold00kell/page/108/mode/2up

      Dass Lewis Sayre ein wirkungsvoller Propagandist der Jungenverstümmelung war schließt überhaupt nicht aus, dass Kellog ebenfalls ein solcher war. Kein Argument!

      In "Talk" schreibt " Cvewatson":


      Reading through Kellogg's own text, it seems very clear that this Wikipedia article greatly glosses over several of his opinions on sexual health in boys and girls... Where are the sections relating to his opinions on 'self-abuse', or his confessed stories on treating "sinful indulgence" in young women sent to his sanitarium?
      I think that this article might do well to receive just about a full edit and then be locked down. There are multiple Talks above this one relating to this article being edited to fix this 'misconception' section, and yet here it is again. It's also very clear that the "Kellogg's views on Health" section seems to omit his opinions on sexual health and take an almost favourable stance on the man.
      There's likely a single or small group of users continually editing the article with false quotes and malicious citations.. Cvewatson (talk) 00:44, 18 June 2024 (UTC)
      Das geschickt lobbygesteuerte Wikpedia ist eine Art Religion geworden. Und viele sind wikipediagläubig.
      Willy Brandt: "Es wächst zusammen, was zusammen gehört"
      Leider gilt das nicht für die Teile des Penis.
      Einmal abgetrennt wächst die Vorhaut nicht mehr mit dem Rest-Penis zusammen.
      Nicht nach 40 Jahren, nicht nach einem Tag.