Beschneidungsfrage

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Beschneidungsfrage

      Hallo liebe Gruppe

      Ich war diese Woche in der urologischen Klinik. Ich musste aus medizinischen Gründen mich beschneiden lassen. Die Phimose musste weg. Nun habe ich keine Vorhaut mehr. Jetzt ist mein Penis im erigierten Zustand deutlich kleiner. Aber es spannt nicht und ist nicht schmerzhaft. Sonst war der Penis im erigierten Zustand deutlich länger.


      Frage 1
      Wird der Penis nach dem Heilungsprozess wieder deutlich länger im erigierten Zustand?


      Frage 2
      Wenn der Heilungsprozess abgeschlossen ist, ist die Haut wieder zugewachsen und stabil für Geschlechtsverkehr?


      Frage 1 belastet mich und hoffe auf eine positive Antwort.


      Liebe Grüße


      Madoka
    • Der Penis/Schwellkörper kann/wird durch eine Beschneidung NIE kleiner...er kann nur kleiner erscheinen bzw etwas vom "sichtbaren" Teil wird durch spannende Resthaut in den Körper gedrückt...

      Spannt die verbliebeneneHaut bei Erektion...oder ist die da noch schlaff, frei verschiebbar?
      Menschen wurden erschaffen, um geliebt zu werden. Dinge wurden erschaffen, um benutzt zu werden. Der Grund, warum sich die Welt im Chaos befindet ist, weil Dinge geliebt und Menschen benutzt werden. -Dalai Lama
    • Hallo Uro Lüge

      Die verbliebene Haut bei Erektion spannt nicht.
      Sie ist ein wenig frei verschiebbar.

      Aber die Spitze des Schwellkörpers, nahe der Eichel, die ist aufgeschwollen und darunter ist eine kleine Beule. Ich glaube, dass ist von der Operation entstanden. Haben die da mit einer Zange mein Schwellkörper festgehalten? Vielleicht ist das der Grund, wieso der Schwellkörper sich nicht im eregierten Zustand nicht lang wird? Vielleicht geht das auch wieder weg.
    • ja, was war die Ursache...wenn eine Phimose erst entsteht, dann hat das Ursachen...und die gehören als erstes, wenn irgend möglich beseitigt...und nicht die Vorhaut
      Menschen wurden erschaffen, um geliebt zu werden. Dinge wurden erschaffen, um benutzt zu werden. Der Grund, warum sich die Welt im Chaos befindet ist, weil Dinge geliebt und Menschen benutzt werden. -Dalai Lama
    • Die Ursache der Phimose ist unklar. Ich habe nach dem Grund gefragt wie so etwas entstehen kann, aber keiner der Ärzte konnte mir eine Antwort geben. Man sagte mir, dass die Phimose einfach so entstehen kann.

      Die Phimose hat sich dann über die ganze Vorhaut verbreitet. Deshalb musste die Vorhaut weg.
    • Ich gehe Mal davon aus das keine Pathologische Untersuchung der Vorhaut stattgefunden hat.
      Lass dir von der Arztpraxis alle Daten aushändigen die sie über dich haben.

      Hier kann keiner eine Diagnose stellen. Ich habe auch keinen Verdacht was die Ursache der Verkürzung sein könnte. Ich würde das in einer Urologischen Ambulanz einer Uniklinik abklären lassen.
    • Madoka, du schreibst das dein Penis wenn er eregiert ist kleiner geworden ist und die Schafthaut Locker anliegt.
      Es könnte möglicherweise irgendeine Krankheit sein die sowohl eine Phimose als auch diese Verkürzung ausgelöst hat. Ich glaube nicht das die Verkürzung mit der Beschneidung im Zusammenhang steht.
    • Hallo Madoka,

      plötzliche "echte" Verkleinerungen des Penis, wie Du sie schilderst sind, sind extrem selten.
      Es gibt Zustände, bei denen der Penis nach der Beschneidung kleiner erscheint. Eine sehr seltene Komplikation der Beschneidung ist z.B. das Entstehen eines buried/hidden/concealed/vergrabenen Penis. Hierbei zieht sich der Penis allerdings "nur" in den Bauchraum zurück.
      Ein echte Verkleinerung des Penis, die verhältnismäßig schnell voranschreitet, kann bspw. als Folge einer traumatischen Nervenschädigung auftreten. Allerdings geht dies fast immer mit starken Symptomen wie Schmerzen einher, sodass dies ebenfalls nahezu ausgeschlossen ist.
      Am häufigsten treten Penisverkleinerungen im Rahmen von hormonellen Störungen auf. Kardiovaskuläre Erkrankungen können ebenfalls eine "echte" Penisverkleinerung bewirken. Allerdings ist dies ein langer Prozess, der keineswegs plötzlich eintritt, so wie du es schilderst. Eine genaue Ursachenabklärung ist bei solchen Krankheiten häufig ziemlich aufwändig und beinhaltet neben einer ausführlichen Anamnese und einer körperlichen Untersuchung auch viel apparative Diagnostik.
      Eine genaue Ermittlung der Ursache ist daher über ein Internetforum oder das selbst googeln schier unmöglich. Ich kann dir daher nur dazu raten einen Urologen aufzusuchen, der dich mit deinen Sorgen ernst nimmt.
      Eine eventuelle Behandlung der Penisverkleinerung ist auch erst nach Finden der Ursache effektiv möglich.

      Viele Grüße