Youtube Video zur Beschneidungs-Debatte 2012

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Youtube Video zur Beschneidungs-Debatte 2012

      Hallo zusammen,

      haben mal ein youtube Video zusammengestellt mit (zugegebenerweise sehr heftigen) Statements und Äußerungen in der Beschneidungsdebatte aus 2012 in Deutschland. Über eure Rückmeldung würde ich mich freuen...



      Leider hatte ich bisher kaum Aufrufe. Vielleicht habe ich ungünstige Stichworte angegeben, die bei der Suche nicht gefunden werden.
    • Vielen Dank, Sebastian, dass du dir die Mühe gemacht hast! Manchmal wäre es hilfreich den Namen des Sprechenden einzublenden. Vielleicht kannst du das noch hineineditieren, wo es nicht eh der Fall ist.
      Das ist für die meisten hier nicht neu, aber wenn man das in dieser kompakten Form noch mal sieht - es war schon krass, wie das eiskalt durchgezogen wurde.
      Ich finde besonders unangenehm kommt dieser Rafael Seligmann mit seinem spöttischen Dauergrinsen 'rüber.
      Total sympathisch dagegen Wolfram Hartmann.
      Ein Recht auf ein Leben mit vollständigen Genitalien muss in Deutschland möglich sein
    • Bei der Gelegenheit kommen wirklich üble Erinnerungen hoch.
      Auch an jene Phoenix-Runde und an jenen Prof. Hans-Peter Bruch, dem das tiefe Verständnis für Kindergenitalvestümmelung regelrecht aus dem Gesicht trieft:

      Ein Recht auf ein Leben mit vollständigen Genitalien muss in Deutschland möglich sein
    • Auf das letzte Video bezogen:

      Ich denke mal der Moderator vom Bayrischen Rundfunk, Alexander Kähler, wusste genau, warum er H.P. Bruch und nicht den Kinderchirurgen Prof. Maximilian Stehr zu dieser Runde eingeladen hatte.
      Putzke als Alibi, ansonsten war es eine ganz faire (Ironie) "vier gegen einen"-Veranstaltung - denn Kähler war erkennbar nicht neutral.

      So ist er, der öffentlich-unrechtliche Rundfunk! *Brech*

      Und dann am Anfang dieses dumpfbackige Gefasel von Kähler, ob denn BGM eine Körperverletzung wäre. :FP01
      Es war nie strittig, dass jede Operation eine Körperverletzung ist!
      Und deshalb gibt es keine Rechtfertigung für medizinisch nicht tatsächlich notwendige "Elternwunsch-Operationen" an nicht zustimmungsfähigen Kindern. Egal, ob Jungen oder Mädchen.
      Ein Recht auf ein Leben mit vollständigen Genitalien muss in Deutschland möglich sein
    • Selbstbestimmung wrote:



      Ich denke mal der Moderator vom Bayrischen Rundfunk, Alexander Kähler, wusste genau, warum er H.P. Bruch und nicht den Kinderchirurgen Prof. Maximilian Stehr zu dieser Runde eingeladen hatte.
      Putzke als Alibi, ansonsten war es eine ganz faire (Ironie) "vier gegen einen"-Veranstaltung - denn Kähler war erkennbar nicht neutral.
      Alles andere würde auch Status Quo gefährden. Wo kämen wir denn sonst hin in unserer Dämonkratie, verzeih` Demokratie natürlich *hustl
      -Offiziell genehmigt in des Kindes Genital verewigt- (Soulfree)
      Touch a boy's genital - go to prison, cut a boy's genital - earn $ 500... (Ytube kommentar)
      Der Sinn des Lebens ? Fehler zu erkennen, sie der nächsten Generation zu ersparen !