Radikal zurkumzidiert mit 6 Jahren - korrektur ?

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Radikal zurkumzidiert mit 6 Jahren - korrektur ?

      Hallo miteinander

      ich bin schon seit langem lesend aktiv über beschneidung als betroffener aber bisher nie schreibend gewesen


      bin 34 und beschäftige mich seit 2010 mit meiner radikalen beschneidung, aufgrund abgeblicher phimose, die mir in Memmingen 1994 zugefügt wurde, obwohl meine mutter keine radikale beschneidung wollte und das auch noch wohl von einem jungen assistenzarzt.. Unterlagen und Akten sind anscheinend nicht mehr auffindbar auf nachfrage…etwas seltsam

      habe va im Jahr 2011 fast alles gelesen was es zu beschneidung zu lesen gab und bin dadurch in ein 1 jähriges depressives loch gefallen, das ich danach mit schnellem sex versucht habe auszugleichen und SC nach dem motto ist ja eh alles egal bis ich mich wieder mehr gefangene hatte
      Mittlerweile bin ich familienvater, Akademiker und spende sehr oft an Foregen… kenne Enzo auch persönlich seit 10 Jahren.

      am schlimmsten find me ich es, das wir kaum eine Lobby haben und va medial besonders von GEZ medien fast komplett ignoriert werden.

      ich trage seit 2012 manhood und habe mit verschiedenen teils schädlichen vaseline und q10 Cremes probiert bin letztendlich bei Man1oil aus den USA hängen geblieben und benutze es jeden tag.


      Zu meiner Frage:
      Ich weiss nicht genau ob bei der OP etwas schiefgelaufen ist bzw die Vernarbungen normal sind. Ich war öfters uur nschkontrolle dort und es hat stets stark gebrannt und es gab wohl probleme nach Op wie auch schon beim aufwachen.

      Nun bin ich etwas irritiert über die Vernarbungen die ich va an Unterseite habe und wollte fragen ob diese bzw auch die kleinen hautbrückem nachkorrigiert werden könnten bzw ob die ablation derselben zu einer besseren Empfindlichkeit beitragen können

      irgendwie habe ich das Gefühl als seien löcher und narben über dem frenulum entstanden die die haut zerren und die innere vorhaut verdecken, oder bilde ich mir das nur ein?

      spüre bei oral und handjob fast nichts, ausser ich ziehe mit beiden fingern an der inneren vorhaut nach oben so hatte ich jahrelang masturbiert bis ich gleitmittel entdeckte.

      Was denkt Ihr?
      Kommt sonst jmd aus der Region und wurde ähnlich beschnitten?
      lg

      ein trauriger
      Images
      • 61EF71C8-3957-4EC7-909C-1C345A9E74D3.jpeg

        2.14 MB, 3,024×4,032, viewed 216 times
      • 85B53A8B-ABAB-4583-B5AE-E280FD96DF16.jpeg

        2.24 MB, 3,024×4,032, viewed 190 times
      • 3ABC6716-C648-489B-AAF0-F3836B50EAEB.jpeg

        1.55 MB, 3,024×4,032, viewed 207 times
    • Servus,

      Ob da was verhunzt wurde? Ist das nicht jede, nicht absolut med indizierte Beschneidung?

      Ob da ein weiterer Eingriff zu einer besseren Empfindlichkeit beitragen könnte...bezweifle ich. Die Gefahr noch weniger zu spüren halte ich für größer als mehr zu spüren...

      An Unterlagen zu kommen ist oft schwierig wenn 10 Jahre schon rum sind...und selbst wenn du an die Sachen kommen würdest...neues würde es dir sicher auch nicht sagen. Selbst wenn da gemurkst worden wäre...kein Arzt dokumentiert Fehler...darf erschon aus versicherungstechnischen Gründen nicht...
      Menschen wurden erschaffen, um geliebt zu werden. Dinge wurden erschaffen, um benutzt zu werden. Der Grund, warum sich die Welt im Chaos befindet ist, weil Dinge geliebt und Menschen benutzt werden. -Dalai Lama
    • Hi Kopfstil,

      Ich persönlich kenne mich leider auch nicht so gut aus, obwohl ich selbst beschnitten bin. Ich warte noch auf meinen Dtr.
      Seit über 10 Jahren setzt du dich ja mit dem Thema auch auseinander. Dehnst du selbst auch? Wenn nein, vielleicht würde dir das ja helfen. Um irgendwann später wie mehr zu spüren.
      Leider kann ich dir keinen anderen Tipp geben.
      Aber ich persönlich finde das es bei dir augenscheinlich nicht so schlecht aussieht. Was aber natürlich aus dieser Sicht nichts mit deinem empfinden zu tun hat. Da kann ich dir eben nur den Tipp mit dem dehnen geben.
    • Hallo Kopfstil,

      Auf dem dritten Bild erkennt man sehr deutlich Hautbrücken. Die entstehen, wenn sich die durchtrennte Haut ein Gegenstück sucht, wo sie wieder anwachsen kann. Solche Hautbrücken können ein Hinweis darauf sein, dass das Wundmanagement nicht sonderlich gut war. Ansonsten entspricht diese Beschneidung (leider) den damals gängigen Regeln der ärztlichen Kunst: Es wurde einfach radikal alles von der empfindsamen Vorhaut entfernt. Auf den Bildern kann man die Schnittlinie nur sehr schlecht erkennen. Man sieht aber außergewöhnlich viel Narbengewebe, gerade an der Unterseite. Außerdem wurde das Frenulum restlos entfernt. Bei vielen radikal beschnittenen Männern sieht man immerhin noch einen kleinen Rest vom Frenulum, der aber oft nur noch aus Narbengewebe besteht, welches ohnehin keine Angenehmen Empfindungen mehr produziert. Von daher: Mach dich nicht verrückt deswegen. Die Hautbrücken kann man jedoch korrigieren lassen. Der Benutzer @Weguer hat sich meines Wissens mal eine Hautbrücke bzw. Längsnarbe entfernen lassen, eventuell kann er dir da auch noch Tips geben. Längsnarben und Hautbrücken sind vor allem beim Restoring hinderlich, da Narbengewebe nicht mehr auf Dehnreize reagiert und somit nicht mitwächst. Dass du Foregen unterstützt, finde ich top. Hoffen wir, dass alles glatt läuft für Enzo und sein Team!
      "The only thing necessary for the triumph of evil is for good men to do nothing"
    • Ich habe über das Thema meiner Hautbrücke zunächst hier
      Langzeitwirkung nach der Beschneidung mit Bildern
      geschrieben, später dann über die OP ab hier:
      Langzeitwirkung nach der Beschneidung mit Bildern

      Kurz gesagt: Wenn Du psychisch stabil bist, ist so eine OP sicher gut. Körperlich sind die Verbesserungen danach wirklich sehr gut.
      Psychisch hat mich die OP dagegen sehr belastet, mehrere Tage war ich echt im Ausnahmezustand. Aber das ist natürlich sehr individuell.
      Unterm Strich bin ich froh, es gemacht zu haben. Aber einfach wars nicht für mich.
      Wenn aus Recht Unrecht wird, wird Widerstand zur Pflicht! (Bertold Brecht)
      Bräuche und Traditionen können den Menschen an jegliche Abscheulichkeiten gewöhnen (G.B. Shaw)
      Nicht unseren Vorvätern wollen wir trachten uns würdig zu zeigen - nein: unserer Enkelkinder! (Bertha von Suttner)
      tredition.de/autoren/clemens-b…-schnitt-paperback-44889/
    • ob allein durch so eine Op das empfinden besser wird...bezweifle ich stark

      Weguer hat durch diese Eingriffe beim Restoring weitermachen können...und das hat ihm geholfen das empfinden zu verbessern, nicht der Eingriff direkt...
      Menschen wurden erschaffen, um geliebt zu werden. Dinge wurden erschaffen, um benutzt zu werden. Der Grund, warum sich die Welt im Chaos befindet ist, weil Dinge geliebt und Menschen benutzt werden. -Dalai Lama