Eichel plötzlich unempfindlich?

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Eichel plötzlich unempfindlich?

      Hallo zusammen,

      ich bin Heiko, 27 Jahre alt und wurde als Kind ebenfalls beschnitten.

      Mit meiner Freundin bin ich fast 3 Jahre zusammen. Die ersten 1,5 Jahre war Sex gar kein Problem. Es hat sich super angefühlt, ich bin nie zu früh gekommen oder viel zu spät. Also alles war gut.

      Und seit etwa einem Jahr spüre ich immer weniger. Kann das sein, dass sich das Empfinden plötzlich verändert. Ich empfinde einfach viel weniger. Es fühlt sich aber auch so an, als wäre meine Freundin viel feuchter, daher weiß ich nicht, ob es wirklich an mir liegt. Sie war zwar deswegen schon verschiedenen Frauenärzten, dort konnte aber nicht wirklich was festgestellt werden. Beckenboden usw ist in Ordnung, möglicherweise kann es an ihrem Hormonhaushalt liegen, laut der Ärztin ist es aber wohl kein Grund um es zu behandeln.

      Am Anfang vom Sex fühlt es sich noch schön an. Danach spüre ich aber immer weniger und die Erektion wird schlapp. Brauche teilweise 5 - 6 Anläufe, bis ich dann letztendlich komme. Ich finde je mehr Anläufe ich benötige, umso unempfindlicher wird der Penis. Ist das normal? Seit gut einem Jahr gehe ich auch regelmäßig joggen, was ich vorher eher selten gemacht habe. Kann dadurch mehr Reibung an der Eichel entstanden sein, wodurch sie jetzt allmählich „abgestumpft“ ist?

      Habe mir jetzt mal Urea 10 % Creme (parfümfrei) von Sebamed bestellt. Vielleicht habt ihr ja Ratschläge; wie ich in meinem Fall am besten an die Sache herangehe.

      Danke und viele Grüße
    • Die Abstumpfung der Eichel ist ein kontinuierlicher Prozess, der konstant über die Jahre stattfindet. Der plötzliche Empfindungsverlust scheint mir eher auf ein anderes Problem hinzudeuten. Das regelmäßige Joggen, wodurch ja auch Reibung dort unten entsteht, könnte natürlich ein Faktor sein. Du kannst ja mal versuchen, die Eichel zu schützen mit einem Retainer oder mit Restoring anfangen. Letzteres ist aber eine längerfristige Angelegenheit.
      "The only thing necessary for the triumph of evil is for good men to do nothing"
    • Heiko94 wrote:

      nd seit etwa einem Jahr spüre ich immer weniger. Kann das sein, dass sich das Empfinden plötzlich verändert.
      Ging mir genauso. Wurde kulturell mit 3 JAhren beschnitten. Ab 30 Jahre sackt das Empfinden rapide ab. Kommt natürlich auf die Person an.
      Deshalb fing ich vor 5 Jahren mit dem restoren an. Seit ca. 3 Jahren wird vor dem Samenerguss, Vorsamenflüssigkeit erzeugt und das Lustempfinden hat "krass zugenommen". Frage mich wie es mit einer echten Vorhaut ausgesehen hätte :(
    • Hallo,

      geht mir genauso wie Euch, wurde mit 23 beschnitten, war super zufrieden, und vor ca. 4 Jahren kam es zu einem kontinuierlichen Gefühlverlust so dass ich immer mehr druck an der Eichel aufbringen muss, und beim Wichsen manchmal auch Blut aus der Harnröhre kommt.

      Am Anfang konnte ich 3-4 mal hintereinander wichsen, zwischenzeitlich bin ich froh wenn ich es 1mal schaffe, da es so anstrengt und ich auch damit zu kämpfen habe das er nicht schlaff wird.

      Mit dem joggen hat das eher weniger zu tun, da ich das absolut nicht mache und anliegende Unterhosen trage die wenig Reibung erzeugen.

      Gruss

      Marc
    • Faktor 'Alter' darf hier nicht unterschätzt werden. 'Er' steht mit 45 Jahren nicht mehr wie mit 20 - und klebt auch bei mir nicht mehr senkrecht am Bauchnabel. Lebensumstände und neg. Faktoren wie Rauchen, Alkohol (beides eh scheiße also lieber weglassen) und Co. kommen ggf. zusätzlich hinzu. Bedeutet aber nicht, dass Sex zwangsläufig schlechter wird - eher im Gegenteil, zumindest bei mir ist es so.