Paraphimose - das Risiko wert?

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Paraphimose - das Risiko wert?

      Hallo liebe Forengemeinde,

      ich bin kürzlich im Rahmen meiner Recherchen auf dieses Forum aufmerksam geworden und dankbar Euch gefunden zu haben.

      Meine Geschichte ist recht ungewöhnlich. Ich 35 Jahre alt und kämpfe seit der Geburt meiner einer Phimose, welche mir
      aber nie wirklich Beschwerden oder Grund zur Sorge gebracht hat. Ich kann meine VH im schlaffen Zustand 2/3 zurück
      ziehen. Daher ist kämpfen relativ und eher auf meine Ängste bezogen.

      Mein großer Angstgegner ist die Paraphimose. Ich habe diese bisher noch nicht erlebt, aber Angst davor, dass es beim GV
      passieren könnte. Ich hatte bisher nur eine Partnerin und kann da leider aus keinem großen Erfahrungsschatz schöpfen.

      Die Angst begleitet mich aber schon lange. Wie schnell kann es zur Paraphimose eigentlich kommen? Kann dies überhaupt
      beim GV passieren?

      Und am wichtigsten: wiegen die Risiken einer Beschneidung die Risiken einer Paraphimose auf? Dazu muss ich sagen, dass
      ich ein Gegner einer Beschneidung bin, weshalb das ganze Thema mich bis heute begleitet und ich mich gegen alles in
      diese Richtung wehre. Für mich ist das Verstümmlung. Ich will keine Diskussion lostreten, ist nur meine Meinung.

      Freue mich über einen Meinungsaustausch mit Euch.

      Saltatio