"lediglich meine Vorhaut zurückschob"

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • "lediglich meine Vorhaut zurückschob"

      Die Gewichtszunahme habe an erster Stelle gestanden. Am Ende der sogenannten Kur seien sie nackt einer Art Doktor vorgestellt worden, „der außer, dass er mich betrachtete, lediglich meine Vorhaut zurückschob“, erinnert sich der Mann an die Zeit im August 1949. „Mit einem ,Hm, Hm’ war die Untersuchung dann beendet.“
      Ein Fünfjähriger. Glück gehabt, kann man da nur sagen.

      Es gab schon immer Ärzte, die sich wahnsinnig für die Vorhaut von kleinen, im Genitalbereich beschwerdefreien Jungen interessieren.

      rp-online.de/nrw/staedte/xante…ar-ohrfeigen_aid-56282419
      §1631d, die offene Wunde im Fleisch des Rechtsstaates
    • Ich habe mal eine Zeit lang in diversen Elternforen mitgelesen. Das müsste etwa Ende der 2000er gewesen sein, also noch lange vor der Anpassung der Behandlungs/Diagnoseleitlinie für Phimose. Teilweise hatte man wirklich den Eindruck, Jungen bestünden nur aus diesem einen Körperteil. Ich will Kinderärzten nichts pauschal unterstellen, aber dieses ausgeprägte Interesse für die Genitalien von Jungen erschien mir damals mehr als suspekt. Bei mir selbst war es ähnlich. Ich leide (!!) heute wirklich unter ernsthaften gesundheitlichen Problemen, die sich bei mir schon in der Kindheit manifestiert haben. Sie wurden allesamt ignoriert. Der Kinderarzt hielt nur meine nicht bewegliche Vorhaut für behandlungsbedürftig. Ziemlich abartig, das ganze. Nicht mal gegen irgendwas geimpft wurde ich damals.
      Circumcision is a cure in search of a disease.
    • Abfrage nach Operationen bei der Musterung irgendwann um das Jahr 2000.
      Hatten Sie Operationen: Nein.
      Darauf die Frage: Hatten Sie Operationen an den Geschlechtsorganen?
      Wobei ich musste zwar bei der Musterung die Hose runterlassen aber für die Vorhaut hat der Arzt kein Interesse gezeigt.

      Ich hab noch mein altes U-Heft von 1980.
      Da steht auch ab dem 4. oder 5. Lebensjahr die Frage nach der Phimose. Die ist heute nicht mehr in aktuellen U-Heften zu finden.
    • Bei meiner Musterung kann ich mich an eine Untersuchung der Vorhaut nicht erinnern. Kann aber auch sein, dass ich das vergessen habe. Hose runterlassen ist normal, und dann "kräftig husten"... der Fallschirmspringer-Test.
      Nach Hodenkrebs abtasten gehört wohl auch zum Programm.

      Ein Kommilitone von mir erzählte, dass der Arzt bei seiner Musterung erwähnt hätte, dass so viele junge Männer "Phimose" hätten.
      Ob das vielleicht auch "im Auge des Betrachters" liegt?

      Ein Klassenkamerad war mal wegen eines gebrochenen Arms im Krankenhaus, da hat ihn der Arzt (wohl ein Türke oder Araber) gefragt "Pimmel OK?"
      Das kam ihm seltsam vor, weil er ja wegen des Arms, nicht wegen seines Penis dort war.
      Im Nachhinein kommt mir das nicht nur seltsam, sondern verdächtig vor.
      §1631d, die offene Wunde im Fleisch des Rechtsstaates
    • Hey,

      also bei meiner Musterung musste ich dir Vorhaut selbst zurückschieben. Der Arzt hatte sich dann nur die Eichel und insbesondere die Harnröhre angeschaut. Zur Vorhaut hat er gar nichts mehr gesagt. Vermutlich weil sie ohne Probleme zurück ging. Abgetastet wurde ich dann an den Hoden. Dazu das schon beschriebene Husten.

      Ich gehe davon aus, dass die Ärzte hier schon schauen, dass keine Phimose vorliegt.

      Bei meiner Kinderärztin kann ich mich tatsächlich auch noch dran erinnern, dass sie mir nach jeder Untersuchung am Ende immer die Vorhaut zurückgeschoben hat. Ob das nun ein persönlicher Fetisch oder tatsächlich Gegenstand der Untersuchungen bei Jungen ist kann ich nicht sagen. Zumindest wurde ich als Kind nicht beschnitten. Daher würde ich hier eher den Fetisch ausschließen.Das hat dann ja der Urologe „des Vertrauens“ mit Anfang 20 übernommen. :-((

      Gruß Martin
    • Der Kinderarzt hat bei mir nur die Vorhaut zurückgeschrieben wenn aktuell was vor lag wie eine Blasenentzündung. Da hab ich auch mit 4 Jahren oder so zum erstenmal mitbekommen das da was beweglich ist.
      Hatte noch mal eine Blasenentzündung mit 14 oder 15. Da wurde nur ein Ultraschall gemacht. Ich brauchte gar nicht die Hose runterlassen.
      Ich weiß das ich bei der Schuleingangsuntersuchung mal die Hose runterlassen musste. Meine da wurde aber nichts an der Vorhaut gemacht. Hatte eher das Gefühl das es da drum ging zu schauen ob da nicht jemand seine Tochter als Junge ausgibt.

      Woran ich mich aber erinnern kann ist das ich mit 14 eine Untersuchung bei einer Hautärztin hatte wegen einem Neurodermitis Schub. Da stand ich dann in Unterhose und es waren Arme und Beine betroffen. Das haben meine Mutter und ich auch so der Ärztin mitgeteilt. Dann haben wir noch wegen einer Entfernung eines Muttermals gefragt.
      Und dann kam die Frage von der Ärztin ob sonst noch etwas wäre. Wohlgemerkt ich stand da in der Unterhose. Das fand ich schon sehr merkwürdig.