Jetzt auch Norwegen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Jetzt auch Norwegen

      "Norway’s official advocate for children’s rights (barneombud), Anne Lindboe, has joined Nordic colleagues in calling for an age limit on male circumcision. Lindboe claims there are no health reasons for circumcision in the Nordic countries, and that the boys should be allowed to decide themselves whether they want to be circumcised.



      newsinenglish.no/2013/09/30/circumcision-up-for-debate/
      "Man muss diese versteinerten Verhältnisse dadurch zum Tanzen zwingen, dass man ihnen ihre eigne Melodie vorsingt!" K.M.
    • Was sind sie doch nur für Komiker, diese Norweger...
      Wenn aus Recht Unrecht wird, wird Widerstand zur Pflicht! (Bertold Brecht)
      Bräuche und Traditionen können den Menschen an jegliche Abscheulichkeiten gewöhnen (G.B. Shaw)
      Nicht unseren Vorvätern wollen wir trachten uns würdig zu zeigen - nein: unserer Enkelkinder! (Bertha von Suttner)
      tredition.de/autoren/clemens-b…-schnitt-paperback-44889/
    • Viel mehr als "nur" die Norwegische Kinderbeauftragte

      Wie ich aus einem anderen Bericht erfahren habe, haben sich die Kinderombudsmänner und -frauen sämtlicher skandinavischer Länder und sämtlicher Kinderarztverbände und Kinderchirurgenverbände besagter Länder eine Resolution verabschiedet, die die Regierungen dazu aufruft, die nicht-medizinische Beschneidung von Jungen zu verbieten.

      mendocomplain.com/2013/09/30/h…-report-by-morten-frisch/
    • Morten Frisch schreibt:

      Resolution:
      LET BOYS DECIDE FOR THEMSELVES WHETHER OR NOT THEY WANT TO BE CIRCUMCIZED
      Circumcision without a medical indication on a person unable to provide informed consent conflicts with basic principles of medical ethics, particularly because the operation is irreversible, painful and may cause serious complications. There are no health-related reasons to circumcise young boys in the Nordic countries. Arguments that may argue in favour of circumcision in adult men are of little relevance to children in the Nordic area. Boys can make up their own minds about the operation when they get old enough to provide informed consent.

      As ombudsmen for children and experts in children’s health we consider circumcision of underage boys without a medical indication to be in conflict with the UN Convention of the Rights of the Child, article 12, about children’s right to express their views about their own matters, and article 24, pt. 3, which says that children must be protected against traditional rituals that may be harmful to their health. In 2013, the UN Human Rights Council has urged all states to end operations that compromise the integrity and dignity of children and are prejudicial to the health of both girls and boys. We consider it central that parental rights in this matter do not have precedence over children’s right to bodily integrity. What is in children’s best interest must always come first, even if this may limit grown up persons’ right to carry out their religious or traditional rituals.

      The Nordic ombudsmen for children and experts in children’s health therefore want to work towards a situation, where a circumcision can only be performed, if a boy, who has reached the age and level of maturity required to understand necessary medical information, consents to the operation. We wish a respectful dialogue among all parties involved about how to best ensure boys’ self determination with respect to circumcision. We also urge our governments to inform about children’s rights and health-related risks and consequences of the operation. We ask the Nordic governments to take the necessary steps towards ensuring that boys get the right to decide for themselves whether or not they want to be circumcised.

      Oslo, 30th of September 2013

      Signed by
      Anne Lindboe, Norwegian ombudsman for children
      Fredrik Malmberg, Swedish ombudsman for children
      Maria Kaisa Aula, Finnish ombudsman for children
      Per Larsen, Chairman of the Danish Children’s Council
      Margrét Maria Sigurdardóttir, Icelandic ombudsman for children
      Anja Chemnitz Larsen, Greenlandic Children’s spokesperson

      as well as by representatives of Nordic associations of pediatricians and pediatric surgeons
      • Die Vorhaut kann mit einer Rosenknospe verglichen werden. Wie eine Rosenknospe wird sie erst blühen, wenn die Zeit gekommen ist. Niemand öffnet eine Rosenknospe, um sie zum Blühen zu bringen (Dr. med. H. L. Tan).
      • Alle Wahrheit verläuft in drei Stadien: Im ersten wird sie verlacht. Im zweiten wird sie vehement bekämpft. Im dritten wird sie als selbstverständlich anerkannt (Arthur Schopenhauer).
      • Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt (Thomas Mann)
    • Statement on non therapeutic circumcision of boys

      Statement on non therapeutic circumcision on boys

      [admin: jetzt auch als PDF anbei]
      Bilder
      • image.jpg

        685,02 kB, 1.536×2.048, 192 mal angesehen
      Dateien
      "Man muss diese versteinerten Verhältnisse dadurch zum Tanzen zwingen, dass man ihnen ihre eigne Melodie vorsingt!" K.M.
    • Das bedeutet dann wohl, dass eine ergebnisoffene Analyse zum Thema Beschneidung von Minderjährigen in Norwegen zu einer Resolution geführt hat, die vermutlich dann wieder auch die Grundlage für die Resolution aus Straßburg sein könnte. Somit bringen jetzt "historisch unbelastete" EU-Länder die Sache endlich voran.
      Der Unterschied zwischen Dogmatikern und Aufklärern besteht bei der Beschneidungsdebatte darin, dass die einen kindliche Vorhäute und die anderen alte Zöpfe abschneiden wollen. (Quelle: NoCut)
    • Alle Skandivanische Sexualforschungs-Gesellschaften sprechen sich für genitale Unversehrtheit von Jungen aus. (NACS)

      .... und unterstreichen die sexuelle Bedeutung der Vorhaut

      Nachdem sich zuvor schon sämtliche Kinderombudsmänner und-frauen der skandinavischen Länder zusammen mit den Kinderärtzeverbänden und Kinderchirurgenverbänden dieser Länder für ein Verbot der medizinisch unnötigen Kinderbeschneidung ausgesprochen haben, folgt nun die Nordic Association for Clinical Sexuology (NACS) (dt. wörtlich" Nordische Gesellschaft für Klinische Sexuologie") mit einer entschiedenen Position für die genitale Unversehrheit von männlichen Kindern.
      Die Nordic Association for Clinical Sexuology umfasst die Gesellschaften für Sexualforschung aller skandinavischen Länder und jene Estlands.


      STATEMENT ON NON-THERAPEUTIC CIRCUMCISION OF BOYS

      The penile foreskin is a natural and integral part
      of the normal male genitalia. The foreskin has a number of important
      protective and sexual functions. It protects the penile glans against
      trauma and contributes to the natural functioning of the penis during
      sexual activity. Ancient historic accounts and recent scientific
      evidence leave little doubt that during sexual activity the foreskin is a
      functional and highly sensitive, erogenous structure, capable of
      providing pleasure to its owner and his potential partners.

      As clinical sexologists, we are concerned about the human rights
      aspects associated with the practice of non-therapeutic circumcision of
      young boys. To cut off the penile foreskin in a boy with normal, healthy
      genitalia deprives him of his right to grow up and make his own
      informed decision.

      Unless there are compelling medical reasons to
      operate before a boy reaches an age and a level of maturity at which he
      is capable of providing informed consent, the decision to alter the
      appearance, sensitivity and functionality of the penis should be left to
      its owner, thus upholding his fundamental rights to protection and
      bodily integrity.

      Every person’s right to bodily integrity goes hand
      in hand with his or her sexual autonomy. By signing this statement we
      support the resolution of September 30, 2013, issued by the Nordic
      ombudsmen for children, and the resolution of October 1, 2013, issued by
      the Parliamentary Assembly of the Council of Europe, in which
      governments are urged to take the necessary measures to protect
      children’s bodily integrity with regard to non-therapeutic genital
      surgery.

      Helsinki, October 10th, 2013

      Maaret Kallio

      President of the Nordic Association for Clinical Sexology

      On behalf of all six member organizations:

      The Finnish Association for Sexology (Contact: Maaret Kallio; Maaret.Kallio@vaestoliitto.fi)
      The Norwegian Society for Clinical Sexology (Contact: Elsa Almås; elsa.almas@uia.no)
      The Danish Association for Clinical Sexology (Contact: Inger Bugge; psykolog@ingerbugge.dk)
      The Swedish Association for Sexology (Contact: Suzann Larsdotter; suzann@svensksexologi.se)
      The Icelandic Sexology Association (Contact: Sigga Dögg Arnardottir; sigga@siggadogg.is)
      The Estonian Academic Society of Sexology (Contact: Paul Korrovits; paul.korrovits@kliinikum.ee)

      Bericht auf der arclaw -Seite

      Offizielles Pressedokument der NACS (PDF)

      Bedauerlicherweise haben deutsche/deutschsprachige Medien meines Wissens nicht über diese Standpunkterklärung immerhin gleich sechs Gesellschaften für Sexualforschung berichtet.
    • Danke, Sokrates, für diesen Fund. Ein weiterer Mosaikstein, der das Bild vom natürlichen männlichen Körper immer klarer und deutlicher werden lässt. Die Verstümmler müssen immer deutlicher sagen, dass sie bewusst und absichtlich einen wichtigen und hochsensiblen Körperteil zerstören.

      Sokrates schrieb:

      Bedauerlicherweise haben deutsche/deutschsprachige Medien meines Wissens nicht über diese Standpunkterklärung immerhin gleich sechs Gesellschaften für Sexualforschung berichtet.
      Nun, das war zwar nicht anders zu erwarten, aber wir werden schon dafür sorgen, dass diese Meldung angemessen verbreitet wird.. :D
      Wenn aus Recht Unrecht wird, wird Widerstand zur Pflicht! (Bertold Brecht)
      Bräuche und Traditionen können den Menschen an jegliche Abscheulichkeiten gewöhnen (G.B. Shaw)
      Nicht unseren Vorvätern wollen wir trachten uns würdig zu zeigen - nein: unserer Enkelkinder! (Bertha von Suttner)
      tredition.de/autoren/clemens-b…-schnitt-paperback-44889/
    • @werner:
      In dem von Dir verlinkten Thread gehts um die Kinderombudsmänner und -frauen. Hier sprechen wir aber über Sexualforschung. Oder hab ich da jetzt was falsch verstanden?
      Wenn aus Recht Unrecht wird, wird Widerstand zur Pflicht! (Bertold Brecht)
      Bräuche und Traditionen können den Menschen an jegliche Abscheulichkeiten gewöhnen (G.B. Shaw)
      Nicht unseren Vorvätern wollen wir trachten uns würdig zu zeigen - nein: unserer Enkelkinder! (Bertha von Suttner)
      tredition.de/autoren/clemens-b…-schnitt-paperback-44889/
    • Damit hast Du also wieder mal erwischt... :D
      Schadet nicht, so einen Hammer kann man ruhig doppelt bringen. Aber danke fürs Aufpassen!
      Wenn aus Recht Unrecht wird, wird Widerstand zur Pflicht! (Bertold Brecht)
      Bräuche und Traditionen können den Menschen an jegliche Abscheulichkeiten gewöhnen (G.B. Shaw)
      Nicht unseren Vorvätern wollen wir trachten uns würdig zu zeigen - nein: unserer Enkelkinder! (Bertha von Suttner)
      tredition.de/autoren/clemens-b…-schnitt-paperback-44889/