Volker Beck ist weg

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Die Titeländerung ist blauäugig. Schön wär's ja, aber:
      Der ist nicht weg, der hat noch sein Mandat und kann weiter für jungenfeindliche bzw. männerfeindliche Gesetze trommeln und abstimmen.
      Und weiter alle, die für Kinderrechte sind als Antisemiten und Rassisten verunglimpfen
      Und der wird schon bald wieder auf der Matte stehen, jede Wette...
      Obwohl das menschliche Genie in verschiedenen Erfindungen mit verschiedenen
      Mitteln zu einem und demselben Ziel antwortet, wird es nie eine Erfindung weder schöner,
      noch leichter, noch kürzer als die der Natur finden, weil in ihren Erfindungen nichts fehlt und nichts überflüssig ist." Leonardo da Vinci
    • Er war zu Fuß unterwegs, hatte wenige Stunden vorher noch über seinen Redeauftritt bei der Europäischen Rabbiner-Konferenz getwittert.
      So ein Pech aber auch! Ging es da auch schon wieder ums Jungenverstümmeln?

      spiegel.de/politik/deutschland…n-ungewiss-a-1080314.html
      Obwohl das menschliche Genie in verschiedenen Erfindungen mit verschiedenen
      Mitteln zu einem und demselben Ziel antwortet, wird es nie eine Erfindung weder schöner,
      noch leichter, noch kürzer als die der Natur finden, weil in ihren Erfindungen nichts fehlt und nichts überflüssig ist." Leonardo da Vinci
    • Ich sag ja, die eigentlichen Skandale waren vorher. Hat Beck aber bestens überstanden.
      Solche Teflon-Qualitäten prädestinieren in D zur Kanzlerschaft! xD

      Und damit Leser erst gar nicht auf die Idee kommen etwas anderes bei Beck als Skandal zu sehen und das gar noch kundzutun - hat man ja bei der SZ die Leserkommentare abgeschafft.
      Denn: die SZ, die SZ die hat immer Recht! (kennt man ja noch aus der ehemaligen)
      Obwohl das menschliche Genie in verschiedenen Erfindungen mit verschiedenen
      Mitteln zu einem und demselben Ziel antwortet, wird es nie eine Erfindung weder schöner,
      noch leichter, noch kürzer als die der Natur finden, weil in ihren Erfindungen nichts fehlt und nichts überflüssig ist." Leonardo da Vinci
    • Tante Jay schrieb:

      Was ist in dem nur vorgegangen?

      Volker Beck war wohl wirklich ein schillernder Politiker. 1988 plädierte er in seinem Buch dafür, dass Pädosexualität entkriminalisiert werden sollte, dann wurde er zum vehementen Verfechter von Zwangsbeschneidungen bei kleinen Jungen und jetzt stolpert er über eine Droge, die schon früher mutmaßlich unter dem Namen Pervitin keinen guten Einfluss auf deren Konsumenten gehabt hatte.

      Irgendwie ist er doch seiner Linie treu geblieben und ist politisch betrachtet von einem Fettnapf in den nächsten "gestiegen". Im Gegensatz zu seinen früheren Fehlern hat er nur dieses Mal nicht Kindern, sondern sich selbst geschadet.
      Der Unterschied zwischen Dogmatikern und Aufklärern besteht bei der Beschneidungsdebatte darin, dass die einen kindliche Vorhäute und die anderen alte Zöpfe abschneiden wollen. (Quelle: NoCut)
    • Volker Beck und Kinder gehen nicht zusammen. Volker Beck hat keinen Draht zu Kindern, für ihn sind das unvollständige Menschen. Die Erwachsenen können mit den Kindern alles machen, weil sie eben noch nicht erwachsen sind und dem Elternrecht unterstehen.

      Insofern war Volker Beck eigentlich immer konsequent: Wenn ein Erwachsener ein Recht auf dem Rücken des Kindes geltend gemacht hat, hatte er Beck an seiner Seite.
    • R2D2 schrieb:

      Im betreuten Bereich kann man schon was sagen.
      Du meinst diesen javaverscripteten disqus-Murks?
      Aber nicht "Genitalverstümmelung", nicht mal "Beschneidung". Bloss nicht!!!

      Wie das mit dem "betreuten Schreiben" bei der SZ läuft, da haben die sich doch mal herrlich verplappert, bei Zapp! (N3).
      Da gibt es so eine Art Quotenregelung für Andersdenkende. Ab und an lassen sie mal einen kritischen Beitrag durchgehen, damit es nicht allzusehr nach Zensur ausssieht.
      So löpt dat bei der Alpen-Prawda!

      Wer eine andere Meinung hat als Prantl und Co. der wird ganz einfach zum "Troll" erklärt!

      Die SZ lehnt es ab, gegen Trolle mit Ironie oder mit Algorithmen zu kämpfen - so mache man das Problem nur grösser als es ist.
      Die Redaktion setzt auf Erziehung durch gute Vorbilder.

      Dirk von Gehlen schrieb:

      Mir ist ein guter Kommentar lieber als 100 schlechte [und was "gut" und "schlecht" ist, bestimmt Gehlen] die nur darauf abzielen eigene Meinung in den Mittelpunkt zu stellen

      Eigene Meinung? - bei der SZ nicht erwünscht!

      Unser Ziel ist es ... den guten Kommentar so prominent zu machen, dass andere diesem Beispiel folgen

      Iiiim Gleichschritt! Marsch!

      Deshalb hat süddeutsche.de die Kommentarspalten unter den Artikel abgeschafft


      Quatsch, weil die Kommentare die Peinlichkeit viele Artikel entlarvt haben!


      Die Antworten der Nutzer werden dann handverlesen freigeschaltet.

      "hab jetzt grad zu Frauenquote hier noch was, können wir mal live einen Beitrag anschauen"

      ""Die Frauenquote könnte sich als Rohrkrepierer erweisen, falls es keine geeigneten Frauen gibt.
      Warum nicht noch andere Quoten einführen wie Migranten- oder Nichtakademikerquoten""

      "Jaaa... ist ein Grenzfall! Aaalso..ich schalt's mal frei, weil das hier so die erste Stimme gegen Frauenquote oder gegen Quoten an sich ist"

      Untertänigsten Dank und drei Kratzfüsse, HERR Frank Porzky, von und zu Social Media Redakteur süddeutsche.de!!! :love: *Brech*


      Die Redaktion bestimmt die Diskussion.

      Tätä!! :thumbsup:


      Die Folge bisweilen: Null Kommentare

      Tätä!!

      Wer bei der Schmierenkomödie auch noch freiwillig mitmacht, dem ist nicht mehr zu helfen.

      ndr.de/fernsehen/sendungen/zap…Redaktionen,zapp8468.html

      Logisch, dass zu diesem NDR-Beitrag auch keine Kommentare zugelassen sind.
      Kritik ist unerwünscht. Wir sind unfehlbar!
      Obwohl das menschliche Genie in verschiedenen Erfindungen mit verschiedenen
      Mitteln zu einem und demselben Ziel antwortet, wird es nie eine Erfindung weder schöner,
      noch leichter, noch kürzer als die der Natur finden, weil in ihren Erfindungen nichts fehlt und nichts überflüssig ist." Leonardo da Vinci
    • Mich würde nur mal interessieren, wie sie ihm auf die Schliche gekommen sind.
      Durch Abhören, wie bei Michel Friedmann? Durch Internet-Überwachung, wie bei dem auch dem Kindeswohl verpflichteten ;) Sebastian Edathy?
      Ja, ja "Post und Fernmeldegeheimnis", das war früher mal, bevor der "Notstand" ausgerufen wurde.
      0,6 Gramm, es geht ja immer nur um schwerste Kriminalität!

      Ich kann die Verschwörungstheorien bei den Beck-Fans schon wachsen hören. "Unserem armen Volkerli ist übel mitgespielt worden! Wer steckt da hinter? Die Kinderschützer, die war'ns! (ersatzweise: die Tierschützer)
      Die Kinderschützer haben doch auch einfach Becks Leichen im Keller von vor dreissig Jahren wieder ausgegraben, so etwas macht man doch einfach nicht!"
      Ja, man wird sich die beteiligten Ordnungshüter genau anschauen, ob da nicht schon mal einer am Stammtisch durch antis... äh- verstümmelungskritische Äusserungen uffjefallen ist! ;)

      Aber sein Parteigenosse und angeblich freiwilliger Kunde einer türkischen Änderungsschneiderei in Stuttgart, Özdemir hatte doch alle Ämter und im Ggs. zu Beck auch sein Mandat niedergelegt - und heute ist er Vorsitzender der Grünen!
      Also braucht sich Beck jetzt gar keine Sorgen zu machen, wer das Talent hat Scheisse als Bonbon zu verkaufen für den gilt grundsätzlich - "the sky ist the limit!".
      Er wird sicher bald wieder Verstümmelungspreise einheimsen (langsam müsste doch auch mal von muslimischer Seite was rüberwachsen, ähem!) und hochbesetzte Laudatien entgegennehmen.
      Und weiter Kinderschützer als Antisemiten diffamieren.
      Obwohl das menschliche Genie in verschiedenen Erfindungen mit verschiedenen
      Mitteln zu einem und demselben Ziel antwortet, wird es nie eine Erfindung weder schöner,
      noch leichter, noch kürzer als die der Natur finden, weil in ihren Erfindungen nichts fehlt und nichts überflüssig ist." Leonardo da Vinci
    • R2D2 schrieb:

      Eine Dealerwohnung wurde schon seit längerem überwacht und man hat Volker Beck beim Verlassen dieser Wohnung beobachtet
      Ach so... na da war's ja einmal nicht der Big Brother.
      Da hätte er sich wohl besser für die Legalisierung des Besitzes kleiner Mengen harter Drogen eingesetzt als für die Legalisierung der Jungenverstümmelung.
      Wie man's macht, man macht's verkehrt! :P
      Obwohl das menschliche Genie in verschiedenen Erfindungen mit verschiedenen
      Mitteln zu einem und demselben Ziel antwortet, wird es nie eine Erfindung weder schöner,
      noch leichter, noch kürzer als die der Natur finden, weil in ihren Erfindungen nichts fehlt und nichts überflüssig ist." Leonardo da Vinci
    • Eine Vorhaut? Für 60.000 oder weiss der Kuckuck wieviele verstümmelte Jungen zeichnet Beck in vorderster Front mitverantwortlich.
      Deswegen hält sich mein Mitleid mit ihm in engsten Grenzen. :P
      Obwohl das menschliche Genie in verschiedenen Erfindungen mit verschiedenen
      Mitteln zu einem und demselben Ziel antwortet, wird es nie eine Erfindung weder schöner,
      noch leichter, noch kürzer als die der Natur finden, weil in ihren Erfindungen nichts fehlt und nichts überflüssig ist." Leonardo da Vinci
    • Mario Lichtenheldt schrieb:

      Wie wäre es z. B. mit einem Pöstchen bei der EU
      Wird bestimmt schon überlegt, das ist ja die übliche Parkstation (siehe Özdemir)
      Obwohl das menschliche Genie in verschiedenen Erfindungen mit verschiedenen
      Mitteln zu einem und demselben Ziel antwortet, wird es nie eine Erfindung weder schöner,
      noch leichter, noch kürzer als die der Natur finden, weil in ihren Erfindungen nichts fehlt und nichts überflüssig ist." Leonardo da Vinci
    • Volker Beck hatte sich in seiner politischen Laufbahn auch für die Liberalisierung von Drogenkonsum eingesetzt (weiß jetzt nicht, wie weit er da gehen wollte). Das wird ihm jetzt zur Ehrenrettung angerechnet, da er ja beim Thema Drogen nicht scheinheilig war. Mir ist es aber recht, dass er über den Gebrauch einer verbotenen Droge stolpert. Eine wesentliche Funktion von Drogen besteht darin, ungute körperliche Empfindungen oder seelische Gefühle zu unterdrücken, also das erlebte Level von Schmerz, Angst oder Qual zu mindern. Wie gut das Stolpern über eine verbotene Droge zu Becks Verleugnung des Schmerzes der Kinder und Männer passt, sowohl beim Thema Beschneidung als auch damals, als er Bestrebungen, sexuelle Ausbeutung von Kindern zu legalisieren, Raum gab!
      (Bearbeitet, da ich hier nicht das Fass zum Thema "Drogengesetzgebung" aufmachen will)
      ...Wir haben bis jetzt keine Freiheit des Einzelnen, des Individuums, des Bürgers. [Allen Menschen bei uns ist das Zugehörigkeitsgefühl] am wichtigsten. Sie sind Mitglieder der Nation oder Religion, aber nicht selbstbewusste und -verantwortliche Menschen.
      ein katholischer Theologe in einer Doku über Ex-Jugoslavien

      Eure Kinder sind nicht eure Kinder.
      Sie sind die Söhne und Töchter der Sehnsucht des Lebens nach sich selber. ...
      Khalil Gibran

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Suchende ()

    • Falls das Zeug wirklich Crystal Meth ist:

      Ich hatte weiter oben geschrieben:

      Selbstbestimmung schrieb:

      Mir ist das völlig wurscht, was für ein Zeugs die nehmen, solange sie keinen Verfassungsbruch begehen.
      Aber so ganz richtig ist das nicht, denn Droge ist nicht Droge, und Drogenkonsum kann durchaus ordentliche politische Arbeit behindern.

      Schon die Nazis hatten bald herausgefunden dass "Pervitin" nicht zur Leistungssteigerung taugt, sondern rasch zur völligen Zerrüttung der Soldaten führt - und haben die Verteilung eingestellt.
      Und das war pharmazeutisch reines Methamphetamin, ohne den ganzen Giftmüll der bei der illegalen Produktion häufig entsteht.
      Crystal Meth ist doch eigentlich die Droge der Armen und Ungebildeten.

      Der Mann ist nicht 15, nicht 20, der ist Mitte 50!

      In dem Alter sollte man eigentlich eine entsprechende Reife und Lebenserfahrung haben. Wissen, dass man auf Dauer nicht durch Pillen Schlaf einsparen kann. Dass man Leistungsfähigkeit nicht schlucken oder schnupfen oder rauchen kann.
      Heute ist es doch so leicht, sich zu informieren - auch wie zerstörerisch CM wirkt.

      In Alkoholismus, da kann man über Jahrzehnte so gaaanz langsam reingleiten. Aber eine illegale Droge zu konsumieren, einen Dealer aufzusuchen, dafür muss man sich bewusst entscheiden.

      Das alles spricht für einen erheblichen Kontrollverlust.

      VB ist über die Landesliste ins Parlament gewählt worden, nicht direkt. Aber man muss ich schon fragen, ob die Wähler eine Abgeordneten ins Parlament gewählt hätten, wissend, dass der sich nicht im Griff hat.

      Als Nebenwirkungen von CM werden gelistet, u.a.:
      Paranoide Wahnvorstellungen [z.B. dass jeder, der für genitale Autonomie von Kindern ist ein Antisemit sei]
      Aggressivität [siehe seine Twitter-Ausfälle]

      Höchste Zeit, auf das Mandat zu verzichten!
      Obwohl das menschliche Genie in verschiedenen Erfindungen mit verschiedenen
      Mitteln zu einem und demselben Ziel antwortet, wird es nie eine Erfindung weder schöner,
      noch leichter, noch kürzer als die der Natur finden, weil in ihren Erfindungen nichts fehlt und nichts überflüssig ist." Leonardo da Vinci
    • Ganz am Rande bemerkt, Beck hat sich natürlich auch noch saudumm angestellt - ist ja im Grössenwahn von Politikern oft so, dass sie sich für unantastbar halten.
      In seiner Position geht man doch nicht holen, da lässt man liefern! (aber nie telefonisch bestellen!)
      Wäre der Überbringer abgefangen worden, wäre es halt für dessen Eigenbedarf gewesen.
      Eine Hausdurchsuchung bei einem Abgeordneten setzt die Aufhebung der Immunität voraus, da wäre Zeit genug gewesen den vielgeherzten, ach so verdienten Parteifreund was zuzuraunen.
      Beck ist doch bestens vernetzt.
      Man erinnert sich noch an Edathy - Festplatte zerstört, Notebook verschwunden und offenbar wussten bei der SPD jede Menge Leute Bescheid - den Rest kann man sich denken.
      Es heisst eben nicht jeder Tauss und bedroht ein als ganz wichtig empfundenes, später ruck-zuck in die Tonne getretenes Stopp-Schilda-Gesetz.
      Obwohl das menschliche Genie in verschiedenen Erfindungen mit verschiedenen
      Mitteln zu einem und demselben Ziel antwortet, wird es nie eine Erfindung weder schöner,
      noch leichter, noch kürzer als die der Natur finden, weil in ihren Erfindungen nichts fehlt und nichts überflüssig ist." Leonardo da Vinci
    • An der Sache mit dem Fisch und dem Kopf, da ist schon was dran. Es gab aber auch viele eilfertige Helfershelfer. Beck ist einer davon. Schnarrenberger, und, und...
      Das besonders widerliche an Beck ist, dass er sich immer noch alle naslang damit brüstet.
      Obwohl das menschliche Genie in verschiedenen Erfindungen mit verschiedenen
      Mitteln zu einem und demselben Ziel antwortet, wird es nie eine Erfindung weder schöner,
      noch leichter, noch kürzer als die der Natur finden, weil in ihren Erfindungen nichts fehlt und nichts überflüssig ist." Leonardo da Vinci
    • Suchende schrieb:

      Mir ist es aber recht, dass er über den Gebrauch einer verbotenen Droge stolpert. Eine wesentliche Funktion von Drogen besteht darin, ungute körperliche Empfindungen oder seelische Gefühle zu unterdrücken, also das erlebte Level von Schmerz, Angst oder Qual zu mindern. Wie gut das Stolpern über eine verbotene Droge zu Becks Verleugnung des Schmerzes der Kinder und Männer passt, sowohl beim Thema Beschneidung als auch damals, als er Bestrebungen, sexuelle Ausbeutung von Kindern zu legalisieren, Raum gab!
      Mir gefällt diese Überlegung sehr gut, dass Drogen konsumiert werden, um ungute Empfindungen und Gefühle auszublenden und Volker Beck nun just mit einer verbotenen Droge erwischt wurde.

      Über den Menschen Volker Beck gibt es kaum private Informationen. Lediglich über seine sexuelle Ausrichtung sowie in Bezug auf seinen verstorbenen Lebenspartner gibt es Hinweise. Aber selbst dieser Teil seines "Privatlebens" war und ist ja Teil seiner Politik gewesen.

      Bezüglich seines Elternhauses oder die Erfahrungen, welche er dort gemacht hat, ist nichts bekannt. Nach seinem Abitur begann er ein Studium, welches er abgebrochen hat. Zeitgleich oder kurz im Anschluss trat er der Partei "Die Grünen" bei und engagierte sich u.a. für Homosexuelle.

      Was hat dieser Mann erlebt? Wie war seine Kindheit? Wie war sein "schwules" Coming-out als Mitglied einer schwäbischen Familie? Hat er Gewalterfahrungen erlebt? Warum war er im Besitz unerlaubter Drogen? Welches Leid wollte er mit den Drogen überdecken?

      Natürlich würde ich es mir jetzt zu leicht machen, wenn ich einfach spekuliere, dass er als Mensch innerlich sehr verletzt gewesen sein könnte und daher auch kein Mitleid mit den Kindern hat, die mit seiner Unterstützung zwangsbeschnitten werden. Dennoch wäre es ein Erklärungsversuch, um den Menschen Volker Beck zu verstehen. Würden sich meine Spekulationen jedoch bewahrheiten, wird es auch für die eng, welche sich im Windschatten von Volker Beck als Verfechter der Zwangsbeschneidung positionieren.
      Der Unterschied zwischen Dogmatikern und Aufklärern besteht bei der Beschneidungsdebatte darin, dass die einen kindliche Vorhäute und die anderen alte Zöpfe abschneiden wollen. (Quelle: NoCut)
    • Prof. Dr. Holm Putzke zur Definition von Indikation bzw. Heileingriff:

      "Ärztlich indiziert ist ein Eingriff dann, wenn er darauf zielt, ,,... Krankheiten, Leiden Körperschäden, körperliche Beschwerden oder seelische Störungen zu verhüten, zu erkennen, zu heilen oder zu lindern ..."
      holmputzke.de/images/stories/pdf/2008_medr_beschneidung.pdf

      AnwaltKommentar StGB Mitgliederausgabe AG Strafrecht:

      "Ärztlicher Heileingriff. [...] Darunter ist eine in die Körperintegrität eingreifende Behandlung zu verstehen, die vorgenommen wird, um Krankheiten, Leiden Körperschäden, körperliche Beschwerden oder seelische Störungen zu verhüten, zu erkennen, zu heilen oder zu lindern (z. B. Operationen Bestrahlungen oder Injektionen)"
      books.google.de/books?id=liYyBwAAQBAJ

      Die Impfung hat das Ziel, eine Krankheit zu verhüten. Sie ist daher ein indizierter Heileingriff.
    • Steffen Wasmund schrieb:

      Die Impfung hat das Ziel, eine Krankheit zu verhüten. Sie ist daher ein indizierter Heileingriff.
      Ein Widerspruch in sich. Denn wer nicht krank ist, den kann man auch nicht heilen. Diese Auslegung führt den Begriff "Heileingriff" ad absurdum.
      Dann wäre also auch die Amputation der Brust bei Frauen generell "indiziert", weil ja jede 8-10te Frau an Brustkrebs erkrankt. Wenn Eltern ihrer fünfjährigen, kerngesunden Tochter die Brustdrüsen amputieren lassen würden wäre das demnach ein "indizierter Heileingriff".
      Denn der Eingriff hat ja das Ziel, eine Krankheit zu verhüten.
      Ein "Kaputtmacheingriff" würde zum "Heileingriff" umetikettiert - perverser geht's nicht.
      Aber für Juristen ist solche Wortverdreherei ja kein Problem...

      Ein Heileingriff ist ein Eingriff, der gar nicht heilt.
      Man sagt ja sonst:
      "Für einen Ingenieur ist nichts zu schwör"
      Offenbar gilt das für Juristen um so möhr...
      Obwohl das menschliche Genie in verschiedenen Erfindungen mit verschiedenen
      Mitteln zu einem und demselben Ziel antwortet, wird es nie eine Erfindung weder schöner,
      noch leichter, noch kürzer als die der Natur finden, weil in ihren Erfindungen nichts fehlt und nichts überflüssig ist." Leonardo da Vinci
    • Selbstbestimmung: "Dann wäre also auch die Amputation der Brust bei Frauen generell "indiziert", weil ja jede 8-10te Frau an Brustkrebs erkrankt. Wenn Eltern ihrer fünfjährigen, kerngesunden Tochter die Brustdrüsen amputieren lassen würden wäre das demnach ein "indizierter Heileingriff"."

      Natürlich nicht. Der Heileingriff ist eine medizinische Behandlung die "nach den zum Zeitpunkt der Behandlung bestehenden, allgemein anerkannten fachlichen Standards zu erfolgen" hat. (de.wikipedia.org/wiki/Behandlungsfehler)
    • Eine Impfung ist evidenzbasiert, sie schützt vor Krankheiten, die nachweislich das, was wir als "Volksgesundheit" bzw. "gegen deren Bedrohung" bezeichnen schützt.
      Das Praeputium war noch nie eine Bedrohung der Volksgesundheit, und insofern entfällt jeglicher Vergleich von "Beschneidung" mit "Impfung".
      Die Diskussion darüber ist, mit Verlaub, Kinderei.
      Ressource: Links zum Thema "Beschneidung"
      pastebin.com/KLQ6UBff
      Noch ne tolle Übersicht - auf Deutsch
      Zottelhexe
    • Steffen Wasmund schrieb:


      Der Heileingriff ist eine medizinische Behandlung die "nach den zum Zeitpunkt der Behandlung bestehenden, allgemein anerkannten fachlichen Standards zu erfolgen" hat. (de.wikipedia.org/wiki/Behandlungsfehler)
      Und diese sind natürlich ein Ergebnis einer Abwägung aus Wahrscheinlichkeiten und möglichen Folgen des Eingriffs und des Nicht-Eingriffs. Wenn die Wahrscheinlichkeit bei 99% läge, dass ein Kind ohne die Entfernung der Brustdrüsen mit 15 Jahren an einer Krankheit versterben würde, würde wohl niemand sagen, dass ein solcher Eingriff nicht durchgeführt werden dürfte, weil das Kind ja nicht krank sei.

      Ein Beispiel wie die Brustdrüsenamputation oder aber eben auch die Beschneidung, bei der diese Abwägung nur dazu führen kann, dass man sagt, dass diese Eingriffe nicht zu rechtfertigen sind, können trotzdem nicht darüber hinwegtäuschen, dass es letztendlich eine Abwägung ist, die man der Akzeptanz oder Nichtaktzeptanz zugrunde legt.
    • HaWeHa schrieb:

      Eine Impfung ist evidenzbasiert, sie schützt vor Krankheiten, die nachweislich das, was wir als "Volksgesundheit" bzw. "gegen deren Bedrohung" bezeichnen schützt.
      Welchen Wert hat schon die "Volksgesundheit", wenn es um das "Seelenheil" geht ;)

      Bei der Impfung geht es um rationale Gründe und bei der Beschneidung verlassen wir den Bereich dessen, was mit der Vernunft ergründet werden kann. Natürlich mag auch das Thema Impfen partiell nicht immer ganz rational sein bzw. einerseits monetär beeinflusst und andererseits fast schon ideologisch aufgepuscht daherkommen.

      Beim Seelenheil dagegen prallt jedes logische Argument ab, weil es sich ja bewusst vom Verstand distanziert. Natürlich kann man auch nur eine symbolische Beschneidung durchführen. Bei der Taufe wird ja der Täufling i.d.R. auch nicht mehr untergetaucht, sondern nur noch mit ein paar Spritzern Wasser benetzt.

      Man könnte also dem Problem eigentlich sogar ganz ausweichen, statt komplett auf Konfrontation hinzusteuern. Leider gab es aber am 12.12.12 in Deutschland genügend Politiker vom Schlag eines Volker Becks, die ebenfalls die Faktenlage ausgeblendet und auf Kollisionskurs mit dem Grundgesetz bzw. den Menschenrechten zugesteuert haben.

      Die Ironie in Sachen Volker Beck sehe ich aber vorallem darin, dass er sich für den Islam bezüglich der Zwangsbeschneidung einsetzt, aber umgekehrt im Islam Drogenkonsum i.d.R. zu den Straftaten zählt, die irgendwo zwischen auspeitschen und Todesstrafe geahndet werden können. Volker Beck scheint somit ungewollt fast in die Rolle eines "falschen Propheten" geschlüpft zu sein. Ich könnte mir jedenfalls gut vorstellen, dass viele künftig lieber auf seine Unterstützung verzichten werden ;)
      Der Unterschied zwischen Dogmatikern und Aufklärern besteht bei der Beschneidungsdebatte darin, dass die einen kindliche Vorhäute und die anderen alte Zöpfe abschneiden wollen. (Quelle: NoCut)
    • Steffen Wasmund schrieb:

      Die Impfung hat das Ziel, eine Krankheit zu verhüten. Sie ist daher ein indizierter Heileingriff.
      Wenn man der Beschneidung das Ziel unterstellt/nachsagt, dass sie Krankheiten verhütet, ist sie dann auch ein indizierter Heileingriff?
      Darf ich meinem Kind dann die Füße abschneiden lassen, damit ich die Krankheit Fußpilz verhüten kann? Wäre ja ein indizierter Heileingriff...

      Steffen Wasmund schrieb:

      Der Heileingriff ist eine medizinische Behandlung die "nach den zum Zeitpunkt der Behandlung bestehenden, allgemein anerkannten fachlichen Standards zu erfolgen" hat
      Die bestehenden, allgemein anerkannten fachlichen Standards zu Phimose, Vorhaut und Beschneidung, gibt es die, gibt es da was einheitliches? Oder zählt da das Mehrheitsgesülze der Urologen, die nur Beschneidungen können, und beim kleinsten Vorhautproblem auch anpreisen und machen?

      Meine persönliche Meinung zu Impfung und Beschneidung, daher (off topic) Meine jüngsten sind nicht mehr geimpft. Weil wir uns informiert haben, und uns das Risiko, die Gefahren, für den eventuellen Nutzen zu hoch sind. Ich bin deswegen kein Impfgegner. Wir haben eine informierte und eigenverantwortliche Entscheidung getroffen, und uns gegen das impfen unserer Kinder entschieden.

      Und bei Beschneidungen, ist da eine informierte Entscheidung möglich? Die gängige Lehrmeinung...kennen wir glaub, die ist wohl allen Betroffenen in diesem Forum zum Verhängnis geworden. Da war keine informierte Entscheidung möglich. Und so ist es heute noch...jedes Jahr ca. 28.000 unnütze Beschneidungen...eigentlich ein Skandal...
      Die Lüge ist schon dreimal um die Erde gelaufen, bevor sich die Wahrheit die Schuhe angezogen hat. (Mark Twain)
    • HaWeHa schrieb:

      Auch eine verkrebste Brustdrüse bedroht nicht die Volksgesundheit
      denn sehet, liebe Brüder und Schwestern, sie ist nicht infektiös.

      Ein Tetanus-Infizierter auch nicht. Denn sehet, die Tetanus-Bakterien sind eh überall. Tetanus wird nicht von Mensch zu Mensch übertragen.

      Und nein, ich argumentiere nicht gegen die Zulässigkeit von Impfungen an Kindern.
      Aber Eltern lassen ihre Kinder nicht impfen um die "Volksgesundheit" zu schützen.

      Ein Eingriff an Gesunden, der diesen logischerweise nicht gesünder machen kann und, da jener nicht krank ist ihn von daher auch nicht heilen kann, der ihn aber sehr wohl krank machen und im Extremfall sterben lassen kann als Heileingriff zu bezeichnen ist eine Perversion menschlichen Denkens - aber wie man sieht, für Juristen ist nichts unmöglich.
      Obwohl das menschliche Genie in verschiedenen Erfindungen mit verschiedenen
      Mitteln zu einem und demselben Ziel antwortet, wird es nie eine Erfindung weder schöner,
      noch leichter, noch kürzer als die der Natur finden, weil in ihren Erfindungen nichts fehlt und nichts überflüssig ist." Leonardo da Vinci
    • Steffen Wasmund schrieb:

      Wenn das für Dich Off-Topic ist, brauche ich Deine Fragen ja nicht zu beantworten
      OT , damit meinte ich das was ich nach dem OT Schild schrieb...Die antworten die ich zu den Fragen gefunden habe...ich denke sie sind aus meiner Sichtweise ersichtlich...Wahrheit?...Sichtweise?
      Die Lüge ist schon dreimal um die Erde gelaufen, bevor sich die Wahrheit die Schuhe angezogen hat. (Mark Twain)
    • Wenn jemand einen guten, versmaßkompatiblen Vorschlag hat, immer her damit!
      Sollte noch im entfernten an das Kinderschutzliedchen von Bettina Wegner erinnern und kein abendfüllender Roman sein.

      Seht ihn an, den Dichter
      trinkt er, wird er schlichter
      schließlich fällt ihm gar kein Reim
      auf das Reimwort Reim mehr eim.
      (Robert Gernhardt, Folgen der Trunksucht)
      Obwohl das menschliche Genie in verschiedenen Erfindungen mit verschiedenen
      Mitteln zu einem und demselben Ziel antwortet, wird es nie eine Erfindung weder schöner,
      noch leichter, noch kürzer als die der Natur finden, weil in ihren Erfindungen nichts fehlt und nichts überflüssig ist." Leonardo da Vinci