USA: "They found that the rate of circumcision decreased..."

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • USA: "They found that the rate of circumcision decreased..."

      Juchu! Ist doch toll! Hoffentlich fällt die Medicaid-finanzierte Verstümmelung in noch mehr Staaten weg!


      The researchers found that during the study period 54.5% of male neonates received a circumcision. They found that the rate of circumcision decreased in the years following the defunding of neonatal circumcision by Medicaid, 47.4% to 37.5% in Florida; 61.9% to 52.0% in Colorado.
      Sehr schön!
      Aber warum verschweigt uns Frau Hester die Zahlen von Michigan und New York?


      Additionally, Black neonates are the infants most likely to be impacted by a lack of Medicaid funding because they were overly affected by changes in Medicaid coverage of neonatal circumcision.
      Aha! Sic!
      Der kleine, aber feine, ganz subtile Rassismusvorwurf. Der zieht doch eigentlich immer, oder? :D
      Da muss man doch was tun! Das geht doch gar nicht!

      Bloß handelt es sich hier nicht um eine Benachteiligung schwarzer Babys. Eher kommen sie besser dabei weg.
      White foreskins matter, too! ;)

      Impacted! Das Verb kann ja verschiedene Bedeutungen haben. Z.B. aufprallen, einschlagen, beeinträchtigen... Welche Babys sind wohl "impacted"?
      Die, deren Genital mit einem Messer bearbeitet werden, oder die, deren Genital in Frieden gelassen wird?

      "A lack of" - Ei, wem fehlt den was? Dem der hat (z.B. eine Vorhaut) oder dem, dem sie ungefragt geraubt wurde?

      Framing, wie aus dem Manual.

      contemporarypediatrics.com/vie…-circumcision-utilization
      Schafft endlich die Todesstrafe für die Jungenvorhaut ab!
      Sie ist genauso unschuldig wie die Genitalien von Mädchen.