Vorhautwiederherstellung - Beginn

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Vorhautwiederherstellung - Beginn

      Moin zusammen, ich bin Rene und wurde mit ca. 4-5 Jahren Beschnitten und möchte nun meine Vorhaut wiederherstellen (Dehnen)

      Ich bin mittlerweile 20 Jahre alt und durfte noch nie das vergnügen haben zu spüren wie es mit einer Vorhaut ist....

      Aber nun zu meinem kleinen Problem....

      Ich habe mir den DTR bestellt und er kam auch gestern an jedoch brauche ich immer 1-1,5 Stunden um das "Teil" auf meinem Penis zu bekommen, ich weiss auch nicht ob es dann richtig sitzt...
      Das Problem dabei ist das ich die Haut nicht vorne halten und gleichzeitig die Haube drauf machen kann...

      Gibt es dazu irgendwie Tricks? Ist meine Vorhaut doch noch zu kurz? Habe es davor mit der Hand gedehnt.

      Wäre über jeden Tipp dankbar.
    • Hallo Rene,
      ob du noch zu wenig Haut hast, weiß ich natürlich nicht. Tatsächlich ist es aber wohl schon so, dass ein gewisser Hautvorrat da sein muss, damit das gut funktioniert.
      Auch ich habe erst kürzlich mit dem Restoring begonnen und bei mir wäre definitiv zu wenig Haut da, um den dtr einigermaßen komfortabel anlegen zu können. Deshalb verwende ich gerade nur den Retainer. Ich versuche immer, mit linkem Daumen und Zeigefinger die Haut zu fixieren und mit der rechten den Gripper umschnalzen zu lassen. Dabei drücke ich etwas gegen die Eichel. Wenn die Haut dann ungleichmäßig unterm Gripper liegt gelingt es zumindest mit dem Retainer ganz gut, den Gripper seitlich zu lupfen und stellenweise Haut rausrutschen zu lassen bis alles gleichmäßig aussieht.
      Du könntest ja mal versuchen, die pushplate wegzulassen und zu schauen ob es dann leichter geht.
      Auf der Seite von dtr gibt es Fotos von Anwendern. Da sind Fotos von Restorern zu sehen, die den Penis fast bis zum Körper zurückdrücken um mit dual tension arbeiten zu können. Auf diese Weise gelingt es anscheinend auch mit sehr wenig Haut, den dtr anzulegen. Sehr angenehm sieht das aber nicht aus. Chuck von dtr beschreibt seine Ausgangssituation als CI2. Habe ihn angeschrieben und meine Situation geschildert (CI0/1). Er meinte, manuellles Dehnen und der Retainer wären ein sinnvoller Start. Vielleicht versuchst du ja mal, deinen CI einzuschätzen (real Coverage index foreskin googeln, dann findest du Fotos und Beschreibungen). Falls du unter CI2 liegst, dauert es vieleicht tatsächlich noch bis du den dtr mit dual tension sinnvoll anwenden kannst.
      Viel Erfolg!
    • Was da genau passiert kann ich nicht sagen ich weiss nur das ich es nun über Nacht drauf gelassen habe in alle 3 Stunden Wecker gestellt habe um Mal nach dem Rechten zu stehen und ich muss sagen das war so angenehm das Teil nach den ersten 20 Minuten hab ich nichts mehr gespürt ...

      Meine Angst war nur eine Erektion zu bekommen da ich meistens in der Nacht eine bekomme ... Das war auch ein Problem beim Abnehmen heute morgen ich hab da ein bisschen geschaut und gespielt und anscheinend gefallen mir jetzt schon die kleinen Erfolge (auch wenn man sie noch nicht sieht)

      Habe von 5:30 bis 9;30 Pause gemacht und habe es jetzt wieder dran und ich muss sagen das rauf geben habe ich dieses Mal im stehen gemacht weil ich gefühlt mega viel haut hatte... Hab die Haut nun auch bis ganz nach oben bekommen dann mit einem Finger festgehalten die Haube rauf und fertig... Ich sag's euch ich bin mega glücklich dieses Forum gefunden zu haben

      Aber nun habe ich noch ein paar Fragen ...

      Ich habe gehört das ein User hier aus dem Forum seine Haut wieder entfernen lassen musste ... ( Wer das ist sage ich nicht) kann mir das auch passieren ?

      Ich habe jetzt ca. CI 2 also kleine wellungen im schlaffen Zustand im steifen Zustand fast nichts, kann ich CI 10 erreichen oder könnt mir mich da schon von meinen Wünschen runterholen ?

      Sollte ich dabei Cremes benutzen nach dem anwenden ? Habe im Forum schon Cremes gefunden die gut sein sollten aber ist das zwingend erforderlich?

      Ich habe das gefühlt das ich meine Haut "verdünnt" habe ist das auch okay so ? Meine damit das wenn ich sie sonst gezogen habe mit der hand war sie etwas dicker ...

      Zu der Eichel kann ich nur erstmal sagen WOW also das ist echt nicht ohne wenn es so weiter geht ! Ich bin schwul und habe einen Partner und habe immer zu ihm gesagt er soll nicht so übertreiben wenn man seine Eichel angreift aber was ich heute morgen gespürt habe war auch nicht ohne ;) zuerst war sie sehr "klebrig" hab sie dann mit Feuchtigkeits Creme bisschen eingerieben und muss sagen ich spüre meine Finger an der Eichel das hört sich jetzt total doof an aber ich hab sonst fast gar nichts gespürt. Leider muss ich dazu sagen das es kurze Zeit später wieder normal war aber ich gebe es nicht auf das wird mit der Zeit kommen da bin ich mir sicher. Aso aber zur Frage zurück zu kommen bevor ich hier schwärme :) Kann es sein das meine Eichel "kleiner" wird? Ich hab einen Blutpenis und muss sagen die Eichel war schon sehr riesig im Gegensatz zu dem DTR Aufsatz ... Und nun heute morgen war sie gefühlt kleiner

      Dann habe ich noch die Frage zum DTR da gibt es schrauben und es gibt Gummibänder aber was bringt was ? Ich benutze der Zeit die Schrauben da ich das gefühlt habe das die Gummibänder nichts nützen (bei dem kleinen Stift)

      Es gibt auch eine Haube mit Löchern und eine Haube ohne Löchern was bringt was ?

      Wie sieht das ganze aus am Schluss bleibt die gedehnte Vorhaut dann auch vorne ?

      Wie lange sollte man ihn max am Stück tragen? Und wie viele Pausen ?

      Ich habe das waren bis jetzt alle meine Fragen :)


      Kleines Update kann ich ja schreiben

      1. Tag Zusammenbauen - Total leicht
      Erstes Mal rauf geben - totaler Horror für mich aber geduld ist der Schlüssel zum Erfolg (1-1,5 Stunden) die Haube rauf zu bekommen war ein Kampf aber mit einer zweiten Person kein schweres Problem mehr.

      2. Tag leichte Erfolge lassen sich spüren aber nur leicht sehen. Ansetzen haut rauf habe runter fertig hat max 3 Minuten gebraucht und war mega stolz ;)

      Und nun ist er wieder dran und Mal schauen wann ich ihn abgebe ;) (habe keine schmerzen oder sonst was)


      Vielen Dank Leute das ihr mir mit diesem Forum ein Stück von meinem Leben zurück gebt.
    • Hey Rene,

      leider kann ich dir keine hilfreichen Tipps geben, da ich intakt bin.

      ABER

      Ich freue mich unfassbar mit dir, dass du so einen tollen Erfolg hast! :)

      Bleib dran und genieße jeden Erfolg!
      Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, dass er tun kann, was er will, sondern, dass er nicht tun muss, was er nicht will.
      - Jean-Jacques Rousseau
    • Hallo Rene,

      zu deiner Frage, ob sich die Haut verdünnt:

      Ja, das ist so, besonders wenn man es nicht langsam angeht. Aber keine Panik, das gibt sich in vielleicht einem halben Jahr, wenn die Haut nicht mehr ständig unter Spannung steht.

      Nein, ich muss(te) zum Glück nicht restoren. Auch, wenn es fast dazu hätte kommen können. Woher weiß ich das denn dann?
      Während meiner Pubertät war meine Vorhaut noch sehr eng (relative Phimose). Durch das schnelle Peniswachstum stand daher die Penishaut bei jeder Erektion unter Zug. Da Mitose Zeit braucht, wurde die Haut erst mal sehr dünn (und, zu meinem Leidwesen, auch empfindlich :whistling: ), Das verschwand, offenbar durch die Bildung neuer Zellen, etwa nach einem halben Jahr, sobald der häufige Zug nachließ. ^^
    • Hallo Zipfelmütze, also das die Haut dünn wird stört mich überhaupt nicht da ich finde das die sowieso zu dick ist und das mit dem Gefühl stimmt HEHE

      Habe das Gefühl ich finde gerade meinen Körper neu :) Und mein Freund scheint auch sichtlich sich zu freuen für mich :)

      Naja habe es nun vor paar Minuten abgemacht, war nun von 9:30 bis 15:40 drauf finde ich sehr gut :)

      Du hast das geschrieben mit der Erektion diesen "Zug" hatte ich damals auch aber so oft wie ich eine Erektion damals hatte war der Zug sehr schnell weg, sogar der Arzt konnte sich das nicht erklären wie ich das so schnell geschafft habe :)

      Auf jeden Fall vielen Dank an alle hier ;) Wenn es soweiter geht bin ich in einem Jahr fertig :)
      Was haltet ihr eigentlich von Momentaufnahmen mit Fotos um den Erfolg für sich selbst festzuhalten?

      PS: Wenn ich die Haut im sitzen nach vorne gebe bleibt sie so halb vorne
    • Rene1999 wrote:

      Ich habe gehört das ein User hier aus dem Forum seine Haut wieder entfernen lassen musste ... ( Wer das ist sage ich nicht) kann mir das auch passieren ?
      in dem besagten Fall ging es um eine Hauterkrankung, die nicht durch das Restoren ausgelöst wurde. Sowas kann Dir natürlich prinzipiell auch passieren, jedoch nicht aufgrund Deines Restorings. Insofern brauchst Du sicher keine Angst zu haben.

      Rene1999 wrote:

      Ich habe jetzt ca. CI 2 also kleine wellungen im schlaffen Zustand im steifen Zustand fast nichts, kann ich CI 10 erreichen oder könnt mir mich da schon von meinen Wünschen runterholen ?
      Grundsätzlich kannst Du das selbstverständlich erreichen. Die Frage ist eigentlich nur, wie geduldig Du bist. Und ob es Begleitumstände gibt, die wir nicht kennen.
      Ich selbst hatte immer vor, CI 7 oder CI 8 zu erreichen. Aufgrund meiner speziellen Narbensituation musste ich leider aufhören bei ca. CI4. Aber wenn die nicht gewesen wäre, bin ich sicher, dass ich mein Ziel inzwischen erreicht hätte.

      Rene1999 wrote:

      Sollte ich dabei Cremes benutzen nach dem anwenden ? Habe im Forum schon Cremes gefunden die gut sein sollten aber ist das zwingend erforderlich?
      Nein, zwingend erforderlich ist das natürlich nicht. Pflegecremes unterstützen ja auch nicht aktiv das Hautwachstum, sondern pflegen und beruhigen die Haut nach den Strapazen der Dehnung, helfen also indirekt.
      Empfehlenswert ist es allemal.

      Rene1999 wrote:

      Und nun heute morgen war sie gefühlt kleiner
      Das Gewebe der Eichel ist ja wie ein Schwamm, der sich mit Blut füllen kann. Durch die Form der Pushplate des DTR wird die Eichel ja zusammengedrückt, wodurch sie zunächst kleiner wird. Aber das ist ja nicht von Dauer, ein paar Minuten später ist alles wieder beim Alten. Keine Sorge ;)

      Rene1999 wrote:

      Dann habe ich noch die Frage zum DTR da gibt es schrauben und es gibt Gummibänder aber was bringt was ? Ich benutze der Zeit die Schrauben da ich das gefühlt habe das die Gummibänder nichts nützen (bei dem kleinen Stift)
      Das sind nichts weiter als zwei Arten, Zug aufzubauen, jeweils mit Vor- und Nachteilen.
      Die Schrauben haben den Vorteil, dass man deutlich mehr Zug aufbauen und fein dosieren kann. Du stellst den Zug ein, den Du haben willst und fixierst dann mit den Schrauben. Damit hast Du dauerhaft gleichen Zug. Und wenn Du nach einer gewissen Zeit den Zug erhöhen oder reduzieren willst, dann kannst Du das machen.
      Nachteil ist hier aber, dass die Schrauben nicht nachgeben. Wenn Du Dich mal stößt, kann das schmerzhaft werden, denn was nachgibt, ist in dem Fall Deine Haut.
      Die Gummibänder haben eine bestimmte Zugkraft, die nach einer gewissen Zeit, also mehreren Wochen, auch langsam nachlässt. Du kannst diese Zugkraft auch nur schlecht dosieren. Allenfalls die Gummis doppelt nehmen etc.
      Vorteil aber ist, dass sie nachgiebig sind. Wenn mal was passiert, geben die Gummis nach und das Verletzungsrisiko geht damit gegen Null.

      Rene1999 wrote:

      Es gibt auch eine Haube mit Löchern und eine Haube ohne Löchern was bringt was ?
      Auch hier wieder: Zwei Methoden, Vor- und Nachteile, die Du probieren und kennenlernen musst, um das für Dich zu wählen, was Dir besser liegt.
      Mit Löchern hat den Vorteil, dass der Gripper besser haftet. Die Haut wird ein wenig durch die Löcher durchgedrückt und rutscht damit nicht so leicht durch. Außerdem ist der gelochte Gripper weicher und elastischer.
      Der ungelochte hat den Vorteil, dass er gleichmäßig an- und aufliegt, es wird keine Haut durchgedrückt, ist in dieser Hinsicht angenehmer. Allerdings ist das Material dadurch auch fester und weniger flexibel, was ihn für mich weniger angenehm macht. Außerdem rutscht er leichter ab.
      Hier hilft nur testen, ausprobieren und selbst entscheiden.

      Rene1999 wrote:

      Wie sieht das ganze aus am Schluss bleibt die gedehnte Vorhaut dann auch vorne ?
      Nein, das kann sie nicht, siehe hier Punkt 12.

      Rene1999 wrote:

      Wie lange sollte man ihn max am Stück tragen? Und wie viele Pausen ?
      Auch das entscheidest im Prinzip Du selbst. Mein Rat ist: Fang langsam an, übertreibe nicht und achte vor allem auf die Reaktionen Deines Körpers. Wenn was weh tut, hör auf und mach eine Pause. Der größte Fehler, den Du machen kannst, ist trotz Schmerzen weiter zu machen. Wann dieser Punkt erreicht ist, ist aber sehr individuell. Geh lieber langsamer ran ;)
      Wenn aus Recht Unrecht wird, wird Widerstand zur Pflicht! (Bertold Brecht)
      Bräuche und Traditionen können den Menschen an jegliche Abscheulichkeiten gewöhnen (G.B. Shaw)
      Nicht unseren Vorvätern wollen wir trachten uns würdig zu zeigen - nein: unserer Enkelkinder! (Bertha von Suttner)
      tredition.de/autoren/clemens-b…-schnitt-paperback-44889/
    • Hallo Leute, es geht sehr gut voran :)

      Die ersten Erfolge sind nun auch schon zu sehen HEHE Wenn ich sitze geht die Vorhaut schon ein Stück nach vor und bleibt auch da nur leider geht sie wieder zurück wenn ich aufstehe ;(

      Aber ich kann sagen es klappt :) Wenn es weiter geht brauche ich in einer bis zwei Wochen schon den langen Stift (Bin schon kurz vor ende beim kleinen)

      Bin echt gespannt, mache mittlerweile auch Bilder wie die Fortschritte sind aber hier Posten traue ich mich noch nicht ganz aber denke das kommt auch noch!
      Ich finde schreiben kann man viel aber mit Bildern kann man auch zeigen das es auch stimmt was man schreibt :)

      Mein neuer Lieblingssatz "Geduld ist der Schlüssel zum Erfolg" also dran bleiben Jungs ! :) 93 € für den DTR haben sich auf jeden Fall jetzt schon gelohnt.

      Habe mal eine kleine Frage, mein Freund hat eine art leichte Phimose. Also wenn er Steif ist bekommt er die Vorhaut nur mit einem ziehen nachhinten (Ausser mit ausreichend Gleitgel oder ÖL) würdet ihr sagen das der DTR ihm auch helfen könnte? Kurz dazu gesagt sein Bändchen wurde schon verlängert vor ca. 1 Jahr seit dem ist es besser aber noch nicht perfekt und Beschneiden kommt uns sicherlich nicht mehr ins Haus!

      Vielen Dank :)
    • Hallo Rene,
      also, dass die Vorhaut nicht automatisch nicht automatisch bei einer Erektion zurückgleitet, ist durchaus im normalen Rahmen. Bei manchen ist das eben so. Solange es nicht so eng ist, dass es irgendwie spannt, ist das auch keine Phimose.
      Der DTR ist ja dazu da, die Vorhaut / Penishaut zu verlängern. Anscheinend hat dein Freund aber doch eine ausreichend lange Vorhaut?
    • Rene1999 wrote:

      Habe mal eine kleine Frage, mein Freund hat eine art leichte Phimose. Also wenn er Steif ist bekommt er die Vorhaut nur mit einem ziehen nachhinten (Ausser mit ausreichend Gleitgel oder ÖL) würdet ihr sagen das der DTR ihm auch helfen könnte? Kurz dazu gesagt sein Bändchen wurde schon verlängert vor ca. 1 Jahr seit dem ist es besser aber noch nicht perfekt und Beschneiden kommt uns sicherlich nicht mehr ins Haus!
      Da stellt sich für mich erstmal die Frage: Hat Dein Freund denn überhaupt Probleme damit? Also stört ihn die momentane Enge? Denn wenn dem nicht so ist, gibt es in meinen Augen auch gar keinen Grund, irgendwas zu tun. Wenn er seine Vorhaut schmerzlos zurück ziehen kann und seinen Penis problemlos reinigen kann, ist ja alles in Ordnung.
      Wenn er jedoch tatsächlich auch selbst was machen will, ist das was anderes.
      Den DTR würd ich dazu aber nicht verwenden, aus zwei Gründen:
      1. Mit dem DTR erreicht man ein Wachstum der Haut in der Länge. Was Dein Freund jedoch (möglicherweise) bräuchte, ist Wachstum im Durchmesser bzw. Umfang. Und das erreicht man mit dem DTR im Prinzip nur mit der Air-Methode, wenn man sie ohne Bandage anwendet. Aber auch das ist eher theoretisch, denn die Engstelle dürfte bei Deinem Freund ja vorne an der Spitze sein und die wird ja eingeklemmt und nicht gedehnt. Also das wird nicht funktionieren.
      2. Gerade weil die Spitze eingeklemmt wird, muss sie zunächst mal über die Glocke geschoben werden. Und da diese ja aus starrem Kunststoff ist, könnte das unter Umständen unangenehm und sogar zu viel sein. Möglicherweise riskiert er damit sogar Verletzungen, je nach Ausprägung der Enge. Also ich rate davon ab, denn dafür ist das Gerät schlicht nicht konzipier.

      Besser wäre es, sanft mit den Fingern immer wieder leicht zu dehnen. Über mehrere Wochen hinweg, so dass die Enge sich weitet und die Haut ein wenig wächst.
      Wenn aus Recht Unrecht wird, wird Widerstand zur Pflicht! (Bertold Brecht)
      Bräuche und Traditionen können den Menschen an jegliche Abscheulichkeiten gewöhnen (G.B. Shaw)
      Nicht unseren Vorvätern wollen wir trachten uns würdig zu zeigen - nein: unserer Enkelkinder! (Bertha von Suttner)
      tredition.de/autoren/clemens-b…-schnitt-paperback-44889/
    • Hallo, seine Vorhaut bleibt vorne weil er genug haut hat @Zipfelmütze damit ist auch alles okay.

      Beim zurück ziehen hat er einen leichten Schmerz das manchmal aber (nach seiner Aussage) stärker weh tut.

      Wir werden es Mal mit dem Tipp von Weguer probieren, vielen Dank für eure raschen Antworten.

      PS: Meine Vorhaut ist weiterhin am wachsen
    • Heyy bin nun schon fast 1 komplettes Monat dabei meine Vorhaut zu dehnen

      Ich muss sagen Erfolge sind definitiv sichtbar und wenn es so weiter geht benötige ich MAX 1-2 Jahre um wenigstens CI 5-6 zu erreichen.

      Gestartet habe ich mit CI2 und habe nun CI3 und bin eigentlich kurz vorm roll-over obwohl ich sagen muss direkt nach dem dehnen habe ich eher CI4 die neu gewonnene Vorhaut bleibt ca. 5-10 Minuten von alleine vorne hehe

      Mein Ziel ist es CI9 - CI10 zu bekommen

      Hab Mal eine Frage wäre es möglich Bilder von eurem Ausgang und von eurem jetzigen Stand zu sehen? Mit Datum wäre das sehr hilfreich

      Wie lange seid ihr schon dabei (CI?) und von welchen CI habt ihr begonnen?

      Hoffe es klappt alles weiterhin so extrem gut mittlerweile brauche ich schon den langen Stab vom DTR und ich kann nur jedem empfehlen nehmt den grossen man sieht den DTR dann eigentlich gar nicht mehr nach meiner Erfahrung beim kleinen hat man es immer ein bisschen gesehen finde ich.

      Viel Spass und frohes dehnen weiterhin !
    • Rene1999 wrote:

      Heyy bin nun schon fast 1 komplettes Monat dabei meine Vorhaut zu dehnen

      Ich muss sagen Erfolge sind definitiv sichtbar und wenn es so weiter geht benötige ich MAX 1-2 Jahre um wenigstens CI 5-6 zu erreichen.

      Gestartet habe ich mit CI2 und habe nun CI3 und bin eigentlich kurz vorm roll-over obwohl ich sagen muss direkt nach dem dehnen habe ich eher CI4 die neu gewonnene Vorhaut bleibt ca. 5-10 Minuten von alleine vorne hehe

      Mein Ziel ist es CI9 - CI10 zu bekommen
      Deine Fortschritte für diesen kurzen Zeitraum sind ja wirklich beachtlich. Normalerweise dauert es schon einige Zeit, bis die Mitose überhaupt getriggert wird. Es kann natürlich auch sehr gut sein, dass dir dein noch junges Alter da positiv in die Karten spielt.

      Der Sprung von C3 nach C4 kann sich zeitlich sehr in die Länge ziehen. Man nennt dieses Stadium im Englischen auch "the Hump". Danach hat man einen konstanten "Roll-Over"-Effekt und vor allem bei niedriger Lufttemperatur bleibt die Eichel permanent bedeckt.

      Ich habe es dir schon per PM geschrieben, aber ich schreibe es hier noch mal öffentlich, damit alle Mitleser auch was davon haben:

      Um beste Ergebnisse in Bezug auf die Empfindsamkeit zu erreichen, empfehle ich die Anwendung der manuellen Methode Nr. 3, die hier genauer beschrieben ist: restoringforeskin.org/public/manual-tugging-method-3-0

      Diese Methode konzentriert sich vor allem auf das Dehnen der besonders empfindsamen inneren Vorhaut, von der du ja am Ende möglichst viel haben willst. Die innere Vorhaut ist nicht nur wesentlich empfindsamer, sondern ist auch für die Absonderung des Sekrets verantwortlich, welches die Eichel feucht und geschmeidig hält.

      Dein Ziel, den Coverage Index CI9 zu erreichen, ist absolut machbar. Im Subreddit /r/foreskin_restoration wüsste ich auf Anhieb zwei User, die bereits bei CI9 angelangt sind.

      Da ich dem "Naturzustand" möglichst nahe kommen will, ist CI8-CI9 auch mein Ziel. Das ist ja ungefähr das, was die meisten intakten Männer auch haben :)

      Falls es mit Foregen in den nächsten zehn Jahren nichts werden sollte, hat man so seine Zeit ideal genutzt und das Bestmögliche aus seiner Situation heraus geholt.

      Btw.: Foregen scheint mittlerweile ein paar größere Sponsoren gefunden zu haben, unter anderem eine italienische Universität und eine anonyme Geldquelle aus der Region Marche in Italien. Man darf also davon ausgehen, dass es in Zukunft etwas schneller voran geht als die letzten zehn Jahre.
    • Man möge mich bitte korrigieren wenn ich irre, aber die innere Vorhaut bzw. Ihre spezifischen Eigenschaften wie die nervalen Ausstattung und die Schleimhaut lassen sich nicht rekonstruieren.

      Die männliche Vorhaut ist kein Hautlappen, sondern ein hoch spezialisiertes und sensibles Organ.

      Wer seinen natürlichen und vollkommen gesunden Körper als unhygienisch und unästhetisch empfindet, hat die Ursache für seine Probleme nicht bei seinem Schwanz zu suchen, sondern in einer grundsätzlich falschen Einstellung gegenüber seinem Körper und seiner Sexualität.
    • fsx100 wrote:


      Diese Methode konzentriert sich vor allem auf das Dehnen der besonders empfindsamen inneren Vorhaut, von der du ja am Ende möglichst viel haben willst. Die innere Vorhaut ist nicht nur wesentlich empfindsamer, sondern ist auch für die Absonderung des Sekrets verantwortlich, welches die Eichel feucht und geschmeidig hält.

      Diese Eigenschaften können aber nicht rekonstruiert werden. Eine deutlich verbesserte Empfinsamkeit erreicht man lediglich dauerhaft dadurch, dass die Eichel wieder durch die Vorhaut bedeckt gehalten wird.

      Die männliche Vorhaut ist kein Hautlappen, sondern ein hoch spezialisiertes und sensibles Organ.

      Wer seinen natürlichen und vollkommen gesunden Körper als unhygienisch und unästhetisch empfindet, hat die Ursache für seine Probleme nicht bei seinem Schwanz zu suchen, sondern in einer grundsätzlich falschen Einstellung gegenüber seinem Körper und seiner Sexualität.
    • Das entspricht auch weitgehend meinen Erfahrungen. Zwar habe ich den Eindruck, an der rekonstruierten inneren Vorhaut etwas mehr empfinden zu können als an der Schafthaut, doch das ist nur minimal.
      Den größten Teil der gesteigerten Empfindlichkeit ziehe ich aus der dauerhaft bedeckten und dadurch empfindsameren Eichel.

      Aber das ist ausschließlich meine Erfahrung, ich kann nur für mich sprechen
      Wenn aus Recht Unrecht wird, wird Widerstand zur Pflicht! (Bertold Brecht)
      Bräuche und Traditionen können den Menschen an jegliche Abscheulichkeiten gewöhnen (G.B. Shaw)
      Nicht unseren Vorvätern wollen wir trachten uns würdig zu zeigen - nein: unserer Enkelkinder! (Bertha von Suttner)
      tredition.de/autoren/clemens-b…-schnitt-paperback-44889/
    • Das geht mir sehr ähnlich Weguer.
      Von dem Rest Frenulum, einstigen Dreieck mal ganz abgesehen, hilft mir die Creme die 'Leitfähigkeit der Eichel Gefühle" das vom Potenzial best mögliche noch zu erreichen! Nicht mehr, nicht weniger. Auch Venen und das "scheinbar" einst so empfindsam geiel Freulums Dreieck wuchsen bei mir noch nicht nach - Sachen gibts ....
      Ohne Creme wirds ja schon fast stumpf und schmerzend sowieso
      -Offiziell genehmigt in des Kindes Genital verewigt- (Soulfree)
      Touch a boy's genital - go to prison, cut a boy's genital - earn $ 500... (Ytube kommentar)
    • New

      Das ist ein Thema, über das in diversen Foren einschließlich Reddit heftig gestritten wird.

      Es ist zumindest möglich, die Fläche an innerer VH zu vergrößern, indem man durch gezielte Spannung die Mitose dort antriggert. Die Frage ist eher, ob dabei auch neue Nervenenden entstehen. Die einen behaupten, es sei der Fall, die anderen sagen, dass es histologisch betrachtet unmöglich ist und können das auch gut begründen. Studien speziell mit dem Fokus auf VH-Restauration gibt es zu diesem Thema nicht.

      Es herrscht allerdings Konsens darüber, dass man die größten Verbesserungen bezüglich der Empfindsamkeit erzielt, wenn man die Narbe nach außen zieht. Die Narbe sitzt dann im Idealfall dort, wo das gefurchte Band normalerweise ist und bildet den "Übergangsbereich" von innerer zu äußerer VH. Beschnittene Männer sind ja an der Narbe am empfindsamsten für feine Berührungen. Das Resultat kommt also dem Original etwas näher.

      Was auch definitiv passiert, ist eine Dekeratinisierung der Reste von innerer VH und Frenulum. Ich kann aus eigener Erfahrung bestätigen, dass diese Bereiche bei mir sich äußerst "kitzelig" anfühlen, was vorher absolut nicht der Fall war. Ich denke, jeder empfindet da anders, da keine Beschneidung der anderen gleicht und Menschen ohnehin verschieden sind.

      Weiter Hintergründe zum Thema "optimales Restoring" gibt es hier: reddit.com/r/foreskin_restorat…ar_line_to_the_tip_how_i/

      Wie dem auch sei, das Original bekommt man so oder so nicht wieder zurück. Sowas wird nur die regenerative Medizin in der (fernen) Zukunft leisten können.

      Man kann durch Restoring nur ein wenig die eigene Situation verbessern.