Limited Dorsal Slit Preputialplasty for Management of Phimosis in Children

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Gin, ich glaube, du hast da was falsch verstanden.

      Dr. PRADYUMNA PAN meint ja die Probleme der Vorhautamputation. Die von ihm vorgestellte Methode der Präputialplastik zeigte im Rahmen seiner Untersuchung nur leichte Nachwirkungen:



      There was no
      postoperative distress, postoperative bleeding or any
      problems in passing urine. There was no need for the
      overnight stay, and none required catheterization for
      urinary retention. All the children after operation were
      able to wear pants immediately without any discomfort.
      Preputial edema was the most common immediate
      postoperative event encountered in 45 (18.2%) patients,
      which subsided in 3 to 5 days in all except four (1.7%)
      patients with long redundant prepuce who required 10-14
      days for preputial edema to subside. Complaints of
      burning during micturition (n=6, 2.5%) and straining (n=5,
      2%) were seen in the first postoperative week. Bluish
      discoloration suggesting hematoma was noticed in two
      patients which resolved within a week. Mild inflammation
      also occurred in 6 (2.5%) patients. No patient had wound
      infection or disruption. Wound healing was satisfactory
      in all the patients at one month follow-up. Parents of the
      patients were comfortable in learning and performing
      Zwischentöne sind Krampf
      im Anti-Verstümmelungskampf

    • Sorry, aber ich kann nicht englisch. Wenn etwas in pdf ist, dort funktioniert nicht google translator. Dann sind für mich alle links pro pdf, was in englische Sprache ist total werlose sind. Darum habe ich das schlecht kapiert. Normale Blog, der in englicshe Sprache ist Herr Onkel Google ziemllich zuverlrzlich übersetz. Aber, leider, er format pdf übersetz gar nicht. Das ist, die Spachebariere in diesem Forum mein Handycap. Und dann kann passieren sein, dass ich etwas falsch kapiere.

      The post was edited 1 time, last by gin ().

    • Ich schau mal, ob ich es besser kann als Google: :||

      Praeputioplastik stellt bei Kindern mit Phimose ein chirurgische Alternative zur Zirkumzision dar, welche mit vielen funktionalen und physiologischen Problemen in Verbindung gebracht wird.


      Es gab keine postoperativen Notfälle, postoperative Blutungen oder irgend welche Probleme beim Wasserlassen. Es gab keine Notwendigkeit über Nacht zu bleiben und keines brauchte wegen Harnverhalt einen Katheter. Nach der OP waren alle Kinder in der Lage ohne Missempfinden Hosen zu tragen.

      Ödeme der Vorhaut waren die häufigsten postoperativen Vorkommnisse, sie betrafen 45 (18,26%) der Patienten und hielten 3-5 Tage an, außer in vier Patienten mit einer weit überstehenden Vorhaut, wo es 10-14 Tage brauchte bis die Vorhaut-Ödeme abflauten.
      In der ersten postoperatven Woche wurden bei (n=6, 2,5%) ein Brennen beim Urinieren und Spannung (n=5, 2%) berichtet.
      Eine bläuliche Verfärbung , die ein Hämatom nahelegte und die innerhalb einer Woche verschwand wurde in zwei Patienten beobachtet. Auch eine milde Entzündung kam bei 6 (2,5%) der Patienten vor.
      Kein Patient hatte eine Wundinfektion oder einen Riss. Bei der Nachuntersuchung einen Monat später war die Wundheilung bei allen Patienten zufriedenstellend.
      Zwischentöne sind Krampf
      im Anti-Verstümmelungskampf

    • Jetzt frag ich mich warum das in Indien so gut klappt aber hier in Deutschland nicht. Wobei ja hier ein Großteil ja gegen ein Chirurgisches Eingreifen mit einer Triple Inzision vor der Pubertät ist.

      Vielleicht ist auch wegen den Kaschmir Konflikt usw. eine Beschneidung in manchen Indischen Kreisen eher ein Makel.