Der eine hat einen Pickel am Po, der andere ist eben beschnitten

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Der eine hat einen Pickel am Po, der andere ist eben beschnitten

      Die Süddeutsche Zeitung schafft es immer wieder, sich selbst zu toppen.

      Betrug ohne Ende, für die SZ ist das natürlich keinen Skandal wert:

      Der darf eigentlich keine Beschneidung ohne medizinische Indikation ausführen, darum hat er offiziell die Diagnose Phimose, also Vorhautverengung, gestellt.


      Bullshit. Natürlich darf (leider) seit dem 12.12.2012 jeder Arzt (und nicht nur die) kleine Jungen rein auf Elternwunsch genitalverstümmeln.
      Es geht allein darum, die Solidargemeinschaft zu bescheißen. Die einzahlt, um im Krankheitsfall behandelt zu werden.


      Markus
      Ich war sofort damit einverstanden.
      Beschnitten zu sein, hat ja auch ganz praktische hygienische Vorteile.
      Ob die Jungs später in der Umkleide Kommentare abbekommen, darüber habe
      ich mir anfangs schon Gedanken gemacht. Aber irgendwas ist ja immer: Der
      eine hat einen Pickel am Po, der andere ist eben beschnitten


      Und ich finde es inzwischen komisch, wie die Algerier mit ihren Kindern umgehen.
      Aber den Sohn verstümmeln lassen:


      Ich weiß, dass dieser Eingriff in Deutschland stark debattiert wird, dass manche ihn sogar als Körperverletzung des Kindes empfinden. In Algerien steht die Beschneidung aber außer Frage.

      Da ist wirklich etwas tragikomisch.

      sz-magazin.sueddeutsche.de/mus…nder-islam-religion-87405
      Mein Schwanz gehört mir!
      (gilt auch für Jungen)
    • "Markus
      Ich war sofort damit einverstanden. Beschnitten zu sein, hat ja auch ganz praktische hygienische Vorteile. Ob die Jungs später in der Umkleide Kommentare abbekommen, darüber habe ich mir anfangs schon Gedanken gemacht. Aber irgendwas ist ja immer: Der eine hat einen Pickel am Po, der andere ist eben beschnitten. Ich selbst bin nicht beschnitten. Es wird zwar erwünscht von Konvertiten, aber nicht zwingend erwartet."

      Dafür habe ich nun wirklich nur noch Verachtung übrig:
      Seinen Söhnen einen Teil des Körpers stehlen, sie verletzen und Risiken aussetzen - aber selbst schön weiter vollständig bleiben und sich mit seiner Vorhaut einen drauf wichsen.

      "nicht zwingend erwartet": was soll das denn bitte sein?
    • Das ist eben die SZ!
      Die hätten sich eben so gut ein "gemischtes" Paar heraussuchen können, wo es wegen dieser Frage einen Riesenknatsch gibt. Das ist gar nicht so selten.

      Aber das hätte doch nicht zur Linie der SZ gepasst! Das hat doch bei der SZ System, das kennen wir doch seit Prantls unterirdischen Pamphleten.

      Wer hatte noch nie einen Pickel am Po? Vortreten! :D
      Wie, alle hatten da schon mal einen Pickel? Dann ist das ja wirklich praktisch dasselbe wie eine Genitalverstümmelung *buahahaha!*

      Niveauloser geht nimmer, das ist aus der SZ geworden.Die wissen schon, warum sie die Kommentare abgeschafft haben.
      Mein Schwanz gehört mir!
      (gilt auch für Jungen)
    • Wenn sich der Waschlappen informiert und selbstbestimmt nach seinen Wünschen hätte beschneiden lassen...und er hinterher verkünden würde "Viel besser so, hygienischer, spüre beim Sex mehr, kann länger...ich bin zufrieden damit, also müssen auch andere damit zufrieden sein, also mein Sohn auch..."...würde es das besser machen?
      Menschen wurden erschaffen, um geliebt zu werden. Dinge wurden erschaffen, um benutzt zu werden. Der Grund, warum sich die Welt im Chaos befindet ist, weil Dinge geliebt und Menschen benutzt werden. -Dalai Lama
    • Urolüge wrote:

      Wenn sich der Waschlappen informiert und selbstbestimmt
      Wer keine Beschwerden hat und sich tatsächlich umfassend informiert - auch über die Funktionen der Vorhaut - warum sollte der sich von einem wesentlichen Teil seiner sexuellen Sensorik trennen?

      Würde sich jemand, der sich umfassend über Einäugigkeit informiert hat selbstbestimmt von einem Auge trennen?

      Was man noch irgendwo nachvollziehen kann (ohne, dass es dadurch besser oder legitim wird) ist, dass wenn der Vater in der Kindheit verstümmelt wurde, somit nie natürlichen Sex erlebt hat und er von Kindheit an indoktriniert wurde, dass Vorhaut *bah!* ist, und dass er dadurch verbessert und überhaupt erst zum Mann wurde - dass jener dann glaubt, er müsse auch seinen Sohn verstümmeln lassen.

      Aber es selbst besser haben, und seinen Sohn im Stich lassen, ans Messer liefern - pfui Deibel! <X
      Mein Schwanz gehört mir!
      (gilt auch für Jungen)
    • Machen doch viele...die haben keinerlei Beschwerden, lassen sich beschneiden, und posaunen hinterher, dass sie vielmehr beim Sex spüren? Sich informieren...wo? Die einen sagen so, die anderen so...

      Sich von einem Auge trennen...könnte mir schon vorstellen, wenn Ärzte das empfehlen, andere das als attraktiver hinstellen, man dadurch bei potentiellen (Sex)Partner mehr Chancen hätte, man das als bloße Verbesserung vermarktet...und das in anderen Kulturen ein schöner, Jahrtausende alter Brauch ist, alle bei denen das gemacht wurde, die super zufrieden sind, also keine Probleme macht...ich wäre mir da nicht sicher....

      Klar kann man sagen pfui Deibel...ich stell mir die Frage: WARUM? Können wir hier viel spekulieren...aber die Antwort weiß nur einer...
      Menschen wurden erschaffen, um geliebt zu werden. Dinge wurden erschaffen, um benutzt zu werden. Der Grund, warum sich die Welt im Chaos befindet ist, weil Dinge geliebt und Menschen benutzt werden. -Dalai Lama
    • Urolüge wrote:

      Klar kann man sagen pfui Deibel
      Das geht mir in dem Fall ganz locker von den Lippen.

      ich stell mir die Frage: WARUM?
      Naheliegend wäre - der Typ steht unter ihrem Pantoffel. Schlichtweg Feigheit.
      Wofür ja schon die Konvertierung spricht.Ist ja ganz einfach, man sagt ein kurzes Sprüchlein auf. Anders als zum Judentum. Da muss man lange büffeln, und dann muss man sich häuten lassen.
      Ich kann es nicht verstehen, warum man seinem Sohn nicht mal gönnt, was man selbst hat.
      Mein Schwanz gehört mir!
      (gilt auch für Jungen)
    • brokendream wrote:

      Wer weiß ob die Story überhaupt echt ist.
      Sicher...aber dann denke ich mir, wer überlegt sich solchen Schmodder...wer verbreitet so was und warum? Genauso krank in seinen Einstellungen und Haltungen, wie Menschen, die sich freiwillig und ohne med. Notwendigkeit von Teilen ihres Genitals trennen?
      Menschen wurden erschaffen, um geliebt zu werden. Dinge wurden erschaffen, um benutzt zu werden. Der Grund, warum sich die Welt im Chaos befindet ist, weil Dinge geliebt und Menschen benutzt werden. -Dalai Lama
    • brokendream wrote:

      Vor kurzem ist doch eine aufgeflogen die behauptet hat sie hätte Jüdische Vorfahren usw.
      Du meinst vermtl. den Fall der gerade "ungeklärt" (man kann kaum an etwas anderes als Suizid denken) verstorbenen Marie Sophie Hingst. "Bloggerin des Jahres 2017", Gewinnerin des "Future of Europe"-Preises der Financial Times. Ein tragischer Fall, dem offenbar eine langjährige psychische Erkrankung vorausging.

      Tragisch aber auch, dass erfundene Geschichten begierig von Zeitungsredaktionen aufgesogen werden, weil sie so schön in ihre Agenda passen. Bei Relotius, aber auch bei Hingst. OK; der Stern, da wusste man immer, dass der nicht sauber arbeitet, nicht erst seit den Tagebüchern von "F.H.". Aber langsam wird es flächendeckend.

      Kölner Silvesternacht? Klar, da muss nur "Sophie Roznblatt" ran!



      Das passt so schön ins Konzept, da wird nicht lange hinterher recherchiert. Selbst wenn sich Zweifler melden. Die Redaktionen haben ja auch nicht mehr viel Geld!

      blog.zeit.de/glashaus/2019/05/…2017-taeuschung-verdacht/

      Inzwischen muss man bei vielen Reportagen befürchten, dass sie teilweise erfunden, oder zumindest "aufgebrezelt" sind. ;(

      Und nun hat sich ausgerechnet der Spiegel als Saubermann betätigt. Um sich von Relotius reinzuwaschen?
      Klarstellung - sicher notwendig. Die Folgen aber fatal:

      irishtimes.com/news/world/euro…r-sophie-hingst-1.3967259
      Mein Schwanz gehört mir!
      (gilt auch für Jungen)