Wie identifiziere ich meinen Missbraucher? WIe finde ich mehr über meine Verstümmöung heraus?

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Schnippi wrote:

      Und wenn Du weisst, wer das war, was willst Du dann machen? Die große Rache ?????
      Ich komme nicht damit zurecht, dass mich jemand anonym verkrüppeln kann.

      T12345T wrote:

      Ich könnte dir dabei helfen. Aber warum willst du es überhaupt wissen? Und warum bist du beschnitten worden? Etwas mehr Informationen wären hilfreich.
      Ich komme nicht damit zurecht, dass mich jemand anonym verkrüppeln kann.

      Wegen angeblicher Phimose. Der Arzt hat nichts anderes Versucht und meine Eltern haben kein Wort über Nachteile der Besch****** erfahren.

      seppel wrote:

      Wie alt bist du jetzt und wann wurdest du ungefär beschnitten?
      Der erste Ansprechpartner sollten die Eltern bzw. Erziehungsberechtigte/Vormund sein. Denn die haben ja die Zustimmung für die Beschneidung geben müssen.
      Damals war ich 3 Jahre alt, heute 19.
      Meine Eltern möchten nicht darüber reden. Alles, nur das nicht. Vielleicht haben sie ihren Fehler schon gelernt.

      Jeder Andere in meinem Alter ist eine unaufhaltsame Sexmaschine, ich bin aber nicht besser als ein 70-Jähriger Rentner im Schaukelstuhl. Beschneidung ist ein Ausschlusskriterium. Bei Selbstbefriedigung spüre ich fast nichts.
      In meinem Alter müsste ich eigentlich ein glänzendes Sexualleben haben. Aber ist nicht möglich, wenn mir fast alle Nervenenden am Glied fehlen.

      Ich kann einfach nicht darauf klarkommen, dass so grundlegende Menschenrechte bei mir verachtet wurden.
    • Servus TruthSeeker, herzlich willkommen hier im Forum.

      Deine Beiträge und deine Fragen, ich finde sie ähneln alle denen von User CCrippled. Du kennst glaub schon welche, denn du hast ja schon welche von ihm "geliked"?

      Ich werde mir hier nicht groß auf die Fragen eingehen, denn ich habe schon versucht CCrippled antworten zu geben...lies dir doch bitte die durch...falls du neue und andere Fragen hast wie CCrippled, dann stelle sie, auf die werde ich dir bestimmt antworten. Aber ich wiederhol mich halt ungern ;)
      Menschen wurden erschaffen, um geliebt zu werden. Dinge wurden erschaffen, um benutzt zu werden. Der Grund, warum sich die Welt im Chaos befindet ist, weil Dinge geliebt und Menschen benutzt werden. -Dalai Lama
    • TruthSeeker wrote:

      Meine Eltern möchten nicht darüber reden. Alles, nur das nicht.
      Dann frag sie, warum sie nicht darüber reden wollen...sei penetrant , lass dich nicht so leicht abspeisen...hier wird dir keiner eine Antwort darauf geben können, auch wenn du dich noch so sehr darüber beklagst...

      Wenn du rausfinden willst, wer das war...nochmal in kurz, was ich CCrippled schon schrieb...Eltern fragen...wer war damals dein Kinderarzt, dort Akteneinsicht...wenn das eine Phimose OP war, muss es noch Unterlagen geben...aktiv werden ;)
      Menschen wurden erschaffen, um geliebt zu werden. Dinge wurden erschaffen, um benutzt zu werden. Der Grund, warum sich die Welt im Chaos befindet ist, weil Dinge geliebt und Menschen benutzt werden. -Dalai Lama
    • Oder die haben die Unterlagen noch...berufen sich aber auf die gesetzliche aufbewahrunsfrist von 10 Jahren :(

      Hatte ich auch schon. ..und als meine KK nachforschte kamen Unterlagen...
      Menschen wurden erschaffen, um geliebt zu werden. Dinge wurden erschaffen, um benutzt zu werden. Der Grund, warum sich die Welt im Chaos befindet ist, weil Dinge geliebt und Menschen benutzt werden. -Dalai Lama
    • brokendream wrote:

      Bei dir sollte eigentlich schon alles Computermäßig erfasst sein. Da stehen die Chancen gut das da noch nichts gelöscht worden ist.
      War mal bei meinem alten Kinderarzt vor ein paar Jahren mit ca. 35 Jahren. Die hatten tatsächlich noch Daten von mir.

      Blaubär wrote:

      Dummerweise behalten niedergelassene Urologen diese Informationen oft nur 10 Jahre.
      Beim Kinderarzt bestehen aber gute Chancen! ;)

      Urolüge wrote:

      Oder die haben die Unterlagen noch...berufen sich aber auf die gesetzliche aufbewahrunsfrist von 10 Jahren :(

      Hatte ich auch schon. ..und als meine KK nachforschte kamen Unterlagen...
      Das Problem ist: Ich weiß nicht in welcher Klinik.

      Blaubär wrote:

      Es hilft manchmal auch sich bei der Kassenärztliche Vereinigung zu beschweren!
      Die Ignorieren das bestimmt. Nicht relevant genug. Außerdem habe ich nicht genug juristische Energie, um mich mit denen anzulegen.
    • TruthSeeker wrote:

      Das Problem ist: Ich weiß nicht in welcher Klinik.
      Am besten den damaligen Kinderarzt oder Hausarzt fragen. Die Wahrscheinlichkeit ist hoch, dass einer von denen die Überweisung in die Klinik oder zum Urologen/Chirurgen erstellt hat.

      Ich weiß ja nicht, aus welcher Gegend du kommst. Die Wahrscheinlichkeit ist recht hoch, dass der Eingriff in einer Klinik in der Nähe durchgeführt wurde, insofern es nicht ambulant gemacht wurde. Im Zweifel eben mal die Kliniken in der Nähe anschreiben.