Suizid nach Beschneidung als Erwachsener

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Suizid...ist glaub immer einer Hilflosigkeit geschuldet...aber nicht der Menschen die das machen...sondern eine Hilflosigkeit der Gesellschaft, mit Menschen die Probleme haben, umzugehen, deren Probleme einfach nur anzuerkennen...und zu helfen...

      Die Geschichte des jungen Mannes...sie nimmt mich auch ganz schön mit...denn ich war mal selber soweit...weil man mir sagte, ICH sei das Problem, nicht meine Beschneidung...und ich wollte das Problem beseitigen...mich...Heute bin ich froh, dass ich es nicht geschafft habe...denn ich will reden, ich möchte gehört werden...damit dieser Saustall vielleicht irgendwann ein Ende findet...der Saustall, der doch nur am laufen gehalten wird, weil es unbequem ist, ehrlich zu sich selber zu sein?
      (so wie der muslimische Arzt in deinem Video Zipfelmütze?, oder die muslimische Schwiegermutter, die Ihren Enkel beschneiden ließ? Alles nur, um nicht ehrlich zu sich selbst sein zu müssen, sich, die eigene Sexualität, das eigene Handeln, nicht hinterfragen zu müssen? da verweist man doch lieber auf Riten, religiöse Vorschriften...um nicht ins denken kommen zu müssen...)
      Menschen wurden erschaffen, um geliebt zu werden. Dinge wurden erschaffen, um benutzt zu werden. Der Grund, warum sich die Welt im Chaos befindet ist, weil Dinge geliebt und Menschen benutzt werden. -Dalai Lama
    • " ... weil es unbequem ist, ehrlich zu sich selber zu sein ... das eigene Handeln, nicht hinterfragen zu müssen ..."

      - danke, Urolüge, das hast du meines Erachtens sehr treffend gesagt.

      Mancher dürfte sich hier an Immanuel Kant erinnern:

      " Faulheit und Feigheit sind die Ursachen, warum ein so großer Teil der Menschen ... gerne zeitlebens unmündig bleiben ... Es ist so bequem, unmündig zu sein. Habe ich ein Buch, das für mich Verstand hat, einen Seelsorger, der für mich Gewissen hat, einen Arzt, der für mich die Diät beurteilt, u.s.w., so brauche ich mich ja nicht selbst zu bemühen. Ich habe nicht nötig zu denken, wenn ich nur bezahlen kann ... Daß der bei weitem größte Teil der Menschen ... den Schritt zur Mündigkeit, außer dem daß er beschwerlich ist, auch für sehr gefährlich halte: dafür sorgen schon jene Vormünder, die die Oberaufsicht über sie gütigst auf sich genommen haben. "

      ebm-netzwerk.de/pdf/zahnsplitter/21.pdf
      A foreskin is a birth right, not a birth defect.

      The post was edited 1 time, last by Saimaa ().

    • Kant...kannte ich so noch nicht...

      Saimaa wrote:

      Faulheit und Feigheit sind die Ursachen, warum ein so großer Teil der Menschen ... gerne zeitlebens unmündig bleiben ... Es ist so bequem, unmündig zu sein
      da hat er einerseits schon recht, ist viel wahres dran...aber so wie der das schreibt, hat das für mich was von "Schuld", Menschen sind selber Schuld, wenn sie "unmündig" bleiben, sind nur faul und feige...aber warum sind sie so, was ist die Ursache dafür, warum sind sie nicht mehr neugierig, hinterfragen (wie Kinder "Wenn ihr nicht werdet wie die Kinder...ja wie sind Kinder denn, wenn sie noch nicht durch Drill, Zucht und Ordnung "versaut", als Objekte behandelt wurden, sondern als Subjekte, Menschen, die sich die Welt erkunden und ihr Leben gestalten dürfen?) kein Mensch kommt faul und feige auf die Welt...er wird so gemacht...aber die Vormünder sorgen auch dafür, dass es so bleibt...funktioniert doch immer noch, auch bei uns, jetzt und heute? Da muss man gar nicht körperlich am Genital beschnitten worden sein...wobei es das glaub noch schwerer macht, zu hinterfragen, Religionen, Vorschriften, Riten, den eigenen Körper, die eigene Sexualität, das eigene Handeln, Denken und Fühlen, empathisch zu sein?

      Ist Beschneidung etwas, das den Vormündern die Oberaufsicht erleichtert?

      Hinterfragen...stellt Hierarchien, Gesellschaftsformen in Frage...und das macht vielen Angst...

      Und ja nicht vom Baum der Erkenntnis naschen, sonst fängt man an zu hinterfragen...und fliegt aus dem Paradies...
      Menschen wurden erschaffen, um geliebt zu werden. Dinge wurden erschaffen, um benutzt zu werden. Der Grund, warum sich die Welt im Chaos befindet ist, weil Dinge geliebt und Menschen benutzt werden. -Dalai Lama
    • Urolüge wrote:

      Ist Beschneidung etwas, das den Vormündern die Oberaufsicht erleichtert?
      Genitalverstümmelung ist nur in einem gewissen Zeitfenster möglich. Die Kinder werden größer, stärker, reifer, selbstbewusster, unabhängiger. Die Uhr tickt, und ist irgendwann abgelaufen.
      Das erzeugt bei den Eltern Angst. Angst, die Entscheidungsgewalt zu verlieren. Angst vor dem Machtverlust. Ohnmächtig zuschauen zu müssen, wie das Kind selbst entscheidet. Bzw. gar nichts entscheidet, weil es keinen Grund für eine Entscheidung gibt.
      Also unwiderrufliche Fakten schaffen, solange es noch möglich ist.
      Der Machtverlust der Eltern kommt unweigerlich. Aber man möchte doch eben wenigstens in einem Punkt lebenslang in gewisser Weise Macht ausüben. Ein kleines Trostpflaster gegen den unvermeidlichen Machtverlust.
      Mein Schwanz gehört mir!
      (gilt auch für Jungen)
    • Ich glaube nicht, dass es die Angst vor Machtverlust ist...alle Eltern wollen nur das Beste für ihr Kind...sondern die Angst davor , den eigenen Körper, die eigene Sexualität, das eigene Handeln hinterfragen zu müssen...und kann man nicht erst wenn man das alles hinterfragt hat, heilige Schriften, Riten, Religion, Obrigkeit in Frage stellen...anfangen eigenverantwortlich zu denken und zu handeln, ohne andere zu Objekten der eigenen Interesse, des eigenen Vorteils zu machen...was das Ende aller hierarchischen Strukturen bedeuten würde? Macht auch wieder Angst...
      Menschen wurden erschaffen, um geliebt zu werden. Dinge wurden erschaffen, um benutzt zu werden. Der Grund, warum sich die Welt im Chaos befindet ist, weil Dinge geliebt und Menschen benutzt werden. -Dalai Lama
    • "I read your story this morning and have been crying for hours."

      "The same thing happened to me... I don't know why I'm writing this. I'm sorry."

      "The article made me feel a bizarre mix of sadness, frustration and relief."

      "Finally I can start to make some sense out of my own experience."
      ...

      'I've never been able to have sex'
      ...
      'Circumcision gave me unwanted erections'

      'I feel quite happy having phimosis'

      'Steroid cream quickly sorted my phimosis'

      'Frenuloplasty cured my phimosis'
      bbc.com/news/uk-england-48057183
      Mein Schwanz gehört mir!
      (gilt auch für Jungen)