leider wieder da

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • leider wieder da

      Hallo

      ich hatte vor 2 jahren hier mal gepostet. Ich habe eine relative Phimose, die mich aber nicht groß stört, weil ich es nicht anders kenne. Nachdem ich jetzt 1 1/2 Jahre keine >Probleme hatte und alle 2 Tage mit Mirfulan eincremte (stark antiseptisch) haben sich jetzt wieder einige rote Flecken gezeigt. Jetzt beginnt das ganze von vorne...schmerzen hab ich nicht wirklich, aber die roten Flecken lassen mich wieder an die grauenhafte Zeit von vor 2 Jahren erinnern, als ich von jedem Arzt das Wort Beschneidung zu hören bekam..ich bin aber dagegen, weil mir a. das Ergebnis nicht gefällt und b. schon immer damit lebe und es mich nie gestört hat.

      Ich benutze nun wieder Nystolocal Salbe in der Hoffnung das es wieder verschwindet.....und bin wieder frustriert.....zu nem Arzt brauche ich gar nicht gehen, da höre ich eh immer das gleiche....abschneiden abschneiden abschneiden
    • Hallo BlueZoo,
      und wieder stelle ich mir die Frage, warum Du erwartest, Deine Haut würde das schadlos überstehen:


      BlueZoo wrote:

      Nachdem ich jetzt 1 1/2 Jahre keine Probleme hatte und alle 2 Tage mit Mirfulan eincremte (stark antiseptisch)
      Wenn Du Deine Haut so strapazierst und über so lange Zeit mit einem stark wirksamen Medikament behandelst, ist es doch zu erwarten, dass sie irgendwann reagiert.
      Ich glaube nicht, dass dieser Wirkstoff für Dauergebrauch geeignet ist.
      Was, wenn Du Deine Haut einfach sich selbst überlässt? Bist Du denn objektiv krank?
      Wenn aus Recht Unrecht wird, wird Widerstand zur Pflicht! (Bertold Brecht)
      Bräuche und Traditionen können den Menschen an jegliche Abscheulichkeiten gewöhnen (G.B. Shaw)
      Nicht unseren Vorvätern wollen wir trachten uns würdig zu zeigen - nein: unserer Enkelkinder! (Bertha von Suttner)
      tredition.de/autoren/clemens-b…-schnitt-paperback-44889/
    • Servus BlueZoo,

      vielleicht mal die Creme wechseln, und nicht so starkes Zeug an so einer empfindlichen Stelle dauerhaft nehmen?

      Mal diese Creme versuchen
      herren-creme.com/

      vom Urologen speziell für den Intimbereiche entwickelt...falls du die versuchen solltest, dann schreib auch von deinen Erfahrungen damit?
      Menschen wurden erschaffen, um geliebt zu werden. Dinge wurden erschaffen, um benutzt zu werden. Der Grund, warum sich die Welt im Chaos befindet ist, weil Dinge geliebt und Menschen benutzt werden. -Dalai Lama
    • Hallo BlueZoo,
      Ich hatte meine Entzündungen auch mit Nystalocal und Dermatop
      in den Griff bekommen.
      Seit dem benutze ich Melkfett mit Ringelblume und Babycreme, mit Calendula
      (ebenfalls Ringelblume) und Massageöl mit Arnika.
      Bei mir zeigt das beste Ergebnisse, ich habe keine Phimose mehr und die Cremes und das Öl sind nicht reizend auf der Haut.
      Viele haben auch gute Erfahrungen mit Panthenol haltigen Salben.
      viel Erfolg
      Jupdidu
    • hallo an alle,

      danke für die Infos...

      die Nystolocal mochte er nicht, ich behandele im moment wieder mit cadio hermal paste plus, die muss man 14 tagen draufmachen, es sieht auch schon wieder deutlich besser aus. Nystalocal hat damals geholfen aber wie gesagt es sind punktuell Stellen da, die laut Urologen nicht ganz ausgeheilt sind (das war auch ein Krampf weil sich ein Bakterium auf den Pilz gesetzt hatte, was es eigentlich selten gibt), wie man sie auch am Bein oder so findet, da könnte man nichts machen...wären aber nicht schlimm.......

      Ich frage mich aber was ihr mit starkem Medikament meint. Doch nicht etwa Mirfulan, die ich alle 2 Tage draufgemacht habe die letzten Monate? Damit hat meine Mutter mir 2 Jahre als Kind täglich den Popo eingecremt, Gilt die als stark???

      Ich brauche nach der Behandlung mit der Cadio auf jeden Fall die Wochen danach noch etwas.....antiseptisch wäre halt gut, daher habe ich auch die Mirfulan genommen......natürlich will ich die cortison creme nicht dauerhaft draufmachen....was ist mit bepanthen antiseptisch?

      JUPDIDU die Phimose geht nie weg - nur die Entzündung. Ich bin auch absoluter Gegner der Beschneidung und für jeden Tipp dankbar, zumal es wie gesagt nur eine relative Phimose ist und es im Jahr 2019 doch nicht sein kann, das alles was man machen kann, abschneiden ist....laut urologen aber schon....

      The post was edited 1 time, last by BlueZoo ().

    • NACHTRAG: Beim letzten Termin bei einer Urologin, sagte die mir:

      Sie haben ne relative Phimose und auch schon Narben, das kommt eh immer wieder, weil es zu eng ist und die Pilze sich da ausbreiten...lassen sie beschneiden, lassen Sie sich einen Termin dafür geben..Dauer des Gesprächs mit Untersuchung 47 Sekunden...ich hatte ja jetzt fast 2 Jahre Ruhe also muss es doch auch andere wege geben (meiner war eben der mit Mirfulan)....blöde kuh