Unter dem Deckmantel der Fürsorge

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Unter dem Deckmantel der Fürsorge

      Neu

      Selbstbestimmung schrieb:

      Wenn die Mutter an der Vorhaut hin und herzieht und der Junge bekommt eine Erektion (und entsprechende Gefühle) - also das kann schon zu verwirrenden Gefühlen führen.

      Etwas schrieb:

      Bei wem? Bei dem Kind mit Sicherheit nicht! Der findet das allenfalls lustig "kuck mal mein Pipi wird groß"

      Unter dem Deckmantel der Fürsorge schrieb:

      Von klein auf sagte ihm seine Mutter, dass seine Vorhaut verengt sei. Um sie zu dehnen, brauche es «Übungen». Die durfte nur sie durchführen. «Kam es zu einer Erektion, genoss sie das sichtlich», sagt Streicher. Diese Übergriffe dauerten bis zu seinem 14. Lebensjahr. Dann erfuhr er von einem Arzt, dass er gar keine Vorhautverengung habe.
      Man sollte Dehnübungen, falls sie überhaupt nötig sind immer von den betroffenen Jungen selbst ausführen lassen.
      Wer sich nicht wehrt, lebt verkehrt
      (oder ist zu jung um sich zu wehren)