Beginn/Vor der Vorhautwiederherstellung

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Beginn/Vor der Vorhautwiederherstellung

      Hallo zusammen,

      ich hätte gerne Tipps für den Anfang.. im Internet sind die meisten Sachen auf Englisch


      ich hab mir jetzt mal ein medizinisches Tape gemacht und werde folgendes ausprobieren:
      norm-phoenix.org/Devices/CrossTaping/crosstaping.asp

      oder gibt's andere gute Alternativen für den Anfang? Die optimalerweise in einer ähnlichen Preisklasse liegen..

      Und noch eine Frage, auf die ich bisher keine Antwort gefunden habe: Durch das Dehnen am Anfang wird der Penis ja etwas "zusammengedrückt" bzw. ein wenig nach innen(?).. Hat das längerfristige Auswirkungen, zum Beispiel ein Größenverlust ..? ?(

      Ich hoffe auf ein paar Antworten und Danke schonmal,
      Gruß Subway



      Könnt euch auch gerne über privat Nachricht melden, wenn ihr was dazu wisst, fänd ich nett!
    • hey subway,

      wie sieht denn dein derzeitiger zustand aus, also wieviel haut hast du insgesamt, wieweit von der eichel ist die narbe ca. entfernt etc.?

      cross-taping ist gut um die haut vorne zu halten und erst mal temporär mehr sensibilität zu bekommen (so lange du das mit dem tapen halt machst), das permanente hautwachstum dadurch düfte sich aber in grenzen halten.

      ansonsten gäbe es z.B. t-taping für mehr wachstum, oder - ganz kostenlos - händische dehnübungen, die je nach einsatz auch ganz tolles wachstum erzielen können.
    • Hallo Subway,

      ich habe selbst vor ein paar Wochen mit dem Restoren angefangen und benutze eine vergleichbare Tapingmethode mit medizinischem Klebestreifen und Pflastern. Ich merke aber dass diese Methode bestenfalls als Schutz für die Eichel verwendet werden kann da die Haut bei dieser Art von Taping kaum richtig gespannt wird. Versuch mal die auf dieser Seite restoringforeskin.org/public/f…g-methods-tugging-devices aufgeführten, manuellem Methoden. Ist zwar auch in Englisch, aber dafür sind die Bilder bei den einzelnen Schritten recht selbsterklärend. Was Kraft und Dauer angeht würde ich dir zu Beginn nicht zu viel Kraft empfehlen. Ich Dehne derzeit am Tag 1 bis 2 mal für jeweils eine Stunde. Dabei wechsle ich zwischen den einzelnen Griffmethoden durch und spanne dann jeweils für ein paar Minuten an ohne dabei zu viel Kraft aufzuwenden. Du willst am Ende des Dehnens kein Brennen oder ein länger andauerndes Spannungsgefühl auf der Haut verspüren.
    • Danke schonmal für eure Antworten.


      @maxsnake:

      Also ich denke vom Beschneidungstyp ist es am ehesten "High and tight" und die Narbe, also dort, wo die Haut angenäht wurde ist im schlaffen Zustand etwa 1,2 cm vom Beginn der Eichel enfernt...

      Okay könntest du mir genauer erklären, was ich für das T-Taping benötige? Das Tape hätte ich schon (also ein normales "Leukotape" aus der Apotheke).. aber in der englischen Version heißt es man braucht auch "waxing paper" und ich bin mir ehrlich gesagt nicht sicher was das ist... also wenn du was genaueres weißt, klär mich gerne auf!


      @Sumner:

      Auch dir vielen Dank für deine Antwort. Merkst du denn schon erste Veränderungen durch die manuellen Übungen?
    • Ja, die können aber am Anfang etwas täuschen. Wenn man mit den manuellen Techniken beginnt hat man nach 1-2 Wochen den Eindruck es wäre bereits viel neue Haut gewachsen. In Wahrheit entspannt sich hier aber nur die noch vorhandene Haut aufgrund der neuen Belastungen die sie erfährt. Das ist aber notwendig da die Haut ab diesem Punkt mit der Neubildung von Gewebe beginnt.
    • hey subway,

      ich selbst habe nie t-tape benutzt, da ich durch manuelle methoden (und eine vermutlich nicht ganz so straffe VA wie bei dir) genug haut hatte, um devices wie den TLC tugger zu benutzen.
      also kann dir jemand anders dabei vermutlich besser helfen. hier gibt es eine anleitung zwar englisch aber eher leicht zu verstehen: ttape.tumblr.com/

      ich denke mit waxing paper meinst du wax(ed) paper, das ist einfach so beschichtetes papier wo z.B. klebeetiketten drauf verkauft werden, also papier von dem sich das tape leicht wieder ablösen lässt.

      der abstand der narbe ist am interessantesten im eregierten zustand, wenn du die haut ganz straff zurückspannst - die innere vorhaut ist ja sehr dehnbar und dann sieht man wie lange sie wirklich ist. bzw. wie sehr dud dich drauf konzentrieren solltest mehr von der zu kriegen.
      je nachdem wieviel haut du im schlaffen zustand über die eichel ziehen kannst könntest du eventuell doch bald irgendein device benutzen... die sind zwar nicht grad billig aber nehmen einem viel arbeit ab, und vorhaut ist eh unbezahlbar :D