Mehr als nur Kosmetik - Pro und Kontra Beschneidung

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Ob die Beschneidung tatsächlich das sexuelle Empfinden oder die Standhaftigkeit beim Sex verringert, hat eine große Studie mit 2.500 Männern genauer untersucht. Das Ergebnis: Der Eingriff verursacht keine Erektionsprobleme und auch das Empfinden beim Sex bleibt ungetrübt. Einer gesunden und erlebnisreichen sexuellen Erfahrung steht also auch nach einer Beschneidung nichts entgegen.
      Es wäre hilfreich gewesen, sich auch die Studie von Morten Frisch anzusehen, der - wie wir alle wissen - zu einem komplett gegenteiligen Ergebnis kam.
      Wer die zitierte "Studie" zurecht zimmerte, wissen wir ja: Kollege und Zirkumfetischist Morris. Wie viel dessen Erkenntnisse wert sind, wissen wir ebenfalls.
      Schade, dass hier völlig unreflektiert ausgerechnet auf die schlechteste aller denkbaren Studien verwiesen wurde.
      Wenn aus Recht Unrecht wird, wird Widerstand zur Pflicht! (Bertold Brecht)
      Bräuche und Traditionen können den Menschen an jegliche Abscheulichkeiten gewöhnen (G.B. Shaw)
      Nicht unseren Vorvätern wollen wir trachten uns würdig zu zeigen - nein: unserer Enkelkinder! (Bertha von Suttner)
      tredition.de/autoren/clemens-b…-schnitt-paperback-44889/
    • Ich finde das immerwiederkehrende Bild mit der angeschnittenen Bananenschale allein schon so daneben.
      Eine Bananenfrucht hat keine Nerven. Wenn man die Frucht essen will (und das wollen ja sogar Veganer, ja sogar Fruganer ;) ) dann muss man die Schale aufreißen. Und dann beißt man üblicherweise von der Banane (im Sinne des Bildes der Penis) Stück für Stück ab, bis nichts mehr davon da ist.
      Wollen wir das auch noch für Knabenpenisse erlauben? Es geht nicht um Bananen, die spüren nichts.
      Es geht um Kinder. Um schmerzempfindliche Kinder. Die die Folgen ihr ganzes Leben lang zu tragen haben.
      Willy Brandt: "Es wächst zusammen, was zusammen gehört"
      Leider gilt das nicht für die Teile des Penis.
      Einmal abgetrennt wächst die Vorhaut nicht mehr mit dem Rest-Penis zusammen.
      Nicht nach 40 Jahren, nicht nach einem Tag.
    • Der Artikel ist ja echt Mist, aber die Kommentare ziemlich eindeutig. Aber auch dort immer wieder, Beschneidung nur bei einer med. Indikation, also Phimose ;( .
      Kommentar Nr. 47 sagt eindeutig Sex ist Kopfsache...
      Es gibt einen einfachen Versuch um zu testen wie viel ein Beschnittener Mann empfindet.
      Man umfasst beim Partner wenn er schläft den Penis, mit Vorhaut wird er durch die Berührung steif, beim radikal beschnittenen Mann tut sich nichts, da ist Sex reine Kopfsache.

      Ein weiterer Kommentar
      Wenn man mal zu dem Genuss gekommen ist, mit Sex jemand zu wecken, ist es ziemlich endtäuschend wenn dies nicht mehr geht.
      Ich hatte einige beschnittene Männer, bei keinem hat es funktioniert, man muss sie anders wecken und alle waren mürrisch beim schlafen gestört zu werden.
      Auch die Höhepunkte waren bei diesen Beschnittenen nicht so intensiv, es fehlt einfach an der Vielfälltigkeit die man mit Vorhaut hat.
      Ich bevorzuge auf jeden Fall Männer mit Vorhaut, wenn es riecht, kann man Waschen aber eine Vorhaut kann man nicht ersetzen, weg ist weg, gut für den der damit keine Probleme hat aber die mit Komplikationen tun mir echt leid, sie müssen damit Leben und reden sie über ihre Probleme, werden sie oft noch verspottet.
      Menschen wurden erschaffen, um geliebt zu werden. Dinge wurden erschaffen, um benutzt zu werden. Der Grund, warum sich die Welt im Chaos befindet ist, weil Dinge geliebt und Menschen benutzt werden. -Dalai Lama
    • hat jemand Lust

      Queer zu fragen, ob sie sich die Kommentare durchgelesen haben und sie angesichts der BVKJ Broschüre und zB dem Vortrag von Prof Stehr nicht dementsprechend ihre Infos auf einen seriösen Stand bringen möchten? Und wer mag auch ein paar Sätze zu Brian Morris...
    • Bitte nicht vergessen, dass etwa 400 Beschneidungen nötig sind, um nur einen einzigen Harnwegsinfekt zu verhindern.

      Ach, kann man sich 400 mal "beschneiden" lassen? ;) SCNR... Und dann kriegt man eine Infektion weniger?
      Seltsam, ich hatte noch einen Harnwegsinfekt...
      Willy Brandt: "Es wächst zusammen, was zusammen gehört"
      Leider gilt das nicht für die Teile des Penis.
      Einmal abgetrennt wächst die Vorhaut nicht mehr mit dem Rest-Penis zusammen.
      Nicht nach 40 Jahren, nicht nach einem Tag.
    • Es ist klar, dass du ein normales Sexualleben haben kannst. Es gibt Millionen von Menschen auf der Welt, die nach einer Beschneidung ein lebenslanges Sexualleben haben. Ich weiß allerdings nicht, ob es sich in mancher Hinsicht nicht ein wenig verändert. Vielleicht in der Zeit, die man braucht, um einen Orgasmus zu haben. Darüber gibt es viele Meinungen. Ein gesundes und aufregendes sexuelles Erlebnis ist es auf jeden Fall, aber man weiß nicht, ob es zu 100 Prozent dasselbe ist. Es ist klar, dass sich heutzutage jeder um sein Image kümmert. Das kann man im Internet, in Schönheitszentren wie +++Link Entfernt+++, in Fitnessstudios etc. sehen. Und auch für das Vergnügen beim Sex wird gesorgt. Jeder hat also seine eigene Meinung.

      The post was edited 1 time, last by brokendream: Link entfernt. ().

    • Wie sang Joni Mitchell noch einst?

      Don't it always seem to go
      That you don't know what you've got 'til it's gone
      They paved paradise, put up a parking lot
      Willy Brandt: "Es wächst zusammen, was zusammen gehört"
      Leider gilt das nicht für die Teile des Penis.
      Einmal abgetrennt wächst die Vorhaut nicht mehr mit dem Rest-Penis zusammen.
      Nicht nach 40 Jahren, nicht nach einem Tag.
    • KentAres wrote:

      Es ist klar, dass du ein normales Sexualleben haben kannst. Es gibt Millionen von Menschen auf der Welt, die nach einer Beschneidung ein lebenslanges Sexualleben haben. Ich weiß allerdings nicht, ob es sich in mancher Hinsicht nicht ein wenig verändert. Vielleicht in der Zeit, die man braucht, um einen Orgasmus zu haben. Darüber gibt es viele Meinungen.
      Da ich als Erwachsener beschnitten wurde (Lichen S.), kann ich zu 100% versichern, dass eine Beschneidung einen erheblichen, einschränkenden Eingriff in das sexuelle Empfinden darstellt. Ja, ich habe noch Freude am Sex, "ES" funktioniert noch. Aber deutlich anders und deutlich schlechter als vorher.
      Ich benötige jetzt zwingend Hilfsmittel (Gleitcremes), es ist jede Menge "gewaltsames Gerubbel" erforderlich, und ich kann auf die Bedürfnisse und das Tempo meiner Partnerin keine Rücksicht mehr nehmen - es geht nur noch um mich, damit ich es überhaupt "schaffe". Die spielerische Leichtigkeit, Unbekümmertheit und lustvolle Gemeinsamkeit, die Sex mit intaktem Penis hatte, ist verschwunden.

      Ich sehe für mich auch Vorteile in der Beschneidung. Dem sehr speziellen Geruch des unbeschnittenen Penis weine ich keine Träne nach. In rein optisch-kosmetischer Hinsicht habe ich IMHO Glück gehabt, die eigentlich als komplette Beschneidung vorgesehene OP hat ein Ergebnis hervorgebracht, bei dem die Eichel im nicht-erigierten Zustand noch fast zur Hälfte bedeckt ist. Sieht meiner Meinung nach in meinem Fall besser aus als im natürlichen Zustand. Diese Vorteile sind jedoch nicht geeignet, den Nachteil des reduzierten Empfindens auszugleichen - nichts ansatzweise.

      Es mag ja viele Meinungen dazu geben. Aber die einzigen, die diese Frage wirklich beurteilen können, sind nunmal Männer, die erst als Erwachsene beschnitten wurden - also eine winzige Minderheit.

      The post was edited 9 times, last by Chris321 ().

    • Chris321 wrote:

      Dem sehr speziellen Geruch des unbeschnittenen Penis weine ich keine Träne nach
      Kann das sein, dass das mit "Lichen" zusammenhing? Ich wasche mein Ding zweimal täglich mit Wasser und Seife bei zurückgezogener Vorhaut und hatte nie Probleme mit dem "Geruch" meines Penis. Meine Frau auch nicht.
      Mit der Optik meines Penis hatte ich nie Probleme. Im schlaffen Zustand steht die Vorhaut etwas über, im eregierten ist die Eichel teilweise frei. Ja und?
      Hauptsache ist doch - zwei haben viel Spaß mit dem Ding! :thumbsup:
      Willy Brandt: "Es wächst zusammen, was zusammen gehört"
      Leider gilt das nicht für die Teile des Penis.
      Einmal abgetrennt wächst die Vorhaut nicht mehr mit dem Rest-Penis zusammen.
      Nicht nach 40 Jahren, nicht nach einem Tag.
    • Das „Geruchsproblem“ bestand nur in der „vor-Lichen“ Zeit, danach durch die Eincremerei mit Cortisonsalben nicht mehr.
      2faches Waschen mit Seife pro Tag hätte es sicherlich erheblich gemindert - das habe ich aber seinerzeit nicht gemacht.

      Wie gesagt, die Beseitigung dieses „Nachteils“ spielt gegenüber dem Verlust an Empfindungsvermögen für mich in einer anderen Liga. Ich kann zwar nachvollziehen, dass dieser Aspekt Befürwortern von Jungenbeschneidungen angeführt wird. Ernsthaft eine Rechtfertigung für eine Verstümmeluung eines Sexualorgans mit lebenslangen Einfluss auf das Sexualverhalten ohne Zustimmung der Betroffenen kann er aber natürlich NICHT darstellen!