Volker Beck, die Grünen und das Selbstbestimmungsrecht von Kindern

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Volker Beck, die Grünen und das Selbstbestimmungsrecht von Kindern

      Prof. Matthias Franz schreibt in seinem Buch "Die Beschneidung von Jungen - ein trauriges Vermächtnis" auf Seite 151/152:

      Der Grüne Volker Beck, ein entschiedener und lautstarker Befürworter der rituellen Genitalbeschneidung von kleinen, nicht einwilligungsfähigen Jungen, räumt inzwischen bezogen auf das Thema des sexuellen Missbrauchs von Kindern und der früheren Befürwortung einer »gewaltfreien Sexualität zwischen Erwachsenen und Kindern« innerhalb seiner Partei aus heutiger Sicht ein, bei diesem Thema lange unkritisch gewesen zu sein. Möglicherweise werden er und andere Beschneidungsbefürworter/-innen sich erneut revidieren müssen, wenn
      in der Öffentlichkeit das Leid vieler betroffener beschnittener Jungen und Männer
      deutlicher wird.
    • Wenns diesmal wieder so lange dauert, bis er zugeben kann, welchen Bo[e]ck er hier geschossen hat, haben wir ja noch einige Jahrzehnte Zeit... :thumbdown:
      Wenn aus Recht Unrecht wird, wird Widerstand zur Pflicht! (Bertold Brecht)
      Bräuche und Traditionen können den Menschen an jegliche Abscheulichkeiten gewöhnen (G.B. Shaw)
      Nicht unseren Vorvätern wollen wir trachten uns würdig zu zeigen - nein: unserer Enkelkinder! (Bertha von Suttner)
      tredition.de/autoren/clemens-b…-schnitt-paperback-44889/