Der Morris mal wieder

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Der Morris mal wieder

      “..improved sexual pleasure, since women tend to prefer the circumcised penis for appearance, hygiene, increased penile-vaginal contact, stimulation, and marginally better staying power during sex,” writes Dr. Morris in Sex and Male Circumcision: What Every Woman Needs to Know. “


      vice.com/read/is-male-circumci…orm-of-genital-mutilation

      Der Mann Morris erzählt also den Frauen, was sie über ihr sexuelles Empfinden und ihre Präferenzen wissen müssten - offenbar wissen Frauen nicht was sie wollen ohne den Morris... :D

      Der muss sich doch gar nicht so viel Gedanken machen. So sexy wie der Morris aussieht, kommt es doch auf den Penis eh nicht mehr an:

      4.bp.blogspot.com/-tlK8458IKXo…GI/s1600/Brian_Morris.jpg

      Ja, manche Frauen bevorzugen vorhautamputierte Männer, andere Intakte, anderen ist das schietegal,
      manche Männer bevorzugen klitorisreduzierte Frauen, andere Intakte, anderen....

      Und was sagt uns das über eine Berechtigung zum Verstümmeln von Kindern?

      There is no skin like foreskin
    • Hatten wir das schon? Der Schlagabtausch zwischen Morris und Howe/Svoboda

      • Die Vorhaut kann mit einer Rosenknospe verglichen werden. Wie eine Rosenknospe wird sie erst blühen, wenn die Zeit gekommen ist. Niemand öffnet eine Rosenknospe, um sie zum Blühen zu bringen (Dr. med. H. L. Tan).
      • Alle Wahrheit verläuft in drei Stadien: Im ersten wird sie verlacht. Im zweiten wird sie vehement bekämpft. Im dritten wird sie als selbstverständlich anerkannt (Arthur Schopenhauer).
      • Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt (Thomas Mann)
    • Mit Morris und seiner Rolle in diesem Konflikt kenne ich mich noch nicht so aus. Ich habe nur den Artikel von Howe/Swoboda gelesen, mit dem dieser Schlagabtausch begann. Folgt man den beiden, dann hatte die APA extreme Argumentationsnot und allerhand Schmarrn zusammengeschrieben, um Beschneidung auf Krankenkasse zu rechtfertigen. Medizinische Vorteile seien nach dem aktuellen Forschungsstand so gut wie keine gegeben.
      Kleines Detail am Rande: 2010 solll die AAP ein Statement veröffentlicht haben, in dem sie bestimmte Formen der weiblichen Genitalverstümmelung rechtfertigten. Nach Protesten zog sie es schnell wieder zurück.
      ...Wir haben bis jetzt keine Freiheit des Einzelnen, des Individuums, des Bürgers. [Allen Menschen bei uns ist das Zugehörigkeitsgefühl] am wichtigsten. Sie sind Mitglieder der Nation oder Religion, aber nicht selbstbewusste und -verantwortliche Menschen.
      ein katholischer Theologe in einer Doku über Ex-Jugoslavien

      Eure Kinder sind nicht eure Kinder.
      Sie sind die Söhne und Töchter der Sehnsucht des Lebens nach sich selber. ...
      Khalil Gibran