Jonathan Friedman erzählt seine Geschichte

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Jonathan Friedman erzählt seine Geschichte

      Jonathan Friedman wuchs in einer jüdisch-orthodoxen Familie auf. Er bermerkte, dass etwas mit seinem Penis nicht in Ordnung war; bei seiner ersten Masturbation blutete er. Doch eine Erklärung für die Ursache wurde ihm erst bewußt, als er später seinem Mohel wieder vorgestellt wurde. Sein erstes Erlebnis mit einer Freundin endete für beide Partner schlecht. Da in den Medien regelmäßig nur Beschneidungspropaganda veröffentlicht wurde, entschloss er sich, eine eigene Page zu betreiben. Auch an der Demonstration in Berlin beteiligte er sich.

      metzitzah b'peh & first sexual experience

      The first time that I really felt angry that I was circumcised was when I was about 16, and I went to some family wedding. My parents pointed out the mohel who circumcised me, and I felt really, really angry... I [had] experienced difficulties masturbating, and my first experience I was bleeding and chaffing... I started to notice all these bad effects.... once I saw the mohel when I was sixteen I connected them, I realized, 'this is what they did. These are the effects.' I think that after witnessing so many circumcisions, and the metzitzah b'peh (penis in mouth), I think that's what I associated with that, and I thought, 'This guy performed metzitzah b'peh on me,' and that got me really really angry.
    • Ich kenne Jonathan und seine Geschichte. Es ist wirklich tragisch, was mit ihm angestellt wurde und wie sehr ihn das negativ beeinflusst hat.
      Wenn aus Recht Unrecht wird, wird Widerstand zur Pflicht! (Bertold Brecht)
      Bräuche und Traditionen können den Menschen an jegliche Abscheulichkeiten gewöhnen (G.B. Shaw)
      Nicht unseren Vorvätern wollen wir trachten uns würdig zu zeigen - nein: unserer Enkelkinder! (Bertha von Suttner)
      tredition.de/autoren/clemens-b…-schnitt-paperback-44889/
    • R2D2 wrote:

      das Faltblatt, richtig, das guck ich mir nochmal an.
      Einfach anfordern, wird dir zugeschickt, in ausreichender Anzahl. Pizzaro73 fragen.
      • Die Vorhaut kann mit einer Rosenknospe verglichen werden. Wie eine Rosenknospe wird sie erst blühen, wenn die Zeit gekommen ist. Niemand öffnet eine Rosenknospe, um sie zum Blühen zu bringen (Dr. med. H. L. Tan).
      • Alle Wahrheit verläuft in drei Stadien: Im ersten wird sie verlacht. Im zweiten wird sie vehement bekämpft. Im dritten wird sie als selbstverständlich anerkannt (Arthur Schopenhauer).
      • Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt (Thomas Mann)