Alice Schwarzer und Beschneidung

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Alice Schwarzer und Beschneidung

      Selten sowas blödes gelesen: :wacko: winniewacker.de/schwarzer.htm
      [die Originalseite wurde inzwischen beseitigt, warum auch immer :rolleyes: , vielleicht ein spätes Schamgefühl,
      und oben auf der Seite gibt es die Version mit den Kommentaren - das Internet vergisst nichts]

      Dabei ist ihr Motto: "der Motor meines Handelns ist Gerechtigkeit" :D

      ohne Kommentar!
      Die Kommentare darunter sind aber echt gut... bis auf die "man kann das nicht vergleichen"

      [und oben auf der Seite gibt es die Version mit den Kommentaren - das Internet vergisst nichts]
    • Jetzt habe ich grad mal die Stellungnahme von A. Schwarzer gelesen und einige Kommentare dazu. Interessant - als Replik auf das religiöse "Bündnisargument" finde ich den Kommentar von HV (14.09), das ich deswegen hier mal ganz wiedergebe:
      Beschneidung


      Ich schreibe als nicht beschnittener Mann:
      Was mich bei der Diskussion wundert, ist folgendes:
      In der jüdischen Religion soll durch die Zirkumzision der "Bund mit
      Gott" begründet werden. Was ist eigentlich mit den Mädchen und Frauen,
      die nicht beschnitten werden müssen und daher auch keinen Bund mit Gott
      eingehen können? Sie sind außerhalb der Religion, was auch ihre Position
      in der Synagoge offenbart.
      Im Islam verhält es sich ähnlich.
      ...
    • Sie hat in einem anderen "Fall" die Kastration eines Mannes durch eine Frau in den Medien gelobt. Daher schätze ich sie weder aus intellektueller noch aus menschlicher Sicht. Es werden in Deutschland so viele Jungs missbraucht. Sie tut immer so als gäbe es dass nur bei den Frauen. In jedem Falle sollte so etwas hart bestraft werden. Diese Selektierungen und Wertmessungen der Geschlechter durch Frau Schwarzer geht mir schon lange auf den Zeiger.
      Ich diskutiere nicht ob falsch oder wahr, ich propagiere nicht, ich lege dar (Arno Holz)
    • "...Und auch Gerichte haben oft zu entscheiden, auch über die Folgen seelischer und körperlicher Gewalt gegen Kinder und Frauen. Aber sie sprechen sehr selten klare oder gar strenge Urteile...."


      Öh,....lassen wir es doch gleich sein!
      Wozu die ganze Mühe?! Warum überhaupt Gerichtsverfahren, warum Urteile?
      Sie begreift noch nicht mal die basalen Dinge.....Es besteht wohl ein Unterschied zwischen einer klaren Vorsatzhandlung, die immer gleich abläuft und irgendeinem Mann, der vermeintlich seine Frau geschlagen hat.
    • Das Kölner Gericht hat ein "klares und strenges Urteil über die Folgen seelischer und körperlicher Gewalt gegen Kinder" gesprochen. Frau Schwarzer, nehmen Sie dies endlich zur Kenntnis!
      "Man muss diese versteinerten Verhältnisse dadurch zum Tanzen zwingen, dass man ihnen ihre eigne Melodie vorsingt!" K.M.
    • HaWeHa wrote:

      Die Dame hat dann irgendswann ihren Blog gelöscht!
      Indes, wie Peter Maffay richtig sagt "und wenn Du gehst dann geht nur ein Teil von Dir"
      bleibt hier was zurück:

      winniewacker.de/schwarzer.htm
      Danke für dieses Fundstück! Einfach nur bizarr und entlarvend. Und was haben Frau Schwarzer und Frau Deusel gemeinsam? Genau: der dreckige Männerschwanz, einfach ekelhaft. Also weg mit der stinkenden Vorhaut! (würg)

      "Leider" müssen wir nun das Ableben eines weiteren nationalen Moralapostels erleben. :P
      "Man muss diese versteinerten Verhältnisse dadurch zum Tanzen zwingen, dass man ihnen ihre eigne Melodie vorsingt!" K.M.
    • Als ich das hörte, dass Alice Schwarzer gegen das Verbot der männlichen Genitalverstümmelung ist, war ich "mit ihr fertig".
      Man kann aber nicht so generell behaupten, dass sie für sexuellen Missbrauch nur Männer als Täter und nur Mädchen als Opfer ansieht. Beim 'Fall Pascale' war eine (oder die?) Hauptangeklagte eine Frau und es gab einen Jungen, der an den Misshandlungen gestorben ist und einen, der dazu eine Zeugenaussage machte. Da hat Alice Schwarzer der Pflegemutter von Pascale viel Raum gegeben, um für die Perspektive von Pascale einzutreten. Ich bedauere auch, dass ich erst in den letzten zwei Jahren auf ihre Seite gestoßen bin, denn sie liefert interesssante Informationen und Interviews zu der Problematik sexualisierte Gewalt und ihre Verschleierung, zum Beispiel durch eine Seilschaft von vor allem männlichen Gerichtspsychologen.
      Sie ist sicherlich eine sehr zwiespältige Position und in diesem Forum kann ich natürlich keinerlei Sympathie für sie erwarten. Nur eine Formulierung wie "Es besteht wohl ein Unterschied zwischen einer klaren Vorsatzhandlung, die immer gleich abläuft und irgendeinem Mann, der vermeintlich seine Frau geschlagen hat" macht mich schon sehr nachdenklich.
      ...Wir haben bis jetzt keine Freiheit des Einzelnen, des Individuums, des Bürgers. [Allen Menschen bei uns ist das Zugehörigkeitsgefühl] am wichtigsten. Sie sind Mitglieder der Nation oder Religion, aber nicht selbstbewusste und -verantwortliche Menschen.
      ein katholischer Theologe in einer Doku über Ex-Jugoslavien

      Eure Kinder sind nicht eure Kinder.
      Sie sind die Söhne und Töchter der Sehnsucht des Lebens nach sich selber. ...
      Khalil Gibran
    • Aus einer alten EMMA, also mit ihrem Segen erschienen. Man lese und (würg)e, das feministische Verhältnis zu Jungen - da ist die Genitalverstümmelung dann ggf. nur noch das Tüpfelchen auf dem i.

      Wenn wir wirklich wollen, dass es unsere Töchter einmal leichter haben, müssen wir es unseren Söhnen schwer machen. Auch wenn es weh tut.


      Dennoch geht es ihm schlechter als seinen Schwestern, und das muss auch so sein


      Theoretisch ist der notwendige ‚Abstieg‘ der kleinen Jungen in die Gefilde der weiblichen Rollen sonnenklar.


      Weil ich eben bei fast keiner Sache, die den Sohn stark macht, Solidarität zeigen kann und / oder fühle.


      Die Entwicklung des Sohnes zum Mann bedroht mich existentiell.


      mein Sohn...er ist in vielen Verhaltensweisen eben genauso, wie ich es mir wünsche:...unsicher


      Ich kenne noch einen Jungen, der ähnlich aufgewachsen ist wie mein Sohn. Der auch mit Puppen spielt, sanft ist, nicht gern rauft, sich angenehm und zärtlich mit kleineren Kindern beschäftigen kann. Auch dieser Junge hat ähnliche ‚Macken‘ wie mein Sohn, er ist Bettnässer und neigt zum Stottern.


      Weil ich so furchtbar realistisch bin, ist dieser Name natürlich erfunden....Weil ich zum Beispiel das Sorgerecht behalten will.
      Schafft endlich die Todesstrafe für die Jungenvorhaut ab!
      Sie ist genauso unschuldig wie die Genitalien von Mädchen.
    • Selbstbestimmung wrote:

      Aus einer alten EMMA, also mit ihrem Segen erschienen. Man lese und e, das feministische Verhältnis zu Jungen - da ist die Genitalverstümmelung dann ggf. nur noch das Tüpfelchen auf dem i.
      Zitat aus empfohlenem Link:

      "MARIA MAGDALENA ROUSSEAU (Name der Autorin)
      P.S.: Weil ich so furchtbar realistisch bin, ist dieser Name natürlich erfunden."

      Der Name ist Programm: Maria Magdalena "Die Evangelisten erwähnen sie als Begleiterin Jesu und Zeugin der Auferstehung"."Maria Magdalena gleichberechtigt neben Jesus" "Im Thomasevangelium (Vers 114) wird überliefert, dass Simon Petrus „Mariham“ (Maria Magdalena) aus der Mitte der Jünger fortschicken wollte, denn „Frauen sind des Lebens nicht würdig“. Jesus soll daraufhin geantwortet haben: „Seht, ich werde sie ziehen, um sie männlich zu machen“, denn „jede Frau, die sich männlich macht, wird in das Himmelreich gelangen“.(Wikipedia). Das zeugt von einem wahrhaft großen feministischen Anspruch. Hat sie dabei etwas übersehen oder ist es ihr (unbewusstes?) Programm? In ihrem Artikel beschreibt sie ja ausführlich, wie sie ihre Töchter vermännlichen, ihren Sohn dagegen verweiblichen will.
      Und dann Rousseau: in seinem Bildungsroman "Émile" trat er dafür ein, Kinder und Jugendliche sich selbst und der Natur zu überlassen, um sie von den korrumpierenden Einflüssen der Zivilisation fern zu halten. Heute würde sich das Jugendamt einschalten, weil eine Verwahrlosung der Kinder zu befürchten wäre. Tatsächlich wirkt sie aber nach ihrem eigenen Zeugnis massiv auf die Kinder ein, um ihre feministische Ideologie an ihnen zu vollziehen. Mich erinnert das mehr an eine Erziehungsdiktatur à la Lenin.


      Der Artikel ist mit Traumtöchter überschrieben. Traumatöchter würde es wohl besser treffen.
      Aufrichtig zu sein kann ich versprechen, unparteiisch zu sein aber nicht. (JWvG)
      Auch für die Religionsfreiheit gilt: "Freiheit ist immer nur die Freiheit des anders Denkenden." (R.Luxemburg)
    • Mein lieber Scholli!

      Ich bin überzeugt, dass die eigentliche Ursache der geschlechternivellierende Kulturrelativismus ist.
      Denn vor gar nicht allzu langer Zeit – in den 1970er bis 1990er Jahren – wurde die lebensgefährliche und
      Lust-zerstörende Genitalverstümmelung von Mädchen ebenfalls noch als „Beschneidung“ bezeichnet.
      Und als die feministische Kritik an dieser verbrecherischen Praxis dann endlich ernst genommen - und nicht
      länger als „eurozentristisches Missverständnis weißer, privilegierter Frauenrechtlerinnen“ verspottet
      - wurde, da meldeten sich sogleich „Männerrechtler“, die erklärten: Männer würden schließlich
      auch beschnitten, das müsse also ebenso bekämpft werden. Was eine unerhörte Verharmlosung der
      Klitorisverstümmelung und eine Verschleierung der Beschneidungspraxis für Jungen ist.
      Was für ein hanebüchener Schwachsinn. Weil man ein Unrecht benennt, relativiert man damit ein anderes? Da komme ich nicht mit...

      Ohne mich jemals mit Ihr im Detail auseinandergesetzt oder ein Buch von Ihr gelesen zu haben, habe ich ehrlich gesagt immer gedacht, dass sie zumindest am Anfang irgendwie bahnbrechend war, auch wenn ich sie grundsätzlich fürchterlich finde. Aber wenn ich mir die Zitate aus ihrem Buch in dem Blog von Bettina Röhl durchlese, dann fallen mir mal mindestens zwei Eier aus der Hose...
      "it can be...suicide...not to hide...but show one's...true colors...to those...who are anxious...to attack" R.L. CRUTCHFIELD'S DARK DAY - chameleon
      "sun's coming up and i can't decide, to spill my emotions or keep 'em inside." BLACK FLAG - can't decide
      "we are tired of your abuse, try to stop us, it's no use" BLACK FLAG - rise above


      Mütze-Glatze für JederMANN!
    • Bereits 2007 rieten sowohl die Weltgesundheitsorganisation (WHO) als auch die UN dringend zur Beschneidung von Männern: als Prävention gegen Aids, Peniskrebs und Gebärmutterhalskrebs.


      Gegen bei Lesben-Sex übertragene Krankheiten wird die Verstümmelung kleiner Jungen kaum helfen... ;)

      Aber da Schwarzer ja schon so begeistert war, als in den USA eine Frau einem Mann den kompletten Penis abschnitt kann man das wohl als "pars pro toto" sehen: wenigstens ein bisschen, und je weniger vom potentiellen "Tatwerkzeug" übrig bleibt, desto besser!
      Mit der "mit-Vorhaut-vergewaltigt-sich-leichter-Theorie" zu kommen hat sie sich vielleicht nur nicht getraut. Hat ja auch so schon genug heftige Kommentare bekommen.

      Und nun kauft schön die EMMA, denn in der nächsten Folge klärt sich alles auf: "Pro und Kontra Beschneidung", muahahahaha!
      Schafft endlich die Todesstrafe für die Jungenvorhaut ab!
      Sie ist genauso unschuldig wie die Genitalien von Mädchen.
    • Alice Schwarzer:

      "Unser Rechtssystem wird von islamistischen Kräften unterwandert"


      Die "Emma"-Herausgeberin fürchtet eine Aufweichung des bundesdeutschen Rechtssystems.


      SPIEGEL ONLINE: Darf die richterliche Unabhängigkeit so weit gehen, dass eine Richterin sich auf den Koran beruft?

      Alice Schwarzer: Eine Richterin, die sich auf den Koran beruft, spricht Recht im Namen der Scharia und nicht im Namen des Grundgesetzes. Sie hat an einem deutschen Gericht nichts zu suchen.


      Nach dem 1631d muss ich Schwarzer Recht geben. Unser Rechtssystem wird unterwandert. Und nicht nur vom Islam.

      SPIEGEL ONLINE: Wie sollte die Politik reagieren...?


      Alice Schwarzer: Nein, ich denke, unsere Gesetze reichen aus


      Das hatte ich auch gedacht, der §223StGB reicht völlig aus - es braucht nur Staatsanwälte und Richter, die ihn konsequent und furchtlos anwenden.

      spiegel.de/politik/deutschland…nterwandert-a-473055.html

      Und im Koran steht noch nicht mal was von Verstümmelung, ich meine da war eher was von perfekten Körpern oder so...
      Schafft endlich die Todesstrafe für die Jungenvorhaut ab!
      Sie ist genauso unschuldig wie die Genitalien von Mädchen.
    • Jungs, Jungs,

      Diese Frau war mir noch nie sympatisch, aber sie hat für ihre Generation einiges geleistet und bewegt, in einer Zeit in der nichts selbstverständlich war, was jeder heute als gegeben hinnimmt.

      Wie Warris Dirie kann sie über mindestens einen Schatten nicht springen, aaaaber ihr übrigen Verdienste um die Frauen schmälert das keineswegs.

      Dass sie als moralische Instanz für viele fungiert ist natürlich ein Hindernis auf dem Weg zur Anerkennung der Kindern gleichermaßen angetanen Gewalt.

      Vielleicht ist sie auch ein Wenig altersstarrsinnig geworden, oder eben ideologisiert.
      • Die Vorhaut kann mit einer Rosenknospe verglichen werden. Wie eine Rosenknospe wird sie erst blühen, wenn die Zeit gekommen ist. Niemand öffnet eine Rosenknospe, um sie zum Blühen zu bringen (Dr. med. H. L. Tan).
      • Alle Wahrheit verläuft in drei Stadien: Im ersten wird sie verlacht. Im zweiten wird sie vehement bekämpft. Im dritten wird sie als selbstverständlich anerkannt (Arthur Schopenhauer).
      • Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt (Thomas Mann)
    • Vielleicht ist sie auch ein Wenig altersstarrsinnig geworden, oder eben ideologisiert.


      Das mit dem zitierten Artikel, das war 1986. Das mit David Reimer, das war 1975. Da kann man schlecht von Altersstarrsinn reden. Durch und durch ideologisiert war sie immer.

      ...aber sie hat für ihre Generation einiges geleistet..


      Sie hat viel kaputt gemacht und die Geschlechter gegeneinander aufgehetzt. Die Gleichberechtigung der Geschlechter wäre auch ohne Alices Schwarzer gekommen, ist sie in andere Ländern auch. Schwarzer wird in ihrem Nutzen maßlos über- und in ihrem Schaden maßlos unterschätzt.
      Diese vermurksten, stotternden, bettnässenden, unsicheren Trauma-Söhne, diese Experimente, die gehen auch auf ihr Konto.
      Schafft endlich die Todesstrafe für die Jungenvorhaut ab!
      Sie ist genauso unschuldig wie die Genitalien von Mädchen.
    • so, ich wühle mich jetzt nochmal durch diesen ganzen verflixten Themenbereich.
      jetzt erstmal nur mal zu dem Artikel, den Alice Schwarzer in 2012 über Beschneidung geschrieben hatte: sie fragt rhetorisch, warum die Köllner Uni-Klinik den Arzt angezeigt hatte, (obwohl sich die Kliniken in anderen Fällen von Gewalt gegen Kinder und Frauen mit Anzeigen zurück halten). Sie erwähnt nicht, dass damals ein Junge an seiner Beschneidung gestorben war, bevor diese Anzeige erstattet wurde und der folgenreiche Prozess in Gang kam - erinnere ich das richtig? Dass ein Todesfall Auslöser für das Köllner Gerichtsurteil war? Wäre sehr nett, wenn mir das jemand schreiben kann.
      ...Wir haben bis jetzt keine Freiheit des Einzelnen, des Individuums, des Bürgers. [Allen Menschen bei uns ist das Zugehörigkeitsgefühl] am wichtigsten. Sie sind Mitglieder der Nation oder Religion, aber nicht selbstbewusste und -verantwortliche Menschen.
      ein katholischer Theologe in einer Doku über Ex-Jugoslavien

      Eure Kinder sind nicht eure Kinder.
      Sie sind die Söhne und Töchter der Sehnsucht des Lebens nach sich selber. ...
      Khalil Gibran
    • @ Pallas,
      kannst du bitte angeben, wo Alice Schwarzer die Kastration eines Mannes durch eine Frau befürwortet hat? Ging es da um David Reimer? Oder war das eine andere Geschichte?
      ...Wir haben bis jetzt keine Freiheit des Einzelnen, des Individuums, des Bürgers. [Allen Menschen bei uns ist das Zugehörigkeitsgefühl] am wichtigsten. Sie sind Mitglieder der Nation oder Religion, aber nicht selbstbewusste und -verantwortliche Menschen.
      ein katholischer Theologe in einer Doku über Ex-Jugoslavien

      Eure Kinder sind nicht eure Kinder.
      Sie sind die Söhne und Töchter der Sehnsucht des Lebens nach sich selber. ...
      Khalil Gibran
    • @ ventus
      danke für die Information. Dann hatte ich das falsch erinnert.
      ...Wir haben bis jetzt keine Freiheit des Einzelnen, des Individuums, des Bürgers. [Allen Menschen bei uns ist das Zugehörigkeitsgefühl] am wichtigsten. Sie sind Mitglieder der Nation oder Religion, aber nicht selbstbewusste und -verantwortliche Menschen.
      ein katholischer Theologe in einer Doku über Ex-Jugoslavien

      Eure Kinder sind nicht eure Kinder.
      Sie sind die Söhne und Töchter der Sehnsucht des Lebens nach sich selber. ...
      Khalil Gibran
    • Wir sollten das Thema Alice Schwarzer - aus aktuellem Anlass- wieder hochgekommen ist, jetzt gut sein lassen.

      Die Gender-Theorie (von der es auch verschiedene Radikalitätsstufen gibt)- für die das Werk des Dr. Money rund um Jungen wie -unter anderem- Daivd/Bruce Reimer Belege zu liefern schienen- ist nicht nur auf Frau Schwarzer beschränkt.

      Die beschriebenen Vorstellung einer Bevorteilung und Privilegiertheit kleiner Jungen gegenüber Mädchen, und die auf dieser Vorstellung und der Gender-Theorie beruhenden feministischen Erziehungsansätze zur Stärkung kleiner Mädchen und Schwächung? kleiner Jungen* sind ebenfalls nicht nur auf Frau Schwarzer beschränkt.

      * deren mögliche psychische Negativfolgen schon im Bericht der feministischen Mütter erwähnt wurden

      Darüber hinaus, hat ja der EMMA- und Schwarzer-Fanblock, - als solchen könnte man die EMMA-Kommentarbereich bezeichnen - ziemlich deutlich und lautstark gegen Schwarzers verharmlosende und verteidigenden Artikeln der Genitalverstümmlung kleiner Jungen protestiert.

      Es ist deshalb weder gerechtfertigt noch ziel-führend, die Angriffe auf diese (durchaus kritikwürdigen) Theorien so sehe auf die Person Frau Schwarzer zu richten.
    • @ Pallas, kannst du bitte angeben, wo Alice Schwarzer die Kastration eines Mannes durch eine Frau befürwortet hat? Ging es da um David Reimer? Oder war das eine andere Geschichte?
      Ich bin zwar nicht Pallas, aber bei Wikipedia steht es:
      1994 begrüßte Schwarzer die Tat der US-Amerikanerin Lorena Bobbitt, die ihrem schlafenden Mann John den Penis abgetrennt hatte, nachdem dieser sie angeblich betrogen, zu einem Schwangerschaftsabbruch gezwungen und im Laufe der Ehe mehrmals vergewaltigt hatte.
      de.wikipedia.org/wiki/Alice_Sc…rauen_als_T.C3.A4terinnen
    • Da geht ja bei Schwarzer-Weißer schon lange so:

      Die Beschneidung der Klitoris ist nicht zu verwechseln mit dem, was "Beschneidung des Penis" genannt wird. Bei der Beschneidung von Männern wird lediglich ein Teil der Vorhaut gelöst, aber das Organ wird weder entfernt noch verstümmelt (eine Sitte, die ursprünglich hygienische Gründe hatte, weil sich unter der Penisvorhaut Bakterien sammeln). Bei der Klitorisbeschneidung hingegen wird das sexuelle Hauptorgan der Frau ganz entfernt und der gesamte Genitalbereich auf das schwerste verletzt und verstümmelt. Denn die Klitoris ist physiologisch gesehen das weibliche Pendant zum männlichen Penis: In ihr laufen die meisten für sexuelles Empfinden zuständigen Nerven zusammen. Das Gegenstück zur Beschneidung der Klitoris wäre also beim Mann die Kastration, das gänzliche Entfernen des Penis.


      Warum eigentlich beim Mann? Es geht um Babys und Kleinkinder!
      Die "ganze Klitoris" ist Kappes, nicht mal mit der weiblichen Anatomie kennt die sich aus. Aber die Vorhaut wird ja gar nicht entfernt, sie wird ja nur "gelöst", also gelockert, und auch nur ein Teil davon.

      Kastration wäre beide Hoden oder oder beide Eierstöcke wegnehmen, auch das gehört eigentlich zum Allgemeinwissen.

      Nicht einmal die ganze Klitoris-Eichel wird bei der FGM immer entfernt, sondern es gibt da auch Teilamputationen. Während bei den rituellen Vorhaut-Amputationen meistens die gesamte Vorhaut und auch das Frenulum dran glauben müssen.
      Das ist auch keine "Sitte", sondern im höchsten Masse eine Unsitte.

      Bakterien gibt es am und im gesamten Körper, bis zu einem Kilogramm. Ohne die würden wir sterben. Im weiblichen Genitalbereich gibt es auch jede Menge Bakterien. Man sagt ja auch nicht "in der Scheide sammeln sich Bakterien" oder so einen Blödsinn, weil es eine Scheidenflora gibt.

      Der Vergleich hinkt total, erstens ist die Klitoris-Eichel nicht das Gegenstück zum Penis, sondern zur Penis-Eichel, zweitens ist einer Frau nach ganz- oder teilweiser Amputation der Klitoris-Eichel zumindest noch Geschlechtsverkehr möglich, der Berichten zufolge von nicht wenigen Frauen als "befriedigend" empfunden wird, ein Mann, dem sein Penis amputiert wurde ist aber logischerweise zum Geschlechtsverkehr nicht mehr fähig.

      Der "gesamte Genitalbereich" einer Frau umfasst aber weit mehr als die Klitoris-Eichel, z.B. die Vagina, der innenliegende Teil der Klitoris (rd. 9/10 der Klitoris) und die Labien (falls letztere nicht auch amputiert wurden). "der gesamte Genitalbereich auf das schwerste verletzt und verstümmelt" ist also auch Quatsch.

      Und diese weibliche Kastration...


      Würde mit Männern irgendeiner Gruppe, Kaste, Schicht oder Rasse so verfahren werden wir können sicher sein, dass die internationale Linke darüber empört wäre, und es zumindest ein Bewusstsein über diesen Skandal gäbe!


      Ja schön wär's! Im Gegenteil!

      Aber es sind ja nur Frauen


      Nein, nicht Frauen, es sind Jungen , die mitten unter uns verstümmelt werden - es wurde sogar noch legalisiert. Denn es sind ja nur Jungen, keine Mädchen - bei denen wäre das ein Skandal!

      emma.de/artikel/klitoris-beschneidung-264915

      Die Medien berichten zusehends öfter über das Thema, immer mehr Menschen wissen von den grauenhaften Folgen der Verstümmelung und verwechseln sie nicht mehr mit der harmlosen Beschneidung von Jungen.


      emma.de/artikel/genitalverstue…per-vergiften-und-den-tod

      Schnell gucken, bei Schwarzer weiß man nie, wann sie auf die DEL-Taste haut!

      Sokrates wrote:

      Wir sollten das Thema Alice Schwarzer - aus aktuellem Anlass- wieder hochgekommen ist, jetzt gut sein lassen.


      Nein, ich lasse das nicht einfach "gut sein". Es ist verdammt noch mal nicht gut.
      Es ist nicht "harmlos". Es ist ein Frechheit, was sie schreibt, es ist männerfeindlich. Ich lasse die nicht einfach von Haken, warum sollte ich mit der anders Verfahren als mit anderen Verharmlosern und Schwarz-Weiß-Malern?
      Schafft endlich die Todesstrafe für die Jungenvorhaut ab!
      Sie ist genauso unschuldig wie die Genitalien von Mädchen.
    • Dann mache doch bitte ein PDF

      Selbstbestimmung wrote:

      Schnell gucken, bei Schwarzer weiß man nie, wann sie auf die DEL-Taste haut!
      daraus und stelle das hier rein. Schon zu oft sind gute Sachen verschwunden und man zieht deshalbe den Kürzeren.

      Selbstbestimmung wrote:

      Nein, ich lasse das nicht einfach "gut sein". Es ist verdammt noch mal nicht gut.
      Es ist nicht "harmlos". Es ist ein Frechheit, was sie schreibt, es ist männerfeindlich. Ich lasse die nicht einfach von Haken, warum sollte ich mit der anders Verfahren als mit anderen Verharmlosern und Schwarz-Weiß-Malern?
      Sehr gut-bin ganz Deiner Meinung. Sie war kürzlich bei Maischberger und argumentiert einfach haaresträubend :cursing:
      Viele Grüße aus dem Rhein-Neckar-Raum

      Ich
    • Also Schwarzer hatte ihr unsägliches Schreiben vom Netz genommen. Und irgendwann nach 2012 hörte oder las ich vom Zentralrat der Ex-Muslime nichts Neues mehr zu dem Thema. Und da Schwarzer und die Ex-Muslime anscheinend zum Teil ähnliche Themen und Ziele haben oder in ähnlichen sozialen "Szenen" auftreten*, habe ich mir überlegt, dass sie sich damals mit ihren gegenläufigen Statements über MGM ins Gehege kamen und dann übereinkamen, beidseitig die Klappe zu halten.
      *(Beispiel Necla Kelek: klare Worte gegen de Beschneidung von Jungen, klar die Forderung, MENSCHEN-rechte zur Leitlinie der Gesellschaft zu machen, aber sie wird häufig als Frauenrechtlerin bezeichnet)
      Ist aber nur eine Theorie. Schwarzer hat damals sicher von mehreren Seiten Kritik gehört. Vielleicht haben die vom Zentralrat der Ex-Muslime erstmal Kräfte gesammelt und werden jetzt in der Humanistischen Partei loslegen ...
      Träumen darf ich ja noch ;)
      Oder ist das zu bequem gedacht und ich sollte mal selbst etwas in der Öffentlichkeit gegen die MGM tun :D
      ...Wir haben bis jetzt keine Freiheit des Einzelnen, des Individuums, des Bürgers. [Allen Menschen bei uns ist das Zugehörigkeitsgefühl] am wichtigsten. Sie sind Mitglieder der Nation oder Religion, aber nicht selbstbewusste und -verantwortliche Menschen.
      ein katholischer Theologe in einer Doku über Ex-Jugoslavien

      Eure Kinder sind nicht eure Kinder.
      Sie sind die Söhne und Töchter der Sehnsucht des Lebens nach sich selber. ...
      Khalil Gibran
    • Bei Schrottopedia findet man:

      Schrottopedia wrote:

      Schwarzer spricht sich aus hygienischen Gründen aber für die Beschneidung von Männern aus; die Verletzung der körperlichen Unversehrtheit des Kindes sei demgegenüber „sehr gering“
      Was denn nun, freiwillige Zirkumzision erwachsener Männer, oder ungefragter Raub eines sensiblen und funktionalen und hygienischen Körperteils?

      Wenn man Kinder meint, muss man auch "Kinder" schreiben!

      Gegen die selbstbestimmte Beschneidung von Männern hat doch niemand Einwände.

      Genauso hygienisch wie die Vagina oder der Anus. Alles Natur pur. Alles eine Frage der Körperpflege und Handhabung
      Schafft endlich die Todesstrafe für die Jungenvorhaut ab!
      Sie ist genauso unschuldig wie die Genitalien von Mädchen.
    • Heute äußert sie sich bei Welt, aber hinter Paywall:

      "Doch im Zentrum des Geschlechterkampfes stehen weiterhin Sexualpolitik und Körperpolitik (wie Schlankheitswahn oder Schönheitsterror). Die Schlacht wird mal wieder auf dem Körper der Frauen ausgetragen."

      Seit wann sind ihre Beispiele politisch? Die Vorhaut kleiner Jungs wurde von der Politik geopfert.