Meine Reise

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Meine Reise

      Hallo Liebe Community,

      vor zwei Tagen bin ich das erste Mal auf das Thema der Vorhautwiederherstellung gestoßen und für mich fühlt es sich fast an, als wäre ich ein zweites Mal geboren worden.
      Nach viel Recherche und viel investierter Zeit, bin ich zu dem Entschluss gekommen, meine eigene Reise zu starten.
      Ich wurde damals mit 5 Jahre aufgrund medizinische Notwendigkeit (Phimose) beschnitten und mit 28 einer der unglücklichsten Menschen (kratzt sehr an mir). Für mich ist die Beschneidung leider ästhetisch vollkommen in die Hose gegangen. Ich habe mir jetzt mal ein TLC X bestellt und fange an manuell zu dehnen.
      Ich wurde Gott sei dank nicht zu eng beschnitten, sodass grundsätzlich Haut da ist aber es gibt eine Stelle, bei der icu nicht weiß ob es zu einem Problem werden kann.
      Vielleicht ist hier jemand schon weiter und kommt von einem ähnlichen Ausgangspunkt. Die linke Seite ist etwas stark ungleichmäßig und hat ein paar… naja nennen wir es mal Hügel und ich hoffe, dass bei der Dehnung das nicht zu Probleme führt. Kennt denn jemand vielleicht einen Spezialisten rund um dieses Thema?

      Ich freue mich auf Eure Rückmeldungen.

      liebe Grüße
      Images
      • BDE7A97D-FED0-4F35-8086-F0209FBC8C15.jpeg

        1.97 MB, 3,024×4,032, viewed 187 times
    • Hallo,

      willkommen im Forum, Schön dass du es hierher geschafft hast. Obwohl ich nicht als Kind beschnitten wurde, sondern letztes Jahr aus Verzweiflung über meinen Feigwarzenbefall und mangels Aufklärung über die Funktionen der Vorhaut, fühle ich sehr doll mit dir! Mein Leben hat sich ebenfalls komplett verändert, leider nicht zum Positiven. Es hilft uns selber vllt. nur bedingt, aber sei dir Gewiss, du bist nicht alleine mit deinem Leiden!

      Zu deiner Frage: Ich kann sie nicht sicher beantworten. Es sieht aus, als wenn da sehr radikal vernäht wurde, ggf. mit eingeklemmter Haut. Auf dem Foto ist nicht zu 100% erkennbar, ob sich diese Hubbel glatt ziehen lassen oder eher wie so Art Warzen/Hautwucherungen ein eigenes Gebilde darstellen. Sollten sie sich glatt ziehen lassen können, würde ich dem Restoring sogar eine Chance zuschreiben, das ganze auch kosmetisch erheblich verbessern zu können. ggf. Solltest du mit diesem Anliegen zu einem Dermatologen und deine Pläne schildern? Das Gewebe zu entfernen würde ich erstmal nicht raten, da es sich um innere Vorhaut handelt und diese eben auch wachsen wird beim Restoring. Und viel innere Vorhaut hast du ja nicht mehr, also behandle die verbliebene lieber gut! :)

      Mein Bauchgefühl würde folgendes Raten: Beginne mit dem Restoring und schau wie deine Haut reagiert. Falls es sich verschlechtert oder schmerzt, reduziere die Intensität oder stoppe. Sollte es aber funktionieren, stelle deine Vorhaut wieder her! In 5 Jahren, realistisch gerechnet, sobald du eine Bedeckung deiner Eichel erreicht hast, liegt das ganze Gewebe verdeckt unter der Vorhaut und stört dich ggf. nicht mehr so. Gff. hat es sich auch durch die Dehnung + das Hautwachstum geglättet, die Chance besteht. Sollte es dich dann noch stören, kannst du immer noch andere Optionen prüfen, wie z.B. eine Entfernung. Der Grundsatz sollte aber lauten: So wenig operative Eingriffe am Penis wie irgendwie möglich.

      Falls du dir neben diesem Forum und von einem Arzt nochmal Rat einholen magst, kann ich dir wärmstens die Reddit Foren zum Thema ans Herz legen!

      FSK 18 mit Fotos:
      reddit.com/r/restoringdick/

      Variante ohne Bilder für Fragen etc.:
      reddit.com/r/foreskin_restoration/

      Du solltest etwas englisch können, da dort auf englisch kommuniziert wird. Bei dem ersten musst du dich bei einem Moderator fürs Foto posten freischalten lassen, ist eine Kurze PM.
      Die Menschen dort sind ultra hilfsbereit, sehr positiv und quasi wie eine Art Familie. Zum Großteil Amerikaner, welche nach der Geburt verstümmelt wurden.

      Ein Nutzer alias "ForeHealth" dort ist Arzt, ich glaube Urologe/Dermatologe und ist selbst am Restoren. Der kann dir ggf. qualifiziert helfen. Ansonsten tümmeln sich dort sehr viele Menschen, die ihre Wiederherstellung abgeschlossen haben und wirklich aus einem riesigen Erfahrungsschatz schöpfen. Ich kann das Forum gar nicht genug empfehlen. Ansonsten wünsche ich dir schonmal alles gute auf deiner Reise, halte uns bitte am Laufenden!!

      The post was edited 4 times, last by LongRun ().

    • Hallo LongRun,

      danke für deine ausführliche und super hilfreiche Antwort. Wenn sie nach all den Jahren verleitet ist es bestimmt noch schlimmer, wie gefühlt nie eine gehabt zu haben.

      Und zu deiner Frage mit dem Gewebe, also es sind Hautwucherungen, die sich im erregten Zustand fast glattziehen lassen aber im groben und ganzen einfach bestehen. Ich habe die Hoffnung, da ja der Narbenkranz rauswächst, dass es einfach mit rauswächst und man eine Art Teilbeschneidung vornehmen kann, falls es sich nicht normalisiert.

      Vielleicht hilft mir jemand auf Reddit noch zusätzlich weiter

      kann aber auch später nochmal ein Bild machen