Vorhaut statt Warze ab

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Unfassbar, das klingt wirklich wie ein schlechter Witz.

      Eine Warze am Fuß kann man natürlich schon mal mit einer Vorhaut verwechseln. Ja ne, is klar :FP01

      Wenn wir mal nach "Ärztehaus Gallus" googeln, finden wir ganz schnell die chirurgische Praxis Galluswarte

      Die Schwerpunkte der Praxis sind:

      Schnippelbude wrote:

      1. Arbeits-, Wege- und Schulunfälle
      2. Röntgenuntersuchungen
      bei Knochenverletzungen
      3. Ambulante Operationen
      in den Eingriffsräumen in unserer Praxis
      z.B. Hautveränderungen aller Art
      Karpaltunnelsyndrom
      Rituelle Beschneidungen nach
      moslemischer Methode
      sowie medizinisch indizierte Beschneidungen
      Steißbeinfisteln, Abszesse,
      Ganglionentfernung
      4. Versorgung chronischer und schlecht
      heilender Wunden

      Was soll man da erwarten? Vermutlich war dieser "Arzt" an diesem Tag übernächtigt und dadurch auf Autopilot unterwegs und hat einfach das gemacht, was er fast immer macht.

      Die 2000€ Entschädigung an das Opfer sind der blanke Hohn angesichts der eventuell lebenslangen Folgen/Einschränkungen.
      "The only thing necessary for the triumph of evil is for good men to do nothing"
    • was heißt eigentlich beschneidung nach moslemischer Methode? Einfach weil aus religiösen Gründen oder wird da auch vom "Stil" anders gemacht?

      Ich finde das immer noch so übel das es einfach in allen Kliniken und bei Kinder-Chirurgen erlaubt ist solche Beschneidungen aus Religiösen Gründen durchzuführen....einfach eine Sauerei....


      Und zu dem Fall fällt einem echt nichts mehr ein..... wenn du keinen Ärzten mehr trauen kannst, wem denn dann?? musste ich ja am eigenen Leib auch erfahren...schlimme welt
    • Franzi1102 wrote:

      was heißt eigentlich beschneidung nach moslemischer Methode? Einfach weil aus religiösen Gründen oder wird da auch vom "Stil" anders gemacht?
      Das frage ich mich auch gerade.

      Mediziner haben gefälligst evidenzbasiert und wissenschaftlich zu arbeiten. Kulturelle Traditionen und religiöse Wertvorstellungen haben im Praxisalltag nichts verloren.

      Bekanntermaßen verwechseln aber gerade Ärzte aus bzgl. BGM vorbelasteten Kulturen gerne mal Religion mit Wissenschaft. Siehe AAP und dazu Eric Cloppers Vorführung Sex and circumcision - An American Lovestory.

      Einige deutsche Ärzte schauen ja gerne zu ihren amerikanischen Kollegen auf. Mit den bekannten Folgen. Man vergleiche nur unsere Beschneidungsrate mit der in skandinavischen Ländern.
      "The only thing necessary for the triumph of evil is for good men to do nothing"
    • Franzi1102 wrote:

      was heißt eigentlich beschneidung nach moslemischer Methode? Einfach weil aus religiösen Gründen oder wird da auch vom "Stil" anders gemacht?
      Mehr Schmerzen = Mehr Opferkult.
      Wahrscheinlich eine geringere Narkose/Betäubung um die Symbolik der Opferung zu verstärken.
      Dazu wird das ganze noch "gefeiert".
      Gleiches gilt bei der Schächtung von Tieren, wo sich zufälligerweise unsere Politiker (selbst Grüne) auch nicht viel für Interessieren, ist ja schließlich eine jüdisch-muslimische Norm und deshalb nicht kritisierbar.
    • Berichte der Bild-Zeitung kann man nur unter Vorbehalt kommentieren. Ich weiß aus eigener Erfahrung, dass diese Leute lügen "wie gedruckt".

      Strafbefehl über 12 000 Euro auf Bewährung.
      Wenn ich richtig orientiert bin, bedeutet das, dass diese Strafe nur bei einer Wiederholungstat zu zahlen ist. Also eigentlich - keine Strafe.


      An sein Opfer muss Dr. Al-M. 3000 Euro zahlen
      Lachhaft! Und das auch erst 11 Jahre nach der Verstümmelung!


      ...plus 2000 an den Kinderschutzbund
      Wie pervers ist das denn? Ausgerechnet an diesen Kinderbescheiss- und Traditionsschutzbund!


      Der deutsche Kinderbescheissbund wrote:

      Seit 30 Jahren gibt es die Kinderrechtskonvention der Vereinten Nationen. Damit haben alle unterzeichnenden Staaten anerkannt: Kinder haben Rechte. Zum Beispiel auf körperliche Unversehrtheit und gewaltfreie Erziehung. In Deutschland ist das seit 19 Jahren im Bürgerlichen Gesetzbuch verankert.
      Deutscher Kinderschutzbund
      Ein Recht auf ein Leben mit vollständigen Genitalien muss in Deutschland möglich sein
    • Selbstbestimmung wrote:

      Berichte der Bild-Zeitung kann man nur unter Vorbehalt kommentieren. Ich weiß aus eigener Erfahrung, dass diese Leute lügen "wie gedruckt".

      Strafbefehl über 12 000 Euro auf Bewährung.
      Wenn ich richtig orientiert bin, bedeutet das, dass diese Strafe nur bei einer Wiederholungstat zu zahlen ist. Also eigentlich - keine Strafe.
      Geldstrafen auf Bewährung gibt es eigentlich gar nicht. Also scheint bei der Berichterstattung irgendwas nicht zu stimmen.
    • ChrismM3 wrote:

      Geldstrafen auf Bewährung gibt es eigentlich gar nicht.

      Es gibt die "Verwarnung mit Strafvorbehalt". Die Strafe wird nur dann fällig, wenn der Täter innerhalb einer gesetzten Frist gegen verbundene Auflagen verstößt, z.B. erneut straffällig wird.
      Geschieht das innerhalb der gesetzten Frist nicht, löst sich das ganze gewissermaßen in Luft auf, und der Täter gilt nicht als vorbestraft.

      Der Täter wird sicher dazugelernt haben und ggf. seinen nächsten Sohn mit einer beschneidungstraditionsbewussten Muslima zeugen - damit es keine Scherereien wegen Genitalverstümmelung gibt.

      Also - keine Strafe.

      de.wikipedia.org/wiki/Verwarnung_mit_Strafvorbehalt
      Ein Recht auf ein Leben mit vollständigen Genitalien muss in Deutschland möglich sein