Schmerzen und Schwellung

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Schmerzen und Schwellung

      Hallo, ich hatte die Beschneidung vor 3 Wochen und 2 Tagen.
      Ich hatte von Anfang an starke Schmerzen, vorallem beim sitzen. Ich habe die erste Woche sogar im liegen gegessen.
      3 mal war ich im Krankenhaus und jedes Mal wurde mit gesagt dass das völlig normal ist.
      Beim dritten Mal ging es darum ob ich wieder Arbeiten gehen kann obwohl ich Schmerzen habe. Die Ärztin sagte dann ganz liebevoll ich solle Arbeiten gehen und mir andere Gedanken machen. Für Sie schaut das nicht schmerzvoll aus.
      Leider schmerzt es immer noch....zwar nicht mehr so schlimm aber dennoch unangenehm. Die Seiten und das Frenulum haben noch so geschwollene Wülste.... an der verbleibenden Vorhaut unter den Wülsten schaut es auch aus als ob sich da Narbengewebe bildet.geht das wieder weg?( die Wülste)
      Images
      • Screenshot_20210618-062143_Gallery.jpg

        463.23 kB, 1,080×1,920, viewed 89 times
      • Screenshot_20210618-062154_Gallery.jpg

        467.29 kB, 1,080×1,920, viewed 100 times
      • 20210618_054523.jpg

        1.53 MB, 2,268×4,032, viewed 87 times
    • Wer soll dir das bitte mit Sicherheit beantworten können? ?(

      Die männliche Vorhaut ist kein Hautlappen, sondern ein hoch spezialisiertes und sensibles Organ.

      Wer seinen natürlichen und vollkommen gesunden Körper als unhygienisch und unästhetisch empfindet, hat die Ursache für seine Probleme nicht bei seinem Schwanz zu suchen, sondern in einer grundsätzlich falschen Einstellung gegenüber seinem Körper und seiner Sexualität.
    • Hansi wrote:

      Das sieht sehr gut aus, ist normal das es am Anfang so aussieht.
      Auf den Fotos sieht man, das keinerlei innere Vorhaut oder irgendwas vom Frenulum drangelassen wurde. Was daran "sehr gut" sein soll, muss ich nicht verstehen.


      onkelandy wrote:

      geht das wieder weg?( die Wülste)
      Die Schwellung wird sich vermutlich zurück bilden. Was die Schmerzen angeht, so solltest du das von einem Arzt abklären lassen. So eine Frage kann und wird dir hier niemand beantworten. Schmerzen sind immer ernst zu nehmen, da sie ein Warnsignal des Körpers sind. Ich kann dir nur raten, wenigstens deine Eichel gut zu schützen, nachdem alles wieder abgeheilt ist. Ansonsten wird sich wohl ein sehr großer Sensibilitätsverlust einstellen, vor allem da man dir nicht mehr viel von der Vorhaut übrig gelassen hat.
      "The only thing necessary for the triumph of evil is for good men to do nothing"
    • @fsx100

      Wenn du keine Ahnung von der Sache hast dann rede nicht. Das sieht im Moment so aus weil er noch die Nähte drinnen hat. Er hat noch circa 1,5 bis 2 cm innere Vorhaut. Das wird man erst später richtig sehen können. Die Wülste werden noch alle weggehen und das wird gut aussehen. Nach so einer kurzen Zeit kann man von optischen nix erwarten.
    • An alle...Selbiges wie im anderen Thread...glaubt ihr das einem Fragesteller geholfen werden kann, wenn hier Sachen diskutiert werden, die er gar nicht nachgefragt hat?
      Menschen wurden erschaffen, um geliebt zu werden. Dinge wurden erschaffen, um benutzt zu werden. Der Grund, warum sich die Welt im Chaos befindet ist, weil Dinge geliebt und Menschen benutzt werden. -Dalai Lama
    • @onkelandy...sorry für das Geplänkel...

      Zu deiner Frage...es geht dir nur um das Narbengewebe? Was sich da bildet...oder wieder zurückbildet, wie das Endergebnis aussieht...kann dir niemand sagen, da kannst du in ca.einem halben Jahr draufschauen, dann hast du es...
      Was du als Narbengewebe siehst, können auch Lymphödeme sein...die können wieder ganz weggehen...aber auch nicht...abwarten

      Die Schmerzen...kannst du die beschreiben? Stechen...brennen...ziehen...? Auch die können komplett verschwinden...manchmal auch nicht...
      Irgendwelche Auffälligkeiten während der Op?

      Nur für meine persönliche "Statistik "...warum die Beschneidung, wie alt bist du? (Nur antworten wenn gern, kein muss)
      Menschen wurden erschaffen, um geliebt zu werden. Dinge wurden erschaffen, um benutzt zu werden. Der Grund, warum sich die Welt im Chaos befindet ist, weil Dinge geliebt und Menschen benutzt werden. -Dalai Lama
    • fsx100 wrote:

      Hansi wrote:

      Das sieht sehr gut aus, ist normal das es am Anfang so aussieht.
      Auf den Fotos sieht man, das keinerlei innere Vorhaut oder irgendwas vom Frenulum drangelassen wurde. Was daran "sehr gut" sein soll, muss ich nicht verstehen.

      onkelandy wrote:

      geht das wieder weg?( die Wülste)
      Die Schwellung wird sich vermutlich zurück bilden. Was die Schmerzen angeht, so solltest du das von einem Arzt abklären lassen. So eine Frage kann und wird dir hier niemand beantworten. Schmerzen sind immer ernst zu nehmen, da sie ein Warnsignal des Körpers sind. Ich kann dir nur raten, wenigstens deine Eichel gut zu schützen, nachdem alles wieder abgeheilt ist. Ansonsten wird sich wohl ein sehr großer Sensibilitätsverlust einstellen, vor allem da man dir nicht mehr viel von der Vorhaut übrig gelassen hat.
      Danke für eure Antworten.
      Ich würde beschnitten wegen Phimose und eine Fremulum Plastik wegen dem zu kurzen Bändchen.
      Ich vermute dass ich die selbstauflösenden Fäden nicht vertrage. Hatte ich bei einer anderen Op auch Probleme damit.
      Bei der Op gab es eigentlich keine Probleme ausser dass ich das Nähen des Fremulums sehr schmerzhaft wahrgenommen habe.
      Die ersten 7 Tage nach der Op konnte ich nicht sitzen. Ich habe sogar im liegen gegessen. Ich war 2 mal im Krankenhaus und die haben mich wieder nach Hause geschickt mit dem Kommentar dass das normal sei. Bei übergewichtigen komme das häufiger vor das es länger bei der Wundheilung dauert.
      Ich werde auf jeden Fall nie wieder zu diesen Urologen gehen.
      Zum Schmerz: der Schmerz ist eher stechen und spontan bei Berührung der Seiten oder beim Frenulum, dort waren nebenbei auch am 3. Tag 2 Fäden gerissen bei einer nächtlichen Errektion.
      Auch dort sagte die Ärztin dass das alles von alleine heilt und man dort nichts machen müsste obwohl es schon sehr schmerzhaft war und auch aus meiner Sicht nicht so toll aussah dass die Ränder ein Stück offen waren.
      Danke nochmal
    • Beschneidung wegen Phimose...weniger invasive Methoden wurden dir nicht genannt bzw. Eine weniger radikaleBeschneidung? Dehnen hast du nie versucht?

      Frenulum Plastik ist für mich was anderes...was ich da bei dir sehe ist eine Totalentfernung...was nur selten sinnvoll/notwendig bzw angebracht...

      Die Schmerzen...ich hoffe die gehen vorbei...leider können die manchmal chronisch werden...falls die dir bleiben, melde dich wieder, da können wir dann schauen ;)
      Menschen wurden erschaffen, um geliebt zu werden. Dinge wurden erschaffen, um benutzt zu werden. Der Grund, warum sich die Welt im Chaos befindet ist, weil Dinge geliebt und Menschen benutzt werden. -Dalai Lama
    • leider wurde mir nur die Radikale Methode empfohlen. Laut der Ärztin wäre alles andere nicht Sinnvoll weil Licher wieder zurückkommen könnte. Ich wurde so gut wie gar nicht beraten. Nach ca 3 Minuten fragte Sie mich ob ich mir schon einen Termin rausgesucht habe.....Über das Frenulum wurde gar nicht geredet. Bei der Nachuntersuchung fragte ich ob das entfernt wurde und Sie antwortete mit nein, es sei nur verlängert worden
    • Bei dir wurde ( per Biopsie? ) Lichen Sclerosus festgestellt? Das ist ( leider) eine Diagnose, die für das Vorgehen spricht...aber nur wenn das per Biopsie diagnostiziert wurde...

      Frenulum...wo soll das noch sein, bzw wo soll das verlängert worden sein ?( ...für mich ist das weg...

      Die Schmerzen...wird es besser?
      Menschen wurden erschaffen, um geliebt zu werden. Dinge wurden erschaffen, um benutzt zu werden. Der Grund, warum sich die Welt im Chaos befindet ist, weil Dinge geliebt und Menschen benutzt werden. -Dalai Lama
    • Hallo nochmal....nein hatte ich nie vorher. Das kam schleichend.
      Ich hatte seit ca 1 Jahr öfters brennende Vorhaut und war der Meinung es sei Herpes weil es bei mir im Blut mal festgestellt worden ist...auch am Bändchen selber war immer eine gerötete Stelle. Das jucken und brennen war mal da und wieder mal weg. Auf einmal Stellte ich fest dass sich die Vorhaut bei der Errektion nicht mehr richtig aufrollt und es wurde immer enger. Rund um die Spitze der Vorhaut konnte man auch weissliches Narbengewebe sehen.
      Daraufhin bin ich zum Uro.
      Biopsie hat ban vorher nicht gemacht, allerdings hat sich das wohl danach bestätigt, weil sie das ja wohl einschicken.
      Dass das Frenulum ganz entfernt wird wurde mit keiner Silbe erwähnt.( naja jetzt ist es eh schon zu spät)
      Schmerzen sind zu ertragen....je nach Belastung natürlich.
      Das schlimmste ist tatsächlich die Region ums Frenulum( oder ehemalig) und die Seiten weil dort die Fäden noch nicht weg sind. Von oben runter betrachtet ist alles gut...keine Fäden mehr und auch nicht schmerzhaft. Danke für die Hilfe
    • Was du beschreibst kann Lichen Sclerosus sein...aber das kann nur durch eine Gewebeprobe diagnostiziert werden!!!

      Diabetes hast du keinen, Blutzucker passt? Denn was du beschreibst, die Symptome die du hattest, wie sich das entwickelte...ein unerkannter Diabetes kann das auch machen...
      Menschen wurden erschaffen, um geliebt zu werden. Dinge wurden erschaffen, um benutzt zu werden. Der Grund, warum sich die Welt im Chaos befindet ist, weil Dinge geliebt und Menschen benutzt werden. -Dalai Lama