Phimose und/oder Frenulum Breve?

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Phimose und/oder Frenulum Breve?

      Hallo zusammen,


      schon in meiner frühen Kindheit wurde bei mir eine Phimose
      diagnostiziert und ich wurde dazu angeregt meine Vorhaut in der
      Badewanne zu dehnen. Leider habe ich das nicht so regelmäßig getan wie
      ich hätte müssen. Meine Vorhaut ging damals nicht einmal im Schlaffen
      Zustand hinter die Eichel, doch im Alter von 15 Jahren dann weitete Sie
      sich so weit, dass ich nur noch erigiert Probleme hatte Sie hinter zu
      schieben.


      Ich bekomme die Vorhaut auf keinen Fall ohne Schmerzen hinter die
      Eichel, wenn er steif ist. Schon öfter hatte ich nach dem Masturbieren
      das Problem, dass die Vorhaut dann kleine Risse bildet oder sehr stark
      austrocknet durch die starke Belastung.


      Ich habe im Internet recherchiert und wurde mir erstmals wirklich
      bewusst, dass die Vorhaut normalerweise problemlos hinter die Eichel
      kommen sollte. Daraufhin bin ich zu einem Urologen in meiner Nöhe
      gegangen, welcher ein zu kurzes Vorhaut-Bändchen innerhalb von 10
      Sekunden Betrachtung diagnostizierte und sagte "einem jungen Mann wie
      mir sei mit einer Beschneidung am besten geholfen, um künftige Probleme
      zu vermeiden".


      Ich bin sogar noch zu einem zweiten Urologen, welcher deutlich
      freundlicher war und mir ebenfalls zu einer Beschneidung geraten hat,
      allerdings haben wir in beiden Fällen über keine Alternativen
      gesprochen. Ich muss dazu sagen, dass ich nicht unbedingt ein Problem
      mit einer Beschneidung hätte, doch möchte ich nur diesen Weg gehen, wenn
      es keine andere Möglichkeit gibt.


      Beide Ärzte haben ihr Urteil bei der Begutachtung im schlaffen Zustand gemacht, reicht das zur Diagnose?
      Ich bin mir Bewusst, dass ich entweder Phimose oder Frenulum Breve oder
      eventuell auch beides habe, allerdings würde ja die Durchtrennung des
      Frenulums im Falle eines Frenulum Breves reichen oder? Und selbst wenn
      ich beides habe, könnte man nicht auch nur das Frenulum durchtrennen und
      anschließend dehnen?


      (Ich bin noch Jungfrau und 18 Jahre alt)



      Vielen Dank im Voraus!

    • Ich habe auch den Eindruck, dass das eine Phimose ist. Bei mir sah das ganz ähnlich aus (teilweise noch heftiger, ich war aber auch noch etwas jünger als du). Durch eine Dehntherapie hat sich das vollständig beheben lassen. Wenn du nicht gerade Wert auf eine Operation legst, würde ich es an deiner Stelle auf jeden Fall mit Dehnen versuchen. Operieren lassen kannst du dich immer noch, falls das Dehnen nichts hilft.
    • Hallo LeonTanner,

      klar ist, dass du eine Phimose hast. Meinem Eindruck nach lässt sich das bei dir aber mit Sicherheit sehr gut dehnen. Du musst eben langsam und behutsam vorgehen. Es gibt ja viele Anleitungen hier im Forum. Ich persönlich kann dir Fleshtunnel empfehlen. Damit kann man sehr lange Zeit dehnen (und nebenbei etwas anderes machen) und verhindert, dass man ausversehen zu stark dehnt.

      Ob dein Frenulum zu kurz ist, kann man auf den Bildern nicht sehen. Vielleicht kannst du nochmal ein Bild hochladen, wo die Vorhaut zurückgezogen und das Frenulum sichtbar ist.

      Liebe Grüße
      TheScientist