Schmerzen an der Eichel Zustand nach Phimose-OP (komplette Entfernung Vorhaut)

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Schmerzen an der Eichel Zustand nach Phimose-OP (komplette Entfernung Vorhaut)

      Hallo zusammen,


      ich hatte vor 2 Wochen eine Phimose-OP (komplette Entfernung der Vorhaut).


      Nun ist die freiliegende Eichel total schmerzempfindlich. Zu Hause bin ich größtenteils "unten ohne" und sitze bzw. liege ich fast nur.

      Laufen kann ich auch nicht normal. Es ist eine absolute Qual.

      Auch liegt manchmal noch ein bisschen Haut über dem Eichelkranz, was auch relativ unangenehm ist. Aber das ist eher das geringere Problem.

      Mein Hauptproblem ist eher der vordere Bereich der Eichel, welcher wirklich sehr schmerzempfindlich ist.


      Mein Arzt sagte, das dauert ca. 6 Wochen, bis alles soweit wieder normal ist.

      Auf meine Frage, ob ich evtl. Kompressen um den Penis u. die Eichel zum Schutz vor Schmerzen legen sollte, sagte er, dass er das nicht machen würde (z.B. wegen der Wundheilung).

      Auch sollte man keine Bepanthen Wund- u. Heilsalbe während der Heilungsphase verwenden.


      Ich frage mich, wie das bitte ein normaler Mann aushalten soll...


      Habt ihr evtl. diesbezüglich Erfahrung bzw. könnt mir ggf. Tipps geben?


      Danke für eure Rückmeldungen!


      Beste Grüße

      CaSch
    • Wenn hier keiner antwortet, fang ich mal an.

      Warte als erstes, bis die Wunde abgeheilt ist. Ob man nach 2 Wochen schon Salbe nehmen kann, wissen andere besser (war bei mir nicht nötig).

      Danach gibt es mehrere Wege, die Eichel zu schützen (Manhood, Klarsichfolie fallen mir spontan ein). Ich bin da aber kein Experte, da Deine Situation bei mir nicht auftrat.
    • New

      Hallo Schnippi

      Schnippi wrote:

      Wenn hier keiner antwortet, fang ich mal an.

      Warte als erstes, bis die Wunde abgeheilt ist. Ob man nach 2 Wochen schon Salbe nehmen kann, wissen andere besser (war bei mir nicht nötig).

      Danach gibt es mehrere Wege, die Eichel zu schützen (Manhood, Klarsichfolie fallen mir spontan ein). Ich bin da aber kein Experte, da Deine Situation bei mir nicht auftrat.
      Hallo Schnippi,

      ist Manhood in erster Linie nicht dafür gedacht, um die Eichel wieder zu sensibilisieren (anstatt zu schützen)?

      BG
      CaSch
    • New

      Beides geht einher. Indem die Haut der Eichel dauerhaft geschützt ist, wird sie wieder dünner und empfindsamer. Das eine geht nicht ohne das andere.
      Wenn aus Recht Unrecht wird, wird Widerstand zur Pflicht! (Bertold Brecht)
      Bräuche und Traditionen können den Menschen an jegliche Abscheulichkeiten gewöhnen (G.B. Shaw)
      Nicht unseren Vorvätern wollen wir trachten uns würdig zu zeigen - nein: unserer Enkelkinder! (Bertha von Suttner)
      tredition.de/autoren/clemens-b…-schnitt-paperback-44889/

      Post by CaSch ().

      This post was deleted by Weguer ().
    • New

      --- korrigierter Beitrag ---


      Hallo,

      die OP ist mittlerweile 18 Tage her.

      Wie gesagt - mein Hauptproblem ist das, dass speziell der vordere Bereich der Eichel und der Eichelkranz in Nähe der "Furche" sehr schmerzempfindlich ist.

      Primär geht es mir darum, dass ich wieder am normalen Alltag teilnehmen kann, ohne Schmerzen beim z.B. Gehen oder Schlafen (seitlich oder auf dem Bauch) zu haben.

      Ich bin daher größtenteils "unten ohne".

      Daher eine allgemeine Frage:
      Macht "unten ohne" Sinn bzw. "heilt" die empfindliche Eichel so überhaupt bzw. wird die Eichel dann mit der Zeit schmerzunempfindlich? Oder oder sollte man Unterhosen tragen, sodass sich die Eichel an diese Textilien gewöhnt? Wobei ich die Schmerzen mit Unterhosen ehrlich gesagt nicht auf mich nehmen möchte...

      Zu Manhood (manhoodcanada.com):
      Ist der Manhood auch gegen unmittelbare postoperative "Schmerzen" geeignet, quasi als Schutz?
      Überwiegend lese ich hierüber, dass Manhood für die Sensibilisierung der Eichel genutzt wird, weil diese im Laufe der Zeit unempfindlicher geworden ist bzw. man kaum bi gar nichts mehr fühlt.

      Vielen Dank für Ihre Rückmeldungen.

      BG
      CaSch