Verstümmelungsreklame aus Afrika

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Verstümmelungsreklame aus Afrika

      Leute, schaut euch das mal an:



      Ja, "man up" kann man den Männern dort nur raten. Man up and say "fuck you" to your health department.

      Die Verstümmelung ist sogar "for free". Wie großzügig.
      Ich wüsste gerne mal, was einem per WhatsApp unter der angegebenen Nummer so alles geschrieben wird. Ich kann denen ja mal schreiben :thumbsup:
      "The only thing necessary for the triumph of evil is for good men to do nothing"
    • Es ist einfach widerlich

      Deutscher Bundestag 2013: "Mädchen sind toll, so wie sie sind. Und niemand hat das Recht ihnen weh zu tun und an ihrer Vulva etwas abzuschneiden"
      Deutscher Bundestag 2012: "Jungen sind nicht unbedingt toll, so wie sie sind. Und alle Eltern haben das Recht ihnen weh zu tun und an ihrem Penis etwas abzuschneiden"
    • Das tröstliche ist: immer weniger afrikanische Männer fallen auf diese sexistische, untergürtellinige Reklame herein,

      Deswegen war man ja dann auf die Jungen, bzw. Babys gekommen, da war man leider wesentlich erfolgreicher.
      Dank "incentives" und Koberer-Vorhautfangprämien.

      Bloß gab es da so viele "Zwischenfälle" so dass sogar PEPFAR jetzt nur noch ab 15 unter die Vorhaut-Guillotine lockt.

      Spätkolonialistischer Kulturimperialismus, wie er im Buche steht.
      Deutscher Bundestag 2013: "Mädchen sind toll, so wie sie sind. Und niemand hat das Recht ihnen weh zu tun und an ihrer Vulva etwas abzuschneiden"
      Deutscher Bundestag 2012: "Jungen sind nicht unbedingt toll, so wie sie sind. Und alle Eltern haben das Recht ihnen weh zu tun und an ihrem Penis etwas abzuschneiden"
    • Es ist schon verrückt, dass man dort nun etwas einführen/pushen will, was man im eigenen Land gerade am entsorgen ist. Die US-amerikanische Vergangenheit soll in Afrika jetzt zur Zukunft werden. Das ist wirklich absolut irre. Den Afrikanern kann man es ja noch zumuten. Gottseidank ist die Masche auch in Afrika immer mehr am Auffliegen. Junge, bereits sexuell aktive Männer trennen sich nunmal nicht gerne von ihrer Vorhaut, weil sie ihnen wertvoll ist.
      "The only thing necessary for the triumph of evil is for good men to do nothing"