Mutter von Alex Hardy über den Suizid ihres Sohnes

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Mutter von Alex Hardy über den Suizid ihres Sohnes

      Alex Hardy war ein junger Brite, der sich nach einer radikalen Beschneidung im Alter von 23 das Leben genommen hat. Er hat die letzten Jahre seines Lebens in Kanada gelebt, wo ihm ein unaufgeklärter Urologe zur radikalen Beschneidung geraten hat, ohne über die Risiken aufzuklären. Er litt seit dem Eingriff an permanenten Schmerzen und beschreibt in seinem Abschiedsbrief, dass er mindestens 75% seines sexuellen Empfindungsvermögens eingebüßt hat. Die Mutter liest den Brief in folgendem Video vor:



      Es ist wirklich bemerkenswert, wie gut seine geschilderten Erlebnisse mit den wissenschaftlichen Erkenntnissen über die Rolle der Vorhaut bei sexuellen Reflexen übereinstimmt. Er führt weiter an, dass er vor der Beschneidung ein "sexuelles Organ" hatte und danach nur noch einen gefühllosen Stock.
      Circumcision is a cure in search of a disease.
    • Ich habe wirklich feuchte Augen bekommen, als ich mir das angesehen habe. Diese Mutter war verständlicherweise so stolz auf ihren Sohn - das muss ein furchtbarer Schmerz sein. Sie tut mir sehr leid. ;(

      Das sollte jedem, der Probleme mit seiner Vorhaut hat oder der glaubt, ohne Vorhaut wäre irgend was besser oder ästhetischer eine Warnung sein.
      "A very routine way to go", "nothing to worry about" - das wird von Ärzten dann so oft gesagt. Aber es kann in einer Katastrophe enden. Es gibt keine Rückfahrkarten.
      Man wünschte sich, Urologen und Chirurgen würden sich das anschauen.

      "Nature knows best" - wie wahr
      Jeder hat das Recht auf Leben und körperliche (also auch genitale) Unversehrtheit

      Jeder hat das Recht auf Vorhaut
    • Suizid...schade das dieser junge Mann keine Hilfe, keinen anderen Weg fand, damit umzugehen...und zu leben...

      Suizid...nie ein Versagen der Betroffenen...sondern ein Versagen der Gesellschaft, ihnen die Hilfe zu geben, (egal welches Problem...) die sie benötigen, um ihr Leben zu leben...?
      Menschen wurden erschaffen, um geliebt zu werden. Dinge wurden erschaffen, um benutzt zu werden. Der Grund, warum sich die Welt im Chaos befindet ist, weil Dinge geliebt und Menschen benutzt werden. -Dalai Lama
    • Wenn aus Recht Unrecht wird, wird Widerstand zur Pflicht! (Bertold Brecht)
      Bräuche und Traditionen können den Menschen an jegliche Abscheulichkeiten gewöhnen (G.B. Shaw)
      Nicht unseren Vorvätern wollen wir trachten uns würdig zu zeigen - nein: unserer Enkelkinder! (Bertha von Suttner)
      tredition.de/autoren/clemens-b…-schnitt-paperback-44889/